Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 191
Like Tree95gefällt dies

Thema: Kinder, die nicht grüßen können.

  1. #21
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Kann man nicht ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten? Das sind ja nun auch keine Kleinkinder mehr.
    Ach Gott, das denke ich bei soooo vielen Dingen!!!!

    Aber zum Thema Grüßen, das machen hier bei uns eigentlich alle Freundinnen von Tochter. Aber selbst wenn mal ein Hallo vergessen gehen würde und man sich dann fünf Minuten später über den Weg läuft, sag ich halt was dazu und dann ist es gut. Das seh ich nicht so eng.
    FrauSchratt gefällt dies
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  2. #22
    Avatar von Kamani
    Kamani ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht gut leiden. Gerade hat meine Tochter ein Mädchen zum Spielen hier (9 o. 10 J., weiß ich jetzt nicht genau). Klingelt, Tochter macht auf, die beiden verschwinden im Kinderzimmer. Gerade kommen die beiden in die Küche und sie sagt nichts. Auf mein "Hallo xy" murmelt sie "Hallo" zurück und guckt einen nicht mal dabei an. Bei ihr und einem anderen Mädchen ist das immer so. Kommt man später nach Hause und guckt ins Zimmer rein und sagt Hallo, grüßt meine Tochter und sie oder das andere Mädel gucken einen an wie ein Auto und sagen nichts. Sind aber ansonsten überhaupt nicht schüchtern, also daran liegt es nicht, dafür hätte ich ja noch ein gewisses Verständnis.
    Kann man nicht ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten? Das sind ja nun auch keine Kleinkinder mehr.
    Bei solchen Kindern sage ich dann immer, extrem betont und höflich: "Hallo xy, schön Dich zu sehen, wie geht es Dir?".....jedenfalls so, dass das Kind dann antworten muss und auch merkt, dass mir das Grüßen wichtig ist.

    Öffnet man die Augen,
    wird jeder Tag zum Erlebnis.

  3. #23
    xpressx2 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht gut leiden. Gerade hat meine Tochter ein Mädchen zum Spielen hier (9 o. 10 J., weiß ich jetzt nicht genau). Klingelt, Tochter macht auf, die beiden verschwinden im Kinderzimmer. Gerade kommen die beiden in die Küche und sie sagt nichts. Auf mein "Hallo xy" murmelt sie "Hallo" zurück und guckt einen nicht mal dabei an. Bei ihr und einem anderen Mädchen ist das immer so. Kommt man später nach Hause und guckt ins Zimmer rein und sagt Hallo, grüßt meine Tochter und sie oder das andere Mädel gucken einen an wie ein Auto und sagen nichts. Sind aber ansonsten überhaupt nicht schüchtern, also daran liegt es nicht, dafür hätte ich ja noch ein gewisses Verständnis.
    Kann man nicht ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten? Das sind ja nun auch keine Kleinkinder mehr.
    Hm, bisher hatte ich einen solchen Fall noch nicht. Aber ich würde das Kind darauf ansprechen das es mir wichtig ist, das wenn man kommt man auch Hallo sagt.
    Ich denke mal sie wird es von zu hause nicht gelernt haben.

    Meine Kinder grüßen eher zu oft *lol* Leben ja im Dorf und wenn man da Spazieren ist und jemanden über den Weg läuft ist es normal "Grüß Gott" zu sagen.
    Kürzlich waren wir wieder mal in der Stadt unterwegs und der jüngste sagte zu (fast) jedem "Grüß Gott"
    Die meisten haben nur blöd zurück geguckt. Und Sohni meinte dann "Die ham alle kein Benehmen" in Hinblick auf die nicht grüßenden *lach* Das ganze dann noch in einen überaus tot ernsten Ton

  4. #24
    tigger Gast

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    ....dazu fällt mir grad ein, dass DIE Mutter, die sich STÄNDIG aufregt, dass andere Kinder nicht grüßen können, wenn sie diese sieht, ist die Mutter der Kinder, die mich NOCH NIE gegrüßt haben, wenn ich sie alleine treffe....

  5. #25
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Mir egal, ich erwate es trotzdem und habe es auch schon eingefordert.
    Und meine Kinder finden das in ordnung, ich bin ihnen nicht peinlich und ihre Freunde / Freundinnen kommen immer noch gern zu uns.
    MEINE Kinder grüßen auch; die grüßen auch zuerst und mit Namen (also im Treppenhaus: "Grüß Gott, Frau Meier" - "Ach, grüß dich, Nr.2"). Aber da sind wir hier echte Aliens - die meisten Kinder bringen noch nicht mal ein gequältes "Hallo" heraus (geschweige denn ein "Grüß Gott", so wie ich es passend fände), wenn der Erwachsene zuerst grüßt.


    Aliens. Obsolete und antiquierte Aliens simmer wohl.
    Worauf willst Du warten?

  6. #26
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht gut leiden. Gerade hat meine Tochter ein Mädchen zum Spielen hier (9 o. 10 J., weiß ich jetzt nicht genau). Klingelt, Tochter macht auf, die beiden verschwinden im Kinderzimmer. Gerade kommen die beiden in die Küche und sie sagt nichts. Auf mein "Hallo xy" murmelt sie "Hallo" zurück und guckt einen nicht mal dabei an. Bei ihr und einem anderen Mädchen ist das immer so. Kommt man später nach Hause und guckt ins Zimmer rein und sagt Hallo, grüßt meine Tochter und sie oder das andere Mädel gucken einen an wie ein Auto und sagen nichts. Sind aber ansonsten überhaupt nicht schüchtern, also daran liegt es nicht, dafür hätte ich ja noch ein gewisses Verständnis.
    Kann man nicht ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten? Das sind ja nun auch keine Kleinkinder mehr.
    Woher soll sie wissen, dass du es erwartest, wenn du nichts sagst?
    Ich weiß gar nicht, wer hier grüßt und wer nicht.
    Ich achte da nicht drauf.
    Gast, Falbala13 und einspluseinsist4 gefällt dies.

  7. #27
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Das sind ja nun auch keine Kleinkinder mehr.
    aber vielleicht einfach schüchtern - ein Verbrechen, ich weiß - gibt's ja auch regelmäßig das Thema

  8. #28
    mophithaja Gast

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Mir egal, ich erwate es trotzdem und habe es auch schon eingefordert.
    Und meine Kinder finden das in ordnung, ich bin ihnen nicht peinlich und ihre Freunde / Freundinnen kommen immer noch gern zu uns.
    Wenn Du es erwartest, erwartest Du es eben, wenn Du es anders nicht ertragen kannst, musst Du es eben einfordern.

    Mein persönliches Wohlbefinden hängt nicht davon ob, ob mich ein Besuchskind grüßt oder nicht, und als Möbelstück fühle ich mich dann auch nicht. Und eine Begrüßung, die ich einfordere, ist meiner Meinung nach mehr als sinnlos. Mehr noch, es käme mir nicht in den Sinn, jemanden zu zwingen mich zu begrüßen. Wozu auch?

    Ich grüße, weil ich grüßen möchte. Ich gestehe es aber jedem zu es nicht zu mögen. Von Hülsen-Höflichkeit halte ich nichts.
    zelda77 und einspluseinsist4 gefällt dies.

  9. #29
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von mophithaja Beitrag anzeigen
    Wenn Du es erwartest, erwartest Du es eben, wenn Du es anders nicht ertragen kannst, musst Du es eben einfordern.

    Mein persönliches Wohlbefinden hängt nicht davon ob, ob mich ein Besuchskind grüßt oder nicht, und als Möbelstück fühle ich mich dann auch nicht. Und eine Begrüßung, die ich einfordere, ist meiner Meinung nach mehr als sinnlos. Mehr noch, es käme mir nicht in den Sinn, jemanden zu zwingen mich zu begrüßen. Wozu auch?

    Ich grüße, weil ich grüßen möchte. Ich gestehe es aber jedem zu es nicht zu mögen. Von Hülsen-Höflichkeit halte ich nichts.


    Ich erwarte nicht von irgendwelchen Leuten, denen ich zufällig mal über den Weg laufe, dass sie mich grüßen. Un dja, ich fordere es ein, wenn es mir wichtig ist. Gern auch mit Begründung, warum es mir wichtig ist.
    Und komischerwiese verstanden das die meisten Kidner auch, weil es ihnen eigentlich genauso ging. Wenn die Klassenkameradin z.B. Hilfe bei den Hausaufgaben erwartet, aber nichtmal ein freundliches Wort rausbringt, wenn man sich sieht, dass finden auch die wenigsten Kinder angenehm.

    Ich finde eine Welt, in der jeder nur noch das tut, was er selbst für wichtig hält, ohne die "soziale Schmiere", nicht erstrebenswert.
    Und wenn jemand an meiner Tür klingelt und grußlos vorbeimarschiert oder mit meinem Kind in die Küche kommt, in der ich schon sitze und dann so tut, als sei ich nicht anwesend oder gehöre zum Mobiliar, dann finde ich das schlichtweg unhöflich. Und das sage ich dann auch.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________




  10. #30
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Kinder, die nicht grüßen können.

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Aber das sind beides Kinder, die schon x mal hier waren. Die reden ja auch mit mir und ich mit ihnen. Grüßen halt nur nicht Das fällt mir halt unangenehm auf, ich versorge sie aber trotzdem mit einem Stückchen Kuchen usw.
    na es gibt nun mal zurückhaltende Kinder
    wir hatten hier mal einen der hatte leicht autistische Züge, Grüßen uns Smalltalk war nicht einfach (nicht mal verpflegen konnte man den, weil er nix aß oder trank) , aber er hat sich mit meinen gut verstanden - war mir allemal lieber als so manche Großschnauzen
    wenn es wirklich nur das Grüßen ist, dann eben jedesmal demonstrativ "Guten Tag Tusnelda! Wie geht es denn so?" fragen, steter Tropfen höhlt vielleicht irgendwann den Stein
    Dunkeltroll und einspluseinsist4 gefällt dies.

Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •