Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
Like Tree5gefällt dies

Thema: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppeln"

  1. #1
    Avatar von -Astro-
    -Astro- ist offline nicht mehr Strange...
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    1.466

    Standard Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppeln"

    Haben die medizinisch versierten Damen unter Euch vielleicht Tipps?

    Ich habe vom Kinderarzt zunächst eine Darmsanierung und Zink für das Kind verschrieben bekommen. Weiter habe ich Orthomol Immun für Kinder gekauft und koche jeden Tag kräftigende Dinge (Fleischbrühe, Hühnersuppe, Gemüse usw).

    Was kann man noch tun, um Kraft reinzubekommen, in das schlappe Kind?

  2. #2
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von -Astro- Beitrag anzeigen
    Haben die medizinisch versierten Damen unter Euch vielleicht Tipps?

    Ich habe vom Kinderarzt zunächst eine Darmsanierung und Zink für das Kind verschrieben bekommen. Weiter habe ich Orthomol Immun für Kinder gekauft und koche jeden Tag kräftigende Dinge (Fleischbrühe, Hühnersuppe, Gemüse usw).

    Was kann man noch tun, um Kraft reinzubekommen, in das schlappe Kind?
    Darmsanierung?!?! Ich würde ja statt dünner wenig nahrhafter Suppen ehr Cremes und so kochen.

  3. #3
    Avatar von -Astro-
    -Astro- ist offline nicht mehr Strange...
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    1.466

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Darmsanierung?!?! Ich würde ja statt dünner wenig nahrhafter Suppen ehr Cremes und so kochen.
    Der Arzt sagte, dass durch ein Antibiotikum die Darmflora gestört ist und dass das Immunsystem im Darm sitzt- zu großen Teilen. Und klar, ich koche kalorienreich:) Heute gab es Rahmgeschnetzeltes mit Brokkoli und Klößen. Und zwischendurch halt Obst, Obst und all sowas, wie Brühe usw.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von -Astro- Beitrag anzeigen
    Haben die medizinisch versierten Damen unter Euch vielleicht Tipps?

    Ich habe vom Kinderarzt zunächst eine Darmsanierung und Zink für das Kind verschrieben bekommen. Weiter habe ich Orthomol Immun für Kinder gekauft und koche jeden Tag kräftigende Dinge (Fleischbrühe, Hühnersuppe, Gemüse usw).

    Was kann man noch tun, um Kraft reinzubekommen, in das schlappe Kind?
    unsér kinder arzt empfahl joghurt...linksdrehend.....nicht lachen

  5. #5
    Avatar von -Astro-
    -Astro- ist offline nicht mehr Strange...
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    1.466

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von Larabella Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    In der Darmsanierung sind eben solche Bakterien, ja.

  6. #6
    bernadette ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    13.737

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    antibiotika sind deswegen mit vorsicht zu genießen, weil sie die darmflora angreifen.

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Darmsanierung?!?! Ich würde ja statt dünner wenig nahrhafter Suppen ehr Cremes und so kochen.

  7. #7
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    91.598

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    antibiotika sind deswegen mit vorsicht zu genießen, weil sie die darmflora angreifen.
    jaja schon klar, aber überleg mal mit welcher Vorsicht die Bakterien zu "genießen" sind, gegen die Antibiotika wirken
    _Elina und Stummel_ gefällt dies.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Mein Mann hatte im Grunde vom Oktober 2011 bis März 2012 eine Dauerantibiose, zeitweise über den Tropf.

    Es wurde nichts saniert danach.
    Nachdem die Entzündungsherde aus dem Körper raus waren, war er auch gesund (bekam die Nase mit allen Hohlräumen drumrum ausgeräumt und die Mandeln entfernt).
    Nicht mal ein kleiner Schnupfen ist seitdem aufgetaucht.

  9. #9
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.212

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    Zitat Zitat von -Astro- Beitrag anzeigen
    Haben die medizinisch versierten Damen unter Euch vielleicht Tipps?

    Ich habe vom Kinderarzt zunächst eine Darmsanierung und Zink für das Kind verschrieben bekommen. Weiter habe ich Orthomol Immun für Kinder gekauft und koche jeden Tag kräftigende Dinge (Fleischbrühe, Hühnersuppe, Gemüse usw).

    Was kann man noch tun, um Kraft reinzubekommen, in das schlappe Kind?

    Was willste mit dem Zeugs? Darmsanierung Milch und Milchprodukte sind da wesentlich besser. Sieh zu daß das Kind ausreichend Vitamine und Mineralstoffe bekommt. Was kommt in die Brühe rein? Die bringt aber nur was wenn sie aus Suppenfleisch bzw. Suppenhuhn gekocht ist. In der Fleischbrühe machen sich mitgekochtes Gemüse (Möhren, Lauch, Zwiebel, Sellerie etc. ganz gut. Du mußt das ja auch nicht täglich frisch kochen, sondern eine entsprechende Menge, die du dann Portionsweise einfrierst.
    Sonst gibt ihm das was es will.
    Gönn dem Kind ganz einfach Ruhe.
    Andrea

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Nach einer relativ schweren Erkrankung und langer, intensiver Antibiose "aufpäppe

    hier geht es doch um darmsanierung? oder habe ich es falsch verstanden

    und sag mir sofort deinen erstnock sonst kann ich nicht schlafen
    Zitat Zitat von -Astro- Beitrag anzeigen
    In der Darmsanierung sind eben solche Bakterien, ja.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •