Als ich von Arbeit nach Hause kam, kam mir der Mittlere entgegen. Ich "hä was machst denn du hier?".
Er ging heute nach der Klassenarbeit zum Arzt wegen Magenschmerzen und wurde wegen seelischer Probleme krank geschrieben .

Der Arzt untersuchte ihn und stellte wohl nichts "magentechnisches" fest. Also frug (fragte?) er Sohn, ob er irgendwelche Probleme hat. Da ist es aus ihm herausgesprudelt, dass in dieser Klasse kein lernen möglich sei.
Die Lehrer kommen nicht gegen die ERWACHSENEN Schüler an die die ganze Zeit quatschen, lachen, Blödsinn machen. Acht Stunden jeden Tag Krach, Krach, Krach..........

Der Arzt riet ihm, dass er jetzt eine Woche ausspannen soll, ansonsten kann es sein, dass er zusammenklappt.
Er riet ihm möglichst die Ausbildung an einer anderen Schule weiter zu machen.

Wie muss man sich als Lehrer fühlen, wenn man vor so einer Klasse steht, wenn es einem Schüler schon so Scheixxxe geht??