Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77
Like Tree7gefällt dies

Thema: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

  1. #61
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von AliEli Beitrag anzeigen
    Stelle wird mit Kuli umrundet, beobachtet und fertig.
    und dann wäscht man sich 8 wochen lang nicht, oder was soll der kulikringel?
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  2. #62
    Smoky2.0 Gast

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    und dann wäscht man sich 8 wochen lang nicht, oder was soll der kulikringel?
    der Kuli bildet einen magischen Bannkreis der die (mögliche) Infektion nicht über den rand treten lässt!

  3. #63
    -Fionn- Gast

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Nein.
    Das fällt von ganz alleine raus.

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Gefährlich ist daran auch nichts, nur muss der Rest dann mit einer kleinen Kanüle (oder sowas) rausgeprokelt werden...

  4. #64
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    und dann wäscht man sich 8 wochen lang nicht, oder was soll der kulikringel?
    Als Hinweis für die Eltern, wo die Zecke saß, finde ich den Kringel nicht schlecht. Die wenigsten Klassenfahrten dauern mehrere Wochen und ein, zwei Duschen übersteht Kuli, wenn man nicht gerade kräftig schrubbt.

  5. #65
    opus ist offline Muddi h.c.

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen
    Was soll denn da für eine Rechtslage sein.
    Sofortige Zeckenentfernung ist erste Hilfe.
    Nein, das ist (lach jetzt nicht!) ein invasiver chirurgischer Eingriff. Das darfst du bei dir selber machen und bei deinen Schutzbefohlenen, aber nicht bei fremden Leuten.
    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen
    Sollte die Lehrerin sich so doof anstellen, dass es tatsächlich zu einem Schaden kommt, dann zahlt das ihre Haftpflichtversicherung.
    Nein, nicht bei vorsätzlichem Verstoß gegen geltende Handlungsanweisungen.So einfach ist es leider nicht, auch wenn es selbstverständlich wünschenswert wäre.
    Zitat Zitat von -Fionn- Beitrag anzeigen

    Sehr richtig. Ist die Zecke nicht schnell draußen, ist das eine unterlassene Hilfeleistung.
    Auch nicht, da du zum einen eine eingetretene Infektion ohnehin nicht rückgängig machst, zum anderen besteht keine Lebensgefahr oder sonstwie akute Gefahr im Verzuge. Es wäre besser wenn sofort etwas passiert, aber es droht kein unlösbares medizinisches Problem, wenn man sich erst zu jemanden begibt, der es auch darf.

  6. #66
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Duplo72 Beitrag anzeigen
    Wir hatten gestern Elternabend und die KL hat uns über die wichtigsten Infos der Klassenfahrt informiert, die im Mai ansteht.

    Nun ging es u.a. auch um Zeckenbisse. Sie darf keine Zeckenbisse an Schülern entfernen, auch kein Pflaster kleben. Es gibt ein Formular, auf dem wir Eltern dann ankreuzen müssen, wie auf der Klassenfahrt bei einem Zeckenbiss an unserem Kind reagiert werden soll:
    - zum nächsten Arzt/Krankenhaus zu fahren mit Taxi (Kosten auf eigene Rechnung)
    - Schüler darf die Zecke selbst entfernen
    - die Zecke darf von einem Mitschüler entfernt werden
    - zuhause anrufen und abholen lassen bzw. mit dem Kind selbst in Krankenhaus zu fahren.

    Für was würdet Ihr Euch entscheiden (also wir tendieren zum Krankenhaus mit Taxi oder selbst entfernen)? Oder wie war das bei Euch geregelt?

    In der Grundschule bei der Klassenfahrt wurde darüber gar nicht gesprochen.
    http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/si-8084.pdf Sofort entfernen, heißt für mich, wer da ist, entfernt. Gibt es vielleicht auch noch mal für Schulen, bitte selbst googeln oder bei der DGUV anrufen.

    Zum häufig erwähnten Pflaster:

    http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/si-8065.pdf


    Interessant für die Kinder mit Dauermedis, der Flyer ist Ende letzten Jahres aktualisiert worden:

    http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/si-8065.pdf

  7. #67
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Nein, das ist (lach jetzt nicht!) ein invasiver chirurgischer Eingriff.
    Ein invasiver chirurgischer Eingriff welcher mit bloßen Händen vorgenommen wird? Auf welcher Grundlage behauptest Du das?

  8. #68
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    nur einen abend mußte sie nicht fahren, da kam ein vater zu besuch, der war ausgebildeter rettungssani.
    Äh - was qualifiziert denn einen Rettungssanitäter dazu, Zecken (fachgerecht oder nicht) zu entfernen? Warum sollte er das eher dürfen als eine andere Person? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass korrekte Zeckenentfernung Bestandteil der Rettungssanitäterausbildung ist.

    Und abgesehen davon: Die hier immer wieder zu lesende Argumentation ist "die Lehrerin darf das nicht, jemand von der Strasse jedoch schon". Warum ist "jemand von der Strasse" weniger gefährdet eine Anzeige zu kassieren als ein Lehrer? Und auf welcher sachlichen und rechtlichen Grundlage begründen sich diese Behauptungen? Echtes Interesse - ich würde sehr gerne Tatsachen von Gerüchten unterscheiden können.

  9. #69
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Äh - was qualifiziert denn einen Rettungssanitäter dazu, Zecken (fachgerecht oder nicht) zu entfernen? Warum sollte er das eher dürfen als eine andere Person? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass korrekte Zeckenentfernung Bestandteil der Rettungssanitäterausbildung ist.
    sein chices orangenes jäckle? keine ahnung, ich weiß nur, wie tochter mir die vorgehensweise geschildert hat.
    ceterum autem censeo, die impfpflicht muß her

  10. #70
    -Fionn- Gast

    Standard Re: Zeckenbiss auf Klassenfahrt

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Nein, das ist (lach jetzt nicht!) ein invasiver chirurgischer Eingriff. Das darfst du bei dir selber machen und bei deinen Schutzbefohlenen, aber nicht bei fremden Leuten.
    Dann dürften es die Mitschüler auch nicht.
    Da Du nicht mit einem Gerät in den Körper eindringst kann würde ich mal behaupten, dass das kein Eingriff ist.
    Nein, nicht bei vorsätzlichem Verstoß gegen geltende Handlungsanweisungen.So einfach ist es leider nicht, auch wenn es selbstverständlich wünschenswert wäre.
    Das ist falsch.
    Du mußt gegen Handlungsanweisungen verstoßen, sonst bist Du nicht haftbar zu machen.
    Du mußt zwingend leicht oder grob fahrlässig handeln, damit die Haftpflicht eintritt.

    Das ist nicht wie bei Sachversicherungen, wie z.B. die Vollkasko die Fahrlässigkeit ausschließen.
    Die Haftpflicht ist die Versicherung, mit der man seine Fahrlässigkeit versichert.

    Auch nicht, da du zum einen eine eingetretene Infektion ohnehin nicht rückgängig machst, zum anderen besteht keine Lebensgefahr oder sonstwie akute Gefahr im Verzuge. Es wäre besser wenn sofort etwas passiert, aber es droht kein unlösbares medizinisches Problem, wenn man sich erst zu jemanden begibt, der es auch darf.
    Die Zecke muß raus.
    Schnell.
    Zum Arzt kann zu spät sein.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
>
close