Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree1gefällt dies

Thema: Etwas nicht sehen können

  1. #1
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    2.750

    Standard Etwas nicht sehen können

    Kennt ihr das? Dass man bei schlimmen Meldungen die Augen verschließt um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen?
    Mir geht es so, bei schlimmen Katastrophen, wie der Tragödie bei der LoveParade, den Amokläufen von Winnenden, Norwegen, USA gestern.
    Ich kann das schlicht nicht sehen. Weder Bilder noch Berichte noch sonstiges. An solchen Tagen meide ich die Medien so gut ich kann und geh dem aus dem Weg.
    Nicht weil mich das nicht interessiert, sondern weil ich es nicht aushalten kann. Gestern musste ich die Nachrichten ausmachen, weil ich schon gemerkt habe, wie mir die Tränen über die Backen lief. Hätte ich noch mehr darüber nachdenken müssen, hätte ich mich gleich ins Bett verkriechen können.
    Kennt das jemand von euch? Mir gings nicht immer so, aber seit ich Kinder habe, bin ich da echt zum Weichei geworden. Hätte ich nicht gedacht.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das? Dass man bei schlimmen Meldungen die Augen verschließt um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen?
    Mir geht es so, bei schlimmen Katastrophen, wie der Tragödie bei der LoveParade, den Amokläufen von Winnenden, Norwegen, USA gestern.
    Ich kann das schlicht nicht sehen. Weder Bilder noch Berichte noch sonstiges. An solchen Tagen meide ich die Medien so gut ich kann und geh dem aus dem Weg.
    Nicht weil mich das nicht interessiert, sondern weil ich es nicht aushalten kann. Gestern musste ich die Nachrichten ausmachen, weil ich schon gemerkt habe, wie mir die Tränen über die Backen lief. Hätte ich noch mehr darüber nachdenken müssen, hätte ich mich gleich ins Bett verkriechen können.
    Kennt das jemand von euch? Mir gings nicht immer so, aber seit ich Kinder habe, bin ich da echt zum Weichei geworden. Hätte ich nicht gedacht.
    Ja. Ich kann Trauriges, Spannendes, überhaupt emotional Aufregendes insgesamt schlecht aushalten - konnte ich schon immer, nd es ist mit den Kindern nicht besser geworden.

  3. #3
    Avatar von Galama
    Galama ist offline bittersweet
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Ja. Seit den Kindern bin ich ein unglaubliches Weichei geworden, wenn es um solche Berichte geht.
    Gruß Galama³

  4. #4
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    50.689

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das? Dass man bei schlimmen Meldungen die Augen verschließt um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen?
    Mir geht es so, bei schlimmen Katastrophen, wie der Tragödie bei der LoveParade, den Amokläufen von Winnenden, Norwegen, USA gestern.
    Ich kann das schlicht nicht sehen. Weder Bilder noch Berichte noch sonstiges. An solchen Tagen meide ich die Medien so gut ich kann und geh dem aus dem Weg.
    Nicht weil mich das nicht interessiert, sondern weil ich es nicht aushalten kann. Gestern musste ich die Nachrichten ausmachen, weil ich schon gemerkt habe, wie mir die Tränen über die Backen lief. Hätte ich noch mehr darüber nachdenken müssen, hätte ich mich gleich ins Bett verkriechen können.
    Kennt das jemand von euch? Mir gings nicht immer so, aber seit ich Kinder habe, bin ich da echt zum Weichei geworden. Hätte ich nicht gedacht.
    Mir geht das ganz genauso, ich mag/kann diese Berichte auch nicht hören, ich weine dann zwar nicht gleich, aber ich bin innerlich dann sehr aufgewühlt, es geht mir auch sehr nahe. Aber wie bei Dir, auch erst so richtig, seit ich Kinder habe.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  5. #5
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    2.750

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Ja. Ich kann Trauriges, Spannendes, überhaupt emotional Aufregendes insgesamt schlecht aushalten - konnte ich schon immer, nd es ist mit den Kindern nicht besser geworden.
    Ich hab immer das Gefühl, das kann doch nicht normal sein, aber ich kann da echt nicht aus meiner Haut. Vor den Kindern war ich nicht so emotional.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  6. #6
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    2.750

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Mir geht das ganz genauso, ich mag/kann diese Berichte auch nicht hören, ich weine dann zwar nicht gleich, aber ich bin innerlich dann sehr aufgewühlt, es geht mir auch sehr nahe. Aber wie bei Dir, auch erst so richtig, seit ich Kinder habe.

    LG
    Sobald ich merke, dass meine Augen nass werden, schalt ich um, oder aus. Ich muss mich da irgendwie selbst schützen. Und dann denk cih wieder, wie armseelig das doch ist.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  7. #7
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    2.750

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Galama Beitrag anzeigen
    Ja. Seit den Kindern bin ich ein unglaubliches Weichei geworden, wenn es um solche Berichte geht.
    Das ist echt beruhigend zu hören.
    vanPelt gefällt dies
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  8. #8
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Ich hab immer das Gefühl, das kann doch nicht normal sein, aber ich kann da echt nicht aus meiner Haut. Vor den Kindern war ich nicht so emotional.
    Mir macht es komischerweise wenig aus, entsprechende Berichte zu hören - aber sehen geht gar nicht.

    Mit den Kindern ist das schlimmer geworden, aber am meisten gesteigert hat sich das Heulen aus Rührung.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Ja. Seit damals mal das zweijährige Mädchen in China mehrfach überfahren wurde und ihr keiner der Passanten half, bis auf eine Müllsammlerin und ich den Fehler gemacht hab da nicht wegzuschalten.
    Das verfolgt mich bis heute, da muß ich mich echt anstrengen das wieder zu verdrängen weil ich sonst wieder weinen muß.

    Manche Dinge kann ich einfach nicht im Detail wissen, grad wenn es um Kinder geht. Da schau ich immer mein Kind an und kann mir nicht vorstellen, mit dem Verlust zu leben.

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das? Dass man bei schlimmen Meldungen die Augen verschließt um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen?
    Mir geht es so, bei schlimmen Katastrophen, wie der Tragödie bei der LoveParade, den Amokläufen von Winnenden, Norwegen, USA gestern.
    Ich kann das schlicht nicht sehen. Weder Bilder noch Berichte noch sonstiges. An solchen Tagen meide ich die Medien so gut ich kann und geh dem aus dem Weg.
    Nicht weil mich das nicht interessiert, sondern weil ich es nicht aushalten kann. Gestern musste ich die Nachrichten ausmachen, weil ich schon gemerkt habe, wie mir die Tränen über die Backen lief. Hätte ich noch mehr darüber nachdenken müssen, hätte ich mich gleich ins Bett verkriechen können.
    Kennt das jemand von euch? Mir gings nicht immer so, aber seit ich Kinder habe, bin ich da echt zum Weichei geworden. Hätte ich nicht gedacht.

  10. #10
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    2.750

    Standard Re: Etwas nicht sehen können

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Mir macht es komischerweise wenig aus, entsprechende Berichte zu hören - aber sehen geht gar nicht.

    Mit den Kindern ist das schlimmer geworden, aber am meisten gesteigert hat sich das Heulen aus Rührung.
    Ich hab da sofort Kopfkino. Wobei, ja, hören ist nicht so schlimm. Wie gesagt, Bildern geh ich konsequent aus dem Weg. So hab ich bisher noch keine Bilder oder Videos von der LoveParade gesehen, z. B.
    Diesen Film über das Schicksal der Frau die ihre gesammte Familie beim Tsunami verloren hat und jetzt mit dem Mann der ebenfalls seine Familie dort verloren hat, neu angefangen hat, könnte ich nicht ansehen. Ich würde vermutlich non Stopp weinen.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •