Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Indigo ist offline empfangsbereit
    Registriert seit
    21.11.2003
    Beiträge
    1.842

    Standard Kränkeln nach Lungenentzündung?

    Ihr Lieben, ich weiß, dass die wenigsten von euch Arzt sind. Wie auch immer, vielleicht hat jemand ähnliches erlebt oder kann mir sagen, in welche Richtung man denken sollte?

    Meine Tochter (8) hatte vor vier Wochen eine Lungenentzündung, nachdem dann das 3. Antibiotikum angeschlagen hatte, ging es ihr auch bald wieder besser.
    Seit vergangener Woche geht sie wieder zur Schule. Nun ist es aber so, dass sie seitdem eigentlich täglich über Kopf- oder Bauch- oder gelegentlich auch Halsschmerzen klagt. Nicht extrem, aber sie fühlt sich nicht recht wohl. Die Schmerzen verschwinden auch wieder oder wechseln einander ab....
    Obwohl sie auf das AB keinen Durchfall bekam, hab ich trotzdem so einen Sanierer der Darmflora gegeben (weil ich sowas wie jetzt eigentlich vorbeuten wollte!) Sie ist eh schlank und seit der Krankheit noch dünner, viel "zuzusetzen" hat sie nicht.

    Klar, man kann auch gleich zum Arzt gehen - aber ich muss sagen, dass ich zwar hier bei einem europäischen Kinderarzt war (obwohl das auch nicht heißt, dass der "besser" sein muss!) und mit dem Arzt aus dem Krankenhaus hatten wir dann "zwei Ärtze, drei Meinungen"..... versteht ihr, wieso ich erst mal noch warte, ob es von selbst wieder wird?

    Kann es sein, dass der Organismus einfach noch so geschwächt ist, dass er mit so unspezifischen Symptomen reagiert, die aber "nichts" bedeuten?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Kränkeln nach Lungenentzündung?

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben, ich weiß, dass die wenigsten von euch Arzt sind. Wie auch immer, vielleicht hat jemand ähnliches erlebt oder kann mir sagen, in welche Richtung man denken sollte?

    Meine Tochter (8) hatte vor vier Wochen eine Lungenentzündung, nachdem dann das 3. Antibiotikum angeschlagen hatte, ging es ihr auch bald wieder besser.
    Seit vergangener Woche geht sie wieder zur Schule. Nun ist es aber so, dass sie seitdem eigentlich täglich über Kopf- oder Bauch- oder gelegentlich auch Halsschmerzen klagt. Nicht extrem, aber sie fühlt sich nicht recht wohl. Die Schmerzen verschwinden auch wieder oder wechseln einander ab....
    Obwohl sie auf das AB keinen Durchfall bekam, hab ich trotzdem so einen Sanierer der Darmflora gegeben (weil ich sowas wie jetzt eigentlich vorbeuten wollte!) Sie ist eh schlank und seit der Krankheit noch dünner, viel "zuzusetzen" hat sie nicht.

    Klar, man kann auch gleich zum Arzt gehen - aber ich muss sagen, dass ich zwar hier bei einem europäischen Kinderarzt war (obwohl das auch nicht heißt, dass der "besser" sein muss!) und mit dem Arzt aus dem Krankenhaus hatten wir dann "zwei Ärtze, drei Meinungen"..... versteht ihr, wieso ich erst mal noch warte, ob es von selbst wieder wird?

    Kann es sein, dass der Organismus einfach noch so geschwächt ist, dass er mit so unspezifischen Symptomen reagiert, die aber "nichts" bedeuten?
    Der Körper braucht auf jeden Fall seine Zeit bis er sich ganz regeneriert hat. Meine Große hatte schon zwei mal eine Lungenentzündung, danach sollte sie 8 Wochen lang keinen Sport machen und sich noch schonen. Die Letzte hatte sie im November 2012 da war sie 2,5 Wochen zu Hause und danach hatte sie immer wieder mal Schnupfen oder Husten aber nicht wild. Die letzten Jahre war sie gar nicht krank oder erkältet.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Kränkeln nach Lungenentzündung?

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass der Organismus einfach noch so geschwächt ist, dass er mit so unspezifischen Symptomen reagiert, die aber "nichts" bedeuten?
    Ja, das kann sein. Grundsätzlich dauert es, bis man nach einer Lungenentzündung wieder richtig fit ist.

    Bei so schweren Infektionen sinken außerdem oft die Leukos ab, was die Immunabwehr zusätzlich belastet. Lass mal ein Blutbild machen.

  4. #4
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.364

    Standard Re: Kränkeln nach Lungenentzündung?

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen

    Kann es sein, dass der Organismus einfach noch so geschwächt ist, dass er mit so unspezifischen Symptomen reagiert, die aber "nichts" bedeuten?
    Ja, das kann sein.
    Einfach nicht richtig fit, aber auch nicht richtig krank.

    Meine Tochter hatte Ende Januar/Anfang Februar eine Lungenentzündung, war 3,5 Wochen daheim.
    Ich war froh, als am Freitag die Osterferien begonnen haben, denn von "fit" war sie auch noch entfernt.
    Immer müde, immer blass (noch mehr als sonst), mal Kopfschmerzen, mal einfach "platt" ohne nähere Definition.
    Beim Arzt waren wir zweimal in der Phase, spezifisch finden konnte er nichts.
    Das kann einfach wirklich lange dauern, bis man sich vollständig erholt hat (war bei Tochter eigentlich nach allen Lungenentzündungen so, trotzdem hat es mich wieder beunruhigt, das ist einfach schwer anzusehen).

    Geändert von tanja73 (26.03.2013 um 17:14 Uhr)
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  5. #5
    Indigo ist offline empfangsbereit
    Registriert seit
    21.11.2003
    Beiträge
    1.842

    Standard Re: Kränkeln nach Lungenentzündung?

    Ok, das beruhigt mich bisschen, scheinen also wirklich die Nachwirkungen zu sein (dazwischen ist sie ja auch ganz "fit", nur eben unterbrochen....) Da schau ich mal noch bisschen und hoffe, dass es bald vorbei ist mit den Beschwerden!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •