Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree1gefällt dies

Thema: Dinge weiterverschenken

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Dinge weiterverschenken

    Eigentlich halte ich es ja für eine gute Idee, Dinge, die jemand nicht mehr braucht, einem anderen zur Verfügung zu stellen. Allerdings nimmt das bei unseren Eltern (auf beiden Seiten) langsam etwas Überhand, und es werden uns vermehrt Sachen angeboten oder am liebsten gleich mitgebracht, für die wir bei aller Liebe nun wirklich keine Verwendung haben oder die in einem so erbärmlichen Zustand sind, dass wir uns eher wie eine Müllabladestelle vorkommen. Das reicht von Kamerataschen (wir besitzen keine entprechende Kamera) über Altherrenbekleidung, Campingstühle, Apothekenzeitschriften bis hin zu einem uralten Auto, das uns heute angeboten wurde (und für das wir keine Verwendung haben und noch weniger die Absicht, die damit verbundenen Kosten zu tragen).

    Mir ist klar, dass uns diese Dinge in bester Absicht geschenkt werden, und ich habe auch keine Mühe, bei Bedarf meine Ablehnung zu bekunden. Aber warum verschenken Menschen (und da nehme ich mich gar nicht aus) so etwas? Insbesondere bei den Dingen, die ersetzt werden, weil sie technisch total überholt sind, frage ich mich das immer wieder...

    Habt ihr Erklärungen oder ähnliche Erfahrungen? Wird das mit zunehmendem Alter noch schlimmer?

  2. #2
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    55.640

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    meine Schwiegereltern sind Mitte 80 und haben sich in den Kopf gesetzt "ein aufgeräumtes Haus" zu hinterlassen. Unseres wird dafür immer voller

    ich nehm jetzt alles an, weil ich alle anderen Diskussionen leid bin und entsorge dann von hier aus. Übrigens in deren Wissen. Si emeinten, wir sollen einfach behalten, was uns gefällt. Das ist nicht viel

  3. #3
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    16.513

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Meine Mutter hatte eine Zeit lang die Angewohnheit, mir Kleidung abzutreten, die ihr nicht mehr passte. Das war durchaus sehr gute Qualität und wenig getragen, aber eben der Stil meiner Mutter, nicht meiner. Ich habe mich erst auch mal bemüßigt gefühlt, die Sachen anzunehmen. Nur irgendwann hab ich einen Kleiderschrank-Entrümpelungs-Rappel bekommen und meine Mutter gefragt, ob sie die Sachen wieder haben will. Wollte sie nicht, also hab ich es zu Oxfam gebracht. Sie war ein wenig beleidigt deswegen. Aber seitdem drückt sie mir keine Kleider mehr aufs Auge.

  4. #4
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.453

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    ....
    Mir ist klar, dass uns diese Dinge in bester Absicht geschenkt werden, und ich habe auch keine Mühe, bei Bedarf meine Ablehnung zu bekunden. Aber warum verschenken Menschen (und da nehme ich mich gar nicht aus) so etwas? Insbesondere bei den Dingen, die ersetzt werden, weil sie technisch total überholt sind, frage ich mich das immer wieder...

    Habt ihr Erklärungen oder ähnliche Erfahrungen? Wird das mit zunehmendem Alter noch schlimmer?
    kenne ich aus meiner Familie so nicht, alle trennen sich eher leicht von alten/unnützen Dingen.


    Einzige Ausnahme: die Werkstatt meines Vaters Zum Glück will er davon nichts verschenken
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    meine Schwiegereltern sind Mitte 80 und haben sich in den Kopf gesetzt "ein aufgeräumtes Haus" zu hinterlassen. Unseres wird dafür immer voller

    ich nehm jetzt alles an, weil ich alle anderen Diskussionen leid bin und entsorge dann von hier aus. Übrigens in deren Wissen. Si emeinten, wir sollen einfach behalten, was uns gefällt. Das ist nicht viel
    Meine Mutter will auch ein aufgeräumtes Haus hinterlassen. Das stört mich auch nicht weiter, denn sie fragt mich bei den Dingen, die dieser Art von Entrümpelung zum Opfer fallen, ganz sachlich, ob ich sie haben möchte oder nicht.

    Bei meinen Schwiegereltern dagegen reicht ein Stichwort, und sie kramen sofort in Gedanken, ob sie nicht irgendwo etwas Passendes im Haushalt haben. Nur möchte ich, wenn ich laut drüber nachdenke, mir neue Gartenmöbel zuzulegen, weil mir die alten nicht mehr gefallen, ja nun ganz bestimmt nicht dreißig Jahre alte Campingstühle stattdessen...

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.348

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    kenne ich aus meiner Familie so nicht, alle trennen sich eher leicht von alten/unnützen Dingen.

    Trennen können sie sich ja auch - nur halt mit Verlagerung in unser Haus.

  7. #7
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    22.984

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Meine Schwiegereltern sind auch so. Sie machen das, weil sie selbst sehr sparsam sind und gerne gebrauchte Gegenstände annehmen. Sie handeln also in bester Absicht.

    Wir lehnen meist dankend ab - manchmal ist aber doch etwas dabei, das wir gerne übernehmen.

  8. #8
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.453

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Trennen können sie sich ja auch - nur halt mit Verlagerung in unser Haus.
    *gg, das habe ich schon verstanden. Aber meine Eltern trennen sich halt in Richtung Sperrmüll oder Flohmarkt; wir Kinder werden damit nicht "belästigt"
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

  9. #9
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    54.946

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von antin Beitrag anzeigen
    Einzige Ausnahme: die Werkstatt meines Vaters Zum Glück will er davon nichts verschenken
    Mein Vater hat eine Doppelgarage (die Autos stehen davor, rein passte da noch nie eins) plus den Keller eines Einfamilienhauses voll Zeug .
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  10. #10
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    55.640

    Standard Re: Dinge weiterverschenken

    Zitat Zitat von Handarbeitsfrau Beitrag anzeigen
    Meine Mutter will auch ein aufgeräumtes Haus hinterlassen. Das stört mich auch nicht weiter, denn sie fragt mich bei den Dingen, die dieser Art von Entrümpelung zum Opfer fallen, ganz sachlich, ob ich sie haben möchte oder nicht.

    Bei meinen Schwiegereltern dagegen reicht ein Stichwort, und sie kramen sofort in Gedanken, ob sie nicht irgendwo etwas Passendes im Haushalt haben. Nur möchte ich, wenn ich laut drüber nachdenke, mir neue Gartenmöbel zuzulegen, weil mir die alten nicht mehr gefallen, ja nun ganz bestimmt nicht dreißig Jahre alte Campingstühle stattdessen...
    ich habe unendliche Diskussionen über zwei Geigen hinter mir. Mein Mann ebenfalls. Es nahm kein Ende. Bis ich sagte: "Ja, die hätte ich gerne". Jetzt liegen sie hier. Mal sehen, wie lange

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •