Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    3.696

    Standard Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Gestern abend war bei uns im Edeka ein brutaler Überfall.

    Wenn ich nicht Ewigkeiten vor einer Baustellenampel hätte warten müssen, wäre ich vermutlich IM Markt gewesen, als das passiert ist. So war ich "nur" eine der Leidtragenden, die dort gestern nicht mehr einkaufen konnten. Etliche Polizei- und Rettungswagen standen da rum, als ich ankam. Die noch im Markt befindlichen Kunden bezahlten ihre Waren und wurden beim Rausgehen von der Polizei verhört.
    Eine Freundin meiner Nichte erzählte, dass sie einen der Verkäufer stark blutend dort habe liegen sehen.

    Überall bei uns im Ort war Polizei zu sehen, nachdem wir dann als Alternative zum K+K einkaufen gegangen sind.

    Nun, offensichtlich haben sie den Täter gestern abend noch verhaftet, weil wohl mehrere Verkäuferinnen den Mann kannten.

    Schon ein komisches Gefühl, wenn man so etwas doch ziemlich hautnah mitbekommt.

    Erst vor kurzem wurde in einem Nachbarort nachts eine kleine Sparkassen-Filiale von Bankräubern in die Luft gesprengt. Jetzt ist das Gebäude Totalschaden und die Täter haben nichts erbeutet.

    Wieso überfällt man mit einem Messer einen Laden, wo man bekannt ist?
    Wieso verwendet ein Bankräuber so viel Sprengstoff, dass er eh kein Geld bekommt, sondern nur etliche Menschenleben aus den Obergeschossen und den umliegenden Häusern gefährdet?

  2. #2
    Avatar von _Gewitterhexle_
    _Gewitterhexle_ ist offline temporarily out of order
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    6.972

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von zauberfrau Beitrag anzeigen
    Gestern abend war bei uns im Edeka ein brutaler Überfall.

    Wenn ich nicht Ewigkeiten vor einer Baustellenampel hätte warten müssen, wäre ich vermutlich IM Markt gewesen, als das passiert ist. So war ich "nur" eine der Leidtragenden, die dort gestern nicht mehr einkaufen konnten. Etliche Polizei- und Rettungswagen standen da rum, als ich ankam. Die noch im Markt befindlichen Kunden bezahlten ihre Waren und wurden beim Rausgehen von der Polizei verhört.
    Eine Freundin meiner Nichte erzählte, dass sie einen der Verkäufer stark blutend dort habe liegen sehen.

    Überall bei uns im Ort war Polizei zu sehen, nachdem wir dann als Alternative zum K+K einkaufen gegangen sind.

    Nun, offensichtlich haben sie den Täter gestern abend noch verhaftet, weil wohl mehrere Verkäuferinnen den Mann kannten.

    Schon ein komisches Gefühl, wenn man so etwas doch ziemlich hautnah mitbekommt.

    Erst vor kurzem wurde in einem Nachbarort nachts eine kleine Sparkassen-Filiale von Bankräubern in die Luft gesprengt. Jetzt ist das Gebäude Totalschaden und die Täter haben nichts erbeutet.

    Wieso überfällt man mit einem Messer einen Laden, wo man bekannt ist?
    Wieso verwendet ein Bankräuber so viel Sprengstoff, dass er eh kein Geld bekommt, sondern nur etliche Menschenleben aus den Obergeschossen und den umliegenden Häusern gefährdet?
    Ich habe zwar keine Antworten auf deine Fragen, aber...

    Erinnerst du dich an die Wohnung, in der du mich zuallererst besucht hast?
    Nur ein paar Häuser entfernt war die Postfiliale, in der eines frühen Morgens der Tresor aus der Wand gerissen wurde. Die Täter haben sie bis heute nicht erwischt, aber tagelang vor ihnen gewarnt. Ich hab mich in meiner eigenen Wohnung nicht mehr sicher gefühlt :(
    Geändert von _Gewitterhexle_ (28.09.2012 um 09:44 Uhr)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    LG von der
    http://www.123gif.de/gifs/hexen/hexe-0095.gif

  3. #3
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    3.696

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Ja, ich war auch ganz froh, heute morgen in der Zeitung zu sehen, dass der Täter gestern spät abends noch gefasst worden ist.

    Bei der Festnahme wurde noch ein Polizist verletzt, der Täter war also deutlich gewaltbereit.

  4. #4
    Avatar von _Gewitterhexle_
    _Gewitterhexle_ ist offline temporarily out of order
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    6.972

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von zauberfrau Beitrag anzeigen
    Ja, ich war auch ganz froh, heute morgen in der Zeitung zu sehen, dass der Täter gestern spät abends noch gefasst worden ist.

    Bei der Festnahme wurde noch ein Polizist verletzt, der Täter war also deutlich gewaltbereit.
    Das glaub ich dir sofort - wo war das denn?
    A oder H? Ist ja beides auch nicht besonders weit von euch zuhause entfernt
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    LG von der
    http://www.123gif.de/gifs/hexen/hexe-0095.gif

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Die Menschheit ist und bleibt krank !

  6. #6
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    3.696

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von _Gewitterhexle_ Beitrag anzeigen
    Das glaub ich dir sofort - wo war das denn?
    A oder H? Ist ja beides auch nicht besonders weit von euch zuhause entfernt
    Obwohl von der Arbeit aus H näher gewesen wäre, bin ich extra nach A gefahren, weil der Fleischer da einfach um Längen besser ist.

    Da ich bei dem als Einkaufsalternative dann angefahrenen K+K aber nie Fleisch oder Aufschnitt kaufe, gabs schließlich Hähnchen vom Hähnchenstand.

  7. #7
    Avatar von _Gewitterhexle_
    _Gewitterhexle_ ist offline temporarily out of order
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    6.972

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von zauberfrau Beitrag anzeigen
    Obwohl von der Arbeit aus H näher gewesen wäre, bin ich extra nach A gefahren, weil der Fleischer da einfach um Längen besser ist.

    Da ich bei dem als Einkaufsalternative dann angefahrenen K+K aber nie Fleisch oder Aufschnitt kaufe, gabs schließlich Hähnchen vom Hähnchenstand.
    Wogegen M. vermutlich nix einzuwenden hatte, oder? *gg*
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    LG von der
    http://www.123gif.de/gifs/hexen/hexe-0095.gif

  8. #8
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    3.696

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von baerfrau Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Vor allem ist das alles so fürchterlich unlogisch. Warum überfällt man (offensichtlich ohne Maske) einen Edeka, in dem man bekannt ist? Auch wenn der Laden ziemlich gut läuft, so viel Geld wird da kaum in den Kassen sein, weil das Geld regelmäßig zwischendurch abgeholt wird.

    Da wurden 3 Menschen verletzt (2 Verkäufer(innen) und 1 Polizist) , der Räuber hat keine Beute und wurde ratzfatz gefangen.

    Was bringt einen Menschen dazu, so auszuflippen? Es muss doch jedem klar sein, dass er da nicht ungeschoren davon kommt.

  9. #9
    zauberfrau ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.11.2006
    Beiträge
    3.696

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von _Gewitterhexle_ Beitrag anzeigen
    Wogegen M. vermutlich nix einzuwenden hatte, oder? *gg*
    Sohnemann ist eh erst kurz vor 9 vom Vater heim gekommen (abgefüttert). Und Hähnchen mag er nicht sonderlich gern, höchstens als Hähnchenschnitzel. Aber P. hatte in der Tat nicht wirklich was dagegen. So gab es halt hauptsächlich Fleisch, wobei es bei meiner ursprünglichen Planung nur eine Beilage gewesen wäre.

  10. #10
    musterfrau11 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    9.060

    Standard Re: Puhh, Glück gehabt, dass die Baustellenampel so lange rot war

    Zitat Zitat von zauberfrau Beitrag anzeigen
    Gestern abend war bei uns im Edeka ein brutaler Überfall.

    Wenn ich nicht Ewigkeiten vor einer Baustellenampel hätte warten müssen, wäre ich vermutlich IM Markt gewesen, als das passiert ist. So war ich "nur" eine der Leidtragenden, die dort gestern nicht mehr einkaufen konnten. Etliche Polizei- und Rettungswagen standen da rum, als ich ankam. Die noch im Markt befindlichen Kunden bezahlten ihre Waren und wurden beim Rausgehen von der Polizei verhört.
    Eine Freundin meiner Nichte erzählte, dass sie einen der Verkäufer stark blutend dort habe liegen sehen.

    Überall bei uns im Ort war Polizei zu sehen, nachdem wir dann als Alternative zum K+K einkaufen gegangen sind.

    Nun, offensichtlich haben sie den Täter gestern abend noch verhaftet, weil wohl mehrere Verkäuferinnen den Mann kannten.

    Schon ein komisches Gefühl, wenn man so etwas doch ziemlich hautnah mitbekommt.

    Erst vor kurzem wurde in einem Nachbarort nachts eine kleine Sparkassen-Filiale von Bankräubern in die Luft gesprengt. Jetzt ist das Gebäude Totalschaden und die Täter haben nichts erbeutet.

    Wieso überfällt man mit einem Messer einen Laden, wo man bekannt ist?
    Wieso verwendet ein Bankräuber so viel Sprengstoff, dass er eh kein Geld bekommt, sondern nur etliche Menschenleben aus den Obergeschossen und den umliegenden Häusern gefährdet?
    Wohnst du in Offenbach??

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •