Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Gast

    Standard Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Ich hatte es ja schon mal geschrieben. Hier: http://www.eltern.de/foren/eltern-ra...hrt-nicht.html

    Schule und auch der Sozialarbeiter der Schule sind in diesem Fall nicht hilfreich. Der Stundenplan kann nicht geändert werden. Mein Sohn hat halt die 2 Stunden weniger als die anderen, weil er diese Berufsfachschule in 3 Jahren machen soll, statt in 2 (das hatte man bei der Einstufung so bestimmt, weil es sonst zu viel für ihn wäre).

    Er muss halt 2, 5 Stunden dort warten, bis die anderen Schule aus haben.

    1 Mal hat er es jetzt gemacht und er saß erst in der Mensa (30 Minuten) und dann in seinem leeren Klassenzimmer (2 Stunden). Er hat kurz Hausaufgaben gemacht und war sehr einsam und hat sich sehr gelangweilt.

    Jetzt meine Frage: Würden Eure (normalen) Kinder das einfach so hinnehmen, 2,5 Stunden darauf zu warten, dass die anderen Schule aus haben, um dann erst heimgefahren zu werden? Mal vorausgesetzt, sie könnten allein nicht nach Hause fahren, weil es so weit weg wäre.

    Warum kriegt er einen verkürzten Stundenplan, aus Rücksicht auf seine Belastbarkeit, muss aber dafür 2,5 Stunden da hocken?

    Stell ich mich an?

    Es gibt noch eine Möglichkeit, dass er doch gefahren wird, nämlich dann, wenn mir ein Arzt ein Gutachten schreibt, dass er diese Warterei nicht schafft.

    Aber mich würde interessieren, ob das für gesunde Kids zumutbar wäre. (also, so 17 bis 18jährige).

    Ach, Freistunden wären kein Problem, sagt Sohn, denn danach wäre ja Unterricht und er wäre mit seinen Klassenkameraden zusammen...

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Ich hatte es ja schon mal geschrieben. Hier: http://www.eltern.de/foren/eltern-ra...hrt-nicht.html

    Schule und auch der Sozialarbeiter der Schule sind in diesem Fall nicht hilfreich. Der Stundenplan kann nicht geändert werden. Mein Sohn hat halt die 2 Stunden weniger als die anderen, weil er diese Berufsfachschule in 3 Jahren machen soll, statt in 2 (das hatte man bei der Einstufung so bestimmt, weil es sonst zu viel für ihn wäre).

    Er muss halt 2, 5 Stunden dort warten, bis die anderen Schule aus haben.

    1 Mal hat er es jetzt gemacht und er saß erst in der Mensa (30 Minuten) und dann in seinem leeren Klassenzimmer (2 Stunden). Er hat kurz Hausaufgaben gemacht und war sehr einsam und hat sich sehr gelangweilt.

    Jetzt meine Frage: Würden Eure (normalen) Kinder das einfach so hinnehmen, 2,5 Stunden darauf zu warten, dass die anderen Schule aus haben, um dann erst heimgefahren zu werden? Mal vorausgesetzt, sie könnten allein nicht nach Hause fahren, weil es so weit weg wäre.

    Warum kriegt er einen verkürzten Stundenplan, aus Rücksicht auf seine Belastbarkeit, muss aber dafür 2,5 Stunden da hocken?

    Stell ich mich an?

    Es gibt noch eine Möglichkeit, dass er doch gefahren wird, nämlich dann, wenn mir ein Arzt ein Gutachten schreibt, dass er diese Warterei nicht schafft.

    Aber mich würde interessieren, ob das für gesunde Kids zumutbar wäre. (also, so 17 bis 18jährige).

    Ach, Freistunden wären kein Problem, sagt Sohn, denn danach wäre ja Unterricht und er wäre mit seinen Klassenkameraden zusammen...
    In meiner Schulzeit war es ganz normal, dass die Busse nicht ständig führen, sondern zum Beipiel in manche Richtungen nur nach der vierten und nach der sechsten Stunde oder gar nur nach der sechsten. Wer anders Schluss hatte, musste warten. Das haben wir nicht als Zumutung empfunden, das war einfach so.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    In meiner Schulzeit war es ganz normal, dass die Busse nicht ständig führen, sondern zum Beipiel in manche Richtungen nur nach der vierten und nach der sechsten Stunde oder gar nur nach der sechsten. Wer anders Schluss hatte, musste warten. Das haben wir nicht als Zumutung empfunden, das war einfach so.
    Wart ihr da in der Gruppe? DAS wäre ja kein Problem. Mein Sohn ist allein.

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Wart ihr da in der Gruppe? DAS wäre ja kein Problem. Mein Sohn ist allein.
    Nö. Mal waren es mehrere, mal aber auch einzelne, die betroffen waren - je nachdem, woher die Leute in den verschiedenen Klassen eben so kamen und wann sie Schluss hatten.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Nö. Mal waren es mehrere, mal aber auch einzelne, die betroffen waren - je nachdem, woher die Leute in den verschiedenen Klassen eben so kamen und wann sie Schluss hatten.
    Und was habt ihr dann gemacht? Irgendwo rumgesessen?

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Und was habt ihr dann gemacht? Irgendwo rumgesessen?
    Stadtbummel oder Stadtbücherei (da konnte man auch Hausaufgaben machen).

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Stadtbummel oder Stadtbücherei (da konnte man auch Hausaufgaben machen).
    Ja.

    Das kann Sohn nicht machen, leider. Es gibt dort keine "Stadt" in dem Sinne und auch keine Bücherei. Er muss in der Schule bleiben. Selbst wenn es eine Innenstadt gäbe, würde er nicht dort bummeln, denn er kann sich schlecht orientieren und geht seltenst allein irgendwo hin.

    EDIT: Es gibt doch eine Bücherei. Und die ist gar nicht so weit weg von der Schule. DAS wäre vielleicht eine Alternative... Wenn er sich traut dorthin zu gehen.
    Geändert von joyceM (26.09.2012 um 21:51 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Ja.

    Das kann Sohn nicht machen, leider. Es gibt dort keine "Stadt" in dem Sinne und auch keine Bücherei. Er muss in der Schule bleiben. Selbst wenn es eine Innenstadt gäbe, würde er nicht dort bummeln, denn er kann sich schlecht orientieren und geht seltenst allein irgendwo hin.
    Ja, das ist blöd für ihn.
    Trotzdem denke ich, dass es viele junge Menschen in seinem Alter zwar unglaublich nerven würde, wenn sie dort alleine warten müssten, und dass sie auch nach anderen Lösungen suchen würden - aber wenn es denn nicht geht, dann gehts eben nicht.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Jeden Tag 2-2,5 Stunden? Dann würde ich versuchen eine andere Lösung zu finden, nicht wegen der langen Wartezeit, sondern weil es vergeudete Zeit ist.

  10. #10
    Avatar von simili
    simili ist offline I did it my way
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    13.968

    Standard Re: Was meint Ihr? Mal wieder Fahrtkosten in die Schule und Kostenträger

    Dass dein Sohn ganz allein seine Stunden absitzt ist nicht schön.


    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Jetzt meine Frage: Würden Eure (normalen) Kinder das einfach so hinnehmen, 2,5 Stunden darauf zu warten, dass die anderen Schule aus haben, um dann erst heimgefahren zu werden? Mal vorausgesetzt, sie könnten allein nicht nach Hause fahren, weil es so weit weg wäre.
    Meinem 17jährigen würde es nicht gefallen, aber er könnte sich gut selbst beschäftigen (Hausaufgaben, lesen,...)


    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Warum kriegt er einen verkürzten Stundenplan, aus Rücksicht auf seine Belastbarkeit, muss aber dafür 2,5 Stunden da hocken?
    Gut gemeint ist nicht gut gemacht. Ich verstehe es auch nicht.


    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Stell ich mich an?
    Nein.


    Zitat Zitat von joyceM Beitrag anzeigen
    Es gibt noch eine Möglichkeit, dass er doch gefahren wird, nämlich dann, wenn mir ein Arzt ein Gutachten schreibt, dass er diese Warterei nicht schafft.
    Das würde ich probieren.


    Edit: Könnte er mit einem anderen Schüler mitfahren und ihr könntet ihn dann auf halber Strecke abholen?
    Geändert von simili (26.09.2012 um 22:23 Uhr)
    Je schwächer das Argument, desto stärker die Worte.
    Ludwig Wittgenstein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •