Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
Like Tree14gefällt dies

Thema: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

  1. #1
    Gast

    Unglücklich Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Ich habe vor zwei Jahren meiner Tochter Wellensittiche erlaubt. Sie mag die Beiden ganz gerne, aber zahm sind sie nicht, das Interesse lahmt also schon ziemlich. Wenn ich anspreche, dass ich sie gerne weggeben würde, kommt natürlich das große Jammern, deswegen sind sie noch hier.
    Aber die Vögel rauben mir echt den letzten Nerv. Die kreischen den ganzen Tag rum, machen tierisch viel Dreck (damit könnte ich ja leben, wenn das andere alles nicht wäre), der Lärm ist mir inzwischen fast unerträglich. Lässt man sie frei fliegen, knabbern sie die Vorhänge an und scheißen drauf, fliegen aber nicht. Halt nur den Weg zur Gardinenstange hoch. Ich habe ihnen schon einen großen verästelten Zweig unter die Decke gehängt (sie wollen ja gern hoch sitzen) und dort Kolbenhirse zum Anlocken befestigt. Keine Chance, der wird ignoriert und sie sitzen weiter an der Gardine und machen die kaputt.
    Zuerst waren sie still, sobald es dunkel im Zimmer wurde. Mittlerweile kreischen und zwitschern sie ungehemmt im dunkeln weiter.
    Wenn ich ehrlich bin, würde ich mich schon fast ein bisschen freuen, würde mal einer von der Stange fallen.

    Weggeben oder die Suppe, die man sich eingebrockt hat auslöffeln? Manchmal sind sie ja auch putzig, wenn sie sich gegenseitig füttern und kuschelnund meine Tochter wäre sicher richtig traurig und enttäuscht, aber ich bin bald mit meiner Geduld am Ende.

  2. #2
    Avatar von Raudi1976
    Raudi1976 ist offline ich bin ich ;o)
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    10.063

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Ich habe vor zwei Jahren meiner Tochter Wellensittiche erlaubt. Sie mag die Beiden ganz gerne, aber zahm sind sie nicht, das Interesse lahmt also schon ziemlich. Wenn ich anspreche, dass ich sie gerne weggeben würde, kommt natürlich das große Jammern, deswegen sind sie noch hier.
    Aber die Vögel rauben mir echt den letzten Nerv. Die kreischen den ganzen Tag rum, machen tierisch viel Dreck (damit könnte ich ja leben, wenn das andere alles nicht wäre), der Lärm ist mir inzwischen fast unerträglich. Lässt man sie frei fliegen, knabbern sie die Vorhänge an und scheißen drauf, fliegen aber nicht. Halt nur den Weg zur Gardinenstange hoch. Ich habe ihnen schon einen großen verästelten Zweig unter die Decke gehängt (sie wollen ja gern hoch sitzen) und dort Kolbenhirse zum Anlocken befestigt. Keine Chance, der wird ignoriert und sie sitzen weiter an der Gardine und machen die kaputt.
    Zuerst waren sie still, sobald es dunkel im Zimmer wurde. Mittlerweile kreischen und zwitschern sie ungehemmt im dunkeln weiter.
    Wenn ich ehrlich bin, würde ich mich schon fast ein bisschen freuen, würde mal einer von der Stange fallen.

    Weggeben oder die Suppe, die man sich eingebrockt hat auslöffeln? Manchmal sind sie ja auch putzig, wenn sie sich gegenseitig füttern und kuschelnund meine Tochter wäre sicher richtig traurig und enttäuscht, aber ich bin bald mit meiner Geduld am Ende.
    Der Thread könnte von mir sein! Wir haben hier das gleiche Drama. Vor 3 1/2 Jahren habe ich meiner Tochter die Wellis erlaubt, trotz unserer Katze. Aber die Viecher lassen sich nicht zähmen, egal wie viel wir versucht haben, die hyperventilieren heute noch wenn wir NUR frisches Futter rein machen wollen. Furchtbar. Und dieser Dreck! Nicht mal die Katze macht soviel Dreck wie diese Beiden. An Fliegen lassen ist bei denen gar nicht zu denken. Die hocken also nur - was mir in der Seele leid tut - in ihrem Käfig. Aber da die sich nicht anfassen lassen, ist es eben nicht anders möglich! Leider ist weg geben für meine Tochter absolut keine Option! Aber ehrlich, wer würde die schon nehmen? Und ins Tierheim abschieben...nee, das würde ich dann auch wieder nicht übers Herz bringen...also muss ich sie Suppe, die ich mir selbst eingebrockt habe, auch auslöffeln.












    Wie alt werden solche Viecher eigentlich?
    LG N.

    *** Mini-Zicke 12/2002 ***
    ***** AE seit 2004 *****
    .

  3. #3
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.800

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    ich kann deine Haltung nicht nachvollziehen. Du hast ja nicht nur die Verantwortung für die Tiere übernommen, sondern deiner Tochter etwas erlaubt, was du ihr nun wieder nehmen willst. Ich würde vom Kind mehr Mitarbeit einfordern. Wohin willst du sie denn geben? Ach und falls sie jetzt schon tot umfallen, hast du was falsch gemacht, zwei Jahre ist überhaupt kein Alter für einen Wellensittich.
    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Ich habe vor zwei Jahren meiner Tochter Wellensittiche erlaubt. Sie mag die Beiden ganz gerne, aber zahm sind sie nicht, das Interesse lahmt also schon ziemlich. Wenn ich anspreche, dass ich sie gerne weggeben würde, kommt natürlich das große Jammern, deswegen sind sie noch hier.
    Aber die Vögel rauben mir echt den letzten Nerv. Die kreischen den ganzen Tag rum, machen tierisch viel Dreck (damit könnte ich ja leben, wenn das andere alles nicht wäre), der Lärm ist mir inzwischen fast unerträglich. Lässt man sie frei fliegen, knabbern sie die Vorhänge an und scheißen drauf, fliegen aber nicht. Halt nur den Weg zur Gardinenstange hoch. Ich habe ihnen schon einen großen verästelten Zweig unter die Decke gehängt (sie wollen ja gern hoch sitzen) und dort Kolbenhirse zum Anlocken befestigt. Keine Chance, der wird ignoriert und sie sitzen weiter an der Gardine und machen die kaputt.
    Zuerst waren sie still, sobald es dunkel im Zimmer wurde. Mittlerweile kreischen und zwitschern sie ungehemmt im dunkeln weiter.
    Wenn ich ehrlich bin, würde ich mich schon fast ein bisschen freuen, würde mal einer von der Stange fallen.

    Weggeben oder die Suppe, die man sich eingebrockt hat auslöffeln? Manchmal sind sie ja auch putzig, wenn sie sich gegenseitig füttern und kuschelnund meine Tochter wäre sicher richtig traurig und enttäuscht, aber ich bin bald mit meiner Geduld am Ende.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von Raudi1976 Beitrag anzeigen
    Der Thread könnte von mir sein! Wir haben hier das gleiche Drama. Vor 3 1/2 Jahren habe ich meiner Tochter die Wellis erlaubt, trotz unserer Katze. Aber die Viecher lassen sich nicht zähmen, egal wie viel wir versucht haben, die hyperventilieren heute noch wenn wir NUR frisches Futter rein machen wollen. Furchtbar. Und dieser Dreck! Nicht mal die Katze macht soviel Dreck wie diese Beiden. An Fliegen lassen ist bei denen gar nicht zu denken. Die hocken also nur - was mir in der Seele leid tut - in ihrem Käfig. Aber da die sich nicht anfassen lassen, ist es eben nicht anders möglich! Leider ist weg geben für meine Tochter absolut keine Option! Aber ehrlich, wer würde die schon nehmen? Und ins Tierheim abschieben...nee, das würde ich dann auch wieder nicht übers Herz bringen...also muss ich sie Suppe, die ich mir selbst eingebrockt habe, auch auslöffeln.












    Wie alt werden solche Viecher eigentlich?
    Unser Hansi, den wir hatten, als ich Kind war (der war nie so laut *schwör*) wurde 18 (in Worten: achtzehn!) Jahre alt. Ich seh das schon kommen, die kInder sind schon aus dem Haus und ich hab die Beiden hier noch sitzen.

    Wir hätte evtl. die Möglichkeit sie jemanden mit Volierenhaltung zu geben.

  5. #5
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.800

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von Raudi1976 Beitrag anzeigen
    Der Thread könnte von mir sein! Wir haben hier das gleiche Drama. Vor 3 1/2 Jahren habe ich meiner Tochter die Wellis erlaubt, trotz unserer Katze. Aber die Viecher lassen sich nicht zähmen, egal wie viel wir versucht haben, die hyperventilieren heute noch wenn wir NUR frisches Futter rein machen wollen. Furchtbar. Und dieser Dreck! Nicht mal die Katze macht soviel Dreck wie diese Beiden. An Fliegen lassen ist bei denen gar nicht zu denken. Die hocken also nur - was mir in der Seele leid tut - in ihrem Käfig. Aber da die sich nicht anfassen lassen, ist es eben nicht anders möglich! Leider ist weg geben für meine Tochter absolut keine Option! Aber ehrlich, wer würde die schon nehmen? Und ins Tierheim abschieben...nee, das würde ich dann auch wieder nicht übers Herz bringen...also muss ich sie Suppe, die ich mir selbst eingebrockt habe, auch auslöffeln.












    Wie alt werden solche Viecher eigentlich?
    meine waren auch nicht handzahm, aber fliegen lassen konnte man sie trotzdem. Meine wurden deutlich über zehn Jahre alt.

  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.147

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Vorab: Ich hatte nie Wellensittiche.

    Deine Haltung zu den Vögeln kann ich bei dem was Du beschreibst gut nachvollziehen. Könnte das Verhalten der Vögel vielleicht auch an Eurem Umgang und den Umgebungsbedingungen liegen und wäre es evtl. beeinflussbar? Oder warum sind manche Wellensittiche "lieb und nett" und andere nicht? Charaktersache?

  7. #7
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.147

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von Mrs-Mia-Wallace Beitrag anzeigen
    Unser Hansi, den wir hatten, als ich Kind war (der war nie so laut *schwör*) wurde 18 (in Worten: achtzehn!) Jahre alt.
    Das hebt die Laune der TE sicherlich erheblich .

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    ich kann deine Haltung nicht nachvollziehen. Du hast ja nicht nur die Verantwortung für die Tiere übernommen, sondern deiner Tochter etwas erlaubt, was du ihr nun wieder nehmen willst. Ich würde vom Kind mehr Mitarbeit einfordern. Wohin willst du sie denn geben? Ach und falls sie jetzt schon tot umfallen, hast du was falsch gemacht, zwei Jahre ist überhaupt kein Alter für einen Wellensittich.
    Was denn für Mitarbeit? Ich schrieb doch, dass mich der Dreck im Prinzip noch am wenigsten stört. Es ist der Lärm. Meine Tochter kann ja kaum noch einschlafen, weil die so laut sind und sogar im dunkeln "singen" *hüstel*.

    Den Vögeln ginge es woanders defintiv besser, die sind mir dabei echt egal. Sie würden artgerechter in einer Voliere leben können und nicht in ihrem Käfig hausen. Freiflug im Zimmer wollen sie ja eh nicht.

    Meine Tochter täte mir leid, aber letztendlich ist es ein Abwägen, was nun gewichtiger ist.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Das hebt die Laune der TE sicherlich erheblich .
    Die bin doch ich.

  10. #10
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.147

    Standard Re: Wellensittiche *ich will die nicht mehr haben*


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •