Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50
Like Tree1gefällt dies

Thema: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

  1. #31
    Socke2 Gast

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Was wäre, wenn sie nicht in der Betreuung wäre? Sie hat im Hort doch sicher mit Freunden gespielt, drausen herumgetobt, die Hausaufgaben gemacht, gegessen, gebastelt etc.

    Wenn sie nach der Schule direkt heimkäme. Was würde sie da machen. Nur bewegungslos rumsitzen oder auch die o.g. Aktivitäten? Im Zweiten Fall: Was wäre denn dann um 17 Uhr. Alles Topfit?
    Hmmm ich denke Hort ist trotzdem anstrengender.
    Viele Kinder, der Lärm, das "nicht abschalten" können, weil eben andere regeln gelten als vielleicht zu hause.
    Für die Erzieher "geistig präsent" sein müssen. Verantwortung mit übernehmen für die 1. Klässler...

    Wie gesagt sie braucht das aber eben auch ein Stück weit. Man kriegt dieses Kind sont nicht "totgespielt"

    Nur eben an manchen tagen merkt man das sie echt und wirklich groggy ist. Da verzeihe ich dann eben auch mal kleinere Ausbrüche und versuche es hier so "ruhig" wie möglich zu gestalten. Auch in den Ansagen und Pflichten hat sie hier dann keine mehr.

  2. #32
    Schnatti. ist offline CrazyCatLady

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Meine (2.Klasse) ist nicht mehr erschöpft. Der kleine Flummi ist auch nach dem Hort noch sehr aktiv.

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.

    meine lütte (2.klasse) ist dieses jahr das erste mal im hort, ich kann sie theoretisch bis 18:00 uhr dort anmelden. sie blieb ab august 4x die woche bis 15:00/16:00 im hort (die nachmittagsangebote beginnen ja erst nach dem essen.)
    bis sie zuhause ist, ist es regelmäßig 17:00, sie braucht ja ewig für den heimweg.

    langsam aber sicher läuft sie hier wie unter speed rum, hat jeden tag dicke augenränder, unsere leseübungen sind der horror (sie ist nicht mehr in der lage sich nachmittags aufs lesen zu konzentrieren, je später, desto schlimmer.)
    beim schreiben verfällt sie in alte muster der ersten klasse, sie schreibt die wörter wieder ohne sie zu trennen.
    gut, das problem haben viele in ihrer klasse, scheinbar sind einige erschöpft von der schule und urlaubsreif. daher kann ich die probleme meiner lütten nicht einfach nur mit dem schlagwort ads erklären

    ich kann es mir zum glück einigermaßen leisten und werde sie daher von der nachmittagsbetreuung bis auf einen tag abmelden ( da hat sie sprachförderung, eine schulische pflichtveranstaltung, die gleich im anschluss vor dem essen und ohne eine richtige pause nach der letzten stunde stattfindet. wie kinderfreundlich)

    ich weiß, mein kind ist eh anders als die anderen, aber sind hier wirklich alle kinder nicht erschöpft von den langen "arbeitstagen"?
    Soraya78 gefällt dies

  3. #33
    Avatar von -luis2008-
    -luis2008- ist offline stolze Jungsmama

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.

    meine lütte (2.klasse) ist dieses jahr das erste mal im hort, ich kann sie theoretisch bis 18:00 uhr dort anmelden. sie blieb ab august 4x die woche bis 15:00/16:00 im hort (die nachmittagsangebote beginnen ja erst nach dem essen.)
    bis sie zuhause ist, ist es regelmäßig 17:00, sie braucht ja ewig für den heimweg.

    langsam aber sicher läuft sie hier wie unter speed rum, hat jeden tag dicke augenränder, unsere leseübungen sind der horror (sie ist nicht mehr in der lage sich nachmittags aufs lesen zu konzentrieren, je später, desto schlimmer.)
    beim schreiben verfällt sie in alte muster der ersten klasse, sie schreibt die wörter wieder ohne sie zu trennen.
    gut, das problem haben viele in ihrer klasse, scheinbar sind einige erschöpft von der schule und urlaubsreif. daher kann ich die probleme meiner lütten nicht einfach nur mit dem schlagwort ads erklären

    ich kann es mir zum glück einigermaßen leisten und werde sie daher von der nachmittagsbetreuung bis auf einen tag abmelden ( da hat sie sprachförderung, eine schulische pflichtveranstaltung, die gleich im anschluss vor dem essen und ohne eine richtige pause nach der letzten stunde stattfindet. wie kinderfreundlich)

    ich weiß, mein kind ist eh anders als die anderen, aber sind hier wirklich alle kinder nicht erschöpft von den langen "arbeitstagen"?
    meinem kind war die hortbetreuung auch zu viel. ich hab ihn dieses jahr aus dem hort genommen. er soll zu hause in ruhe seine hausaufgaben machen und dann einfach nur spielen und zeit für sich haben.
    geht dank selbständigkeit gott sei dank.
    Kennt ihr das Geheimnis einer starken Frau? Nachdem sie geweint hat, wischt sie ihre Tränen weg, schminkt sich neu, setzt ein Lächeln ins Gesicht, geht raus und kämpft weiter...♥

  4. #34
    Avatar von Lanting
    Lanting ist offline Pekingente

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Wetterwachs
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.
    Meine Tochter ist das irgendwie gar nicht anders gewohnt!?

    Sie ist mit gut 2 (27Monate) in den Ganztagskindergarten gekommen, der bei uns um die Ecke liegt. Da war sie von Montags bis Freitags von 8:00 bis 17:00 unterwegs! Den dort eigentlich ueblichen und fast heiligen Mittagsschlaf hat sie uebrigens recht schnell selbst fuer sich abgeschafft und durfte dann (bestimmt auch Auslaenderbonus *g*) halt stattdessen entweder ruhig im Spielraum spielen!
    Abends hat sie dann (wenn das Wetter es zuliess natuerlich) eigentlich immer noch mindestens 'ne Stunde draussen gespielt!?

    Seit sie in die Schule geht (sie ist jetzt 8 / 4. Klasse) haben sich eigentlich nur die Uhrzeiten geaendert: sie muss nun um 7Uhr aus dem Haus und ist dafuer aber "schon" um kurz nach 16:00 wieder zuhause... was sie an Hausaufgaben nicht in der Schule (Lernzeit oder Hort) geschafft hat, macht sie dann eigentlich immer noch relativ konzentriert?! Und einmal in der Woche hat sie dann auch noch Chinesischunterricht !

    Ich glaube, sie geniesst die Zeit von 16:00 bis ca. 18:00, wenn dann entweder ihr Vater oder ich (oder auch wir beide *gg*) nach Hause kommen: ausser am Donnerstag (wenn sie eben von 16:30 bis 18:00 Chinesisch hat) kann sie da in Ruhe lesen, mit Lego und / oder Playmobil proeckeln und einfach ein bisschen relaxen!
    Nach dem Abendessen hat sie dann allerdings auch meistens wieder genuegen Energie fuer entweder noch zu machende Hausaufgaben (s.o.) oder aber eine Stunde draussen (mit Fussball, Rollschuhen, Einrad oder Snakeboard etcpp).

  5. #35
    faarfaraway Gast

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.

    meine lütte (2.klasse) ist dieses jahr das erste mal im hort, ich kann sie theoretisch bis 18:00 uhr dort anmelden. sie blieb ab august 4x die woche bis 15:00/16:00 im hort (die nachmittagsangebote beginnen ja erst nach dem essen.)
    bis sie zuhause ist, ist es regelmäßig 17:00, sie braucht ja ewig für den heimweg.

    langsam aber sicher läuft sie hier wie unter speed rum, hat jeden tag dicke augenränder, unsere leseübungen sind der horror (sie ist nicht mehr in der lage sich nachmittags aufs lesen zu konzentrieren, je später, desto schlimmer.)
    beim schreiben verfällt sie in alte muster der ersten klasse, sie schreibt die wörter wieder ohne sie zu trennen.
    gut, das problem haben viele in ihrer klasse, scheinbar sind einige erschöpft von der schule und urlaubsreif. daher kann ich die probleme meiner lütten nicht einfach nur mit dem schlagwort ads erklären

    ich kann es mir zum glück einigermaßen leisten und werde sie daher von der nachmittagsbetreuung bis auf einen tag abmelden ( da hat sie sprachförderung, eine schulische pflichtveranstaltung, die gleich im anschluss vor dem essen und ohne eine richtige pause nach der letzten stunde stattfindet. wie kinderfreundlich)

    ich weiß, mein kind ist eh anders als die anderen, aber sind hier wirklich alle kinder nicht erschöpft von den langen "arbeitstagen"?
    mhm... unsere Lütte hat ja einen Brennstab statt Batterien, die bekommt einfach nichts tot. Und sie ist nicht ersichtlich erschöpfter nach der Betreuung als wenn der Papa/Mama oder sie sich selber beschäftigt. Das bleibt sich ziemlich gleich.
    Das Problem mit dem lesen hatten wir allerdings auch. Da hatte sie solange keine Lust zu, wie wir darauf bestanden das sie zu lesen hat. Nachdem wir da den Druck weggenommen haben WILL sie lesen. Vorallem mir vorlesen, was ich für Folter halte, aber trotz blutiger Ohren halt ich voll tapfer durch.
    Ich halte (gemessen an meiner Erfahrung) eher die Lust am Lernen für das Problem, und da kenne ich nicht wirklich Kinder die da Nachmittags voller ELan ans Werk gehen.

  6. #36
    _unschuldig_ ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Lanting Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist das irgendwie gar nicht anders gewohnt!?

    Sie ist mit gut 2 (27Monate) in den Ganztagskindergarten gekommen, der bei uns um die Ecke liegt. Da war sie von Montags bis Freitags von 8:00 bis 17:00 unterwegs! Den dort eigentlich ueblichen und fast heiligen Mittagsschlaf hat sie uebrigens recht schnell selbst fuer sich abgeschafft und durfte dann (bestimmt auch Auslaenderbonus *g*) halt stattdessen entweder ruhig im Spielraum spielen!
    Abends hat sie dann (wenn das Wetter es zuliess natuerlich) eigentlich immer noch mindestens 'ne Stunde draussen gespielt!?

    Seit sie in die Schule geht (sie ist jetzt 8 / 4. Klasse) haben sich eigentlich nur die Uhrzeiten geaendert: sie muss nun um 7Uhr aus dem Haus und ist dafuer aber "schon" um kurz nach 16:00 wieder zuhause... was sie an Hausaufgaben nicht in der Schule (Lernzeit oder Hort) geschafft hat, macht sie dann eigentlich immer noch relativ konzentriert?! Und einmal in der Woche hat sie dann auch noch Chinesischunterricht !

    Ich glaube, sie geniesst die Zeit von 16:00 bis ca. 18:00, wenn dann entweder ihr Vater oder ich (oder auch wir beide *gg*) nach Hause kommen: ausser am Donnerstag (wenn sie eben von 16:30 bis 18:00 Chinesisch hat) kann sie da in Ruhe lesen, mit Lego und / oder Playmobil proeckeln und einfach ein bisschen relaxen!
    Nach dem Abendessen hat sie dann allerdings auch meistens wieder genuegen Energie fuer entweder noch zu machende Hausaufgaben (s.o.) oder aber eine Stunde draussen (mit Fussball, Rollschuhen, Einrad oder Snakeboard etcpp).
    meiner hat mir gestern abend noch ein lesezeichen mit glitzerherzchen gebastelt .
    eine ruhepause braucht er auch, wenn wir nach hause kommen. daher wären tägliche nachmittagsaktivitäten schon eine qual (aber auch für mich ). abends ist er dann aber nicht müde genug um einzuschlafen und würde lieber hausaufgaben machen, nur um ersteres zu umgehen.

  7. #37
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Als mein Sohn in der 2.Klasse noch in den Hort ging, konnte ich ihn zum Glück immer schon gegen 14h abholen, da fand dort nicht viel statt ausser Mittagessen und Freispiel. Es ging also.
    Jetzt ist er in der 3.Klasse und hat 6 Wochenstunden mehr, verbunden mit mehr Fächern und mehr Hausaufgaben, JETZT ist er platt, auch ohne Hort.
    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.

    meine lütte (2.klasse) ist dieses jahr das erste mal im hort, ich kann sie theoretisch bis 18:00 uhr dort anmelden. sie blieb ab august 4x die woche bis 15:00/16:00 im hort (die nachmittagsangebote beginnen ja erst nach dem essen.)
    bis sie zuhause ist, ist es regelmäßig 17:00, sie braucht ja ewig für den heimweg.

    langsam aber sicher läuft sie hier wie unter speed rum, hat jeden tag dicke augenränder, unsere leseübungen sind der horror (sie ist nicht mehr in der lage sich nachmittags aufs lesen zu konzentrieren, je später, desto schlimmer.)
    beim schreiben verfällt sie in alte muster der ersten klasse, sie schreibt die wörter wieder ohne sie zu trennen.
    gut, das problem haben viele in ihrer klasse, scheinbar sind einige erschöpft von der schule und urlaubsreif. daher kann ich die probleme meiner lütten nicht einfach nur mit dem schlagwort ads erklären

    ich kann es mir zum glück einigermaßen leisten und werde sie daher von der nachmittagsbetreuung bis auf einen tag abmelden ( da hat sie sprachförderung, eine schulische pflichtveranstaltung, die gleich im anschluss vor dem essen und ohne eine richtige pause nach der letzten stunde stattfindet. wie kinderfreundlich)

    ich weiß, mein kind ist eh anders als die anderen, aber sind hier wirklich alle kinder nicht erschöpft von den langen "arbeitstagen"?

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  8. #38
    Avatar von Lanting
    Lanting ist offline Pekingente

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von _unschuldig_
    meiner hat mir gestern abend noch ein lesezeichen mit glitzerherzchen gebastelt .
    *gg* Wie niedlich! Mit Glitter kann man meine Tochter ja jagen!!!

    Und gestern eroeffnete sie mir, sie wolle ihren Typ veraendern: sie wolle ordentlicher, aber vor allem cooler (!) werden Als ich dann sagte, sie saehe eh schon aus wie ein Rapper, war sie dann total empoert und sagte "Menno, das soll wie ein Grafitti-Kuenstler aussehen!"


    Zitat Zitat von -unschuldig-
    ... abends ist er dann aber nicht müde genug um einzuschlafen und würde lieber hausaufgaben machen, nur um ersteres zu umgehen.
    Das klappt bei uns nach wie vor super: kurz nach 20:00 - spaetestens aber um 20:30 - liegt sie im Bett und schlaeft dann auch meist innerhalb von hoechstens 10 Minuten ein! Klar: dann hatte sie ja auch einen wirklich langen Tag hinter sich *g*

    Geht's Euch gut?!
    Geändert von Lanting (28.09.2012 um 09:15 Uhr)

  9. #39
    _unschuldig_ ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Lanting Beitrag anzeigen
    *gg* Wie niedlich! Mit Glitter kann man meine Tochter jagen!!! Und gestern eroeffnete sie mir, sie wolle ihren Typ veraendern: sie wolle ordentlicher, aber vor allem cooler (!) werden Als ich dann sagte, sie saehe eh schon aus wie ein Rapper, war sie dann total empoert und sagte "Menno, das soll wie ein Grafitti-Kuenstler aussehen!"



    Das klappt bei uns nach wie vor super: kurz nach 20:00 - spaetestens aber um 20:30 - liegt sie im Bett und schlaeft dann auch meist innerhalb von hoechstens 10 Minuten ein! Klar: dann hatte sie ja auch einen wirklich langen Tag hinter sich *g*
    das glitzerset hat er neulich im baumarkt entdeckt. zum basteln mag er es total, genau wie glitzerstifte. kleidung ist ja was anderes, aber die coole phase haben wir zum glück noch vor uns. rapper! *gg*

    momentan schläft er gegen 21 uhr ein, er wartet meistens, bis sein vater nach hause kommt. bis dahin kruschelt er vor sich hin, am liebsten würde er bei mir unten sitzen, aber da bleib ich eisern - kinderfreie zone ab 20 uhr. dafür ist er morgens immer müde, außer natürlich am wochenende.

  10. #40
    musterfrau11 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: ist nur mein kind erschöpft? (hortbetreuung)

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    das würde mich mal interessieren, da ich oft hier lese, welche "arbeitszeiten" eure kinder so wegstecken. viele gehen 8 stunden oder mehr zur schule und stemmen trotzdem die leistungsanforderungen der schulen.

    meine lütte (2.klasse) ist dieses jahr das erste mal im hort, ich kann sie theoretisch bis 18:00 uhr dort anmelden. sie blieb ab august 4x die woche bis 15:00/16:00 im hort (die nachmittagsangebote beginnen ja erst nach dem essen.)
    bis sie zuhause ist, ist es regelmäßig 17:00, sie braucht ja ewig für den heimweg.

    langsam aber sicher läuft sie hier wie unter speed rum, hat jeden tag dicke augenränder, unsere leseübungen sind der horror (sie ist nicht mehr in der lage sich nachmittags aufs lesen zu konzentrieren, je später, desto schlimmer.)
    beim schreiben verfällt sie in alte muster der ersten klasse, sie schreibt die wörter wieder ohne sie zu trennen.
    gut, das problem haben viele in ihrer klasse, scheinbar sind einige erschöpft von der schule und urlaubsreif. daher kann ich die probleme meiner lütten nicht einfach nur mit dem schlagwort ads erklären

    ich kann es mir zum glück einigermaßen leisten und werde sie daher von der nachmittagsbetreuung bis auf einen tag abmelden ( da hat sie sprachförderung, eine schulische pflichtveranstaltung, die gleich im anschluss vor dem essen und ohne eine richtige pause nach der letzten stunde stattfindet. wie kinderfreundlich)

    ich weiß, mein kind ist eh anders als die anderen, aber sind hier wirklich alle kinder nicht erschöpft von den langen "arbeitstagen"?
    Freitags ist eher Erschöpfung angesagt, unter der Woche ist er relativ fit nachmittags..jedenfalls so fit, dass er nach 16.30 Uhr noch raus geht zum Spielen mit seinen Freunden aus dem Hort .
    Am letzten Freitag waren wir abends sogar noch bowling spielen und bis Mitternacht unterwegs.
    Ok, Samstag drauf war er recht platt :D
    Aber auch seine Freunde hier, die spielen alle danach noch draussen..

    Er kennt diese Ganztagsbetreuung aber auch nicht anders..er ging ja mit einem Jahr schon in eine Krippe..auch bis 16 Uhr.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte