Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
Like Tree11gefällt dies

Thema: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

  1. #1
    Gast

    Standard Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Um es kurz zu fassen: Ich habe mich vor 11 Jahren in der Krabbelgruppe mit einer Mutter angefreundet. Unsere Töchter sind fast gleichalt und kennen sich daher seitdem sie knapp 1 Jahr alt sind.

    Die ersten Jahre war es eine ganz tolle Freundschaft zwischen den beiden, sie waren in unterschiedlichen Kindergärten/Grundschule. Trotzdem haben sie viel zusammen erlebt und sich immer sehr gut verstanden. Wir waren zusammen im Urlaub, ich habe jeden Kindergeburtstag meiner Freundin mit ausgerichtet, sie dagegen war auch immer beim Geburtstag meiner Tochter dabei...

    In den letzten 2 Jahren ging meine Tochter dann etwas auf Abstand und mochte es auch nicht, wenn die Freundin immer davon sprach, dass sie beste Freundinnen sind. Sie hat mehrmals gesagt, dass xy nicht ihre beste Freundin ist. Ebenso wollte sie auch nicht mehr, dass die Mutter immer bei ihrem Geburtstag dabei war (habe ich dann auch eingestellt)

    Nun sind die beiden seit 1,5 Jahren gemeinsam in einer Klasse auf der weiterführenden Schule und seitdem gibt es eigentlich nur noch Probleme. Für xy war es selbstverständlich auf der neuen Schule alles mit ihrer "besten Freundin" zu machen. Meine Tochter hat sich aber von Anfang an andere Kontakte gesucht und auch gefunden.

    Nun beschwerte sich meine Freundin bei mir, dass ihre Tochter von den Mädchen ausgeschlossen wird.
    Woraufhin ich meine Tochter zur Rede stellte und fragte, was denn da überhaupt los ist. Daraufhin musste ich mir sagen lassen, dass ich sie ja sowieso dazu "zwinge" mit xy befreundet zu sein, das war ja schon immer so. Und zum nächsten Geburtstag will sie endlich mal einladen wen sie möchte und xy gehört nicht dazu! Sie mag sie nicht, ihre Freundinnen mögen sie auch nicht und xy würde sich immer überall einmischen und drängt sich auf.

    Nun haben sich die beiden wohl in der Schule gestritten und meine Tochter will nichts mehr mit ihr zu tun haben. XY tut mal wieder so, als wäre nichts passiert...

    Und ich stehe jetzt dazwischen. Habe mir jetzt vorgenommen bei der nächsten Sportverabredung mit meiner Freundin zu sprechen und ich hoffe, dass unsere Freundschaft nicht von der unserer Kinder abhängig ist...

  2. #2
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    48.936

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?


  3. #3
    Gast

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?


  4. #4
    Avatar von Pietje
    Pietje ist offline Trümmerlotte
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    25.869

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Wintersonne2011 gefällt dies
    http://www.smiliemania.de/smilie132/00001934.gif "Mama, wenn Leute A-A zu Kacke sagen, finde ich das Scheiße!"

  5. #5
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    11.631

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    L. 15 und D. 14



  6. #6
    Gast

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    mit viel glück kann sie das abkoppeln und ihr bleibt befreundet, mit pech bleibt eine trübung dabei, mit viel pech geht auch ihr auseinader.
    Versteh ich nicht.

    Kinder sind "phasenmenschen".

    Was heute passt sitzt morgen schief.

    Das WEIß man doch als Mutter



    Logisch das es mit 2 vielleicht passt und mit 4 vielleicht anders ist . (usw)


    Ich kann wirklich nicht verstehen wenn man über SOWAS nicht reden kann


    Wenn ich eine PERSON mag, dann mag ich sie weil ich SIE mag ganz unabhängig davon ob ich das Kind mag oder die Kinder sich untereinander.


    Im Zweifel erwarte ich von Kind, sich bei gelegentlichen Treffen nicht die Köppe einzuschlagen.

    Mehr nicht.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das sehr gut. Bei uns ist es umgekehrt. Maus hat in der Schule eine ganz liebe Freundin gefunden. Die beiden verstehen sich super. Die Mutter von C. hat aber auch so eine Freundin wie Du hast und wenn was anliegt wird das in der Regel mit der Freundin der Mutter und ihrer Tochter gemacht. Dabei möchte C. lieber mit meiner Tochter was machen. z.B. Schwimmkurs. Sie findet das die andere lügt und es ist auch wahr , dass die andere Tochter alles versucht um Maus schlechtzumachen. Ich hoffe sehr , dass C. in ein paar Jahren so wird wie Deine Tochter und sich durchsetzt dass Maus ihre beste Freundin ist. Maus ist sehr unglücklich und möchte dass ich mit C.s Mutter befreundet bin. Ich verstehe mich ja auch mit ihr aber ich kann ihr ja nicht vorschreiben dass sie sich mit uns treffen muss.
    Ganz ehrlich mal ?

    Dein Text ist unerträglich.

    4 mal Maus in 7 Zeilen

  8. #8
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    48.936

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht.

    Kinder sind "phasenmenschen".

    Was heute passt sitzt morgen schief.

    Das WEIß man doch als Mutter



    Logisch das es mit 2 vielleicht passt und mit 4 vielleicht anders ist . (usw)


    Ich kann wirklich nicht verstehen wenn man über SOWAS nicht reden kann


    Wenn ich eine PERSON mag, dann mag ich sie weil ich SIE mag ganz unabhängig davon ob ich das Kind mag oder die Kinder sich untereinander.


    Im Zweifel erwarte ich von Kind, sich bei gelegentlichen Treffen nicht die Köppe einzuschlagen.

    Mehr nicht.
    sie können ja drüber reden.

    aber wenn dein kind verletzt und traurig ist wegen eines anderen kindes (völlig egal ob das gerechtfertigt ist oder nicht) , ist es dann leicht, dich mit genau der mutter dieses kindes "unbelastet" in freundschaft zu treffen?

    natürlich sind kinder phasenmenschen.
    die suchen ja noch.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von jellybean73 Beitrag anzeigen
    sie können ja drüber reden.

    aber wenn dein kind verletzt und traurig ist wegen eines anderen kindes (völlig egal ob das gerechtfertigt ist oder nicht) , ist es dann leicht, dich mit genau der mutter dieses kindes "unbelastet" in freundschaft zu treffen?
    Ja doch. Ich fionde das recht leicht.

    Klar redet man drüber aber das IST dann eben so.

    Das ist ein Ding untern den Kindern.

    Da habe wir "Alten" gar nix mit zu schaffen.

    Außer halt es ginge um Mobbing oder Schlägereien....

    Aber NUR weil ein Kind sagt es hat andere Freunde und möchte nicht mehr ?

    Nö.

  10. #10
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    48.936

    Standard Re: Erzwungene Freundschaften - kennt das jemand ?

    Zitat Zitat von Socke2 Beitrag anzeigen
    Ja doch. Ich fionde das recht leicht.

    Klar redet man drüber aber das IST dann eben so.

    Das ist ein Ding untern den Kindern.

    Da habe wir "Alten" gar nix mit zu schaffen.

    Außer halt es ginge um Mobbing oder Schlägereien....

    Aber NUR weil ein Kind sagt es hat andere Freunde und möchte nicht mehr ?

    Nö.
    ich glaub nicht, dass sowas für alle leicht ist.

    vielleicht gehts auch wunderbar weiter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •