Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 224
Like Tree120gefällt dies

Thema: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

  1. #111
    Avatar von Medusa
    Medusa ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Ich weiß wirklich nicht, ob es besser ist. Oder ob nur die, die dann irgendwann ihre Wurzeln suchten, lauter waren und dadurch mehr Beachtung fanden als die Zufriedenen.
    Suchen nicht alle nach ihren Wurzeln?

    Oft ist es so, dass Kinder erst mal ein paar Jahre bei ihren Eltern aufwachsen und dann anderweitig untergebracht werden. Egal was sie hinter sich haben, egal wie liebevoll sie anderweitig augenommen werden, bedeutet es oft den Totalabsturz wenn Eltern ganz wegfallen, auch wenn man ständig den Eindruck hatte, dass sie ihren Kindern gar nicht gut tun.
    Es klingt verrückt aber genau so habe ich es erlebt.
    Natürlich muss man immer darauf achten, wie häufig und in welcher Form Elternkontakte zugelassen werden können. Da gibt es schon auch (sinnvolle) Grenzen.

  2. #112
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Drogensucht IST eine Krankheit (jetzt auf den Ausgangsfall bezogen, nicht auf meinen Bekannten).
    Andere Schwerkranke vernachlässigen in der Regel aber ihre Kinder nicht so, dass sie zwangsweise entzogen werden müssen.

  3. #113
    musterfrau11 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Oft möchte die Pflegemutter am liebsten die echte Mutter ganz vergessen und das Kind soll das am besten auch. Am Ende soll das Kind sich möglichst gar nicht mehr an die echte Familie erinnern und man hat das Kind dann ganz für sich. Ich finde besonders Leute die keine eigenen Kinder haben können sollten keine Pflegekinder bekommen. Die Leute sind in der Regel eh schon besonders vom Schicksal geschlagen und haben nicht die Stabilität ein Kind zu stärken. Nur wenn man im eigenen Leben genug Fröhlichkeit und Liebe hat kann man sie an jemanden schenken der sie dringend braucht. Ganz vorbehaltlos.
    Ach du Schande..was ist das denn für ein Müll? .
    Ich finde besonders Leute die keine eigenen Kinder haben können sollten keine Pflegekinder bekommen. : und gerade solche Eltern bewerben sich doch als Pflegefamilie und und ich finde das gut.

  4. #114
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Medusa Beitrag anzeigen
    Suchen nicht alle nach ihren Wurzeln?

    Oft ist es so, dass Kinder erst mal ein paar Jahre bei ihren Eltern aufwachsen und dann anderweitig untergebracht werden. Egal was sie hinter sich haben, egal wie liebevoll sie anderweitig augenommen werden, bedeutet es oft den Totalabsturz wenn Eltern ganz wegfallen, auch wenn man ständig den Eindruck hatte, dass sie ihren Kindern gar nicht gut tun.
    Es klingt verrückt aber genau so habe ich es erlebt.
    Natürlich muss man immer darauf achten, wie häufig und in welcher Form Elternkontakte zugelassen werden können. Da gibt es schon auch (sinnvolle) Grenzen.
    Heute suchen viele, mir kommt manchmal vor, das ist grad modern.

  5. #115
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Heute suchen viele, mir kommt manchmal vor, das ist grad modern.
    Nein ich glaube, es ist ein Grundbedürfnis - und ein historisch belegbares (zumindest in der Neuzeit) ansonsten hätten nicht so viele Familienstammbäume...
    Ganz ohne Wurzeln will keiner sein, die Frage nach dem Warum wird wohl auch immer mitschwingen.
    Nick0815 gefällt dies

  6. #116
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von _phantomias_ Beitrag anzeigen
    Nur, weil man Kinder bekommen kann und leibliche Kinder hat, ist man noch lange nicht fröhlich und voller Liebe.

    Ob ein Paar nun als Pflegefamilie in Frage kommt, oder nicht, hängt zum Glück von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehört aber ganz sicher nicht, ob das Paar auch in der Lage ist, leibliche Kinder zu bekommen.
    Die meisten Leute sind nach jahrelanger ungewollter Kinderlosigkeit sehr unglücklich. Ich weiss das weil ich auf Schnuffel 10 Jahre gewartet habe. Möglicherweise haben sie jahrelang versucht auf medizinischem Weg ein Kind zu bekommen. Oft muss man sich entgültig von dem Traum verabschieden. Man braucht dann selber Hilfe und Zuspruch. Das halte ich nicht für optimal um einem kleinen Menschen der vielleicht auch genug mitgemacht hat eine Hilfe zu sein. Denn der eigentliche Wunsch ist ja weiterhin ein Kind zu haben und das eigene Bedürfnis. Natürlich ist man nicht automatisch geeignet nur weil man selber Kinder hat. Auch mit denen kann man an die Grenzen kommen. Es gibt aber in sich ruhende Menschen die wirklich Gutes tun wollen, denen es nur darum geht einem Kind zu helfen. Hier wohnt eine Familie in der Nähe. Sie haben eine großes Haus mit viel Grundstück. Als ihre Kinder aus dem Gröbsten raus waren haben sie Pflegekinder angenommen. Teilweise aus dem Heim. Im Laufe der Jahre hat sie 12 fremde Kinder aufgezogen. Manche blieben bis sie Erwachsen waren manche kürzer. Bis heute kommen die Kinder zu "ihrer" Familie zu Besuch. Jetzt schon mit ihren eigene Kindern. Alle haben eine Ausbildung und sind "was geworden". Alle hatten immer auch ihre richtige Familie.
    L. 15 und D. 14



  7. #117
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von musterfrau11 Beitrag anzeigen
    Ach du Schande..was ist das denn für ein Müll? .
    Ich finde besonders Leute die keine eigenen Kinder haben können sollten keine Pflegekinder bekommen. : und gerade solche Eltern bewerben sich doch als Pflegefamilie und und ich finde das gut.
    Da sieht man wieder mal wie blöd du bist. Und das nicht zum ersten Mal. Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat sollte man es unterlassen sich einzumischen. Da Du keine Ahnung hast wie man sich fühlt wenn man trotz großen Kinderwunsch kein Kind hat sollte man auch niemanden beleidigen der das weiss. In diesem großen Leid ist man nicht in der Lage sich um die Probleme anderer Menschen zu kümmern. Der Verlust ist unendlich groß. Und ein Kind das schon sehr viel durchmachen musste hat mehr verdient als ein Ersatz zu sein für jemanden der lieber ein eigenes Kind hätte. Und die vielen Probleme die es zu lösen gilt mit der echten Familie, der Behörde und so weiter. Dafür braucht man Kraft, Zeit, Durchsetzungskraft und absolut stabile Verhältnisse.
    L. 15 und D. 14



  8. #118
    Friesenstern ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    du hattest mit vielen pflegekindern zu tun?
    und sie hatten alle 2 stunden?
    ich frage, weil ich im freundeskreis 2 langzeitpflegekinder kenne, die auch nur diese kurzen kontakte haben, da wirkt sich nichts derartiges aus. das ist einfach von fall zu fall verschieden.
    Ich hatte mit sechs Pflegekindern zu tun. Es waren Fälle von schlimmer Vernachlässigung im Kleinkindalter dabei (Nahrungsentzug, Schläge, Verbrennungen, Vernachlässigung der Aufsichtspflicht, kein einziger gesunder Milchzahn...). Bei anderen Kindern weiß ich nur wenig über ihre Vorgeschichte.
    Es gab meines Wissens nach unterschiedliche Regelungen im Umgang mit den Herkunftsfamilien. Vom stundenweisen Kontakt unter Aufsicht des JA bis zum Elternwochenende war alles mit dabei. Ich bilde mir ein,dass ich es den Kindern deutlich anmerken konnte, wenn es wieder einen Elternkontakt gegeben hat. Bei den Fällen der extremen Vernachlässigung äußerte es sich vor allem durch ein hohes Aggressionspotential oder durch selbstverletzendes Verhalten. Andere Kinder waren über mehrere Tage nicht richtig ansprechbar, sehr leicht ablenkbar und unkonzentriert.
    Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht aus. Vielleicht habe ich auch nur extreme Fälle bislang erlebt. Mag sein. Ich fand vor allem die Tatsache erschreckend, dass aus der Familie mit den schlimmsten Vernachlässigungen nicht alle Kinder gleichzeitig herausgeholt wurden. Nach dem Motto: Vielleicht kriegen sie es ja mit zwei kleinen Kindern besser hin....

  9. #119
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    [QUOTE=Friesenstern;22490314]Ich hatte mit sechs Pflegekindern zu tun. Es waren Fälle von schlimmer Vernachlässigung im Kleinkindalter dabei (Nahrungsentzug, Schläge, Verbrennungen, Vernachlässigung der Aufsichtspflicht, kein einziger gesunder Milchzahn...). Bei anderen Kindern weiß ich nur wenig über ihre Vorgeschichte.
    Es gab meines Wissens nach unterschiedliche Regelungen im Umgang mit den Herkunftsfamilien. Vom stundenweisen Kontakt unter Aufsicht des JA bis zum Elternwochenende war alles mit dabei. Ich bilde mir ein,dass ich es den Kindern deutlich anmerken konnte, wenn es wieder einen Elternkontakt gegeben hat. Bei den Fällen der extremen Vernachlässigung äußerte es sich vor allem durch ein hohes Aggressionspotential oder durch selbstverletzendes Verhalten. Andere Kinder waren über mehrere Tage nicht richtig ansprechbar, sehr leicht ablenkbar und unkonzentriert.
    Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht aus. Vielleicht habe ich auch nur extreme Fälle bislang erlebt. Mag sein. Ich fand vor allem die Tatsache erschreckend, dass aus der Familie mit den schlimmsten Vernachlässigungen nicht alle Kinder gleichzeitig herausgeholt wurden. Nach dem Motto: Vielleicht kriegen sie es ja mit zwei kleinen Kindern besser hin....[/QUOTE]



    Das ist mir auch ein Rätsel.

  10. #120
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Ein grundsätzliches Problem der heutigen Zeit ist wohl, dass zu viele Fälle zu wenigen (geeigneten) Pflegefamilien gegenüberstehen.
    Ganz abgesehen von der Anzahl der geeigneten "Vormündern" und Betreuer im Jugendamt, werden die Leute doch dort auch eher mit Fällen überhäuft.
    Aber ehrlich: Wieviele hier können sich ein Pflegekind vorstellen?
    Ich ehrlicherweise nicht. Abgesehen eventuell von einem sehr kleinem Downkind, welches nur aufgrund der Behinderung "abgegeben" würde, kann ich mir momentan kein "schwieriges" Kind extra vorstellen. Mein Beruf ist auch nervenaufreibend und aufgeben wöllte ich den im Moment auch nicht. Meine Hochachtung gilt denen, die sich allen Problemen bewusst stellen und die AUfgabe nach besten Gewissen ausfüllen.
    peacelike gefällt dies

Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •