Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Gast

    Standard Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Ich hatte ja vor einem Monat ein Barotrauma beider Ohren, vom Rückflug aus London. Der Gehörverlust war erst enorm, wurde mit Cortisoninfusionen und später mit oral genommenem Cortison behandelt. Nun hatte ich die Abschlussuntersuchung. Das Gehör ist besser geworden, ist aber immer noch nicht o.k. und wird wohl so bleiben. Auf dem einen Ohr 20% Gehörverlust, auf dem anderen 15.

    Im Januar fliege ich nochmal. Man hat mir diese Ohrstöpsel (easyplanes) empfohlen, aber ich habe trotzdem Angst.

    Mein HNO sagt, für Hörgeräte ist es ein Grenzfall, ich merke nicht viel vom Gehörverlust... Wisst ihr davon mehr? Hat jemand von Euch Hörgeräte?

    So ein Scheiß.

  2. #2
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja vor einem Monat ein Barotrauma beider Ohren, vom Rückflug aus London. Der Gehörverlust war erst enorm, wurde mit Cortisoninfusionen und später mit oral genommenem Cortison behandelt. Nun hatte ich die Abschlussuntersuchung. Das Gehör ist besser geworden, ist aber immer noch nicht o.k. und wird wohl so bleiben. Auf dem einen Ohr 20% Gehörverlust, auf dem anderen 15.

    Im Januar fliege ich nochmal. Man hat mir diese Ohrstöpsel (easyplanes) empfohlen, aber ich habe trotzdem Angst.

    Mein HNO sagt, für Hörgeräte ist es ein Grenzfall, ich merke nicht viel vom Gehörverlust... Wisst ihr davon mehr? Hat jemand von Euch Hörgeräte?

    So ein Scheiß.
    mußt du denn unbedingt im januar fliegen ? geht es wieder nach london ?

    die earplanes ( nicht easylplanes ) sind gut, ich nutze die schon ewig, und man kann sie auch mehrfach verwenden
    auf den neueren modellen steht nämlich nur einmaliger gebrauch drauf

    zum hörgerät kann ich dir nichts sagen, nur ICH würde dankend verzichten solange es auch ohne geht

  3. #3
    Avatar von Rosa
    Rosa ist offline Legende 12.350
    Registriert seit
    15.06.2002
    Beiträge
    14.435

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja vor einem Monat ein Barotrauma beider Ohren, vom Rückflug aus London. Der Gehörverlust war erst enorm, wurde mit Cortisoninfusionen und später mit oral genommenem Cortison behandelt. Nun hatte ich die Abschlussuntersuchung. Das Gehör ist besser geworden, ist aber immer noch nicht o.k. und wird wohl so bleiben. Auf dem einen Ohr 20% Gehörverlust, auf dem anderen 15.

    Im Januar fliege ich nochmal. Man hat mir diese Ohrstöpsel (easyplanes) empfohlen, aber ich habe trotzdem Angst.

    Mein HNO sagt, für Hörgeräte ist es ein Grenzfall, ich merke nicht viel vom Gehörverlust... Wisst ihr davon mehr? Hat jemand von Euch Hörgeräte?

    So ein Scheiß.
    Mein Vater hat nun ein Hörgerät, er hatte Tinnitus/Hörsturz vor einigen Jahren. Nachdem er den Eindruck hatte, dass es nochmal schlimmer wurde, ist er endlich zum Hörgeräte-Akkustiker.
    Er ist nun zufrieden, allerdings wird er sein Gehör nicht wieder zu 100% hinkriegen, weil er zu lange gewartet hat. Das Gehirn hat inzwischen zu viel verlernt.
    Deswegen kann ich dir nur raten, dich beim Akkustiker beraten zu lassen, ob das jetzt schon Sinn macht - oder gerade jetzt.

    Inwiefern merkst du denn eine Einschränkung?
    Für meinen Vater macht es allein schon Sinn, weil das Gerät die Umgebungsgeräusche filtert, er kann also nun wieder besser in lauteren Restaurants sitzen etc.

    Aber ich muss mal blöd fragen: Wie kann es denn zu so einer gravierenden Verletzung beim fliegen kommen? Kann das am falschen Druck in der Kabine gelegen haben, oder warst du erkältet? Ich habe das bisher nur im Zusammenhang mit tauchen gehört.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Rosa Beitrag anzeigen
    Mein Vater hat nun ein Hörgerät, er hatte Tinnitus/Hörsturz vor einigen Jahren. Nachdem er den Eindruck hatte, dass es nochmal schlimmer wurde, ist er endlich zum Hörgeräte-Akkustiker.
    Er ist nun zufrieden, allerdings wird er sein Gehör nicht wieder zu 100% hinkriegen, weil er zu lange gewartet hat. Das Gehirn hat inzwischen zu viel verlernt.
    Deswegen kann ich dir nur raten, dich beim Akkustiker beraten zu lassen, ob das jetzt schon Sinn macht - oder gerade jetzt.

    Inwiefern merkst du denn eine Einschränkung?
    Für meinen Vater macht es allein schon Sinn, weil das Gerät die Umgebungsgeräusche filtert, er kann also nun wieder besser in lauteren Restaurants sitzen etc.

    Aber ich muss mal blöd fragen: Wie kann es denn zu so einer gravierenden Verletzung beim fliegen kommen? Kann das am falschen Druck in der Kabine gelegen haben, oder warst du erkältet? Ich habe das bisher nur im Zusammenhang mit tauchen gehört.
    Ich war erkältet. Noch dazu habe ich schon immer Probleme mit dem Druckausgleich im Mittelohr gehabt und neige zu heftigen Mittelohrentzündungen, die schon einmal aufs Innenohr gegangen sind.

    Das ist jetzt interessant, was Du schreibst. Dann kann es also sein, dass, wenn man zu lange mit der Hörgeräteversorgung wartet, das Gehirn "verlernt" zu hören?

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    mußt du denn unbedingt im januar fliegen ? geht es wieder nach london ?

    die earplanes ( nicht easylplanes ) sind gut, ich nutze die schon ewig, und man kann sie auch mehrfach verwenden
    auf den neueren modellen steht nämlich nur einmaliger gebrauch drauf

    zum hörgerät kann ich dir nichts sagen, nur ICH würde dankend verzichten solange es auch ohne geht
    Ich MUSS nicht fliegen, aber das Ticket ist schon lange gekauft und ich werde den Flug auch machen. Nein, es geht nicht nach London.

    jaaaa Earplanes, keine Ahnung warum ich immer easyplanes sage... Also, die wirken gut, meinst Du?

  6. #6
    Avatar von Rosa
    Rosa ist offline Legende 12.350
    Registriert seit
    15.06.2002
    Beiträge
    14.435

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich war erkältet. Noch dazu habe ich schon immer Probleme mit dem Druckausgleich im Mittelohr gehabt und neige zu heftigen Mittelohrentzündungen, die schon einmal aufs Innenohr gegangen sind.

    Das ist jetzt interessant, was Du schreibst. Dann kann es also sein, dass, wenn man zu lange mit der Hörgeräteversorgung wartet, das Gehirn "verlernt" zu hören?
    Ja. Ich war bei jedem Besuch beim Akkustiker mit meinem Vater dabei, und die Frau hat das ganz gut erklärt. Das Gehirn verlernt mit der Zeit immer mehr und dichtet sich nachher nur noch aus dem Zusammenhang die Wörter dazu. Dies zeigte ganz genau ein Sprachhörtest. Mein Vater verstand nur 50% der einzelnen Wörter, obwohl das auf ganz laut gestellt wurde. Hätte er die Wörter in einem zusammenhängendem Satz gehört, hätte er sich das richtige "zuzsammengereimt". Alles stimmt natürlich dann trotzdem nicht. Mit dem Hörgerät ist er jetzt wohl bei 75%, mehr ist nicht mehr drin.

  7. #7
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.287

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich MUSS nicht fliegen, aber das Ticket ist schon lange gekauft und ich werde den Flug auch machen. Nein, es geht nicht nach London.

    jaaaa Earplanes, keine Ahnung warum ich immer easyplanes sage... Also, die wirken gut, meinst Du?

    aus eigener jahrelanger erfahrung kann ich nur ja sagen

    ich mache die ganz kurz vor dem start rein und nehme sie erst raus wenn das fluggerät seine "endgültige reiseflughöhe" erreicht hat

    ebenso kommen die sofort rein wenn das flugzeug die reisehöhe verlässt und nehme sie erst raus wenn das fluggerät gelandet ist

    notfalls fragst du das kabinenpersonal, wann dies der fall ist

    vorteil der earplanes es ist nicht so laut in deiner umgebung, da du wenig hörst
    nachteil sie sollen richtig fest sitzen was ein wenig im ohr drückt

    aber die wirkung ist wirklich gut, ich kann dir nur empfehlen sie zu nutzen

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja vor einem Monat ein Barotrauma beider Ohren, vom Rückflug aus London. Der Gehörverlust war erst enorm, wurde mit Cortisoninfusionen und später mit oral genommenem Cortison behandelt. Nun hatte ich die Abschlussuntersuchung. Das Gehör ist besser geworden, ist aber immer noch nicht o.k. und wird wohl so bleiben. Auf dem einen Ohr 20% Gehörverlust, auf dem anderen 15.

    Im Januar fliege ich nochmal. Man hat mir diese Ohrstöpsel (easyplanes) empfohlen, aber ich habe trotzdem Angst.

    Mein HNO sagt, für Hörgeräte ist es ein Grenzfall, ich merke nicht viel vom Gehörverlust... Wisst ihr davon mehr? Hat jemand von Euch Hörgeräte?

    So ein Scheiß.
    Kenne mich mit dem Thema gar nicht aus.

    Aber was anderes: bist du Beamtin auf Probe? Dann pass auf, wer von deiner Einschränkung erfährt, sonst wird das evtl. nix mit der Verbeamtung auf Lebenszeit.

  9. #9
    Avatar von pingu77
    pingu77 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    3.877

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja vor einem Monat ein Barotrauma beider Ohren, vom Rückflug aus London. Der Gehörverlust war erst enorm, wurde mit Cortisoninfusionen und später mit oral genommenem Cortison behandelt. Nun hatte ich die Abschlussuntersuchung. Das Gehör ist besser geworden, ist aber immer noch nicht o.k. und wird wohl so bleiben. Auf dem einen Ohr 20% Gehörverlust, auf dem anderen 15.

    Im Januar fliege ich nochmal. Man hat mir diese Ohrstöpsel (easyplanes) empfohlen, aber ich habe trotzdem Angst.

    Mein HNO sagt, für Hörgeräte ist es ein Grenzfall, ich merke nicht viel vom Gehörverlust... Wisst ihr davon mehr? Hat jemand von Euch Hörgeräte?

    So ein Scheiß.
    seit meinem 9. lebensjahr trage ich hörgeräte beidseitig. meine schwerhörigkeit liegt bei bei mittelstark bis stark. sprich teilweise höre ich erst ab 40 bis 95 db was. mittelstarke schwerhörigkeit bedeutet das man es schon probleme hat gespräche zu verfolgen.

    viele die *spät* ihre hörhilfen bekommen fällt die umstellung schwer. man muss mit dem hörgerät üben zu hören. sich sehr gut beraten lassen beim hörgeräteakustier. nicht das erstbeste gerät nehmen sondern richtig testen. nicht nur 2 oder 3 tage lang. testen heißt, zuhause, auf arbeit, im kino oder auch im restaurant mit freunden. auch ist das hören mit hörgeräten was neues, alles kommt einen extrem laut vor, klar man hat es ja ne ganze weile *leiser* gehabt. auch das muss man üben, das sie welt wieder normal laut ist.

    meine oma ist ein sehr tolles beispiel. sie braucht nun seit 4 jahren hörgeräte. hat sich einfach immer zum akustiker gesagt, alles bestens, hört super. ist aber nicht so. mir sagte sie, alles hört sich so roboterhaft an, nicht natürlich. sie ging aber davon aus, dass dies so ist.
    ausserdem sollte man die hörgeräte auch sooft wie nur möglich anhaben. den 1. lernt man damit umzugehen, 2. bekommt man nicht immer kopfschmerzen. ich ziehe sie allerdings gerne in zug oder zuhaus aus wenn ich es ruhig haben will. was einer der schönsten vorteile ist wenn man schwerhörig ist :D

    mein rat, gehe erstmal zum akustiker, dort wirst du gut beraten, auch ob sie bedarf sehen ob du jetzt schon hörhilfen brauchst oder nicht. wenn ja welche und dann wird getestet.

    je früher man sich mit seinem hörverlust beschäftigt und befasst, desto besser kommt man auch mit den geräten klar.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Falls es jemand interessiert - meine Ohren

    Zitat Zitat von AgathaChristie Beitrag anzeigen
    Kenne mich mit dem Thema gar nicht aus.

    Aber was anderes: bist du Beamtin auf Probe? Dann pass auf, wer von deiner Einschränkung erfährt, sonst wird das evtl. nix mit der Verbeamtung auf Lebenszeit.
    Ich werde im Frühjahr verbeamtet werden. Meine Kollegin ist mittel- bis schwergradig schwerhörig und ist auch verbeamtet worden. Das wäre ja wirklich diskriminierend, wenn Leute mit Hörgeräten nicht verbeamtet würden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •