Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Nextone
    Nextone ist offline old hand
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    755

    Standard Kennt ihr educcare?

    Wir haben uns vor einiger Zeit bei der Stadt um einen Kindergartenplatz beworben.
    Ein Kindergarten ist noch im Aufbau, soll im Sommer fertig werden, und wird jetzt von educcare betreut. Wir haben dort eine Zusage bekommen.
    Grund zur Freude?

    Ich kenne das Konzept jetzt nur vom Papier, kann es mir aber ja noch nicht anschauen, da es ja noch nicht eröffnet ist.

    Was denkt ihr überhaupt darüber, dass die Kinder schon englisch lernen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    So schnell quer gelesen finde ich das Konzept erst mal super. Montessori, Reggio, Renz-Polster - nimmt mich sofort ein
    Gegen Bilingualität ist m.E. überhaupt nichts einzuwenden. Haben wir hier auch.
    Wie groß soll die Einrichtung werden? Ich hab's da ja lieber klein, Richtung 100 Kinder und drüber wäre für mich eher ein Argument dagegen.

    Zitat Zitat von Nextone Beitrag anzeigen
    Wir haben uns vor einiger Zeit bei der Stadt um einen Kindergartenplatz beworben.
    Ein Kindergarten ist noch im Aufbau, soll im Sommer fertig werden, und wird jetzt von educcare betreut. Wir haben dort eine Zusage bekommen.
    Grund zur Freude?

    Ich kenne das Konzept jetzt nur vom Papier, kann es mir aber ja noch nicht anschauen, da es ja noch nicht eröffnet ist.

    Was denkt ihr überhaupt darüber, dass die Kinder schon englisch lernen?
    Geändert von einspluseinsist4 (25.02.2013 um 12:13 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.232

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von Nextone Beitrag anzeigen
    Wir haben uns vor einiger Zeit bei der Stadt um einen Kindergartenplatz beworben.
    Ein Kindergarten ist noch im Aufbau, soll im Sommer fertig werden, und wird jetzt von educcare betreut. Wir haben dort eine Zusage bekommen.
    Grund zur Freude?

    Ich kenne das Konzept jetzt nur vom Papier, kann es mir aber ja noch nicht anschauen, da es ja noch nicht eröffnet ist.

    Was denkt ihr überhaupt darüber, dass die Kinder schon englisch lernen?
    Gibt es bei uns in der Stadt seit ca. 2 Jahren. Die hatten hier eine enorme Personalfluktuation und dadurch recht unzufriedene Eltern. Das mit dem Englischlernen klappt wohl nur bei einem Teil der Kinder, aber es schadet sicher nicht. Wir haben damals nur für ein Kind einen Platz angeboten bekommen, wir haben Zwillinge
    Ich bin im Nachhinein ganz froh, dass wir keinen Platz bekommen haben, weil wir in einem normalen städtischen Kindergarten sind und bisher noch keinen Erzieherwechsel in unserer Gruppe hatten, das ist mir wichtiger als Englisch
    Im Krippenbereich ist der Betreuungsschlüssel meiner Meinung nach zu niedrig (1:5)

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Gibt es bei uns in der Stadt seit ca. 2 Jahren. Die hatten hier eine enorme Personalfluktuation und dadurch recht unzufriedene Eltern.
    Normal. So 'ne Einrichtung braucht i.d.R. ein paar Jahre, bis sich das ruckelt. Hier waren es 5. Stimmt, ob man in eine neu eröffnete Einrichtung gehen will, muss man sich überlegen. Die Fluktuation bei Native Speakern ist zusätzlich noch mal höher, auch richtig.

    Das mit dem Englischlernen klappt wohl nur bei einem Teil der Kinder, aber es schadet sicher nicht. Wir haben damals nur für ein Kind einen Platz angeboten bekommen, wir haben Zwillinge
    Ich bin im Nachhinein ganz froh, dass wir keinen Platz bekommen haben, weil wir in einem normalen städtischen Kindergarten sind und bisher noch keinen Erzieherwechsel in unserer Gruppe hatten, das ist mir wichtiger als Englisch
    Im Krippenbereich ist der Betreuungsschlüssel meiner Meinung nach zu niedrig (1:5)
    Sehe ich auch so.

  5. #5
    Avatar von Nextone
    Nextone ist offline old hand
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    755

    Standard Re: Kennt ihr educcare?


  6. #6
    Gast

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von Nextone Beitrag anzeigen
    Es werden wohl um die 90 Kinder. Das wäre im Alternativ-KiGa auch so.
    Es liest sich wirklich gut, aber "Papier ist geduldig". Schwierig, wenn es noch nicht eröffnet ist.
    Wir haben etwa 50 Kinder, 90 geht wahrscheinlich noch. Ist vielleicht auch 'ne Frage der Räume und Aufteilung - und des Betreuungsschlüssels.

    Das Englischlernen ist mir egal. Also sie wird nicht deshalb dahin gehen.
    Das ist bei euch natürlich super doof gelaufen.
    Wie sollte der Betreuungsschlüssel deiner Meinung nach sein? Bei ner Tagesmutter liegt er ja auch so.
    Für Krippe höchstens 1:3. Ich hatte zweimal Glück, weil beide Kinder zu einem Zeitpunkt in die Einrichtung kamen, zu dem jeweils neue Gruppen aufgemacht wurden. Sie hatten beide 'nen Schlüssel zwischen 1:1 - 1:3.
    Aber bei Dir geht es doch schon um ein älteres Kind, oder? Wie alt ist sie denn?

    Also, wenn unser Kind in die Schule kommt, läuft es dann
    Naja, was heißt WOLLEN, irgendwohin muss ich abschieben, wenn ich wieder arbeiten gehen will. Also, ich bins schuld, aber ich hatte gehofft, sie bekäme einen anderen Platz. Der ist jetzt aber wegen fehlender Zuschüsse für U3 Kinder doch gestrichen worden.
    Ok, rein vom Konzept her hätte ich jetzt keine Bauchschmerzen. Und wenn Du eh mußt

  7. #7
    Avatar von Nextone
    Nextone ist offline old hand
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    755

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Wir haben etwa 50 Kinder, 90 geht wahrscheinlich noch. Ist vielleicht auch 'ne Frage der Räume und Aufteilung - und des Betreuungsschlüssels.


    Für Krippe höchstens 1:3. Ich hatte zweimal Glück, weil beide Kinder zu einem Zeitpunkt in die Einrichtung kamen, zu dem jeweils neue Gruppen aufgemacht wurden. Sie hatten beide 'nen Schlüssel zwischen 1:1 - 1:3.
    Aber bei Dir geht es doch schon um ein älteres Kind, oder? Wie alt ist sie denn?


    Ok, rein vom Konzept her hätte ich jetzt keine Bauchschmerzen. Und wenn Du eh mußt
    Sie ist 2, wird im Dezember 3.

    Alternative: Ich bleibe bis Sommer 2014 zu hause und beide Kinder (mini wird dann 2) gehen in den anderen Kindergarten. Den ich bevorzuge. Aber eigentlich reicht das Geld nur noch bis Mai 2014. Vielleicht könnte ich durch meine Mutter bis August/September überbrücken. Aber ich würde schon ganz gerne wieder arbeiten. Allerdings nicht um jeden Preis.

    Vorteil bei der alternativen Kita ist, sie ist näher (5 Radminuten, direkt am Bahnhof gelegen (fahre mit der Bahn zur Arbeit)) und mir gefällt es dort einfach richtig gut.

    Ach, schwer...

  8. #8
    frauphoenix ist offline newbie
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    42

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    meine schwester arbeitet in einen als hauswirtschafterin.

    bisher hat sie nichts erzählt das dort ständiger wechsel der erzieher gäbe. die erzieherinnen werden oft geschult, selbst meine schwester war auf einer wochenendschulung dabei. auch ist der betrieb sehr fair. als es eine krankheitswelle unter den erzieherinnen gab und viele mehr arbeiteten, gabs für alle einen gemeinsamen freien tag.
    sie fühlt sich dort sehr wohl.

    zur betreuung der kinder sagt sie ist sehr gut. sie würde, wenn sie ein kind hätte, dort gerne hingeben.

  9. #9
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    46.232

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Normal. So 'ne Einrichtung braucht i.d.R. ein paar Jahre, bis sich das ruckelt. Hier waren es 5. Stimmt, ob man in eine neu eröffnete Einrichtung gehen will, muss man sich überlegen. Die Fluktuation bei Native Speakern ist zusätzlich noch mal höher, auch richtig.


    Sehe ich auch so.
    Educarre hat kaum Native Speaker, zumindest wurde das bei der Infoveranstaltung gesagt, die bekommen nämlich erst nach einem Jahr in D eine zulassung als Erzieherin, d.h. die können nicht so ohne weiteres eine Erzieherin aus England holen. Die nehmen also vor allelm Deutsche, die sehr gut Englisch sprechen.

    Ja, ich denke auch eine Krippe/ Kindergarten zu wählen, die neu aufmacht ist ein enormes Risiko. In der Krippe meiner Kinder war das wohl auch zu Beginn nicht sehr so, in der Dependance, die einige Jahre später aufgemacht hat, ist es jetzt auch so, dass dauernd gewechselt wird. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich einen etablierten nehmen. Ich hatte nur gar keine Wahl damals, sondern einfach Glück gehabt.

  10. #10
    Avatar von Bouri
    Bouri ist offline Müde
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    1.232

    Standard Re: Kennt ihr educcare?

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Wie groß soll die Einrichtung werden? Ich hab's da ja lieber klein, Richtung 100 Kinder und drüber wäre für mich eher ein Argument dagegen.

    Die Größe der Einrichtung ist doch völlig egal. Es gibt Studien die zeigen, dass das keinen Einfluss hat. Das einzig wichtige ist, dass jede Gruppe einen eigenen (natürlich geeigneten) Raum und eigene Erzieher (also feste Erzieher, die immer in der gleichen Gruppe sind) hat. Und die Erzieher natürlich in einem anständigen Betreuungsschlüssel vorhanden sind. Weil was macht es für das Kind für einen Unterschied, ob im gleichen Haus noch 2 andere Gruppen sind oder 20? Es bekommt von denen i.d.R. ja nichts mit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •