Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree3gefällt dies

Thema: Großeltern: Angst ums Enkelkind

  1. #1
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.819

    Standard Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?

  2. #2
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    178.832

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?
    Es scheint mir ein Großmutterphänomen zu sein. Meine Mutter ist auch ständig besorgt um unsere Kinder.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    12.687

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Ich glaube, dass ist zum Teil ein "Ich habs nur geliehen"-Phänomen.

    Mir ist kürzlich der Hund einer Freundin, den ich ausgeführt habe, ausgebüxt. Seitdem versteh ich das etwas besser.

    Und ja, meine Mutter ist genauso. Die geht auch tagelang in Sack und Asche, wenn eins der Enkel sich Schrammen und Beulen holt in ihrer Obhut.

    Für uns gab es einmal pusten und ein Pflaster.

  4. #4
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.063

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?
    Meine Mutter sagte mir mal, das es ein Unterschied ist, ob sie mich als IHR Kind um sich herum hat oder meine Tochter als ihr Enkelkind. Wenn mir was in ihrer Gegenwart zugestoßen wäre, wäre es sicherlich schlimm gewesen, aber sie ist die Mutter. Wenn aber nun MEINEM Kind bei IHR was zustößt, würde sie sich selbst das niemals verzeihen und ich ihr vielleicht noch Vorwürfe machen (was bei einem Unfall sicherlich nicht der Fall wäre, aber sie meint, alleine vom Gedanken her...)
    Geändert von Raudi1976 (22.09.2012 um 16:38 Uhr)
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?
    ich kann die Logikgut nachvollziehen, wobei ich Schwiegermama nicht als extrem gluckig empfinde

    ich hab aber gestern noch mit einer Bekannten gesprochen, derseeehr unwohl dabei ist, dass ihre Enkelin einhalbes Jahr jenseits des großen Tümpelsweilt *gg*

  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.355

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Meine Mutter redet ähnlich; die war bei mir schon zu ängstlich, und jetzt bei meinen Söhnen erst recht.
    Aber zum Glück ist ja meistens noch mein Vater dabei, der sie dann beruhigt .
    Und bei den beiden kleinen Anarchisten hat sie eh keine große Chance...
    LG
    Schlüsselsucherin



  7. #7
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.842

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?
    Meine Schwiegereltern sind wohl auch so, wenn man meinem Mann glauben darf.

    Meine Eltern waren zu meinen Kindern auch nicht anders als zu mir:
    Meine Mutter extrem besorgt, mein Vater extrem sorglos.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?
    Großelternphänomen.

    Und für mich durchaus verständlich.

    "Fremden" Kindern gegenüber, auch wenn es der beste Kumpel vom Sohn ist, den ich seit Jahren gut kenne, bin ich einfach "verantwortungsvoller".

    Beim eigenen Kind ist, so finde ich, vieles auch Bauchgefühl/Instinkt.Und den haben Großeltern eben nicht.
    zwackl gefällt dies

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    boah meine mutter ist genauso

    den letzten schweren sorgenanfall hatte sie als meine tochter (11jahre !!) für 1 ganze woche mit den messdienern ins 60 km entfernte zeltlager fuhr.

    und dann noch mit dem fahrrad -


    was da alles passieren kann



  10. #10
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    2.140

    Standard Re: Großeltern: Angst ums Enkelkind

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Ist das bei Euch auch so? Dass die Großeltern extrem gluckig sind, wenns um die Enkelkinder geht?

    Ich hatte als Kind sehr viele Freiheiten, durfte sehr früh selbständig durch die Gegend ziehen, Fahrrad fahren, mit meiner Schwester alleine zu Hause bleiben, usw.

    Ich selbst habe einen absolut zuverlässigen Sohn, der sich an Regeln hält.

    Aber sobald er bei meinen Eltern, vor allem bei meiner Mutter ist, wird die zur Oberglucke. Er darf in der Sackgasse nicht alleine Fahrrad fahren, sie flippt fast aus, wenn er sich hier bei uns im Ort selbständig bewegt etc.

    Sie meint, es sei ein Unterschied, ob es ums eigene Kind ginge oder ums Enkelkind. Bei uns sei sie als Mutter verantwortlich gewesen, jetzt hätte sie einfach Angst, dem Kind würde etwas passieren und sie sei Schuld. Und sie würde mit so einer Schuld nicht leben können.

    Ach ja, am Alter kanns nicht liegen, meine Mutter ist kaum älter als manch eine ErE-Userin

    ist das ein bekanntes Großelternphänomen oder tickt nur meine Mutter da so aus?
    Wenn ich mir meine Mutter so anschaue und mit Freunden über ihre Eltern spreche....... algemeiner Tenor ist, dass die Enkel ganz anders behandelt werden wie die eigenen Kinder.

    Oder wie mein Bruder so schön sagt "wenn wir nur halb soviel gedurft hätten wie die Enkel jetzt, dann hätten wir eine paradiesische Kindheit gahabt" :-))

    Kurz bei den Großeltern dürfen die Kinder so ziemlich alles und bekommen auch ziemlich jeden Wunsch erfüllt.

    Und ängstlich ja, in einem gewissen Rahmen sind die Großeltern ängstlicher. Wenn was passiert müssen sie das ihren Kindern erklären.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •