Seite 13 von 23 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 224
Like Tree120gefällt dies

Thema: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

  1. #121
    musterfrau11 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Da sieht man wieder mal wie blöd du bist. Und das nicht zum ersten Mal. Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat sollte man es unterlassen sich einzumischen. Da Du keine Ahnung hast wie man sich fühlt wenn man trotz großen Kinderwunsch kein Kind hat sollte man auch niemanden beleidigen der das weiss. In diesem großen Leid ist man nicht in der Lage sich um die Probleme anderer Menschen zu kümmern. Der Verlust ist unendlich groß. Und ein Kind das schon sehr viel durchmachen musste hat mehr verdient als ein Ersatz zu sein für jemanden der lieber ein eigenes Kind hätte. Und die vielen Probleme die es zu lösen gilt mit der echten Familie, der Behörde und so weiter. Dafür braucht man Kraft, Zeit, Durchsetzungskraft und absolut stabile Verhältnisse.
    Wen beleidige ich denn??
    Ich weiss durchaus, wie sich Leute mit unerfülltem Kinderwunsch fühlen.
    Und deine Aussage dazu ist einfach nur doof und auch falsch..Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sind nach deiner Aussage kraftlos, haben keine Durchsetzungskraft und instabil?
    Und sehen ihre Pflegekinder als Ersatz an?
    Das IST großer Müll und stimmt so nicht!
    DU scheinst keine Ahnung davon zu haben.
    Ok, ein Einzelschicksal wohl...kann vorkommen.
    Aber deine Aussage ist falsch und das bestätigen hier auch einige andere
    Mimi5 gefällt dies

  2. #122
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von musterfrau11 Beitrag anzeigen
    Wen beleidige ich denn??
    Ich weiss durchaus, wie sich Leute mit unerfülltem Kinderwunsch fühlen.
    Und deine Aussage dazu ist einfach nur doof und auch falsch..Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sind nach deiner Aussage kraftlos, haben keine Durchsetzungskraft und instabil?
    Und sehen ihre Pflegekinder als Ersatz an?
    Das IST großer Müll und stimmt so nicht!
    DU scheinst keine Ahnung davon zu haben.
    Ok, ein Einzelschicksal wohl...kann vorkommen.
    Aber deine Aussage ist falsch und das bestätigen hier auch einige andere
    In dem Zeitungsbericht geht es hier darum , dass die Leute die ja sogar schon ein kind haben das Pflegekind umtauschen wollen weil die Mutter zwei Stunden Kontakt zugesprochen bekommt. Ein Pflegekind ist nicht der Ersatz für ein eigenes Kind. Es ist ein Dienst am Menschen und auch an der Gesellschaft. Das Ziel muss immer sein, durch die Anstrengung vieler Beteiligter Personen die Eltern sofern sie möchten so zu stabilisieren, dass sie sich um die Kinder kümmern können. Kranke und Suchtkranke Menschen sind nicht das selbe wie Verbrecher. Die sollten selbstverständlich das Kind nie wieder sehen. In der Regel versuchen viele Pflegeeltern den Kontakt mit aller Kraft zu vermeiden weil sie wollen das das Kind sie als Eltern sieht. Das ist nicht der Sinn der Sache. Und Kinderlose leiden immer. Das sind keine Einzelschicksale. Die wollen nicht einer unter vielen Bezugspersonen sein sondern die Einzigen. Da ist nur eine Adoption das Richtige.
    L. 15 und D. 14



  3. #123
    Ritto ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Ich würde mir da kein Urteil erlauben, schon gar nicht über die Pflegeeltern in diesem Fall.

    Nicht ohne Grund haben die Vermittlungsstellen große Probleme, Pflegeeltern zu finden.

  4. #124
    musterfrau11 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    In dem Zeitungsbericht geht es hier darum , dass die Leute die ja sogar schon ein kind haben das Pflegekind umtauschen wollen weil die Mutter zwei Stunden Kontakt zugesprochen bekommt. Ein Pflegekind ist nicht der Ersatz für ein eigenes Kind. Es ist ein Dienst am Menschen und auch an der Gesellschaft. Das Ziel muss immer sein, durch die Anstrengung vieler Beteiligter Personen die Eltern sofern sie möchten so zu stabilisieren, dass sie sich um die Kinder kümmern können. Kranke und Suchtkranke Menschen sind nicht das selbe wie Verbrecher. Die sollten selbstverständlich das Kind nie wieder sehen. In der Regel versuchen viele Pflegeeltern den Kontakt mit aller Kraft zu vermeiden weil sie wollen das das Kind sie als Eltern sieht. Das ist nicht der Sinn der Sache. Und Kinderlose leiden immer. Das sind keine Einzelschicksale. Die wollen nicht einer unter vielen Bezugspersonen sein sondern die Einzigen. Da ist nur eine Adoption das Richtige.
    Kinderlose leiden immer...ok, deine Meinung..

  5. #125
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von musterfrau11 Beitrag anzeigen
    Kinderlose leiden immer...ok, deine Meinung..
    Ja man leidet für immer. Das ist so. Weil etwas ganz elementares im Leben verloren ist. Leiden heisst allerdings nicht sich dichtzudrönen oder in Depressionen zu versinken. Oder das man nie mehr lachen kann. Das ist etwas völlig anderes. Und ein Pflegekind annehmen als Ersatz für ein Eigenes ist nicht der Sinn der Sache. Und dann ist man immer wieder unglücklich wenn das Kind nicht adoptiert werden kann oder sonst was. Das kann man nur ohne eigennütziges Interesse durchziehen. Und im laufe der Jahre habe ich viele viele Paare kennengelernt die betroffen waren. Das bei den Vermittlungen dieser Kinder alles mögliche nicht richtig läuft ist ein ganz anderes Thema. Da muss noch sehr viel mehr gemacht werden.
    L. 15 und D. 14



  6. #126
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Ich weiß, daß das die gängige Auffasssung heute ist.
    Ich habe aber trotzdem Zweifel, ob ein klarer Schnitt nicht oft besser wäre. Umso besser, je kleiner das Kind ist.
    nein, das glaube ich nicht, dass das besser wäre. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Herkunft, auf seine Wurzeln. Das würde ich niemandem nehmen wollen!
    von daher finde es es schon sinnvoll, wenn ein Kind seine leiblichen Eltern sehen kann.
    Aber das Wo, das Wie und das Wie oft muss so sein, dass es für das Kind psychisch ertragbar ist.
    Stulle, freesie, salvadora und 1 anderen gefällt dies.

  7. #127
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    ich hätte eine verständnisfrage: ist langzeitpflege und dauerpflege das gleiche?
    in manchen Landkreisen ja, in manchen nicht. Aber eigentlich eher ja

  8. #128
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    bei 2 stunden alle 14 tage ?

    das ist doch gar nichts
    ich schilder Dir einfach mal einen Fall aus der Praxis, vielleicht wird es dann verständlicher:

    Pflegekind kommt mit 3 Wochen in eine Pflegefamilie, leibliche Mutter psychisch schwer krank, zeitweise obdachlos, Unterstützungsangebote wurden alle abgelehnt.
    Sie hat ein 14tägiges Besuchsrecht, welches sie nicht in Anspruch nimmt.
    Als das Kind 5 Jahre alt ist, möchte sie ihr Kind 14tägig sehen.

    Es findet ein betreutes Umgangsrecht statt, in dem sie dem Kind erzählt, sie hätte daheim ein großes Haus mit unendlich vielen Spielsachen, er solle zu ihr ziehen. Sie würde dafür sorgen, dass er von seinen Mördern wegkommt und würde ihn ab jetzt beschützen.

    Das geht so alle zwei Wochen. Was glaubst Du, wie es diesem Kind alle zwei Wochen geht?

    Und sowas ist kein Einzelfall, das höre ich sehr regelmäßig, weil die Pflegekinder eben nicht ohne Grund fremduntergebracht sind.
    -DatBloemsche- gefällt dies

  9. #129
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Die meisten Leute sind nach jahrelanger ungewollter Kinderlosigkeit sehr unglücklich. Ich weiss das weil ich auf Schnuffel 10 Jahre gewartet habe. Möglicherweise haben sie jahrelang versucht auf medizinischem Weg ein Kind zu bekommen. Oft muss man sich entgültig von dem Traum verabschieden. Man braucht dann selber Hilfe und Zuspruch. Das halte ich nicht für optimal um einem kleinen Menschen der vielleicht auch genug mitgemacht hat eine Hilfe zu sein. Denn der eigentliche Wunsch ist ja weiterhin ein Kind zu haben und das eigene Bedürfnis. Natürlich ist man nicht automatisch geeignet nur weil man selber Kinder hat. Auch mit denen kann man an die Grenzen kommen. Es gibt aber in sich ruhende Menschen die wirklich Gutes tun wollen, denen es nur darum geht einem Kind zu helfen. Hier wohnt eine Familie in der Nähe. Sie haben eine großes Haus mit viel Grundstück. Als ihre Kinder aus dem Gröbsten raus waren haben sie Pflegekinder angenommen. Teilweise aus dem Heim. Im Laufe der Jahre hat sie 12 fremde Kinder aufgezogen. Manche blieben bis sie Erwachsen waren manche kürzer. Bis heute kommen die Kinder zu "ihrer" Familie zu Besuch. Jetzt schon mit ihren eigene Kindern. Alle haben eine Ausbildung und sind "was geworden". Alle hatten immer auch ihre richtige Familie.
    dem widerspreche ich!

    Auch wenn Du ein leigliches Kind bekommst, hat das einen egoistischen Hintergrund: DU willst ein Kind.
    Fertig.
    Die Familien, die der Meinung sind, sie nehmen ein Pflegekind auf, ausschliesslich um "Gutes" zu tun, die scheitern in ganz vielen Fällen. Weil das, was sie denken "Liebe reicht aus" eben oft nicht ausreicht. Weil die Kinder, die in Pflegefamilien kommen, in den allermeisten Fällen so einen großen Rucksack tragen mit belastenden Dingen, dass sie Menschen brauchen, die ihnen das geben, was sie brauchen.
    Das ist zu einem großen Teil Liebe, aber eben nicht nur!

    um das mal unabhängig von allem anzufügen: Rückführungen durch die Pflegefamilien initiiert sind häufiger als Rückführungen, in denen der Richter den leiblichen Eltern das Kind zuspricht.

    Viele Pflegefamilien sin dem, was auf sie zukommt, nicht gewachsen und das, was sie bräuchten, professionelle Begleitung, Unterstützung durchs JA, Supervision etc, wird nicht finanziert.

    Da wird auf Kosten der Kinder gespart und hinterher ist das Geschrei groß. Kann und will ich so nicht hinnehmen.
    Clarissa, Waldwilja, Stulle und 2 anderen gefällt dies.

  10. #130
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Pflegekind zurückgeben - wie seht ihr den Fall?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    In dem Zeitungsbericht geht es hier darum , dass die Leute die ja sogar schon ein kind haben das Pflegekind umtauschen wollen weil die Mutter zwei Stunden Kontakt zugesprochen bekommt. Ein Pflegekind ist nicht der Ersatz für ein eigenes Kind. Es ist ein Dienst am Menschen und auch an der Gesellschaft. Das Ziel muss immer sein, durch die Anstrengung vieler Beteiligter Personen die Eltern sofern sie möchten so zu stabilisieren, dass sie sich um die Kinder kümmern können. Kranke und Suchtkranke Menschen sind nicht das selbe wie Verbrecher. Die sollten selbstverständlich das Kind nie wieder sehen. In der Regel versuchen viele Pflegeeltern den Kontakt mit aller Kraft zu vermeiden weil sie wollen das das Kind sie als Eltern sieht. Das ist nicht der Sinn der Sache. Und Kinderlose leiden immer. Das sind keine Einzelschicksale. Die wollen nicht einer unter vielen Bezugspersonen sein sondern die Einzigen. Da ist nur eine Adoption das Richtige.
    falsch und eine wirklich unhaltbare Verallgemeinerung.
    Clarissa gefällt dies

Seite 13 von 23 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •