Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
Like Tree15gefällt dies

Thema: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

  1. #1
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.170

    Standard Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Wie reagieren Eure älteren Jungs auf sowas? Mädchen sind ja im Teenie-Alter oft Drama-Queens, mein Sohn (jetzt 14) erscheint mir oft wie ein Emotions-Legastheniker. Es ist nicht so, dass er kein Mitleid hätte. Wenn es mir z.B. mal schlecht geht und ich krank bin, kümmert er sich rührend, kocht für mich Tee, kocht mir was, etc.

    Aber bei solchen Ereignissen zuckt er nur mit den Schultern und geht zum Tagesgeschäft über. Wenn ich dann mal was sage, wie z.B. wie schrecklich für mich die Vorstellung ist, wie die Eltern da an der Schule stehen und nicht wissen, was mit ihren Kindern ist, verdreht er nur die Augen und meint: "Mama, wenn Du das so schrecklich findest, denk doch an was anderes!"

    Als vor 2 Wochen das Mädchen an seiner Schule gestorben ist und alle völlig durch den Wind waren, hat er mir mal anvertraut, dass er sich völlig schlecht fühlt, weil er mit dieser kollektiven Trauer überhaupt nichts anfangen kann. Er kannte das Mädchen nicht und von daher beschäftgte ihn das auch nicht.

    Ist das normal bei Jungs in dem Alter? Blocken die sowas auch komplett ab? Würde mich echt mal interessieren...
    LG
    Dr. Quinn







  2. #2
    Gast

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Ist das normal bei Jungs in dem Alter? Blocken die sowas auch komplett ab?
    was ist schon normal?
    meine sind aber auch so - es passiert ja auch täglich soviel schreckliches auf der Welt - wieso sollten die grade das so nah an sich ranlassen? Diese Vorstellung "was wäre wenn mein Kind...." die UNS dann umtreibt und uns in die Eltern einfühlen lässt, können sie ja noch nicht nachvollziehen

  3. #3
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.170

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    was ist schon normal?
    meine sind aber auch so - es passiert ja auch täglich soviel schreckliches auf der Welt - wieso sollten die grade das so nah an sich ranlassen? Diese Vorstellung "was wäre wenn mein Kind...." die UNS dann umtreibt und uns in die Eltern einfühlen lässt, können sie ja noch nicht nachvollziehen
    Ja, da wirst Du Recht haben. Viele Sachen sehe ich jetzt als Mutter auch anders als vorher.... ich habe ihm heute morgen gesagt, dass er mich wahrscheinlich erst dann verstehen wird, wenn er selbst mal Kinder hat.
    LG
    Dr. Quinn







  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.211

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    was ist schon normal?
    meine sind aber auch so - es passiert ja auch täglich soviel schreckliches auf der Welt - wieso sollten die grade das so nah an sich ranlassen? Diese Vorstellung "was wäre wenn mein Kind...." die UNS dann umtreibt und uns in die Eltern einfühlen lässt, können sie ja noch nicht nachvollziehen
    Ich hatte erst ge"liked", aber das trifft es wohl eher nicht. Ist hier ähnlich, und ich kann es nachvollziehen.

    Ich hatte aber auch noch kaum im Fernsehen was darüber an (wollte ich wegen der Kleinen nicht) und nur beim Lesen geht es mir auch noch nicht so "nahe" als wenn ich per Fernseher "näher" dran bin.
    LG
    Schlüsselsucherin



  5. #5
    Avatar von _Phoenix_
    _Phoenix_ ist offline [auferstanden]
    Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    4.434

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Wie reagieren Eure älteren Jungs auf sowas? Mädchen sind ja im Teenie-Alter oft Drama-Queens, mein Sohn (jetzt 14) erscheint mir oft wie ein Emotions-Legastheniker. Es ist nicht so, dass er kein Mitleid hätte. Wenn es mir z.B. mal schlecht geht und ich krank bin, kümmert er sich rührend, kocht für mich Tee, kocht mir was, etc.

    Aber bei solchen Ereignissen zuckt er nur mit den Schultern und geht zum Tagesgeschäft über. Wenn ich dann mal was sage, wie z.B. wie schrecklich für mich die Vorstellung ist, wie die Eltern da an der Schule stehen und nicht wissen, was mit ihren Kindern ist, verdreht er nur die Augen und meint: "Mama, wenn Du das so schrecklich findest, denk doch an was anderes!"

    Als vor 2 Wochen das Mädchen an seiner Schule gestorben ist und alle völlig durch den Wind waren, hat er mir mal anvertraut, dass er sich völlig schlecht fühlt, weil er mit dieser kollektiven Trauer überhaupt nichts anfangen kann. Er kannte das Mädchen nicht und von daher beschäftgte ihn das auch nicht.

    Ist das normal bei Jungs in dem Alter? Blocken die sowas auch komplett ab? Würde mich echt mal interessieren...
    Ich bin auch ein Emotions-Legastheniker, wenn es um solche Sachen geht, dazu muss man kein Junge oder Teenager sein. Klar, Connecticut und auch Winnenden damals haben mich getroffen, allerdings halte ich es dann wie dein Sohn und denke an was anderes. Und wenn ein Mensch stirbt, mit dem ich nichts zu tun hatte, dann trifft mich das auch nicht wirklich.

    Allerdings halte ich mich auch für einen Asperger...


    nur für Nerds!


  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.211

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Ja, da wirst Du Recht haben. Viele Sachen sehe ich jetzt als Mutter auch anders als vorher.... ich habe ihm heute morgen gesagt, dass er mich wahrscheinlich erst dann verstehen wird, wenn er selbst mal Kinder hat.
    Das sind so die Sätze, die ich meinen Eltern früher nicht geglaubt habe.
    LG
    Schlüsselsucherin



  7. #7
    Gast

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Schlüsselsucher Beitrag anzeigen
    Ich hatte aber auch noch kaum im Fernsehen was darüber an (wollte ich wegen der Kleinen nicht) und nur beim Lesen geht es mir auch noch nicht so "nahe" als wenn ich per Fernseher "näher" dran bin.
    das ist bei mir dann ein bisschen anders - der reine Bericht ist erstmal ein Bericht mit Zahlen - wenn es dann um konkrete Schicksale geht, egal ob man dazu was im Fernsehen sieht oder in der Zeitlung liest, dann nimmt mich das auch mit

    konkrete Ängste entwickeln meine Kinder auf jeden Fall nicht, die wissen genau um statistische Wahrscheinlichkeiten und fahren ja trotzdem jeden Morgen mit Rad oder Bus oder Auto zur Schule

  8. #8
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    62.076

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen

    Ist das normal bei Jungs in dem Alter? Blocken die sowas auch komplett ab? Würde mich echt mal interessieren...
    Äh, ganz ehrlich...mir geht der Amoklauf auch nicht näher als andere Amokläufe, Attentate, Kinder, die bei Umweltkatastrophen, im Krieg oder des Hungers sterben - und wenn jemand aus meinem Kollegium stirbt, den ich gar nicht kenne, dann denk ich wohl "Och Mensch, schlimm ", aber als Trauer würde ich meinen Gefühlszustand dann auch nicht beschreiben. Bin wohl auch Emotionslegastheniker...

    Aber es ging ja um Jungs: also dem 16-jährigen gehen i.d.R. Dinge noch eher nahe als mir, aber zum Tagesgeschäft geht er durchaus auch über. Zu dem Amoklauf hat er sich bislang nicht geäußert.
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Ich halte es für eine recht gesunde Abgrenzung.

    Ich bin früher immer überall mitgestorben, habe mitgelitten und mir viele Gedanken gemacht - mich hat das selbst krank gemacht.

    Im Lauf der Jahre habe ich gelernt, mich abzugrenzen.
    Ich habe auch einen kleinen Moment den Gedanken gehabt, wie es mir im Falle der US-Eltern ginge, aber ich habe das ganz schnell wieder weggeschoben von mir.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir getroffen werden von so einem Amoklauf, ist mit Sicherheit nicht gestiegen in den letzten 24 Stunden.


    Mir tut es leid für die Leute, aber ich will nicht mitleiden.
    BigMama, Stulle, Cajaa und 1 anderen gefällt dies.

  10. #10
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.211

    Standard Re: Nochmal Reaktion der Kinder auf solche Ereignisse wie den Amoklauf

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    das ist bei mir dann ein bisschen anders - der reine Bericht ist erstmal ein Bericht mit Zahlen - wenn es dann um konkrete Schicksale geht, egal ob man dazu was im Fernsehen sieht oder in der Zeitlung liest, dann nimmt mich das auch mit

    konkrete Ängste entwickeln meine Kinder auf jeden Fall nicht, die wissen genau um statistische Wahrscheinlichkeiten und fahren ja trotzdem jeden Morgen mit Rad oder Bus oder Auto zur Schule
    Das meinte ich eigentlich; konkrete Schicksale, auch wenn ich sie lese. Aber die hab ich auch noch nicht so richtig gelesen...hach, ich weiß noch gar nicht, ob ich das so nahe haben will.
    LG
    Schlüsselsucherin



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •