Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 77
Like Tree7gefällt dies

Thema: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

  1. #21
    Avatar von lunaqueen
    lunaqueen ist offline addict
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    635

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Ja, die Bedenken habe ich immer, das ist ja das Gefährliche beim Entfernen der Zecke. Aber die sind 3 Tage auf Klassenfahrt (Mo-Do) und fahren in die Rhön. Dort ist das Zeckenrisiko nicht ganz so hoch wie bei uns oder in den südlicheren Bundesländern.

    Aber das Formular müssen wir ja trotzdem ankreuzen und unterschreiben.
    Ich bin mir jetzt nicht wirklich sicher, aber ich glaube, wenn die Zecke beim entfernen kaputt geht, dann ist das Problem doch nur noch eine lokale Entzündung, wegen dem steckengebliebenem Kopf? Gefährlich ist ja die FSME (aber nur in bestimmten Gebieten) und halt die Borreliose und da kommt es ja drauf an das Vieh so schnell wie möglich zu entfernen!

  2. #22
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Ja, die Bedenken habe ich immer, das ist ja das Gefährliche beim Entfernen der Zecke. Aber die sind 3 Tage auf Klassenfahrt (Mo-Do) und fahren in die Rhön. Dort ist das Zeckenrisiko nicht ganz so hoch wie bei uns oder in den südlicheren Bundesländern.
    Aber das Formular müssen wir ja trotzdem ankreuzen und unterschreiben.
    Wir wohnen in Bayern und drei von uns vieren hatten ein Mal (!) eine Zecke.

    Gleich zwei Zecken auf einmal hatte mein Sohn dafür in Omas Garten im äußeren Stadtgebiet von Berlin.

    Wenn die eine Zecke selber entfernen können, sieht man doch meist ganz gut, ob alles draußen ist. Zur Not markieren und beobachten.
    Die Gedanken sind frei ...

  3. #23
    Avatar von lunaqueen
    lunaqueen ist offline addict
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    635

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    und der arzt hat euch nicht auf den pott gesetzt? der wollte euch wohl nciht als simple einnahmequelle verlieren, doer?

    wenn der kopf abreißt und die stichwerkzeuge in der haut bleiben, stellt das kein größeres risiko dar als ein minnikleines splitterchen. rennst du deswegen auch zum azrt? *mantramoduson* ein arztbesuch ist in den fall nur erforderlich, wenn der fremdkörper in der haut zu einer entzündungn führt.
    Meine Herrn!! Sie war zwei Jahre alt, das Vieh saß in der Kniekehle an einer blöden Stelle und ich wollte jetzt nicht selberbohren, da war sie mir zu zappelig zu und auf eine Entzündung wollte ich jetzt auch nicht warten.
    Wär mir das passiert, hätte ich auch erstmal abgewartet, oder halt selber gepuhlt.
    Erdbeere und K.Fee gefällt dies.

  4. #24
    Gast

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Meine Kinder waren jetzt insgesamt 7 oder 8 mal auf Klassenfahrt, da würden Zecken nicht mal erwähnt.

    Das Betreuer keine Medis geben dürfen ohne Absprache, weiß ich, aber kein Pflaster aufkleben ist mir auch noch nicht vorgekommen.

    Irgendwie wundere ich mich gerade.

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Wir hatten gestern Elternabend und die KL hat uns über die wichtigsten Infos der Klassenfahrt informiert, die im Mai ansteht.

    Nun ging es u.a. auch um Zeckenbisse. Sie darf keine Zeckenbisse an Schülern entfernen, auch kein Pflaster kleben. Es gibt ein Formular, auf dem wir Eltern dann ankreuzen müssen, wie auf der Klassenfahrt bei einem Zeckenbiss an unserem Kind reagiert werden soll:
    - zum nächsten Arzt/Krankenhaus zu fahren mit Taxi (Kosten auf eigene Rechnung)
    - Schüler darf die Zecke selbst entfernen
    - die Zecke darf von einem Mitschüler entfernt werden
    - zuhause anrufen und abholen lassen bzw. mit dem Kind selbst in Krankenhaus zu fahren.

    Für was würdet Ihr Euch entscheiden (also wir tendieren zum Krankenhaus mit Taxi oder selbst entfernen)? Oder wie war das bei Euch geregelt?

    In der Grundschule bei der Klassenfahrt wurde darüber gar nicht gesprochen.

  5. #25
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    94.265

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Ähm, ich würde entscheiden, daß mein Kind den Zeck selbst entfernt OHNE den Lehrer zu informieren.
    Das war jedenfalls die Vereinbarung mit meinen (ungeimpften) Kindern, um Stress wegen der fehlenden Impfung zu vermeiden.


    Zukunft 2

  6. #26
    Gast

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Ist aber so. Nur allein mit den 1.-Hife-Kursen ist das nicht getan.
    Sorry, aber die Anweisung kenne ich auch nicht. Bei uns dürfen sehr wohl Pflaster geklebt werden. Es dürfen weder salben noch Medikamente an die Kinder ausgegeben werden. Was sie selbst haben oder sich vom Mitschüler geben lassen, ist dann was anderes. Aber Pflaster zählt durchaus zur 1. Hilfe und die darf gemacht werden.

  7. #27
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.12.2004
    Beiträge
    94.265

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Ja, das ist eine versicherungstechnische und zuletzt rechtliche Frage. Generell dürfen Lehrer (übrigens auch keine Erzieher) keine Pflaster aufkleben und auch keine Zecken entfernen. In einigen Kitas dürfen übrigens die Erzieher die Kinder auch nicht eincremen. Sie hat uns von einem Gerichtsurteil erzählt, da hat eine Lehrerin das schriftliche Einverständnis aller Eltern eingeholt, dass sie Zecken während der Klassenfahrt an den Schülern entfernen darf. Sie hat das dann bei einem Schüler getan. Das Kind bekam daraufhin Borreliose. Die Eltern haben dann die Lehrerin verklagt und die Eltern haben Recht bekommen, trotz Einverständniserklärung. Und darauf hat die KL von Tochter keine Lust (das kann ich übrigens sehr gut verstehen).

    Die Zeckenzangen kennen wir, haben wir zuhause. Unsere Tochter entfernt auch bei unserem Hund ab und zu mal die Zecken, aber ob sie das bei sich selbst dann machen kann, weiß ich nicht.

    Ein Krankenhaus/Arzt wäre in 10 min. mit Auto erreichbar. Selbst abholen schließen wir aus, denn das sind ca. 150-170 km einfach.

    Ja, sie ist gegen FSME geimpft.
    Das ist jetzt aber nicht wahr.
    Hätte das Kind KEINE Borreliose bekommen, wenn ein Arzt den Zeck entfernt hätte?

    Die Welt dreht durch.


    Zukunft 2

  8. #28
    Avatar von Jennifer74
    Jennifer74 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    06.10.2009
    Beiträge
    5.415

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Über so etwas wurde bei uns vor Klassenfahrten nie gesprochen und ich habe mir darüber noch NIE Gedanken gemacht.

  9. #29
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    2.235

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von kaffeetante2009 Beitrag anzeigen
    Meine Kinder waren jetzt insgesamt 7 oder 8 mal auf Klassenfahrt, da würden Zecken nicht mal erwähnt.

    Das Betreuer keine Medis geben dürfen ohne Absprache, weiß ich, aber kein Pflaster aufkleben ist mir auch noch nicht vorgekommen.

    Irgendwie wundere ich mich gerade.



    Man darf nicht "in den Körper des Kindes eingreifen". Ein Kühlpack bereitstellen ist erlaubt. Das Pflaster darf man bereitstellen und das Kind pflastert selber. Keine Ahnung, wie das mit dem Verbinden ist...
    Medikamente darf man nicht verabreichen, keine Zecken ziehen etc. ...
    Wenn es aber um Gefahr für Leib und Leben geht, dann darf auch ein Lehrer Erste Hilfe leisten. Allerdings empfehlen Sanitäter selbst dann, dass das lieber ein Nichtlehrer macht, soweit vorhanden, denn selbst diese Grauzone erlaubt es theoretisch den Eltern, hinterher Anzeige zu erstatten. Anders herum können Eltern auch wegen unterlassener hilfeleistung anzeigen.
    Insgesamt ist das Ganze also immer heikel für die Lehrer....
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

  10. #30
    Duplo72 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    2.235

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sorry, aber die Anweisung kenne ich auch nicht. Bei uns dürfen sehr wohl Pflaster geklebt werden. Es dürfen weder salben noch Medikamente an die Kinder ausgegeben werden. Was sie selbst haben oder sich vom Mitschüler geben lassen, ist dann was anderes. Aber Pflaster zählt durchaus zur 1. Hilfe und die darf gemacht werden.
    Ich habe es weiter unten noch einmal genauer erläutert. Wie weit ein Lehrer was macht, liegt in seinem eigenen Ermessen.
    LG duplo 72 mit Tochter

    Kein Mensch ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •