Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 124
Like Tree11gefällt dies

Thema: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

  1. #1
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Frage Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.

  2. #2
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.

    Laß sie doch ein paar Schritte gehen, sie wird garantiert stolpern ....
    nightwish, Malve1 und Simsalabim83 gefällt dies.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.
    Du warst höflich zu ihr. Das reicht.

  4. #4
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    8.102

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.
    ah ja, der Hund...



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  5. #5
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.283

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.
    Tja, so Flötentöne können schon durchdringend sein.

    Aber natürlich ist Musizieren auch in einem Mietshaus in einem gewissen Rahmen erlaubt.

    Zwei Stunden täglich müssen die Nachbarn schon ertragen. Und auch der Nachbarshund.

    Schau mal hier: Musizieren in der Mietwohnung - Eine Frage des Tons - Geld - sueddeutsche.de

    Aber vielleicht könnt ihr euch ja einigen, dass der Hund und das Kind sich nicht jeweils auf verschiedenen Seiten einer hauchdünnen Wand aufhalten. Es wird ja auch in Eurer Wohnung einen Platz geben an dem das Kind musizieren darf ohne dass der Hund gequält dazwischenjault und es wird ja wohl auch einen Platz für das Hundekörbchen in der anderen Wohnug geben an dem das Geflöte nicht ganz so deutlich zu hören ist. Meistens ist es eine Frage des guten Willens.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

    Ich habe erstmal gar nichts gesagt, ihr einen netten Tag gewünscht und fertig.
    Ist das denn so hellhörig bei euch? Wenn meine Große flötet und die Tür zu ist, dann hört man was, aber nicht so, dass es störend wäre...

    Ich fürchte, da muss die Nachbarin durch, oder? Finde ich ja ziemlich nett von dir, dass du ihr das nicht gleich gesagt hat...

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Ihr Hund kann seinen Mittagsschlaf nicht halten.

    Was soll man dazu sagen?


    Hier ist viel Kinderlärm, das dazu, aber sie meinte zu mir, ihren Hund würde das nicht stören.

    Meine Tochter spielt ein Flöteninstrument, kein Schlagzeug oder sowas.

    Genau diese Töne aber würden den Hund stören und sie würde sich überlegen, sich weitere Schritte vorzubehalten.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Hundilein kann nicht pennen? Na sowas aber auch. Ein Köter schläft viele Stunden am Tag, da kann er sein 5-Stunden-Schläfchen auch mal ne halbe Stunde verschieben. Deine Tochter wird ja kaum so ausdauernd sein, dass sie mehrere Stunden am Tag Flöte übt. Solange sie die Mittagsruhe nicht stört, kann die Nachbarin zetern so viel sie will. Dann soll sie mal Schritte einleiten, sie wird sich wundern, wie wenig sich da leiten lässt. Leute gibts....

  9. #9
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Tja, so Flötentöne können schon durchdringend sein.

    Aber natürlich ist Musizieren auch in einem Mietshaus in einem gewissen Rahmen erlaubt.

    Zwei Stunden täglich müssen die Nachbarn schon ertragen. Und auch der Nachbarshund.

    Schau mal hier: Musizieren in der Mietwohnung - Eine Frage des Tons - Geld - sueddeutsche.de

    Aber vielleicht könnt ihr euch ja einigen, dass der Hund und das Kind sich nicht jeweils auf verschiedenen Seiten einer hauchdünnen Wand aufhalten. Es wird ja auch in Eurer Wohnung einen Platz geben an dem das Kind musizieren darf ohne dass der Hund gequält dazwischenjault und es wird ja wohl auch einen Platz für das Hundekörbchen in der anderen Wohnug geben an dem das Geflöte nicht ganz so deutlich zu hören ist. Meistens ist es eine Frage des guten Willens.
    Danke für den Tipp, aber wir wohnen in 2 Häusern, die unabhängig voneinander stehen.
    Der Hund hört wohl Töne, die wir Menschen nicht hören können. Jedenfalls sagte sie das. Und diese Rasse wäre extrem geräuschempfindlich.

    Tochter spielt nur bei geschlossenen Fenstern und hier üben mehrere Menschen, zwar hörbar, aber für niemanden beschwerbar.

    Ich habe inzwischen bei den anderen Nachbarn nachgefragt, aber niemand hört etwas.
    Alle anderen machen ja auch Musizierlärm.

    Zumindest nachmittags oder in den frühen Abendstunden.

  10. #10
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Nachbarin beschwert sich über Musizierlärm

    Zitat Zitat von wir_beide Beitrag anzeigen
    Hundilein kann nicht pennen? Na sowas aber auch. Ein Köter schläft viele Stunden am Tag, da kann er sein 5-Stunden-Schläfchen auch mal ne halbe Stunde verschieben. Deine Tochter wird ja kaum so ausdauernd sein, dass sie mehrere Stunden am Tag Flöte übt. Solange sie die Mittagsruhe nicht stört, kann die Nachbarin zetern so viel sie will. Dann soll sie mal Schritte einleiten, sie wird sich wundern, wie wenig sich da leiten lässt. Leute gibts....
    Der Hund ist eine kostbare Welpe (irgendeine spezielle chinesische Pudelrasse). Sie meinte, sie habe sich in der Hundeschule erkundigt und da hat man ihr geraten, sich bei den Flötisten zu beschweren. Diese Hunde wären da sehr empfindlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •