Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 145
Like Tree27gefällt dies

Thema: Erschöpft und fertig

  1. #1
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    93.866

    Standard Erschöpft und fertig

    so fühle ich mich
    Eigentlich habe ich jetzt drei Wochen frei... eigentlich.

    Ich bin ja selbständig, bezahlten Urlaub hab ich nicht und in den drei Wochen muss doch der ein oder andere Termin stattfinden, privat wäre auch einiges zu tun

    Und im Moment bin ich einfach nur fertig, fix und fertig und erschöpft. Müde.
    Am liebsten würde ich nur schlafen, ich hab das Gefühl ich bräuchte nicht drei Wochen frei, sondern drei Monate, mindestens.

    Ich schlafe genug (meistens), ich gehe viel zum Sport, frische Luft, gesunde Ernährung, guter Sex... trotzdem, die Akkus sind leer.

    Und ab Mitte Januar geht es wieder so richtig los, zwei große Projekte starten.
    Der Gedanke, dass ich bis dahin echt wieder fit sein muss macht mich zusätzlich fertig.

    Was würdet ihr tun?

  2. #2
    fraeulein-meyer ist offline Stütze
    Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    306

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Drei Wochen sind ziemlich lang. Und wenn sie noch nicht angefangen haben kann die Erholung auch nicht einsetzen. Auf die 3 weitgehend freien Wochen freuen (soviel muss man erstmal frei haben/machen) und dann weitersehen.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    so fühle ich mich
    Eigentlich habe ich jetzt drei Wochen frei... eigentlich.

    Ich bin ja selbständig, bezahlten Urlaub hab ich nicht und in den drei Wochen muss doch der ein oder andere Termin stattfinden, privat wäre auch einiges zu tun

    Und im Moment bin ich einfach nur fertig, fix und fertig und erschöpft. Müde.
    Am liebsten würde ich nur schlafen, ich hab das Gefühl ich bräuchte nicht drei Wochen frei, sondern drei Monate, mindestens.

    Ich schlafe genug (meistens), ich gehe viel zum Sport, frische Luft, gesunde Ernährung, guter Sex... trotzdem, die Akkus sind leer.

    Und ab Mitte Januar geht es wieder so richtig los, zwei große Projekte starten.
    Der Gedanke, dass ich bis dahin echt wieder fit sein muss macht mich zusätzlich fertig.

    Was würdet ihr tun?
    Hm, klar bist Du fertig, der Unfall der Tochter, viel Stress- ich würde einfach mal ein bisserl rumsandeln und in den Tag hineinleben- Du musst auch mal loslassen können und Dir wirklich mal einen stinkendfaulen Sabbattag gönnen*g*

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    93.866

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Zitat Zitat von fraeulein-meyer Beitrag anzeigen
    Drei Wochen sind ziemlich lang. Und wenn sie noch nicht angefangen haben kann die Erholung auch nicht einsetzen. Auf die 3 weitgehend freien Wochen freuen (soviel muss man erstmal frei haben/machen) und dann weitersehen.
    die Wochen sind eben nicht wirklich frei, hier ein geschäftliches Essen, da ein beruflicher Termin, an einem Weihnachtsfeiertag Redaktionsdienst, ein Interview, eine Besprechung.... ganz frei ist nicht hinzukriegen

  5. #5
    Avatar von die_Curly
    die_Curly ist offline Depp vom Dienst
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    3.521

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    keine Ahnung, aber
    Mich gibt es auch in nett :

    http://foto.arcor-online.net/palb/al...6234643535.jpg

    Die 3 Siebe des Sokrates

    "Ist das, was du mir erzählen willst, wahr?"

    "Ist das, was du mir erzählen willst, gut?"

    "Ist es notwendig, daß du mir das erzählst?"

    Wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist,
    so laß es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.













  6. #6
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    93.866

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Zitat Zitat von FrauSchratt Beitrag anzeigen
    Hm, klar bist Du fertig, der Unfall der Tochter, viel Stress- ich würde einfach mal ein bisserl rumsandeln und in den Tag hineinleben- Du musst auch mal loslassen können und Dir wirklich mal einen stinkendfaulen Sabbattag gönnen*g*
    einen faulen Tag hab ich natürlich schon immer mal, oder hätte ich.
    Dann macht mich das rumhängen aber auch unzufrieden, weil ich immer im Kopf habe dass noch so viel zu tun ist

  7. #7
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.361

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Ausruhen wenn es nur irgendwie geht.
    Wir haben heute gar nix gemacht. Sind den ganzen Tag faul aufm Sofa gelegen und waren eine Stunde Hunde und Kind lüften. Kaum dabei geredet. Einfach nur Ruhe.
    Das tat verdammt gut und morgen geht der Wahnsinn wieder weiter.

  8. #8
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.358

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Egoistisch sein! Nur die Termine wahr nehmen, die unbedingt sein müssen und/oder die dir Kraft bringen. Man kann auch Leute enttäuschen, ohne das die Welt untergeht.
    Wenn du das schaffst ohne schlechtes Gewissen zu haben, dann kannst du dich bestimmt etwas merh erholen.
    Pepples78 und die_Curly gefällt dies.

  9. #9
    Avatar von Pistazia
    Pistazia ist offline Legende
    Registriert seit
    10.12.2002
    Beiträge
    36.665

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen

    Was würdet ihr tun?

    Fahr eine Woche weg und klink dich ganz aus.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Erschöpft und fertig

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr tun?
    Ich weiß es nicht, denn diese Frage stellt sich bei mir gerade auch.

    Wir haben ein absolut irrsinniges, sehr belastendes und arbeitsintensives Jahr hinter uns, der Göga hat keinen Urlaub, arbeitet unter anderem auch an Weihnachten (nix neues, ist so in der Branche), und ich habe auch vieles, was zum Jahresende ansteht. Mit den Sorgenkindern haben wir aktuell auch einiges auszustehen, sie brauchen viel Unterstützung und Nerven - die ich nicht (mehr) habe.

    In den letzten Wochen hatte ich sehr oft das Gefühl, dass NICHTS mehr geht .

    Wir hangeln uns irgendwie durch. Jede Stunde, die abzweigbar ist, versuchen wir irgendwie bewusst zu genießen, und wenn es nur die DVD ist, die wir anschauen, oder auch mal nur Hundetapser im frischen Schnee. Mein Mann hat viel Ablenkung in seinem Job und kann gut schlafen, ich neige leider zu durchgrübelten Nächten. Da es eh nichts hilft, mit aller Macht schlafen zu wollen, "genehmige" ich mir meistens ein bisschen Grübelei und stoppe mich dann irgendwann mit einem Buch der leichteren Art.

    Ein sehr enger Freund von uns ist vor einigen Wochen fast gestorben. Die Ansprüche an sich selbst, aber auch ein fieses Schicksal, haben so viel Kraft von ihm abverlangt, dass es dann doch zu viel war. Wir alle reden oft darüber, das tut komischerweise gut, obwohl wir uns unsere Sorgen nicht nehmen können. Wir achten aufeinander im Freundeskreis, weil alle sehr geschockt sind, und haben uns alle vorgenommen, uns mehr gegen den Alltagsstress zu wappnen.

    Du hast ja durch den Unfall deiner Tochter auch sehr schlimmes durchzustehen gehabt. Vielleicht hilft es dir wenn du dir zugestehst, "berechtigt" erschöpft zu sein ? Du darfst absolut durchhängen, das ist schon okay.

    Ich kenne die Angst vor dem Berg, die Schlaflosigkeit aus Sorge, es nicht mehr zu packen. Das scheint sehr typisch zu sein, und meisten ducke ich mich innerlich und sage mir mein Mantra: "Morgen ist ein neuer Tag!"

    Ich schicke dir ein und ein Extrapäckchen Kraft !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •