Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68
Like Tree16gefällt dies

Thema: Hausaufgaben nachholen

  1. #21
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt

    User Info Menu

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Wir haben es bis jetzt immer nachgeholt. Halt Stückweise sobald sie sich ein bisschen besser fühlte.

    Ich weiß gar nicht ob sie das hier müssen - das Problem ist nur, das sie sonst in der nächsten Arbeit Probleme bekommen. Schließlich geht es weniger drum das die HA gemacht sind, sondern das der Stoff nachgeholt wird.
    LG

    Tausendschoen



  2. #22
    zwackl Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    In der 1. und 2. Klasse wurden die HA und die nicht ausgefüllten AB bzw. Sachen, die in der Schule gemacht wurden von Mitschülern jeden Tag gebracht und die KL erwartete, dass das Kind ALLE diese Dinge am ersten Tag nach der Erkrankung gemacht hatte.
    Bei Hinweisen, dass das Kind ja krank war und die meiste Zeit gelegen ist, kamen nur Antworten wie:

    Da hatte es ja den ganzen Tag Zeit, um alles nachzumachen!

    Wie es nun in der 3. Klasse ist, muss man abwarten, da ja ein neuer KL ist.

  3. #23
    Avatar von FrauStrange
    FrauStrange ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Ich hab es gestern nicht mehr geschafft, zu antworten.

    Also, ich habe mit der Lehrerin gestern telefoniert. Meine Tochter ist seit Donnerstag so schlapp, dass sie nicht alleine laufen kann. Mein Mann ist gerade da und trägt sie seit Sonntag umher, wie ein kleines Baby. Genau das erzählte ich der Lehrerin, als sie mir dann im nächsten Satz sagte, dass sie die Hausaufgabe sendet, die dann am besten nachgeholt sind, wenn Johanna wieder zur Schule kommt. Und genau so, wie ich es immer unfassbar finde, dass manche Arbeitgeber bei "arbeitsunfähigkeit" erwarten, dass man dennoch arbeitet, denke ich auch: wenn mein Kind in der Lage wäre, zu arbeiten und Aufgaben zu machen, würde ich sie doch in die Schule schicken und sie wäre nicht krank im Bett. Naja, Ansichtssache, vielleicht. Aber genau so auch beim AG: Wenn man krank geschrieben ist, bekommt man doch nicht Tonnenweise Akten zum Nacharbeiten nach Hause gesendet. Die bleiben da liegen, bis man wieder "arbeitsfähig" ist. Ich finde, mit diesem Anspruch an das kranke Kind, bläst man ins selbe Horn, warum viele Erwachsene heute ins Burnout laufen. Man erlaubt sich halt keine SChwäche mehr. Was ist schon Krankheit- Pillepalle. Nein, diese Einstellung teile ich nicht.
    zwackl gefällt dies

  4. #24
    Stummel_ Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Das wird hier schon in der Grundschule erwartet.
    hier auch - ich schrieb ja auch spätestens

  5. #25
    tigger Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Ich hab es gestern nicht mehr geschafft, zu antworten.

    Also, ich habe mit der Lehrerin gestern telefoniert. Meine Tochter ist seit Donnerstag so schlapp, dass sie nicht alleine laufen kann. Mein Mann ist gerade da und trägt sie seit Sonntag umher, wie ein kleines Baby. Genau das erzählte ich der Lehrerin, als sie mir dann im nächsten Satz sagte, dass sie die Hausaufgabe sendet, die dann am besten nachgeholt sind, wenn Johanna wieder zur Schule kommt. Und genau so, wie ich es immer unfassbar finde, dass manche Arbeitgeber bei "arbeitsunfähigkeit" erwarten, dass man dennoch arbeitet, denke ich auch: wenn mein Kind in der Lage wäre, zu arbeiten und Aufgaben zu machen, würde ich sie doch in die Schule schicken und sie wäre nicht krank im Bett. Naja, Ansichtssache, vielleicht. Aber genau so auch beim AG: Wenn man krank geschrieben ist, bekommt man doch nicht Tonnenweise Akten zum Nacharbeiten nach Hause gesendet. Die bleiben da liegen, bis man wieder "arbeitsfähig" ist. Ich finde, mit diesem Anspruch an das kranke Kind, bläst man ins selbe Horn, warum viele Erwachsene heute ins Burnout laufen. Man erlaubt sich halt keine SChwäche mehr. Was ist schon Krankheit- Pillepalle. Nein, diese Einstellung teile ich nicht.


    Das ist Unsinn.
    Wenn Dein Kind so krank ist, wie Du schreibst, dann macht es erstmal nichts. Das ist ganz klar.

    Aber irgendwann wird es ja besser und ist halbwegs fit, aber trotzdem nicht ganz fit genug, um zur Schule zu gehen.

    DANN kann man durchaus auch mal 1 Stunde dazu verwenden, etwas nachzuholen.

    Es ist durchaus ein großer Unterschied, ob man sich mal morgens kurz und nochmal nachmittags kurz an Hausaufgaben setzt, oder man einen ganzen Schultag durchsteht.

    ...wie geagt...natürlich erst dann, wenn das Kind sich besser fühlt.
    In der akuten Phase wird natürlich nichts gemacht.
    Geändert von tigger (18.09.2012 um 07:11 Uhr)
    tanja73 und Buntnessel gefällt dies.

  6. #26
    Socke2 Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Ich habe heute etwas gestaunt und hätte gern mal Meinungen.

    Meine Tochter ist jetzt seit 5 Tagen richtig stark erkrankt. Sie hat Fieber, schläft fast nur, ist verrotzt, hat vom Nasenrotz das ganze Gesicht wund, hat fast nichts gegessen und heute habe ich die Lehrerin dann angerufen, um ihr zu sagen, dass sie tatsächlich noch einige Tage zu Hause bleiben wird, da sie sich auch einfach erstmal berappeln muss, nach diesem fetten Virusinfekt.

    Die Lehrerin meinte, die Hausaufgaben seit DOnnerstag würde sie mir dann per Mail durchgeben, damit Johanna diese nachholen könne. Also echt jetzt- das ist ein tierischer Haufen Aufgaben, das Kind (5. Klasse) ist total geschwächt und soll all das noch zusätzlich nachholen?!

    Mein Gefühl sagt, ich schreibe jetzt eine empörte Mail zurück. Oder wie löst ihr das/ die Schulen eurer Kinder?
    Das war doch früher auch nciht anders

    HAs werden nachgeholt und feddich
    Meist muss man ja nicht das komplette programm am ersten Tag nachliefern sondern hat ein paar Tage zeit.

  7. #27
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von FrauStrange Beitrag anzeigen
    Ich hab es gestern nicht mehr geschafft, zu antworten.

    Also, ich habe mit der Lehrerin gestern telefoniert. Meine Tochter ist seit Donnerstag so schlapp, dass sie nicht alleine laufen kann. Mein Mann ist gerade da und trägt sie seit Sonntag umher, wie ein kleines Baby. Genau das erzählte ich der Lehrerin, als sie mir dann im nächsten Satz sagte, dass sie die Hausaufgabe sendet, die dann am besten nachgeholt sind, wenn Johanna wieder zur Schule kommt. Und genau so, wie ich es immer unfassbar finde, dass manche Arbeitgeber bei "arbeitsunfähigkeit" erwarten, dass man dennoch arbeitet, denke ich auch: wenn mein Kind in der Lage wäre, zu arbeiten und Aufgaben zu machen, würde ich sie doch in die Schule schicken und sie wäre nicht krank im Bett. Naja, Ansichtssache, vielleicht. Aber genau so auch beim AG: Wenn man krank geschrieben ist, bekommt man doch nicht Tonnenweise Akten zum Nacharbeiten nach Hause gesendet. Die bleiben da liegen, bis man wieder "arbeitsfähig" ist. Ich finde, mit diesem Anspruch an das kranke Kind, bläst man ins selbe Horn, warum viele Erwachsene heute ins Burnout laufen. Man erlaubt sich halt keine SChwäche mehr. Was ist schon Krankheit- Pillepalle. Nein, diese Einstellung teile ich nicht.
    Ich verstehe das anders als Du.

    Wenn meine Kinder so krank sind wie Deine Tochter, dann machen sie keine HA sondern erholen sich.
    Aber ich schicke sie ja auch nicht sofort wieder zur Schule, sobald sie aufstehen können. Sie bleiben ja auch ein paar Tage zu Hause, bis sie wieder richtig fit sind. Und in den Tagen, in denen es ihnen langsam besser geht fangen sie schon an, den Stoff nachzuarbeiten und die HA zu machen. Wie lange, das hängt von ihrem Gesundheitszustand ab. Das kann anfangs auch nur eine halbe Stunde sein.

    Und dann wird das so eingetaktet, dass sie dabei auch den Stundenplan beachten.
    Wenn also abzusehen ist, dass das Kind wahrscheinlich erst nächsten Montag zur Schule kann, aber am Donnerstag erst Geschichte hat, dann haben die Geschichts-HA natürlich keine hohe Priorität. Da wird dann z.B. erst mal mit Mathe angefangen, das am Montag auf dem Plan steht.
    Mal davon abgesehen gab es auch noch nie Probleme mit irgendeinem Lehrer, wenn ich eine Mitteilung geschrieben habe, dass das Kind wegen Krankheit noch nicht alles nacharbeiten konnte, wir aber dran sind.
    tanja73 und Gast gefällt dies.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________




  8. #28
    Avatar von FrauStrange
    FrauStrange ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Das ist Unsinn.
    Wenn Dein Kind so krank ist, wie Du schreibst, dann macht es erstmal nichts. Das ist ganz klar.

    Aber irgendwann wird es ja besser und ist halbwegs fit, aber trotzdem nicht ganz fit genug, um zur Schule zu gehen.

    DANN kann man durchaus auch mal 1 Stunde dazu verwenden, etwas nachzuholen.

    Es ist durchaus ein großer Unterschied, ob man sich mal morgens kurz und nochmal nachmittags kurz an Hausaufgaben setzt, oder man einen ganzen Schultag durchsteht.

    ...wie geagt...natürlich erst dann, wenn das Kind sich besser fühlt.
    In der akuten Phase wird natürlich nichts gemacht.
    Nein, das ist kein Quatsch. Sie soll alle Hausaufgaben an dem Tag nachgearbeitet vorlegen, andem sie wieder zur Schule kommt. Dies bedeutet, dass sie innerhalb einer "Krankschreibung" arbeiten soll. Und nein, das halte ich nicht für angebracht. Sobald sie wieder so fit ist, dass sie effektiv "arbeiten" kann, geht sie in die Schule. Sie hat eine heftige Virusgrippe mit hohem Fieber, seit Donnerstag, hat jetzt schon 2 Kilo abgenommen und sieht aus, wie ausgebrochen. Angenommen, sie geht am Freitag wieder- soll sie die Hausaufgaben von Donnerstag bis Donnerstag an einem Tag vor ihrem Wiedererscheinen in der SChule machen? Das ist doch nicht dein ERnst.

  9. #29
    zwackl Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Das ist Unsinn.
    Wenn Dein Kind so krank ist, wie Du schreibst, dann macht es erstmal nichts. Das ist ganz klar.

    Aber irgendwann wird es ja besser und ist halbwegs fit, aber trotzdem nicht ganz fit genug, um zur Schule zu gehen.

    DANN kann man durchaus auch mal 1 Stunde dazu verwenden, etwas nachzuholen.

    Es ist durchaus ein großer Unterschied, ob man sich mal morgens kurz und nochmal nachmittags kurz an Hausaufgaben setzt, oder man einen ganzen Schultag durchsteht.

    ...wie geagt...natürlich erst dann, wenn das Kind sich besser fühlt.
    In der akuten Phase wird natürlich nichts gemacht.
    Unsere KL war der Meinung

    krank = Ferien

    Also hat das Kind am ersten Schultag nach Krankheit alles, egal ob HA oder nachzuholender Schulstoff, vorzuweisen. Das die in der Schule durchgenommenen ABs oder Hefteinträge kopiert werden können, auf diese Idee kam sie gar nicht, das kranke Kind muss das alles Zuhause nacharbeiten.
    Und wenn dann an diesem ersten Schultag eine Probe geschrieben wurde, dann wurde diese auch bei dem vorher erkrankten Kind voll bewertet.

  10. #30
    Socke2 Gast

    Standard Re: Hausaufgaben nachholen

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das anders als Du.

    Wenn meine Kinder so krank sind wie Deine Tochter, dann machen sie keine HA sondern erholen sich.
    Aber ich schicke sie ja auch nicht sofort wieder zur Schule, sobald sie aufstehen können. Sie bleiben ja auch ein paar Tage zu Hause, bis sie wieder richtig fit sind. Und in den Tagen, in denen es ihnen langsam besser geht fangen sie schon an, den Stoff nachzuarbeiten und die HA zu machen. Wie lange, das hängt von ihrem Gesundheitszustand ab. Das kann anfangs auch nur eine halbe Stunde sein.

    Und dann wird das so eingetaktet, dass sie dabei auch den Stundenplan beachten.
    Wenn also abzusehen ist, dass das Kind wahrscheinlich erst nächsten Montag zur Schule kann, aber am Donnerstag erst Geschichte hat, dann haben die Geschichts-HA natürlich keine hohe Priorität. Da wird dann z.B. erst mal mit Mathe angefangen, das am Montag auf dem Plan steht.
    Mal davon abgesehen gab es auch noch nie Probleme mit irgendeinem Lehrer, wenn ich eine Mitteilung geschrieben habe, dass das Kind wegen Krankheit noch nicht alles nacharbeiten konnte, wir aber dran sind.
    *like*

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •