Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78
Like Tree16gefällt dies

Thema: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

  1. #1
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende
    Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    14.502

    Standard Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Hallo, es würde mich interessieren wie es bei Euch mit Kurzarbeiten läuft. Sohn hat in Klasse 3 eine neue Mathelehrerin. Es gibt große Arbeiten die angekündigt werden und Kurzarbeiten, die nicht angekündigt werden. Drei Kurze werden von der Wertigkeit wie eine Große zusammengefasst. So weit so gut.

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.

    Ich finde, das geht gar nicht. Spätestens zu Beginn einer Arbeit müssen die Kinder doch wissen, dass es "um die Wurst" geht. Die Lehrerin sagt, die Kinder sollen eben immer ordentlich arbeiten und sich Mühe geben. Was meint Ihr?

  2. #2
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.214

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zensuren auf Arbeitsblätter werden als mündliche Noten gewertet, Tests werden genauso gewertet, aber angekündigt.

  3. #3
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    10.845

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Hallo, es würde mich interessieren wie es bei Euch mit Kurzarbeiten läuft. Sohn hat in Klasse 3 eine neue Mathelehrerin. Es gibt große Arbeiten die angekündigt werden und Kurzarbeiten, die nicht angekündigt werden. Drei Kurze werden von der Wertigkeit wie eine Große zusammengefasst. So weit so gut.

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.

    Ich finde, das geht gar nicht. Spätestens zu Beginn einer Arbeit müssen die Kinder doch wissen, dass es "um die Wurst" geht. Die Lehrerin sagt, die Kinder sollen eben immer ordentlich arbeiten und sich Mühe geben. Was meint Ihr?
    Wenn die Kinder nicht wissen, dass es eine Arbeit ist, gibt es weniger blackouts, stress und Angst beim arbeiten. Sobald etwas angekündigt ist, gibt es Kinder die arbeiten schlechter als sie könnten, wg. Druck, Stress usw. Von daher finde ich die Methode nicht schlecht.
    Hed@, Tijana, kaffeetante2009 und 1 anderen gefällt dies.

    Es heben sich vernebelt braun
    Die Berge aus dem klaren Weiß,
    Und aus dem Weiß ragt braun ein Zaun,
    Steht eine Stange wie ein Steiß.

    Ein Rabe fliegt, so schwarz und scharf,
    Wie ihn kein Maler malen darf,
    Wenn er's nicht etwas kann.
    Ich stapfe einsam durch den Schnee.
    Vielleicht steht links im Busch ein Reh
    Und denkt: Dort geht ein Mann.


  4. #4
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    15.104

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Hallo, es würde mich interessieren wie es bei Euch mit Kurzarbeiten läuft. Sohn hat in Klasse 3 eine neue Mathelehrerin. Es gibt große Arbeiten die angekündigt werden und Kurzarbeiten, die nicht angekündigt werden. Drei Kurze werden von der Wertigkeit wie eine Große zusammengefasst. So weit so gut.

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.

    Ich finde, das geht gar nicht. Spätestens zu Beginn einer Arbeit müssen die Kinder doch wissen, dass es "um die Wurst" geht. Die Lehrerin sagt, die Kinder sollen eben immer ordentlich arbeiten und sich Mühe geben. Was meint Ihr?
    Hm, die Kinder sind doch nicht doof, haben das doch schnell raus, dass das bei der Lehrerin so läuft. Nach spätestens drei Mal hat es auch der letzte begriffen, dass Austeilen eines Arbeitsblattes bedeuten kann, dass das auch ein Test werden kann.
    Dann stellen sie sich drauf ein.
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  5. #5
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist offline Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    5.906

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.
    Ich finde diese Methode klasse ... Die Kinder können ganz ohne angesagten pruefungsstress ihr Leistungsvermögen abrufen

    Was genau findest du denn ungerecht daran ?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Bei uns dürfen in der Grundschule gar keine unangekündigten Proben mehr geschrieben werden.
    Und so wie Du es beschreibst....ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei uns erlaubt wäre.

    Wie das bei Euch ist, weiß ich nicht.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Methode klasse ... Die Kinder können ganz ohne angesagten pruefungsstress ihr Leistungsvermögen abrufen

    Was genau findest du denn ungerecht daran ?
    Vermutlich dass man sich mehr Mühe gibt und auch nochmal besser kontrolliert, wenn man weiß, dass es eine benotete Arbeit ist.

    Die Erwartung, dass die IMMER so arbeiten, als würde sie es benoten ist ziemlich fies.
    Du arbeitest sicher auch nicht jederzeit so als hättest Du grad einen total wichtigen Auftrag.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Hallo, es würde mich interessieren wie es bei Euch mit Kurzarbeiten läuft. Sohn hat in Klasse 3 eine neue Mathelehrerin. Es gibt große Arbeiten die angekündigt werden und Kurzarbeiten, die nicht angekündigt werden. Drei Kurze werden von der Wertigkeit wie eine Große zusammengefasst. So weit so gut.

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.

    Ich finde, das geht gar nicht. Spätestens zu Beginn einer Arbeit müssen die Kinder doch wissen, dass es "um die Wurst" geht. Die Lehrerin sagt, die Kinder sollen eben immer ordentlich arbeiten und sich Mühe geben. Was meint Ihr?
    Nö wieso ? Kinder müßen auch lernen das jede Leistung in der Schule benotet wird. KA oder bei uns LKZ sind ja wie mündliche Noten und die sind nun mal unerwartet.

    Find ich ok so.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Vermutlich dass man sich mehr Mühe gibt und auch nochmal besser kontrolliert, wenn man weiß, dass es eine benotete Arbeit ist.

    Die Erwartung, dass die IMMER so arbeiten, als würde sie es benoten ist ziemlich fies.
    Du arbeitest sicher auch nicht jederzeit so als hättest Du grad einen total wichtigen Auftrag.

    Doch tu ich, da jeder Auftrag den ich bearbeite wichtig ist und Fehler sind oftmal eine mittlere Katastrophe
    CatBalou gefällt dies

  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    60.168

    Standard Re: Auch Schulfrage - Kurzarbeiten

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Hallo, es würde mich interessieren wie es bei Euch mit Kurzarbeiten läuft. Sohn hat in Klasse 3 eine neue Mathelehrerin. Es gibt große Arbeiten die angekündigt werden und Kurzarbeiten, die nicht angekündigt werden. Drei Kurze werden von der Wertigkeit wie eine Große zusammengefasst. So weit so gut.

    Aber die Lehrerin sagt den Kindern nicht wenn sie eine Kurze schreiben lässt. Die Kinder bekommen wie üblich ein Arbeitsblatt und sollen es durcharbeiten. Danach sammelt sie die Blätter ein und schwuppdiwupp steht eine Note drunter.

    Ich finde, das geht gar nicht. Spätestens zu Beginn einer Arbeit müssen die Kinder doch wissen, dass es "um die Wurst" geht. Die Lehrerin sagt, die Kinder sollen eben immer ordentlich arbeiten und sich Mühe geben. Was meint Ihr?
    Bei uns (2. Klasse) werden gar keine angekündigten Arbeiten geschrieben und ich finde das super! Da kann die Lehrerin doch das überprüfen, was die Kinder an den Schultagen gelernt haben sollten und nicht das, was die Eltern zwei Tage vorher eingepaukt haben.
    Die Eltern machen also entsprechend weniger Druck und die Schüler sind weniger angespannt und aufgeregt! Finde ich gut.

    Und grad wo es doch bei euch eh 3 angekündigte Arbeiten gibt Da kann die Lehrkraft doch sehr schön evtl Unterschiede sehen.
    Wintersonne2011 gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •