Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
Like Tree4gefällt dies

Thema: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

  1. #1
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Hi,

    kann man eine Vermisstenanzeige stellen, wenn jemand geplant ausgezogen ist, aber keine Adresse hinterlassen hat?

    Hier, erwachsene Frau mit vier Kindern ist aus ihrer Wohnung zur Zeit unbekannt verzogen. Der Freund lebte mit in der Wohnung, war aber nicht Mitmieter. Kann der Freund eine Vermisstenanzeige aufgeben?

    Oder anders, wenn das nicht geht, wie könnte man an die aktuelle Adresse der Frau kommen, sofern sie sich nicht gleich ummeldet?

    Der Sachverhalt: Ein Bekannter lernte vor gut zwei Jahren eine Frau mit drei Kindern kennen, sie zogen zusammen und bekamen ein gemeinsames Kind, das jetzt fast ein Jahr alt ist.

    Nun ist die Frau ausgezogen, hat keine Nachricht hinterlassen, sie hat den Auszug auch nicht angekündigt.

    Kann man sie finden? Also ohne das Internet oder das Handy zu hacken?

    Wahrscheinlich eine blöde Frage im ERE, da werde ich wohl gleich geschreddert.

    Na, ich versuche es dennoch.

  2. #2
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.601

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Keine gemeinsamen Bekannten an die man sich wenden kanne? Eltern oder sonstige Verwandte?

    Da sie ein gemeinsames Kind haben, würde ich spontan den Weg ans JA gehen. Schließlich ist er doch auch unterhaltspflichtig und Sorgeberechtigt.
    LG

    Tausendschoen



  3. #3
    Avatar von Goldbek
    Goldbek ist offline Quiddje
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    9.299

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    kann man eine Vermisstenanzeige stellen, wenn jemand geplant ausgezogen ist, aber keine Adresse hinterlassen hat?
    Als Vater hat er Rechte und Pflichten, daher sollte sein Weg zum Jugendamt führen. Die Polizei kann da eh nix unternehmen, die haben nun wahrlich anderes zu tun, als sich um das Gezicke getrennter Paare zu kümmern.

    Und in einem Monat oder so würde ich nochmal beim Einwohnermeldeamt nachfragen, die wird sich schon ummelden.

    I`d sell my soul ...



  4. #4
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    9.505

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,

    kann man eine Vermisstenanzeige stellen, wenn jemand geplant ausgezogen ist, aber keine Adresse hinterlassen hat?

    [...]
    Wahrscheinlich eine blöde Frage im ERE, da werde ich wohl gleich geschreddert.

    Na, ich versuche es dennoch.
    Vermisstenanzeige kann er nicht stellen, das ist dann doch etwas anderes.

    Er kann eventuell eine Adressenauskunft beim Meldeamt erfragen, aber wenn sie sich nicht umgemeldet hat, oder der Weitergabe der Daten widersprochen hat, wird es nur wenig Erfolg haben.

    Ist die Vaterschaft aktenkundig? Dann hilft ihm das Jugendamt, ggfs. mit Hilfe der Polizei, denn dann hat er ein berechtigtes und dringendes Interesse. Wenn nicht, dann sind es offiziell 'fremde' Leute und die dürfen verschwinden.

  5. #5
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.282

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,

    kann man eine Vermisstenanzeige stellen, wenn jemand geplant ausgezogen ist, aber keine Adresse hinterlassen hat?

    Hier, erwachsene Frau mit vier Kindern ist aus ihrer Wohnung zur Zeit unbekannt verzogen. Der Freund lebte mit in der Wohnung, war aber nicht Mitmieter. Kann der Freund eine Vermisstenanzeige aufgeben?

    Oder anders, wenn das nicht geht, wie könnte man an die aktuelle Adresse der Frau kommen, sofern sie sich nicht gleich ummeldet?

    Der Sachverhalt: Ein Bekannter lernte vor gut zwei Jahren eine Frau mit drei Kindern kennen, sie zogen zusammen und bekamen ein gemeinsames Kind, das jetzt fast ein Jahr alt ist.

    Nun ist die Frau ausgezogen, hat keine Nachricht hinterlassen, sie hat den Auszug auch nicht angekündigt.

    Kann man sie finden? Also ohne das Internet oder das Handy zu hacken?

    Wahrscheinlich eine blöde Frage im ERE, da werde ich wohl gleich geschreddert.

    Na, ich versuche es dennoch.
    Vermisstenanzeige kannste vergessen, die Frau ist ja freiwillig weggegangen (davon gehen wir ja jetzt mal aus).

    Ganz schlicht eine Frage ans Einwohnermeldeamt. Die muss sich ja abmelden. O.k. kann einige Zeit gehen bis sie es wirklich tut aber sie wird sich zumindest am neuen Wohnort anmelden müssen und das Amt vom neuen Wohnort braucht entweder die Ammeldebescheinigung vom alten Wohnort oder schickt dem Amt des alten Wohnortes eine Meldung.

    Und ohne Anmelden kann man zwar irgendwo leben, z.B. zur Untermiete. Aber spätestens wenn die Kinder in Kindergarten oder Schule gehen werden sie amtlich erfasst.

    Also ganz verschwinden geht in Deutschland mit Kindern nicht.

    Ich würde dem Mann raten, in ein, zwei Wochen eine schriftliche Anfrage beim Einwohnermeldeamt zu stellen.
    Das kostet eine Gebühr. (ich habe vor einigen Wochen für eine Auskunft über das Netz 10 Euro gezahlt, hätte ich diese Auskunft per Briefpost eingefordert hätte es 15 Euro gekostet).

    Zur Anfrage benötigt das Amt Name, alte Adresse und Geburtsdatum der Frau bzw. des Kindes/der Kinder.

    Geht ganz einfach.

    Paralell dazu kann er sich an das Jugendamt wenden um ein Umgangsrecht mit dem Kind zu bekommen.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Also ganz verschwinden geht in Deutschland mit Kindern nicht.
    und wenn sie ohne die Kinder gegangen ist?

    ans Jugendamt wenden, wegen der 3 unversorgten Kinder, oder?

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    87.610

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Vermisstenanzeige kannste vergessen, die Frau ist ja freiwillig weggegangen (davon gehen wir ja jetzt mal aus).

    Ganz schlicht eine Frage ans Einwohnermeldeamt. Die muss sich ja abmelden. O.k. kann einige Zeit gehen bis sie es wirklich tut aber sie wird sich zumindest am neuen Wohnort anmelden müssen und das Amt vom neuen Wohnort braucht entweder die Ammeldebescheinigung vom alten Wohnort oder schickt dem Amt des alten Wohnortes eine Meldung.

    Und ohne Anmelden kann man zwar irgendwo leben, z.B. zur Untermiete. Aber spätestens wenn die Kinder in Kindergarten oder Schule gehen werden sie amtlich erfasst.

    Also ganz verschwinden geht in Deutschland mit Kindern nicht.

    Ich würde dem Mann raten, in ein, zwei Wochen eine schriftliche Anfrage beim Einwohnermeldeamt zu stellen.
    Das kostet eine Gebühr. (ich habe vor einigen Wochen für eine Auskunft über das Netz 10 Euro gezahlt, hätte ich diese Auskunft per Briefpost eingefordert hätte es 15 Euro gekostet).

    Zur Anfrage benötigt das Amt Name, alte Adresse und Geburtsdatum der Frau bzw. des Kindes/der Kinder.

    Geht ganz einfach.

    Paralell dazu kann er sich an das Jugendamt wenden um ein Umgangsrecht mit dem Kind zu bekommen.


    Abmelden muss man sich nirgendwo mehr, das passiert automatisch mit der Anmeldung am neuen Wohnort.

    Ansonsten hast du recht, spätestens wenn sie die Kinder irgendwo anmelden will, muss sie gemeldet sein. Oder wenn sie Hilfen braucht (Wohngeld, Alg2, UVG)

  8. #8
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.282

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von herregud Beitrag anzeigen
    und wenn sie ohne die Kinder gegangen ist?

    ans Jugendamt wenden, wegen der 3 unversorgten Kinder, oder?
    ist sie ja nicht. Die Frau ist mit den Kindern weg. Und wenn ich das richtig gelesen habe, hat die Frau sogar vier Kinder.

    Davon das jüngsten von diesem Mann der sie jetzt sucht.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    ist sie ja nicht. Die Frau ist mit den Kindern weg. Und wenn ich das richtig gelesen habe, hat die Frau sogar vier Kinder.

    Davon das jüngsten von diesem Mann der sie jetzt sucht.
    So wie es da steht, könnte es beides heißen, finde ich. Aber wurscht, daum geht's im Prinzip eh nicht (außer, dass es unterschiedliche Herangehensweisen für den Mann möglich macht).

  10. #10
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.212

    Standard Re: Ausgezogen und Vermisstenanzeige?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,

    kann man eine Vermisstenanzeige stellen, wenn jemand geplant ausgezogen ist, aber keine Adresse hinterlassen hat?

    Hier, erwachsene Frau mit vier Kindern ist aus ihrer Wohnung zur Zeit unbekannt verzogen. Der Freund lebte mit in der Wohnung, war aber nicht Mitmieter. Kann der Freund eine Vermisstenanzeige aufgeben?

    Oder anders, wenn das nicht geht, wie könnte man an die aktuelle Adresse der Frau kommen, sofern sie sich nicht gleich ummeldet?

    Der Sachverhalt: Ein Bekannter lernte vor gut zwei Jahren eine Frau mit drei Kindern kennen, sie zogen zusammen und bekamen ein gemeinsames Kind, das jetzt fast ein Jahr alt ist.

    Nun ist die Frau ausgezogen, hat keine Nachricht hinterlassen, sie hat den Auszug auch nicht angekündigt.

    Kann man sie finden? Also ohne das Internet oder das Handy zu hacken?

    Wahrscheinlich eine blöde Frage im ERE, da werde ich wohl gleich geschreddert.

    Na, ich versuche es dennoch.


    Vermißtenanzeige? Er ist nicht ihr Vormund. Sie kann mit ihren Kindern hinziehen wo sie will. Sie hat(te) sicher ihre Gründe warum sie in einer "Nacht und Nebel Aktion" mit ihren 4 Kindern ausgezogen ist. Ihre neue Adresse muß sie auch nicht jedem hinterlassen. Auch nicht ihrem Freund und auch nicht wenn er der Vater des jüngsten Kindes ist.
    Andrea

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •