Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree5gefällt dies

Thema: Finanzierung Skilager

  1. #1
    Spitzname ist offline old hand
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.187

    Standard Finanzierung Skilager

    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG

  2. #2
    Indiana ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    4.739

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    Förderverein oder Amt da wird ihnen geholfen. Eltern fragen finde ich nicht gut. Viele sparen sich diese Skifreizeit auch vom Mund ab ohne es an die große Glocke zu hängen.

  3. #3
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    75.712

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    Geht hier über den Förderverein.
    Allerdings nur bei Klassenfahrten.

    Diese freiwilligen Fahrten: Da wird nicht mehr finanziert vom Förderverein.
    Denn es gibt genügend Familien, die zwar nicht von der Höhe eine Hartz4-Satzes leben müssen, aber die es sich aber eben nicht leisten können. Es kann für einen Familie mit vier Kindern bei normalem Gehalt einfach nicht drin sein, so einen Zusatz zu finanzieren.

    Dieses "ist freiwillig, aber gewünscht" - uh, da werde ich als Elternvertreterin ja ungemütlich.

  4. #4
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    Ich denke auch, sie hätte was vorsparen können..sie wusste ja davon schon länger.
    Manchmal aber kann man auch einfach nichts vorsparen..da geht alles genau auf..sollte man auch beachten.
    In so einem Fall springt bei uns der Förderverein ein und unterstützt.
    Vielleicht mal andere Eltern in der Klasse fragen, ob sie zusammen legen könnten? Natürlich nur, wenn es der Mutter recht wäre.

  5. #5
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.212

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG

    Da das Skilager ja schon seit ewigen Zeiten in der Schule statt findet könnte man ab der 5 Klasse ein Klassenkonto einrichten auf das freiwillig jeden Monat 5,00 €uro bzw. pro qzuartal 15,00 €uro eingezahlt werden. Das eingezahlte Geld wird dann mit den Reisekosten verrechnet. Jeder, der mitmacht muß nur noch einen (geringen) Restbetrag zahlen.
    Sozialleistungen gibt es nur nicht wenn man zuiviel €uros jeden Monat aufs Konto bekommt. Die Familiäre Situation spielt bei allein Erziehenden nur eine Rolle in Bezug auf eingehenden Unterhalt. Was die Eltern oder sonstige bucklige Verwandtschaft dazu sagt sollte jedem total egal sein.
    Bei meiner Großen wurde die Klassenfahrt in der 7. Klasse auch teurer weil ein Mitschüler nicht mitgefahren ist. Die Mutter hat als Entschädigung Verpflegung gestiftet. Grundsätzlich wär ich nicht bereit nur weil jemand nicht zahlen kann oder will mehr zu zahlen. Ich muß auch mit meinem Geld haushalten.
    Andrea

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    Für solche Fälle gibt es bei uns einen Förderverein

  7. #7
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    43.864

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    Wenn die Fahrt schon seit Ewigkeiten so von der Schule durchgeführt wird gab es reichlich Zeit Geld zurückzulegen, werden sicher auch viele anderen Familien so gemacht haben. Von daher fände ich eine Anfrage an die anderen Eltern nicht so gut, die fragen sich dann auch warum sie gespart haben wenn es auch anders geht.
    Vorstrecken von deinem eigenen Geld? Sicher das du es wieder bekommst?
    Gibt es einen Förderverein? Könnte der dann ggf. einspringen?


  8. #8
    Gast

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?

    Das Skilager gehört zum Sportunterricht der Schule - wird jedes Jahr für die 7. Klassen organisiert. Teilnahme ist keine Pflicht, Kinder, die aus welchem Grund auch immer nicht mitfahren, werden unterrichtet. Allerdings fahren fast immer alle Kinder mit. Ist auch so gewünscht.

    Nun meine Frage: Eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern sagt, sie kann das Lager (Kosten 280,00 EUR) nicht bezahlen, ihre Tochter möchte aber gerne mitfahren.
    Über den Preis der Fahrt wurden wir schon in der 6. Klasse informiert, eben um Rücklagen bilden zu können. Sozialleistungen kann sie wohl aufgrund der familieren Situation nicht beantragen (will ich hier nicht näher was dazu schreiben).

    Kann man an die anderen Eltern der Klasse herantreten und fragen, ob jemand einen kleinen Teil mitfinanzieren würde?
    Ich tu mich da etwas schwer, weil ich denke, dass es einige Eltern gibt, denen dieser Betrag nicht so leicht fällt zu entrichten.

    Oder der Mutter eventuell anbieten, einen Teil vorzustrecken?

    Hattet ihr schon so einen Fall in der Klasse eurer Kinder? Was macht man da?

    LG
    GIbt es keinen Förderverein?

  9. #9
    Spitzname ist offline old hand
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.187

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von FrauSchratt Beitrag anzeigen
    GIbt es keinen Förderverein?
    Ja, Förderverein gibt es. Allerdings übernimmt der nicht die Kosten, sondern würde nur ein Darlehen gewähren, da haben wir schon nachgefragt.

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    43.864

    Standard Re: Finanzierung Skilager

    Zitat Zitat von Spitzname Beitrag anzeigen
    Ja, Förderverein gibt es. Allerdings übernimmt der nicht die Kosten, sondern würde nur ein Darlehen gewähren, da haben wir schon nachgefragt.
    Ist doch prima, Kind kann teilnehmen, Mutter zahlt dann nach und nach zurück. Besser als wenn du vorstreckst.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •