Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
Like Tree11gefällt dies

Thema: Zusatzversicherung Osteopathie

  1. #1
    neue-freunde ist offline Legende
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    11.316

    Standard Zusatzversicherung Osteopathie

    wer kann mir im Versicherungsdschungel helfen?

    Die Osteopathin von meinem Sohn hat uns empfohlen, eine Zusatzversicherung abzuschließen, die Osteopathie mit einschließt.

    Lohnt sich so eine Versicherung? Was kann man da alles falsch machen? Wer hat eine? Was kostet es bei euch? Muss ich erst mal einen Arzt finden, der zur Osteopathin überweist?

    Nach der Diagnosestellung letzte Woche wird eine Behandlung / Therapie öfter mal nötig sein

    Ihr seht, ich hätte gerne alle Infos zu diesem Thema. Vielen Dank.

  2. #2
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.890

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Zitat Zitat von freunde Beitrag anzeigen
    wer kann mir im Versicherungsdschungel helfen? ...
    Ich habe noch keine Versicherung gesehen, die gezahlt hätte, wenn bei Abschluß der "Schadensfall" schon bestanden hätte.
    Erdbeere, tanja73, Maumau und 6 anderen gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  3. #3
    neue-freunde ist offline Legende
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    11.316

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ich habe noch keine Versicherung gesehen, die gezahlt hätte, wenn bei Abschluß der "Schadensfall" schon bestanden hätte.
    Stimmt, das wäre ein Argument für eine Ablehnung.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Aber nur 6 mal im Jahr

    Osteopathische Behandlung* | TK

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie


  6. #6
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.890

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    ... und wenn ich den fett gesetzten Einführungstext lese, kriege ich schon wieder Schaum vor dem Mund. Manualtherapie - ohne das esoterische Gemäntel vom Gleichgewicht der Körpersysteme - war in der komischen DDR, aus der ich komme, Bestandteil jedes Fachschulstudiums, an dessen Ende man Physiotherapeut(in) war.
    Нет худа без добра.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Fehlte bei mir noch der Nachsatz, ob sie bei ihrer KK mal angefragt hat :) oder deswegen die KK wechseln möchte

  8. #8
    neue-freunde ist offline Legende
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    11.316

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie


  9. #9
    Gast

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    hast du schon mal mit der kasse gesprochen?
    ist die diagnose mit dem arzt besprochen?
    ich kann mir nicht vorstellen, dass hier eine zusatzversicherung im vollen umfang greift bzw euch überhaupt annimmt.
    wäre einfach mal eine überlegung wert, abzuwarten und zu sehen, ob weitere maßnahmen nötig sind ODER ob eine physiotherapeutin die maßnahmen als kassenleistung auch erbringen kann.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Zusatzversicherung Osteopathie

    Zitat Zitat von freunde Beitrag anzeigen
    Die osteopathische Behandlung wird vorab durch einen Arzt veranlasst. Eine entsprechende formlose ärztliche Bescheinigung ist vorzulegen.

    Das ist schon mal das erste Problem unser Hausarzt lacht nur doof über Osteopathen. "Die machen doch nichts anderes als einrenken". Wir müssen uns als erstes einen geeigneten überweisenden Arzt suchen.
    Orthopäde vielleicht? Wobei der HA sich nicht so "sympathisch" anhört. :) Neuen suchen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •