Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
Like Tree18gefällt dies

Thema: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

  1. #1
    MikeLodeon ist offline Frauenzimmer
    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    152

    Standard Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Eine gute Freundin rief gerade sehr aufgelöst bei mir an. Folgendes Szenario: Partnerschft kriselt seit knapp 3 Jahren, mal mehr mal weniger. Das Paar mit den Kindern (k2 ist von ihm) lebt im Haus seiner Eltern (sind nicht verheiratet) . Er ist dort für Proforma als Mitarbeiter mit Unterzeichnungsrecht (Prokura) beschäftigt. Sie hat sich - bewusst und gewollt- in den letzten 2 Jahren eine eigene Existenz aufgebaut, weil ihre Mitarbeit im Laden "störte"
    Während der letzten 2 Jahre haben sich besonders die beiden Großelternpaare väterlicherseits immer wiede massiv in Familienleben eingemischt. K2 wird oft und gerne abgeholt (von Kita und jetzt Schule) mit der Begründung SIE die Mutter habe ja eh keine Zeit. K1 wird geflissentlich ignoriert. Heute musste sie bis 14:30 arbeiten - wollte K2 wie besprochen aus der Schule abholen .... Kind war weg- wieder bei Oma. Gute Miene zu bösem Spiel, telefonisch abgesprochen,dass das Kind abends um 19:00 Zuhause sein soll.
    Um 20:00 ein Anruf: das Kind schläft bereits. Und - TADAAA- im Falle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?

  2. #2
    Avatar von NellGwyn
    NellGwyn ist offline Mit Schweinehund!
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    2.876

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    Eine gute Freundin rief gerade sehr aufgelöst bei mir an. Folgendes Szenario: Partnerschft kriselt seit knapp 3 Jahren, mal mehr mal weniger. Das Paar mit den Kindern (k2 ist von ihm) lebt im Haus seiner Eltern (sind nicht verheiratet) . Er ist dort für Proforma als Mitarbeiter mit Unterzeichnungsrecht (Prokura) beschäftigt. Sie hat sich - bewusst und gewollt- in den letzten 2 Jahren eine eigene Existenz aufgebaut, weil ihre Mitarbeit im Laden "störte"
    Während der letzten 2 Jahre haben sich besonders die beiden Großelternpaare väterlicherseits immer wiede massiv in Familienleben eingemischt. K2 wird oft und gerne abgeholt (von Kita und jetzt Schule) mit der Begründung SIE die Mutter habe ja eh keine Zeit. K1 wird geflissentlich ignoriert. Heute musste sie bis 14:30 arbeiten - wollte K2 wie besprochen aus der Schule abholen .... Kind war weg- wieder bei Oma. Gute Miene zu bösem Spiel, telefonisch abgesprochen,dass das Kind abends um 19:00 Zuhause sein soll.
    Um 20:00 ein Anruf: das Kind schläft bereits. Und - TADAAA- im Falle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?
    Äh, nein! Ich nehme an die Großeltern haben weder das Sorgerecht noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht- und ich glaube in dem Fall wäre ich mit der Polizei eingelaufen, als Schutz für die Großeltern, weil ich hätte die in der Luft zerrissen- und wo ist der Herr Vater der Kinder? Hab ich jetzt was in der Story nicht kapiert?
    sommerblume2 und Pruesseliese gefällt dies.

  3. #3
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.691

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    Eine gute Freundin rief gerade sehr aufgelöst bei mir an. Folgendes Szenario: Partnerschft kriselt seit knapp 3 Jahren, mal mehr mal weniger. Das Paar mit den Kindern (k2 ist von ihm) lebt im Haus seiner Eltern (sind nicht verheiratet) . Er ist dort für Proforma als Mitarbeiter mit Unterzeichnungsrecht (Prokura) beschäftigt. Sie hat sich - bewusst und gewollt- in den letzten 2 Jahren eine eigene Existenz aufgebaut, weil ihre Mitarbeit im Laden "störte"
    Während der letzten 2 Jahre haben sich besonders die beiden Großelternpaare väterlicherseits immer wiede massiv in Familienleben eingemischt. K2 wird oft und gerne abgeholt (von Kita und jetzt Schule) mit der Begründung SIE die Mutter habe ja eh keine Zeit. K1 wird geflissentlich ignoriert. Heute musste sie bis 14:30 arbeiten - wollte K2 wie besprochen aus der Schule abholen .... Kind war weg- wieder bei Oma. Gute Miene zu bösem Spiel, telefonisch abgesprochen,dass das Kind abends um 19:00 Zuhause sein soll.
    Um 20:00 ein Anruf: das Kind schläft bereits. Und - TADAAA- im Falle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?
    Nein, das darf Oma nicht.

    Ich würde (da sie ohnehin im Haus der Oma wohnt) das Kind einfach abholen und mal schauen, ob Oma mir die Herausgabe verweigert.

    Was sagt der Kindesvater zu derartigen Aktionen?

  4. #4
    dacastum ist offline Member
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    198

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    Eine gute Freundin rief gerade sehr aufgelöst bei mir an. Folgendes Szenario: Partnerschft kriselt seit knapp 3 Jahren, mal mehr mal weniger. Das Paar mit den Kindern (k2 ist von ihm) lebt im Haus seiner Eltern (sind nicht verheiratet) . Er ist dort für Proforma als Mitarbeiter mit Unterzeichnungsrecht (Prokura) beschäftigt. Sie hat sich - bewusst und gewollt- in den letzten 2 Jahren eine eigene Existenz aufgebaut, weil ihre Mitarbeit im Laden "störte"
    Während der letzten 2 Jahre haben sich besonders die beiden Großelternpaare väterlicherseits immer wiede massiv in Familienleben eingemischt. K2 wird oft und gerne abgeholt (von Kita und jetzt Schule) mit der Begründung SIE die Mutter habe ja eh keine Zeit. K1 wird geflissentlich ignoriert. Heute musste sie bis 14:30 arbeiten - wollte K2 wie besprochen aus der Schule abholen .... Kind war weg- wieder bei Oma. Gute Miene zu bösem Spiel, telefonisch abgesprochen,dass das Kind abends um 19:00 Zuhause sein soll.
    Um 20:00 ein Anruf: das Kind schläft bereits. Und - TADAAA- im Falle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?
    Das darf Oma selbstverständlich nicht.
    Ich werde aber auch im Leben nicht verstehen, wie man mit seiner Schwiegersippschaft derart eng aufeinanderleben kann.
    Nicht falsch verstehen, meine Schwiegermutter ist toll, aber ich könnte keine noch so tolle Schwiegermutter (und permanente Einmischungen) dauernd ertragen.
    sommerblume2 und Kasja gefällt dies.

  5. #5
    MikeLodeon ist offline Frauenzimmer
    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    152

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Die Oma von der ich schrieb ist die Mutter des Vaters des K2. Der Vater des K2 hängt sein Fähnchen gern nach dem Wind. Macht viel mit den Kindern (beiden) knickt aber immer ein. Er ist finanziell absolut vom GoodWill der Altvorderen abhängig .

  6. #6
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    In Deutschland entscheiden Familiengerichte, keine Omas.

    Und nach meiner Erfahrung in den seltensten Fällen für die Großeltern.

  7. #7
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    29.287

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    Eine gute Freundin rief gerade sehr aufgelöst bei mir an. Folgendes Szenario: Partnerschft kriselt seit knapp 3 Jahren, mal mehr mal weniger. Das Paar mit den Kindern (k2 ist von ihm) lebt im Haus seiner Eltern (sind nicht verheiratet) . Er ist dort für Proforma als Mitarbeiter mit Unterzeichnungsrecht (Prokura) beschäftigt. Sie hat sich - bewusst und gewollt- in den letzten 2 Jahren eine eigene Existenz aufgebaut, weil ihre Mitarbeit im Laden "störte"
    Während der letzten 2 Jahre haben sich besonders die beiden Großelternpaare väterlicherseits immer wiede massiv in Familienleben eingemischt. K2 wird oft und gerne abgeholt (von Kita und jetzt Schule) mit der Begründung SIE die Mutter habe ja eh keine Zeit. K1 wird geflissentlich ignoriert. Heute musste sie bis 14:30 arbeiten - wollte K2 wie besprochen aus der Schule abholen .... Kind war weg- wieder bei Oma. Gute Miene zu bösem Spiel, telefonisch abgesprochen,dass das Kind abends um 19:00 Zuhause sein soll.
    Um 20:00 ein Anruf: das Kind schläft bereits. Und - TADAAA- im Falle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?
    leben die in trennung/scheidung oder warum dreht die oma so am rad? und natürlich darf sie das nicht! wieso holt die mutter ihr kind nicht ab? ist doch ein haus. und mich würde die schwiegermutter spätestens jetzt in höchstform kennenlernen.

  8. #8
    Avatar von NellGwyn
    NellGwyn ist offline Mit Schweinehund!
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    2.876

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    Die Oma von der ich schrieb ist die Mutter des Vaters des K2. Der Vater des K2 hängt sein Fähnchen gern nach dem Wind. Macht viel mit den Kindern (beiden) knickt aber immer ein. Er ist finanziell absolut vom GoodWill der Altvorderen abhängig .
    Die Mutter sollte sich 1. schon mal ans Jugendamt wenden und 2. einen guten Anwalt nehmen 3. dem Vater von K2 schnell mal den Laufpass geben

  9. #9
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von NellGwyn Beitrag anzeigen
    Die Mutter sollte sich 1. schon mal ans Jugendamt wenden und 2. einen guten Anwalt nehmen 3. dem Vater von K2 schnell mal den Laufpass geben
    Wie ist die Rolle der Mutter in dem Stück?
    Hört sich an, als ob sie eine Nebenrolle spielt.

  10. #10
    Avatar von antin
    antin ist offline Legende
    Registriert seit
    30.07.2003
    Beiträge
    28.880

    Standard Re: Notfall - Kindesentzug durch Großeltern

    Zitat Zitat von MikeLodeon Beitrag anzeigen
    alle einer Trennung würde sie das Kind nicht wieder sehen.

    Lange Geschichte - sehr kurz geschildert ...

    Meine Frage lautet: Darf Oma das?
    natürlich nicht.

    die Frau sollte schon mal anfangen, sich eine Wohnung zu suchen, die wichtigsten Unterlagen zu kopieren, ins Schließfach zu bringen und sich dann auf Stress einstellen, wenn sie auszieht - Anwaltadresse in petto haben.
    Hand aufs Herz und Ellenbogen küssen
    (Ms. Holiday Golightly, auf Reisen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •