Seite 20 von 36 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 353
Like Tree196gefällt dies

Thema: Hartz 4 und Hausfrauen

  1. #191
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.472

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Da finde ich es schlimmer das es Elterngeld für Extremwohlhabende gibt. Nur weil die sich gnädigerweise herablassen zu Hause zu bleiben bekommen sie bis 1800 Euro obendrauf - und das auch wenn der Partner 10000 Euro verdient.
    Finde ich völlig richtig. Derjenige, der daheim bleibt, verliert SEIN Einkommen. Und das ersetzt ihm der Staat halt (teilweise).

    Den Partner auf Unterhalt zu verklagen, kann unlustig sein und länger dauern, als einem lieb ist.
    weisserrabe2001 gefällt dies

  2. #192
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.582

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von _phantomias_ Beitrag anzeigen
    Aber gerade Hausfrauen (oder auch Hausmännern) von gutverdienenden Ehemännern (oder Ehefrauen) kommt das Steuersplitting am meisten zu Gute.
    Natürlich ist es so, aber eben nicht ausschließlich.
    Sonst hieße es Hausfrauensplitting und käme NUR ihnen zu Gute.

    Und wie auch immer. Die tun nichts verwerfliches oder illegales.

  3. #193
    Registriert seit
    22.08.2008
    Beiträge
    6.121

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Es geht hier um das Verhalten und nicht um das Geld. Meine Schwiegermutter hat auch Geld.Und? Trotzdem ist sie herzensgut und freundlich. Und zieht nicht über andere Familien in ihrem Dorf her
    Ach, jetzt geht es dir plötzlich um das verhalten einzelner...

    Mer sin länger dut als mer levve
    Das schönste Bauwerk Düsseldorfs ist die Autobahn nach KÖLN

  4. #194
    Gast

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Wenn man aber arbeiten will und es gibt tatsächlich H4 die wollen arbeiten- unterschreibt man auch dass das Gesetzt hier nicht gilt.Und die großen Firmen haben diese Genehmigungen. Und ich rede hier nicht von ungelernten pförtnern sondern von IHK geprüften Schutz und Sicherheitskräften zum Beispiel im Atomkraftwerk, Gaswerk, Kohlekraftwerk usw
    Ihr Gehalt als Sicherheitsfachkraft - Sicherheitsfachkraft-Ausbildung.de da steht was von einem Durchschnittsgehalt von 3.300€ brutto. Wo hast du deine Zahlen her? Tarifmindestlohn ist mit 12.54€ angegeben.

  5. #195
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    11.627

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Darum frage ich ja, ob das Arbeitszeitgesetz dort nur Makulatur sei. Denn das sind dauerhaft > 50 Stunden pro Woche.
    Ja das ist so. Der Mann arbeitet da schon Jahre. Immer mit Zeitverträgen damit die Angst vor H 4 nie endet
    L. 15 und D. 14



  6. #196
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.336

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Es geht hier um das Verhalten und nicht um das Geld. Meine Schwiegermutter hat auch Geld.Und? Trotzdem ist sie herzensgut und freundlich. Und zieht nicht über andere Familien in ihrem Dorf her
    Genau... Aber Du schreibst hier immer wieder, wie unmöglich sich "die Reichen" doch aufführen.
    Du kennst anscheinend ziemlich viele Idioten und einige davon haben viel Geld. Jao - mei...
    Das heißt aber noch lange nicht, dass alle Menschen die gut Kohle haben Idioten sind.
    Anna21 und Wibbelstetz78 gefällt dies.

  7. #197
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.472

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Wo denn nun schon wieder? scheinbar ist Dir in den ganzen Jahren immernoch nicht aufgefallen, dass ich mir aus Dekadenz nichts mache. Das was wir brauchen haben wir. Wenn wir mehr brauchen würden als Mann verdient,z.B wenn ich einen größeren Urlaub machen wollte würde ich mir einen Job suchen. Ich weiss auch nicht was das mit Neid zutun hat wenn Leute den Staat ausnehmen obwohl sie reich genug sind und andersherum auf andere Personen herabsehen die aus Not zum Staat gehen müssen
    Kruzimuzi, niemand nimmt den Staat aus, wenn er Leistungen in Anspruch nimmt, auf die er Anspruch hat.

    Derjenige, der daheim bleibt, hat (in Deutschland) nun mal KEIN Einkommen. Wenn der Staat möchte, dass sich auch Leute, die gut verdienen, Kinder antun, dann muss er schauen, dass er ihnen die Daheimzeit ein wenig versüßt - oder endlich Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stellen.

    Warum sollte irgendjemand sich für das Babyjahr vom Partner abhängig machen?
    Leona68 und weisserrabe2001 gefällt dies.

  8. #198
    Avatar von Waldwilja
    Waldwilja ist offline alle irgendwie verrückt
    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    11.627

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    L. 15 und D. 14



  9. #199
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    20.336

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Finde ich völlig richtig. Derjenige, der daheim bleibt, verliert SEIN Einkommen. Und das ersetzt ihm der Staat halt (teilweise).

    Den Partner auf Unterhalt zu verklagen, kann unlustig sein und länger dauern, als einem lieb ist.
    Genau - und ob verheiratet oder nicht. Derjenige ist eine eigenständige Person die z.B. Versicherungen u.ä. zahlen muss und vielleicht gar nicht WILL, dass das der Partner übernimmt.

  10. #200
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.582

    Standard Re: Hartz 4 und Hausfrauen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Ach, Du auch? ... scheint doch komplizierter zu sein, als Waldwilja denkt. Ja, Elterngeld wäre sehr lebenserleichternd gewesen.
    Ich würde vom "alten" Erziehungsgeld weitaus mehr profitieren. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •