Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75
Like Tree10gefällt dies

Thema: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

  1. #31
    Yogo ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Hee, das ist doch eine nette Geschichte!! Zumindest der erste Teil Aber du hattest ja noch viel Gelegenheit, euer erstes Mal besser zu machen!

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Okay. Ich bin immer noch mit diesem Mann zusammen, es war ein schöner Auftakt für ein erfülltes Liebesleben. Noch schöner allerdings wäre es gewesen, wenn nicht just während des ersten Mals die Mutter meines Mannes angerufen hätte und mein Bruder mit dem Hörer in der Hand vor der verschlossenen Tür gestanden hätte, während wir uns anzogen.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  2. #32
    freesie Gast

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Läge es am schlechten Sex, dass Frauen lesbisch werden, so gäbe es viel mehr Lesben.

    Ich kenne viele Frauen, für die das erste Mal nix war, die es aber mit einem anderen Mann durchaus nett fanden.

    Zitat Zitat von Looping Beitrag anzeigen
    Das ist vollkommen Wurst! Ich habe nach dem ersten Mal festgestellt, dass Männer nichts für mich sind. Heute sagen noch viele "Naja, der war wohl einfach nur scheiße und du hättest wohl mit mehreren Männern schlafen sollen!" Hmm jaa...aber das hätte wohl an meinder Orientierung an sich nicht wirklich etwas geändert.

    Aber nein...das erste Mal ist nicht "ausschlaggebend". Ich denke, bei vielen wird der Sex erst mit der Zeit gut.

  3. #33
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    Es hat ewig gedauert, den Anfang 20-jährigen wieder los zu werden.
    Der Sex war auch nicht wirklich toll. Er hatte wohl einiges angestaut.
    Sie soll es sich gut überlegen.

    Mein erstes Mal war ok. Aber vieles was danach kam, war deutlich besser.

  4. #34
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Hatte ich schon erwähnt, dass ich das Bild selber gemacht habe ?
    Ich glaube so gaaanz dezent hattest du das ein- allerhöchstens zweimal ganz am Rande erwähnt.

    Hast du schön gemacht

  5. #35
    Ritto ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    Mein erstes Mal wünsche ich keiner Frau.

    Aber irgendwann wurde es ganz nett. Am schönsten war es mit einem Ex, den ich sehr geliebt habe und mit dem wäre es auch das erste Mal schön gewesen.

    Deine Bekannte hat Recht.

  6. #36
    Avatar von Looping
    Looping ist offline theoretisches Loophuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Nein! Das ist auch nicht meine Meinung. Ich war mir eben damals noch nicht wirklich sicher. Ich wusste schon, dass ich mit Männern nicht viel anfangen kann (war ca 14/15). Habe mich nie zu ihnen hingezogen gefühlt und habe auch nie eine Beziehung mit einem Mann gewollt. Ich habe den Sex natürlich probiert, da ich wissen wollte, wie es ist. Aber ich wusste eben sehr schnell, dass das nichts für mich ist. Spätestens dann, als ich den ersten Sex mit einer Frau hatte, wusste ich, dass das eben das Sexleben ist, das zu mir passt.



    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Läge es am schlechten Sex, dass Frauen lesbisch werden, so gäbe es viel mehr Lesben.

    Ich kenne viele Frauen, für die das erste Mal nix war, die es aber mit einem anderen Mann durchaus nett fanden.
    Waldwilja gefällt dies

  7. #37
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?
    Danach war es definitiv besser.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  8. #38
    freesie Gast

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Ich wollte das eben noch weiter ausführen, aber der Zwerg neben mir hat nach seiner Milch gerufen.


    Ich stimme dir vollumfänglich zu.

    Es gibt sicherlich auch schlechten Sex unter Lesben, unter Schwulen, mit Dreien usw.

    An der Orientierung ändert das nichts.

    Zitat Zitat von Looping Beitrag anzeigen
    Nein! Das ist auch nicht meine Meinung. Ich war mir eben damals noch nicht wirklich sicher. Ich wusste schon, dass ich mit Männern nicht viel anfangen kann (war ca 14/15). Habe mich nie zu ihnen hingezogen gefühlt und habe auch nie eine Beziehung mit einem Mann gewollt. Ich habe den Sex natürlich probiert, da ich wissen wollte, wie es ist. Aber ich wusste eben sehr schnell, dass das nichts für mich ist. Spätestens dann, als ich den ersten Sex mit einer Frau hatte, wusste ich, dass das eben das Sexleben ist, das zu mir passt.

  9. #39
    Avatar von Looping
    Looping ist offline theoretisches Loophuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Richtig! :)

    Aber egal, mit welcher Orientierung... Ich denke, der erste Sex ist eher selten der Beste.



    Zitat Zitat von freesie Beitrag anzeigen
    Ich wollte das eben noch weiter ausführen, aber der Zwerg neben mir hat nach seiner Milch gerufen.


    Ich stimme dir vollumfänglich zu.

    Es gibt sicherlich auch schlechten Sex unter Lesben, unter Schwulen, mit Dreien usw.

    An der Orientierung ändert das nichts.

  10. #40
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Looping Beitrag anzeigen
    Richtig! :)

    Aber egal, mit welcher Orientierung... Ich denke, der erste Sex ist eher selten der Beste.
    Ganz genau. Deshalb bin ich froh, dass es mit jemandem war, dem ich vertraute und das ruhig und ohne "Leistungsdruck" angehen konnte. Wir sind dann gemeinsam immer "besser" geworden. Aber mit dem nächsten war es dann doch noch mal eine andere Liga.....

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte