Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75
Like Tree10gefällt dies

Thema: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

  1. #41
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )

    Wenn mein erstes Mal von großer Wichtigkeit (gewesen) wäre, dann hätte ich danach wohl Nonne werden müssen.....
    zwackl gefällt dies

  2. #42
    Avatar von whisperinthedark
    whisperinthedark ist offline Vollblutschnepfe

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Unwichtig wars, jetzt betrachtet.


    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    Viele Leute schwimmen mit dem Strom, andere schwimmen gegen den Strom. Ich steh mitten im Wald und find den blöden Fluß nicht.....

  3. #43
    Carrrie Gast

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    es war ganz gut... der Typ war bis zu seinem Tod einer meiner besten Freunde

  4. #44
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    So toll war es nicht, trotz "erfahrenem" Partner, war aber o. k. Also eher unwichtig. Ich hätte jetzt keinen Bock auf einen Anfänger.

  5. #45
    Avatar von Ampelfrau
    Ampelfrau ist offline Traumjobinhaberin

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    Naja, die Frage ist, ob sie ihn dann wieder los wird?

    Eine Einführung ins Liebesleben mit jemandem, der weiß, was er tut, kann sehr gut sein ( und genau dafür hat sich das "Warten" auf mein erstes Mal auch sehr gelohnt, immer noch der beste Sex, den ich je hatte)

    Für denjenigen, der die Einführung gibt, kann es jedoch blöd sein, v.a. wenn keine Gefühle im Spiel sind. Selbst mit Gefühlen ist das dann nicht unbedingt eine Erfüllung, ich weiß leider wovon ich spreche.

    Ich würde es an Stelle deiner Bekannten lassen. Um ihrer selbst willen.
    antin gefällt dies
    Rot - Gelb - Grün

    Dante: Paradiso Canto II
    Musik: Van den Budenmayer/ Preisner


  6. #46
    caracho ist gerade online Thermomix-Fan

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    Ach, der soll froh sein, dass er beim ersten Mal auf eine trifft, die schon ein bisschen besser bescheid weiss als er. Dann hat er vielleicht was dazugelernt, wenn er dann die 'Richtige' trifft.
    Ich kann mich natürlich an mein erstes Mal erinnern, aber toll war's garantiert nicht.

    Biscotte

  7. #47
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )
    hm. mein erstes Mal war unspektakulär, wir waren 17 und beide unerfahren; ich wusste damals schon, dass ich mit diesem Jungen nicht den Rest meines Lebens verbringen würde, dass ich aber für die erste Liebe keinen besseren hätte finden können.
    Guten Sex hatte ich dann erst später, als ich schon über 20 war und einen erfahrenen Liebhaber hatte ;-))

    Mit Mitte 20 lernte ich einen gleichaltrigen Mann kennen, der noch ungeküsst war; er war süß und das Küssen habe ich ihm beigebracht. Aber auf keinen Fall wollte ich sein erstes Mal sein - der war sowieso schon zu verknallt in mich (ich nicht in ihn); ich befürchtete, dass ich ihn vielleicht nicht loswerden würde.
    Keine Ahnung, was aus ihm geworden ist ...
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  8. #48
    Simsalabim83 Gast

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Cooper Beitrag anzeigen
    Nein, es war nichts besonderes. Aber es war romantisch, immerhin

    ich habe dabei red planet geschaut und es war ne affaire.

  9. #49
    Simsalabim83 Gast

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Looping Beitrag anzeigen
    Das ist vollkommen Wurst! Ich habe nach dem ersten Mal festgestellt, dass Männer nichts für mich sind. Heute sagen noch viele "Naja, der war wohl einfach nur scheiße und du hättest wohl mit mehreren Männern schlafen sollen!" Hmm jaa...aber das hätte wohl an meinder Orientierung an sich nicht wirklich etwas geändert.

    Aber nein...das erste Mal ist nicht "ausschlaggebend". Ich denke, bei vielen wird der Sex erst mit der Zeit gut.
    Eben :)
    Ansonsten wären wir alle lesbisch - denn soo toll ist der Sex mit Männern zunächst nicht. Mein erstes "Frauenmal" war super xD

  10. #50
    axolotl ist offline stets bemüht

    User Info Menu

    Standard Re: Wie wichtig ist Euch im Nachhinein das "erste Mal"?

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Eine gute Bekannte von mir (Mitte 20 und kein Kind von Traurigkeit ) hat einen etwas jüngeren Mann kennengelernt, der noch Jungfrau ist.

    ER will "es" unbedingt, sie meint, er solle es mit einer mache, wo auch Gefühle dabei sind und so. Und das ist bei den beiden nicht.

    Was meint Ihr: war das erste Mal was Besonderes? Oder isses egal und das Beste kommt eh erst später?


    (Mein erstes Mal war unterirdisch und wurde mit diesem Mann auch nie besser, daher denke ich, dem jungen Mann kann nix besseres passieren, als es mit einer Frau zu erleben, die weiß, was sie tut )

    da gebe ich Dir Recht, da sollte er einfach zugreifen
    Das erste Mal wird meiner Meinung nach aber völlig überbewertet.
    B. 2008
    D. 2012

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte