Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 112
Like Tree16gefällt dies

Thema: oh, bin ich wütend

  1. #1
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.477

    Standard oh, bin ich wütend

    folgendes ist passiert:

    ich helfe (als elternteil) bei einer organisation mit.
    immer mal wieder, auch ganze tage.
    das war immer ok für mich, hab ich freiwillig gemacht, mit geld kann ich wenig dienen, also helfe ich halt.

    das hat sich ausgeweitet, ich habe dann (gemeinsam mit einer anderen mama) auch die kassabuchungen übernommen- auch das kostet übers jahr einiges an stunden zeit und arbeit.

    nun denn, ist auch noch ok, man wird in diese funktion gewählt.
    es gibt eine versammlung und im zuge dieser wird festgestellt/verlautbart, dass alle (alten und neuen) menschen, die da mitarbeiten (wollen!), einen monatsbetrag von 10 euro zu zahlen haben.
    sie also arbeiten und zahlen!

    ich dachte, ich hör nicht recht.
    vorausgesetzt, dies ist kein missverständnis (das werd ich heute noch mal klar definieren lassen, aber ich hab auch mit jemandem anderen gesprochen, der auch dabei war, der hat das auch so verstanden)- dann wars das für mich, dort mitzuarbeiten.

    anstatt sich zu freuen über leute, die zeit und energie zur verfügung stellen, kommt sowas.

    was haltet ihr davon?
    schon eine chuzpe, oder?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Ich müsste jetzt konkreter wissen, worum es geht.

    Das kann manchmal okay sein, manchmal nicht.

    Manchmal muss man Mitglied sein, weil man nur dann auch versichert ist.
    Ob das dann kostenlos geht und in Arbeit geleistet werden kann?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    folgendes ist passiert:

    ich helfe (als elternteil) bei einer organisation mit.
    immer mal wieder, auch ganze tage.
    das war immer ok für mich, hab ich freiwillig gemacht, mit geld kann ich wenig dienen, also helfe ich halt.

    das hat sich ausgeweitet, ich habe dann (gemeinsam mit einer anderen mama) auch die kassabuchungen übernommen- auch das kostet übers jahr einiges an stunden zeit und arbeit.

    nun denn, ist auch noch ok, man wird in diese funktion gewählt.
    es gibt eine versammlung und im zuge dieser wird festgestellt/verlautbart, dass alle (alten und neuen) menschen, die da mitarbeiten (wollen!), einen monatsbetrag von 10 euro zu zahlen haben.
    sie also arbeiten und zahlen!

    ich dachte, ich hör nicht recht.
    vorausgesetzt, dies ist kein missverständnis (das werd ich heute noch mal klar definieren lassen, aber ich hab auch mit jemandem anderen gesprochen, der auch dabei war, der hat das auch so verstanden)- dann wars das für mich, dort mitzuarbeiten.

    anstatt sich zu freuen über leute, die zeit und energie zur verfügung stellen, kommt sowas.

    was haltet ihr davon?
    schon eine chuzpe, oder?
    Ich würde es davon abhängig machen, wie wichtig mir die Organisation bzw. der Zweck ist.
    120€ im Jahr sind ja nicht unbedingt ein Pappenstiel....

  4. #4
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    folgendes ist passiert:

    ich helfe (als elternteil) bei einer organisation mit.
    immer mal wieder, auch ganze tage.
    das war immer ok für mich, hab ich freiwillig gemacht, mit geld kann ich wenig dienen, also helfe ich halt.

    das hat sich ausgeweitet, ich habe dann (gemeinsam mit einer anderen mama) auch die kassabuchungen übernommen- auch das kostet übers jahr einiges an stunden zeit und arbeit.

    nun denn, ist auch noch ok, man wird in diese funktion gewählt.
    es gibt eine versammlung und im zuge dieser wird festgestellt/verlautbart, dass alle (alten und neuen) menschen, die da mitarbeiten (wollen!), einen monatsbetrag von 10 euro zu zahlen haben.
    sie also arbeiten und zahlen!

    ich dachte, ich hör nicht recht.
    vorausgesetzt, dies ist kein missverständnis (das werd ich heute noch mal klar definieren lassen, aber ich hab auch mit jemandem anderen gesprochen, der auch dabei war, der hat das auch so verstanden)- dann wars das für mich, dort mitzuarbeiten.

    anstatt sich zu freuen über leute, die zeit und energie zur verfügung stellen, kommt sowas.

    was haltet ihr davon?
    schon eine chuzpe, oder?
    und wieso hast du da nicht gleich nachgefragt ob dies auch für dich zutrifft ?

    und wenn die ja gesagt hätten, hätte ich SOFORT mein amt niedergelegt

  5. #5
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    68.512

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Vielleicht zahlen andere, die nicht mitarbeiten, mehr?
    Manche sagen ich wäre eingebildet, dabei gibt es mich wirklich.

  6. #6
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Ich müsste jetzt konkreter wissen, worum es geht.

    Das kann manchmal okay sein, manchmal nicht.

    Manchmal muss man Mitglied sein, weil man nur dann auch versichert ist.
    Ob das dann kostenlos geht und in Arbeit geleistet werden kann?
    natürlich kann das so sein.
    aber das hätt ich gern vorher gewusst.
    dann nämlich wäre diese art von mitarbeit nicht infrage gekommen.
    ich hätte was anderes gemacht.

  7. #7
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    86.018

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Wenn du deinen Mitgliedsbeitrag mit diener freiwillgen Unterstützung verrechnet haben willst, dann arbeitest du ja nicht mehr freiwillig unterstützend und solltest dich anstellen lassen.

    Ach ja, ich finde, du stellst dich an.




  8. #8
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    und wieso hast du da nicht gleich nachgefragt ob dies auch für dich zutrifft ?

    und wenn die ja gesagt hätten, hätte ich SOFORT mein amt niedergelegt
    weil es mir an dem tag eh nicht gut ging. es war so spät.
    ich hab das ungläubig angehört.
    jetzt gehts mir aber besser !
    und das wird heut geklärt.
    wenn es tatsächlich so ist und keine andere lösung gefudnen werden kann, dann leg ich das amt nieder, oja.

  9. #9
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    46.477

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Vielleicht zahlen andere, die nicht mitarbeiten, mehr?
    nein, ist nicht der fall.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: oh, bin ich wütend

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    folgendes ist passiert:

    ich helfe (als elternteil) bei einer organisation mit.
    immer mal wieder, auch ganze tage.
    das war immer ok für mich, hab ich freiwillig gemacht, mit geld kann ich wenig dienen, also helfe ich halt.

    das hat sich ausgeweitet, ich habe dann (gemeinsam mit einer anderen mama) auch die kassabuchungen übernommen- auch das kostet übers jahr einiges an stunden zeit und arbeit.

    nun denn, ist auch noch ok, man wird in diese funktion gewählt.
    es gibt eine versammlung und im zuge dieser wird festgestellt/verlautbart, dass alle (alten und neuen) menschen, die da mitarbeiten (wollen!), einen monatsbetrag von 10 euro zu zahlen haben.
    sie also arbeiten und zahlen!

    ich dachte, ich hör nicht recht.
    vorausgesetzt, dies ist kein missverständnis (das werd ich heute noch mal klar definieren lassen, aber ich hab auch mit jemandem anderen gesprochen, der auch dabei war, der hat das auch so verstanden)- dann wars das für mich, dort mitzuarbeiten.

    anstatt sich zu freuen über leute, die zeit und energie zur verfügung stellen, kommt sowas.

    was haltet ihr davon?
    schon eine chuzpe, oder?
    Ich verstehe Dich!
    Aber, tigger schrieb es, manchmal muss man zahlendes Mitglied sein, wegen Versicherung und so. Da ist man dann mit 30 Euro im Jahr dabei. Find ich okay.
    Aber 120 Euro? Auf einmal und so plötzlich? Nö.


    Aber ich mache ja auch seit gut 6 Jahren keinerlei ehrenamtliche Arbeit mehr, bei der ich arbeiten darf wie Wolf UND alle Ausgaben, wie Papierkram- und Fahrtkosten (!!!), SELBST tragen muss. Solche "Ehrensachen" sehen mich nicht mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •