Da muss ich grad mal was erzählen:

In der 7. Klasse hatte Sohn eine Mathelehrerin, die scheinbar nicht besonders begabt war in ihren Erklärungen.

Sie haben Gleichungen durchgenommen. 1. Ex fast alle Schüler haben eine 5.
Nochmal erklärt, 2. Ex fast alle Schüler haben eine 5.

Danach war Elternsprechtag und sie hat Material an die interessierten (und leicht erbosten) Eltern verteilt.
Fast alle haben es zuhause durchgekaut.
Noten wurden besser.

In der 8. Klasse der Mathelehrer:
Aaahh Eure Gleichungen könnt Ihr aber gut, da war Euer Lehrer letztes Jahr aber fleißig!
Die Schüler: "Guter Witz....."