Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree5gefällt dies

Thema: Unsere Katze spinnt

  1. #1
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Unsere Katze spinnt

    Gibt es Katzenpsychiater? Wir haben seit einigen Wochen eine Katze aus dem Tierheim. Sie ist jetzt knapp ein Jahr alt, genaueres über ihre Herkunft weiß ich nicht, nur, dass sie mit mehreren anderen Katzen ins Tierheim kam.
    Am Anfang haben wir sie ausschließlich in der Wohnung gehalten, damit sie sich an uns gewöhnt. Ging ganz gut, nachts hat sie halt oft sehr laut rumort.
    Tagsüber durfte sie dann allmählich mit raus, aber da war sie meistens etwas schüchtern. Dann ist sie das erste Mal nachts raus und erst am nächsten Morgen wieder aufgetaucht. So weit alles ok.
    Dann fing es an: Sie ging tagsüber nicht mehr raus. Hockt in der Tür und traut sich nicht weiter.
    Als nächstes kam sie morgens nicht mehr zurück, sondern erst nach Einbruch der Dunkelheit. Mittlerweile verlässt sie das Haus nur noch in der Dunkelheit und kommt auch dann erst wieder zurück.
    Vor vier Tagen kam sie wieder und war völlig verwandelt. Ängstlich, panisch ,hat nichts gefressen und hatte auch Durchfall (schon vorher immer mal, da hatte sie das nach ihren Ausflügen. Dann blieb sie einen Tag und eine Nacht da und ging immer am nächsten Abend erst wieder auf die Pirsch). Sie kroch fast auf dem Boden. Schließlich hat sie wenig gegessen. Am übernächsten Tag dasselbe Spiel: Fast 24 Stunden weg, sehr ängstlich beim Heimkommen, kaum gefressen. Heute kam sie sehr spät (gerade eben erst), hat normal gefressen, wirkt aber sehr überdreht und maunzt die ganze Zeit.
    Ach ja: Seit Januar ist sie kastriert.
    Kann mir irgendwer was zu diesem Verhalten sagen????? Ich bin ratlos, ich hatte noch nie eine Katze, die tagsüber Angst hat und nachts dann auch mal so abdreht.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  2. #2
    Gast

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Gibt es Katzenpsychiater? Wir haben seit einigen Wochen eine Katze aus dem Tierheim. Sie ist jetzt knapp ein Jahr alt, genaueres über ihre Herkunft weiß ich nicht, nur, dass sie mit mehreren anderen Katzen ins Tierheim kam.
    Am Anfang haben wir sie ausschließlich in der Wohnung gehalten, damit sie sich an uns gewöhnt. Ging ganz gut, nachts hat sie halt oft sehr laut rumort.
    Tagsüber durfte sie dann allmählich mit raus, aber da war sie meistens etwas schüchtern. Dann ist sie das erste Mal nachts raus und erst am nächsten Morgen wieder aufgetaucht. So weit alles ok.
    Dann fing es an: Sie ging tagsüber nicht mehr raus. Hockt in der Tür und traut sich nicht weiter.
    Als nächstes kam sie morgens nicht mehr zurück, sondern erst nach Einbruch der Dunkelheit. Mittlerweile verlässt sie das Haus nur noch in der Dunkelheit und kommt auch dann erst wieder zurück.
    Vor vier Tagen kam sie wieder und war völlig verwandelt. Ängstlich, panisch ,hat nichts gefressen und hatte auch Durchfall (schon vorher immer mal, da hatte sie das nach ihren Ausflügen. Dann blieb sie einen Tag und eine Nacht da und ging immer am nächsten Abend erst wieder auf die Pirsch). Sie kroch fast auf dem Boden. Schließlich hat sie wenig gegessen. Am übernächsten Tag dasselbe Spiel: Fast 24 Stunden weg, sehr ängstlich beim Heimkommen, kaum gefressen. Heute kam sie sehr spät (gerade eben erst), hat normal gefressen, wirkt aber sehr überdreht und maunzt die ganze Zeit.
    Ach ja: Seit Januar ist sie kastriert.
    Kann mir irgendwer was zu diesem Verhalten sagen????? Ich bin ratlos, ich hatte noch nie eine Katze, die tagsüber Angst hat und nachts dann auch mal so abdreht.
    Ich kenn mich mit Katzen nicht aus.
    Besteht die Gefahr, das sie tagsüber irgendwo bei Fremden eingesperrt war und nur abends rausgelassen wurde, damit es nicht
    so auffällt??
    oder sie versteckt sich tagsüber weil sie vor irgendwas Angst hat. Nur die Dunkelheit gibt ihr ein bißchen Sicherheit.
    Geändert von Malve1 (31.03.2013 um 22:49 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Tatzi73
    Tatzi73 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    1.743

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Revierkämpfe ???
    CatBalou gefällt dies

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Gibt es Katzenpsychiater? Wir haben seit einigen Wochen eine Katze aus dem Tierheim. Sie ist jetzt knapp ein Jahr alt, genaueres über ihre Herkunft weiß ich nicht, nur, dass sie mit mehreren anderen Katzen ins Tierheim kam.
    Am Anfang haben wir sie ausschließlich in der Wohnung gehalten, damit sie sich an uns gewöhnt. Ging ganz gut, nachts hat sie halt oft sehr laut rumort.
    Tagsüber durfte sie dann allmählich mit raus, aber da war sie meistens etwas schüchtern. Dann ist sie das erste Mal nachts raus und erst am nächsten Morgen wieder aufgetaucht. So weit alles ok.
    Dann fing es an: Sie ging tagsüber nicht mehr raus. Hockt in der Tür und traut sich nicht weiter.
    Als nächstes kam sie morgens nicht mehr zurück, sondern erst nach Einbruch der Dunkelheit. Mittlerweile verlässt sie das Haus nur noch in der Dunkelheit und kommt auch dann erst wieder zurück.
    Vor vier Tagen kam sie wieder und war völlig verwandelt. Ängstlich, panisch ,hat nichts gefressen und hatte auch Durchfall (schon vorher immer mal, da hatte sie das nach ihren Ausflügen. Dann blieb sie einen Tag und eine Nacht da und ging immer am nächsten Abend erst wieder auf die Pirsch). Sie kroch fast auf dem Boden. Schließlich hat sie wenig gegessen. Am übernächsten Tag dasselbe Spiel: Fast 24 Stunden weg, sehr ängstlich beim Heimkommen, kaum gefressen. Heute kam sie sehr spät (gerade eben erst), hat normal gefressen, wirkt aber sehr überdreht und maunzt die ganze Zeit.
    Ach ja: Seit Januar ist sie kastriert.
    Kann mir irgendwer was zu diesem Verhalten sagen????? Ich bin ratlos, ich hatte noch nie eine Katze, die tagsüber Angst hat und nachts dann auch mal so abdreht.
    Das kann natürlich mit ihrer Vorgeschichte zusammen hängen... Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein, aber ich überleg mal -jetzt ists einfach schon zu spät.
    Sie ist also den ganzen Tag- von Nacht bis Nacht weg ? Immer oder läßt du sie auch mal nicht raus ?

  5. #5
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Malve1 Beitrag anzeigen
    Ich kenn mich mit Katzen nicht aus.
    Besteht die Gefahr, das sie tagsüber irgendwo bei Fremden eingesperrt war und nur abends rausgelassen wurde, damit es nicht
    so auffällt??
    oder sie versteckt sich tagsüber weil sie vor irgendwas Angst hat. Nur die Dunkelheit gibt ihr ein bißchen Sicherheit.
    Ich habe am Anfang auch vermutet, dass sie irgendwo mit drin ist - es gibt viele Katzen hier in der Gegend. Aber warum sollte sie dann anfangen, im Hellen Angst zu haben (und jetzt vielleicht auch im Dunkeln, ich weiß es nicht genau?) Die erste Zeit ging sie ja noch mit uns raus, mittlerweile kann ich sie nicht mehr mit in den Garten locken.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  6. #6
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Legolas70 Beitrag anzeigen
    Das kann natürlich mit ihrer Vorgeschichte zusammen hängen... Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein, aber ich überleg mal -jetzt ists einfach schon zu spät.
    Sie ist also den ganzen Tag- von Nacht bis Nacht weg ? Immer oder läßt du sie auch mal nicht raus ?
    Am Anfang war sie abends bis früh um sechs Uhr weg (wir füttern sie normalerweise um sechs und um 18.00 Uhr). Dann blieb sie plötzlich bis abends um 21.00 Uhr aus. Wir haben sie gesucht, aber nicht gefunden. Wenn sie jetzt rausgeht (nur im Dunkeln, tagsüber gar nicht mehr), bleibt sie bis zum vollständigen Einbruch der Dunkelheit am nächsten Abend weg - also 20.00 Uhr oder 21.00 Uhr). Meist war sie dann in der Nacht eher ruhig und ging erst am nächsten Abend wieder raus. Gestern hat sie nachts um 2.00 Uhr so einen Terz gemacht, dass mein Mann sie rausgelassen hat.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  7. #7
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Tatzi73 Beitrag anzeigen
    Revierkämpfe ???
    Kann eine Katze da so verängstigt reagieren? Ich weiß schon, dass unser Garten eigentlich derzeit Bruno gehört, dem dicken Nachbarskater, der gefühlt eigentlich ständig hier ist und der letzten Sommer unsere Kaninchen wild gemacht hat.... wir sahen sie auch schon fast zeitgleich im Garten, als unsere Polly noch tagsüber rausging, aber nicht direkt zusammen. Wenn sie ihn bemerkt, reagiert sie mit gesträubtem Schwanz und duckt sich, auch wenn ich bisher keinen Kampf bemerken konnte. Früher unsere Katzen hatten da schon hin und wieder Probleme, die alte Katze wurde sogar mal von unserem früheren Hund gerettet.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  8. #8
    Gast

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Ich habe am Anfang auch vermutet, dass sie irgendwo mit drin ist - es gibt viele Katzen hier in der Gegend. Aber warum sollte sie dann anfangen, im Hellen Angst zu haben (und jetzt vielleicht auch im Dunkeln, ich weiß es nicht genau?) Die erste Zeit ging sie ja noch mit uns raus, mittlerweile kann ich sie nicht mehr mit in den Garten locken.
    Ihr macht irgendwas in der Helligkeit Angst. Nachts hat sie ja keine, da stromert sie bestimmt mit den anderen rum, sonst hätte
    sie letzte Nacht nicht rausgewollt.
    Es geht also um den Tag. Eine Vorgeschichte wird sie haben. Ob es damit zusammen hängt??

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Kann eine Katze da so verängstigt reagieren? Ich weiß schon, dass unser Garten eigentlich derzeit Bruno gehört, dem dicken Nachbarskater, der gefühlt eigentlich ständig hier ist und der letzten Sommer unsere Kaninchen wild gemacht hat.... wir sahen sie auch schon fast zeitgleich im Garten, als unsere Polly noch tagsüber rausging, aber nicht direkt zusammen. Wenn sie ihn bemerkt, reagiert sie mit gesträubtem Schwanz und duckt sich, auch wenn ich bisher keinen Kampf bemerken konnte. Früher unsere Katzen hatten da schon hin und wieder Probleme, die alte Katze wurde sogar mal von unserem früheren Hund gerettet.
    Hat sie Verletzungen ? Solche Kämpfe gehen meistens nicht Unblutig ab...

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Unsere Katze spinnt

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Kann eine Katze da so verängstigt reagieren? Ich weiß schon, dass unser Garten eigentlich derzeit Bruno gehört, dem dicken Nachbarskater, der gefühlt eigentlich ständig hier ist und der letzten Sommer unsere Kaninchen wild gemacht hat.... wir sahen sie auch schon fast zeitgleich im Garten, als unsere Polly noch tagsüber rausging, aber nicht direkt zusammen. Wenn sie ihn bemerkt, reagiert sie mit gesträubtem Schwanz und duckt sich, auch wenn ich bisher keinen Kampf bemerken konnte. Früher unsere Katzen hatten da schon hin und wieder Probleme, die alte Katze wurde sogar mal von unserem früheren Hund gerettet.
    Ist Bruno denn nachts im Haus?? Wenn ja, gibt ihr das die Sicherheit und sie kann losstromern und sich mit den anderen treffen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •