Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    bitte

    wir brauchen ein paar erfahrungen

  2. #2
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    bitte

    wir brauchen ein paar erfahrungen
    Zu GNE könnte ich Dir was sagen. Was möchtest Du denn wissen?
    LG
    Dr. Quinn







  3. #3
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Zu GNE könnte ich Dir was sagen. Was möchtest Du denn wissen?
    alles

    schmerzen , essverhalten, aussprache
    gibt es eine alternative zu den ringen?

    sohn 11, soll beides bekommen. ein halbes jahr lang. ich/ wir fragen uns eben, ob er überhaupt noch ein gescheites wort sprechen kann.

    und dann thema essen. er ist eh viel zu dünn..........

  4. #4
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    alles

    schmerzen , essverhalten, aussprache
    gibt es eine alternative zu den ringen?

    sohn 11, soll beides bekommen. ein halbes jahr lang. ich/ wir fragen uns eben, ob er überhaupt noch ein gescheites wort sprechen kann.

    und dann thema essen. er ist eh viel zu dünn..........
    Es gibt wahrlich etwas besseres als diese GNE-Spange, aber man gewöhnt sich daran (ich hätte am ersten Tag, als das Ding bei Sohn eingesetzt wurde nicht gedacht, dass ich das mal sage ).

    Zu den Gummis gibt es keine Alternative - es müssen Lücken für die Halterungen geschaffen werden, sonst würde das Einsetzen mördermäßig weh tun. Das tat schon weh ab dem zweiten Tag, war aber auszuhalten. Einmal hat er ein Schmerzmittel genommen. Bei Sohn waren die Gummis 2 oder 3 Tage drin.

    Das Einsetzen der GNE-Apparatur war relativ problemlos, danach konnte Sohn allerdings erst überhaupt nicht schlucken. Die Spange hat einen vermehrten Speichelfluss verursacht und er wusst nicht, wie er die Spucke runterbringen sollte. Das war echt blöd die ersten Stunden. Am zweiten Tag hatte er fast Panikattacken, weil er überhaupt nicht wusste, wie er essen sollte. Es ging nur flüssiges, da konnte er den Kopf in den Nacken legen, und es runterlaufen lassen. Er hat dann Suppe gegessen und Milchshakes aus Eis, Sahne und Schokosauce

    Ab dem dritten Tag hat es dann einen Schalter umgelegt und er hatte sich einigermaßen dran gewöhnt. Er hatte eine Technik entwickelt, wie er schlucken kann. Wir mussten die Apparatur 14 Tage lang morgens und abends einmal drehen, dann war die Erweiterung abgeschlossen. In der Zeit tut es natürlich schon weh, und Sohn konnte nicht richtig beißen. Wir haben viel weiche Sachen wie Kartoffelpü, Rührei, Gemüse, etc. gegessen. Ab und an hat er mal ein Schmerzmittel genommen. Nachdem die Gaumennaht einmal "geknackt" ist, tut es auch nicht mehr so weh - vorher ist der Druck auf den Zähnen schon groß.

    Sprechen geht ganz gut - am Anfang war es etwas schwierig, aber auch das hat sich schnell gegeben. Jetzt hört man es noch ein bisschen, aber Fremden fällt es in der Regel gar nicht auf. Sehen tut man logischerweise nix, nur wenn er lacht sieht man den Ring über dem drittletzten Backenzahn glänzen.

    Fazit: die erste Woche war echt nervenaufreibend, danach lief es gut und easy. Er merkt das Ding mittlerweile fast gar nicht mehr. Ende Juni kommt es raus und die Brackets kommen rein. Wenn Du noch weitere Fragen hast, immer her damit!
    LG
    Dr. Quinn







  5. #5
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Es gibt wahrlich etwas besseres als diese GNE-Spange, aber man gewöhnt sich daran (ich hätte am ersten Tag, als das Ding bei Sohn eingesetzt wurde nicht gedacht, dass ich das mal sage ).

    Zu den Gummis gibt es keine Alternative - es müssen Lücken für die Halterungen geschaffen werden, sonst würde das Einsetzen mördermäßig weh tun. Das tat schon weh ab dem zweiten Tag, war aber auszuhalten. Einmal hat er ein Schmerzmittel genommen. Bei Sohn waren die Gummis 2 oder 3 Tage drin.

    tja, fragen

    Das Einsetzen der GNE-Apparatur war relativ problemlos, danach konnte Sohn allerdings erst überhaupt nicht schlucken. Die Spange hat einen vermehrten Speichelfluss verursacht und er wusst nicht, wie er die Spucke runterbringen sollte. Das war echt blöd die ersten Stunden. Am zweiten Tag hatte er fast Panikattacken, weil er überhaupt nicht wusste, wie er essen sollte. Es ging nur flüssiges, da konnte er den Kopf in den Nacken legen, und es runterlaufen lassen. Er hat dann Suppe gegessen und Milchshakes aus Eis, Sahne und Schokosauce

    Ab dem dritten Tag hat es dann einen Schalter umgelegt und er hatte sich einigermaßen dran gewöhnt. Er hatte eine Technik entwickelt, wie er schlucken kann. Wir mussten die Apparatur 14 Tage lang morgens und abends einmal drehen, dann war die Erweiterung abgeschlossen. In der Zeit tut es natürlich schon weh, und Sohn konnte nicht richtig beißen. Wir haben viel weiche Sachen wie Kartoffelpü, Rührei, Gemüse, etc. gegessen. Ab und an hat er mal ein Schmerzmittel genommen. Nachdem die Gaumennaht einmal "geknackt" ist, tut es auch nicht mehr so weh - vorher ist der Druck auf den Zähnen schon groß.

    Sprechen geht ganz gut - am Anfang war es etwas schwierig, aber auch das hat sich schnell gegeben. Jetzt hört man es noch ein bisschen, aber Fremden fällt es in der Regel gar nicht auf. Sehen tut man logischerweise nix, nur wenn er lacht sieht man den Ring über dem drittletzten Backenzahn glänzen.

    Fazit: die erste Woche war echt nervenaufreibend, danach lief es gut und easy. Er merkt das Ding mittlerweile fast gar nicht mehr. Ende Juni kommt es raus und die Brackets kommen rein. Wenn Du noch weitere Fragen hast, immer her damit!
    was gibt es denn besseres?
    ich mach mr halt sorgen das er das essen dann verweigert.
    er wiegt gerade mal 35 kilo bei knapp 1,50.
    und dann hat er ja zusätzlich diesen lip bumper. soll ja gleichzeitig rein.
    momentan überfordert uns das alles etwas.
    man liest hat in den *foren* immer nur wie weh es tut ect.

    hat sich eigentlich die nase deine sohnes verändert? wie groß ist die lücke zwischen den schneidezähnen?

  6. #6
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    was gibt es denn besseres?
    ich mach mr halt sorgen das er das essen dann verweigert.
    er wiegt gerade mal 35 kilo bei knapp 1,50.
    und dann hat er ja zusätzlich diesen lip bumper. soll ja gleichzeitig rein.
    momentan überfordert uns das alles etwas.
    man liest hat in den *foren* immer nur wie weh es tut ect.

    hat sich eigentlich die nase deine sohnes verändert? wie groß ist die lücke zwischen den schneidezähnen?
    ach ja nochwas. besondere zahnbürste?
    munddusche muss dann auch eine her.
    das problem bei ihm ist echt das essen.
    er ist das einzige von den sechsen das *heikel* ist.
    kein fleisch, keine wurst, keine eier ect. ect. hat dein sohn abgenommen?

  7. #7
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    was gibt es denn besseres?
    ich mach mr halt sorgen das er das essen dann verweigert.
    er wiegt gerade mal 35 kilo bei knapp 1,50.
    und dann hat er ja zusätzlich diesen lip bumper. soll ja gleichzeitig rein.
    momentan überfordert uns das alles etwas.
    man liest hat in den *foren* immer nur wie weh es tut ect.

    hat sich eigentlich die nase deine sohnes verändert? wie groß ist die lücke zwischen den schneidezähnen?
    Äh, das mit dem "es gibt besseres" sollte nur eine Redensart sein - sprich: ich könnte mir was schöneres vorstellen, als so ein Ding zu tragen

    Ach ja - die Lücke, stimmt, das hatte ich vergessen. Die war schon ziemlich groß (fast eine ganze Zahnbreite) und entstand ziemlich schnell. Nachdem wir dann mit dem Drehen fertig waren, hat die Zahnärztin etwas Kunststoff an die Fronzähne gebastelt und sie damit optisch verbreitert. Damit war die Lücke dann nur noch minimal da. Ca. 3 Wochen nachdem wir nicht mehr gedreht hatten, ist die Lücke dann auch schon wieder weg gegangen. Das ging echt schnell.

    Die Nase hat sich nicht verbreitert denke ich. Ich habe allerdings auch keine Vorher-Nachher-Fotos gemacht und das Gesicht verändert sich im Moment sowieso sehr stark aufgrund der Pubertät. Dem Umfeld ist jedenfalls nix aufgefallen.

    Das Euch das Überfordert kann ich verstehen - das war bei uns auch am Anfang so. Das hatte uns alles etwas überrollt, war aber medizinisch unbedingt notwendig. Daher mussten wir da halt irgendwie durch. Wenn Dein Sohn sowieso schon schlecht isst, könnte es schon schwierig werden. Aber wenn er Hunger hat, wird er das schon irgendwie schaffen. Besprecht Eure Sorgen doch im Vorfeld mit dem KFO - wenn es überhaupt gar nicht geht, muss das Ding halt wieder raus. Meiner ist auch so ein dünner Hering aber er ist auch nicht verhungert
    LG
    Dr. Quinn







  8. #8
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.225

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    ach ja nochwas. besondere zahnbürste?
    munddusche muss dann auch eine her.
    das problem bei ihm ist echt das essen.
    er ist das einzige von den sechsen das *heikel* ist.
    kein fleisch, keine wurst, keine eier ect. ect. hat dein sohn abgenommen?
    Nein, hat er nicht. Er isst ganz normal damit - Fleisch, Brötchen und sogar seine geliebten Chips.
    Wir haben weder eine besondere Zahnbürste noch eine Munddusche. Wir putzen hier alle mit einer elektrischen Zahnbürste, das reicht. Munddusche haben wir nicht (wie das mit dem Lipbumper ist weiß ich allerdings nicht). Für die GNE braucht er auf jeden Fall keine Munddusche.

    Ach ja - auf jeden Fall keine Spaghetti essen. Wenn sich das eine Ende um die Apparatur wickelt und das andere Ende im Hals hängt, ist das schon blöd. Blattspinat ging auch gar nicht - der wickelte sich um das Scharnier und musste mühsam wieder rausgepuhlt werden.
    LG
    Dr. Quinn







  9. #9
    ninchen2008 ist offline Member
    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    176

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Ich hatte so ein GNE vor 14 Jahren*und hatte damit überhaupt keine Probleme. Essen konnte ich alles. Man übersteht es:-)

  10. #10
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: GNE und Lipbumper- kann wer was dazu sagen?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Äh, das mit dem "es gibt besseres" sollte nur eine Redensart sein - sprich: ich könnte mir was schöneres vorstellen, als so ein Ding zu tragen

    Ach ja - die Lücke, stimmt, das hatte ich vergessen. Die war schon ziemlich groß (fast eine ganze Zahnbreite) und entstand ziemlich schnell. Nachdem wir dann mit dem Drehen fertig waren, hat die Zahnärztin etwas Kunststoff an die Fronzähne gebastelt und sie damit optisch verbreitert. Damit war die Lücke dann nur noch minimal da. Ca. 3 Wochen nachdem wir nicht mehr gedreht hatten, ist die Lücke dann auch schon wieder weg gegangen. Das ging echt schnell.

    Die Nase hat sich nicht verbreitert denke ich. Ich habe allerdings auch keine Vorher-Nachher-Fotos gemacht und das Gesicht verändert sich im Moment sowieso sehr stark aufgrund der Pubertät. Dem Umfeld ist jedenfalls nix aufgefallen.

    Das Euch das Überfordert kann ich verstehen - das war bei uns auch am Anfang so. Das hatte uns alles etwas überrollt, war aber medizinisch unbedingt notwendig. Daher mussten wir da halt irgendwie durch. Wenn Dein Sohn sowieso schon schlecht isst, könnte es schon schwierig werden. Aber wenn er Hunger hat, wird er das schon irgendwie schaffen. Besprecht Eure Sorgen doch im Vorfeld mit dem KFO - wenn es überhaupt gar nicht geht, muss das Ding halt wieder raus. Meiner ist auch so ein dünner Hering aber er ist auch nicht verhungert
    was musstet ihr für die GNE- Spange dazubezahlen? unsere Krankenkasse hat nur 500nochwas für Labor und Materielkosten genehmigt.Also inkl. fester Spange

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •