Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

  1. #21
    Avatar von Tatzi73
    Tatzi73 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von VaKa Beitrag anzeigen
    Wie wurde die OP bei dir gemacht?
    Deine Steine müssen ja dann auch recht groß gewesen sein.

    Mein Arzt meinte, daß die Einfache OP mit 3 Schnitten in den Bauch wohl nur bei kleinen Steinchen geht...
    Bei mir standen die Chancen 50:50. Letzendlich bin ich um den Bauchschnitt rumgekommen, weil der Arzt auf jeden Fall es endoskopisch probieren wollte und der Stein so porös war, dass er in mehrere Stücke zerbrach. Ein Erinnerungsstück von ca. 0,8 mm -1 cm Durchmesser habe ich dennoch bekommen. Der "kleine" Stein kam hinter dem großen zum Vorschein*gg*
    Liebe Grüße

    Tatzi




  2. #22
    Gast Gast

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Schnmerzhaftest - mehr bekomme ich aus den Leuten, die schon mal eine hatten, nicht raus, aus den Ärzten auch nicht ("Das merken Sie dann schon" - Aha?)

    Ich habe ja Gallensteine, vor kurzem festgestellt ("a ganze schottergruben hams da, da ist ein großer, da auch, im Grund sind da a Menge große" - das war so ungefähr der Text beim Ultraschall). Mir ist dauerhaft schlecht - seit 18 Jahren, aber jetzt halt vermehrt. Und ich hab Bauchweh. Und muss öfter mal aufs Klo. Ich sag mal, heute nachmittag war ich unterwegs und bekam im Geschäft Bauchkrämpfe, da hab ich schon Wehen erlebt, die waren deutlich angenehmer.

    Ist das jetzt eine Kolik? Mir tut der GANZE Bauch weh, nicht etwa der Bereich in der Nähe der Galle (nö, alles, und im Kreuz ziehts auch - was nix heißt, da habe ich ja Bandscheibenvorfälle und eingeklemmte Nerven) ....

    Also ich hatte fiese Schmerzen im Oberbauch aber nicht auf der Seite sondern eher so "ringförmig" und habe auch ganz schlecht Luft bekommen. Mein Mann hatte erst Panik, dass das ein Herzinfarkt oder sowas sein könnte und ist mitten in der Nacht mit mir zum ärztlichen Notdienst gefahren.

    Von der Intensität der Schmerzen her fand ich es zwar heftig, aber jetzt nicht soooo schlimm wie ich es aufgrund vieler Schilderungen schon gehört habe. Deshalb habe ich auch noch mal bei der Ärztin nachgefragt ob sie sich sicher ist, dass das eine Gallenkolik war, weil es eben nicht soooo unerträglich schmerzhaft war. Und sie meinte, dass das Schmerzempfinden eben bei jedem anders ist und jeder auch Bereiche im Körper hat bei denen er Schmerzen schlimmer empfindet. Bei mir ist das z.B. alles am Kopf. So eine Migräneattacke ist die Hölle und die schlimmsten Schmerzen die ich nach einer OP jemals hatte war nach der Entfernung der Weisheitszähne. Da habe ich nur geheult und gewimmert und mir ehrlich gwünscht ich könne einfach sterben damit es vorbei ist. Dagegen war die Gallenkolik nicht soooo schlimm. Andere empfinden das wieder ganz anders, für die ist die Entfernung der Weisheitszähne ein Spaziergang

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung!

  3. #23
    Avatar von Kopfmensch
    Kopfmensch ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Schnmerzhaftest - mehr bekomme ich aus den Leuten, die schon mal eine hatten, nicht raus, aus den Ärzten auch nicht ("Das merken Sie dann schon" - Aha?)

    Ich habe ja Gallensteine, vor kurzem festgestellt ("a ganze schottergruben hams da, da ist ein großer, da auch, im Grund sind da a Menge große" - das war so ungefähr der Text beim Ultraschall). Mir ist dauerhaft schlecht - seit 18 Jahren, aber jetzt halt vermehrt. Und ich hab Bauchweh. Und muss öfter mal aufs Klo. Ich sag mal, heute nachmittag war ich unterwegs und bekam im Geschäft Bauchkrämpfe, da hab ich schon Wehen erlebt, die waren deutlich angenehmer.

    Ist das jetzt eine Kolik? Mir tut der GANZE Bauch weh, nicht etwa der Bereich in der Nähe der Galle (nö, alles, und im Kreuz ziehts auch - was nix heißt, da habe ich ja Bandscheibenvorfälle und eingeklemmte Nerven) ....
    Ich hatte übelste Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen, so dass ich erst an eine Magen-Darm-Grippe dachte. Doch die Schmerzen wurden in kürzester Zeit unerträglich, dass ich den Notarzt rufen musste, der mich sofort ins Krankenhaus bringen ließ - Verdacht auf Blinddarmentzündung oder Gallenkolik. Es war die Gallenkolik und ich wurde sofort operiert. Op-Dauer: 1/2 Std, die Blase mit 15 kleine Steine ist entfernt worden.
    LG Kopfmensch




  4. #24
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Schnmerzhaftest - mehr bekomme ich aus den Leuten, die schon mal eine hatten, nicht raus, aus den Ärzten auch nicht ("Das merken Sie dann schon" - Aha?)

    Ich habe ja Gallensteine, vor kurzem festgestellt ("a ganze schottergruben hams da, da ist ein großer, da auch, im Grund sind da a Menge große" - das war so ungefähr der Text beim Ultraschall). Mir ist dauerhaft schlecht - seit 18 Jahren, aber jetzt halt vermehrt. Und ich hab Bauchweh. Und muss öfter mal aufs Klo. Ich sag mal, heute nachmittag war ich unterwegs und bekam im Geschäft Bauchkrämpfe, da hab ich schon Wehen erlebt, die waren deutlich angenehmer.

    Ist das jetzt eine Kolik? Mir tut der GANZE Bauch weh, nicht etwa der Bereich in der Nähe der Galle (nö, alles, und im Kreuz ziehts auch - was nix heißt, da habe ich ja Bandscheibenvorfälle und eingeklemmte Nerven) ....
    Bei mir waren es extrem starke Bauchschmerzen, die in den Rücken zogen. Ich hatte meine Gallenkoliken meist Sonntag auf Montag nachts. Es waren so starke Schmerzen, dass ich nicht mehr selbst zum Arzt fahren konnte, sondern von meinen Eltern (ich war damals erst knapp 20 Jahre alt und wohnte noch zu Hause) zum Notdienst gefahren werden musste. Nach einer Spritze Buscopan/Novalgin war der Spuk immer innerhalb kürzester Zeit vorbei. Bis dahin war ich allerdings pitschnass geschwitzt und total erschöpft von den krampfenden Schmerzen. Die Galle wurde dann schnellstmöglich entfernt, zum Glück ohne Bauchschnitt, obwohl damals noch recht selten gemacht wurde.

    Ich hatte weder Übelkeit, Durchfall, noch musste ich mich übergeben, was z.B. bei meiner Mutter der Fall ist, wenn sie eine Gallenkolik hat.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

  5. #25
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von rasbora Beitrag anzeigen
    Nach dieser Nacht kann ich niemanden mehr verstehen, der das monate- oder gar jahrelang mitmacht.
    Meine Mutter hat nach der Diagnose noch 20 Jahre rumgetan, bevor sie sich unters Messer gelegt hat. Sie meinte, das sind schlimme Schmerzen - aber es gäbe schlimmere. Das hilft mir nicht weiter.

    Wenn mir dagegen hier gesagt wird "ich hätte mich alleine nicht mehr ins Krankenhaus begeben können" - da kann ich mir schon eher was vorstellen.

  6. #26
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von Tatzi73 Beitrag anzeigen
    Warum lässt du dich nicht (geplant) operieren?
    Habe ich grundsätzlich ohnehin vor.

    Wir müssen da aber noch ein paar andere Befunde abwarten. Zuerst hatten wir ja die Leber im Verdacht - nachdem bei mir eine Hepatitis B schlicht nicht bemerkt wurde (trotz regelmäßiger Kontrolle der Blutwerte wegen der Dauermedikamentation), bin ich da ein bisserl ängstlich. Auf die Galle sind wir eher durch Zufall gekommen, auf die hätte ich nie getippt.

  7. #27
    musterfrau11 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Schnmerzhaftest - mehr bekomme ich aus den Leuten, die schon mal eine hatten, nicht raus, aus den Ärzten auch nicht ("Das merken Sie dann schon" - Aha?)

    Ich habe ja Gallensteine, vor kurzem festgestellt ("a ganze schottergruben hams da, da ist ein großer, da auch, im Grund sind da a Menge große" - das war so ungefähr der Text beim Ultraschall). Mir ist dauerhaft schlecht - seit 18 Jahren, aber jetzt halt vermehrt. Und ich hab Bauchweh. Und muss öfter mal aufs Klo. Ich sag mal, heute nachmittag war ich unterwegs und bekam im Geschäft Bauchkrämpfe, da hab ich schon Wehen erlebt, die waren deutlich angenehmer.

    Ist das jetzt eine Kolik? Mir tut der GANZE Bauch weh, nicht etwa der Bereich in der Nähe der Galle (nö, alles, und im Kreuz ziehts auch - was nix heißt, da habe ich ja Bandscheibenvorfälle und eingeklemmte Nerven) ....
    Eine Gallenkolik zeigt sich bei mir so:

    plötzlich auftretende, heftige Schmerzen in Magenhöhe und gleichzeitig im Rücken (selbe Höhe).
    Übelkeit.
    Dabei kann ich nie einschätzen, was schlimmer ist .
    Und ich möchte am liebsten nur liegen, was aber wegen der Schmerzen nicht wirklich geht.
    Ich nehme dann meist Omeprazol ein, das lindert.
    Buscopan hilft NULL.

    Als ich mit meinem Sohn schwanger war wurde ein großer Stein festgestellt.
    Mittlerweile sind es viele kleine Steine.
    Wobei die Großen ja nicht so Probleme machen, eher die kleinen.
    Mir steht eventuell eine ERCP bevor.
    Und: meine Leberwerte sind danach immer erhöht.

  8. #28
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wie fühlt sich eine Gallenkolik an?

    Zitat Zitat von JoGa Beitrag anzeigen
    Bei Gallenproblemen hat man häufiger Probleme mit der Verdauung und plötzlcih und schlagartig Durchfall, erst Krämpfe, dann nix wie aufs Klo... kenn ich. Das hat schon mit der Galle zu tun.
    Wenn ich dran denke, dass ich genau DAS seit 18 Jahren habe - und kein Arzt je auf die Galle getippt hat ....

    Meiner Mutter gehts seit ihrer Gallenblasenentfernung übrigens deutlich besser.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •