Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree14gefällt dies

Thema: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

  1. #1
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    34.657

    Standard Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Die Minihippe ist ja als Winzling mit nur 1990 g geboren worden. Anfangs bekam sie die abgepumpte Milch via Magensonde, dann mit dem Fläschchen. Noch in der Klinik hat uns eine Stillberaterin das richtige andocken gezeigt und die Kleine ist ein Naturtalent! sie hat sofort an der Brust getrunken! Das Problem ist, dass sie noch nicht kräftig genug ist um ausschließlich gestillt zu werden. Also pumpe ich weiter ab, sie bekommt die Hauptmahlzeiten mit der Flasche. Ich soll (und will) sie zwischendurch aber immer mal wieder anlegen, damit sie das Stillen nicht verlernt und über kurz oder lang auf die Flasche verzichten kann. Mein Pronlem ist jetzt: Wann lege ich sie am Besten an? Vor der Flasche hat sie richtig Hunger, saugt dann auch kräftig an der Brust, schläft aber nach einer Weile völlig erschöpft ein und ist dann zu müde für die Flasche. Soll ich sie einfach so zwischendurch anlegen? Aber wenn sie keinen Hunger hat wird sie auch nicht saugen, oder? Das Stillen frühzeitig unterbrechen damit sie sich nicht so müde saugt kommt mir auch so brutal vor... Habt ihr schlaue Tipps für mich?

  2. #2
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    49.642

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Die Minihippe ist ja als Winzling mit nur 1990 g geboren worden. Anfangs bekam sie die abgepumpte Milch via Magensonde, dann mit dem Fläschchen. Noch in der Klinik hat uns eine Stillberaterin das richtige andocken gezeigt und die Kleine ist ein Naturtalent! sie hat sofort an der Brust getrunken! Das Problem ist, dass sie noch nicht kräftig genug ist um ausschließlich gestillt zu werden. Also pumpe ich weiter ab, sie bekommt die Hauptmahlzeiten mit der Flasche. Ich soll (und will) sie zwischendurch aber immer mal wieder anlegen, damit sie das Stillen nicht verlernt und über kurz oder lang auf die Flasche verzichten kann. Mein Pronlem ist jetzt: Wann lege ich sie am Besten an? Vor der Flasche hat sie richtig Hunger, saugt dann auch kräftig an der Brust, schläft aber nach einer Weile völlig erschöpft ein und ist dann zu müde für die Flasche. Soll ich sie einfach so zwischendurch anlegen? Aber wenn sie keinen Hunger hat wird sie auch nicht saugen, oder? Das Stillen frühzeitig unterbrechen damit sie sich nicht so müde saugt kommt mir auch so brutal vor... Habt ihr schlaue Tipps für mich?
    Ich glaube ich würde sie anlegen, sich müde saugen lasen und dann beim nächsten Aufwachen gleich die Flasche geben. Aber dafür ist doch eigentlich die Hebamme die richtige Ansprechpartnerin, oder die Stillberaterin aus dem KH.

    Auch hier im Forum gibt es ein Unterforum "Fragen an die Hebamme", da würde ich diese Frage auch noch mal einstellen.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Die Minihippe ist ja als Winzling mit nur 1990 g geboren worden. Anfangs bekam sie die abgepumpte Milch via Magensonde, dann mit dem Fläschchen. Noch in der Klinik hat uns eine Stillberaterin das richtige andocken gezeigt und die Kleine ist ein Naturtalent! sie hat sofort an der Brust getrunken! Das Problem ist, dass sie noch nicht kräftig genug ist um ausschließlich gestillt zu werden. Also pumpe ich weiter ab, sie bekommt die Hauptmahlzeiten mit der Flasche. Ich soll (und will) sie zwischendurch aber immer mal wieder anlegen, damit sie das Stillen nicht verlernt und über kurz oder lang auf die Flasche verzichten kann. Mein Pronlem ist jetzt: Wann lege ich sie am Besten an? Vor der Flasche hat sie richtig Hunger, saugt dann auch kräftig an der Brust, schläft aber nach einer Weile völlig erschöpft ein und ist dann zu müde für die Flasche. Soll ich sie einfach so zwischendurch anlegen? Aber wenn sie keinen Hunger hat wird sie auch nicht saugen, oder? Das Stillen frühzeitig unterbrechen damit sie sich nicht so müde saugt kommt mir auch so brutal vor... Habt ihr schlaue Tipps für mich?
    Hast du schon mal an alternative Fütterungsmethoden gedacht?
    Auch wenn ihr der Wechsel zwischen Flasche und Brust nichts auszumachen scheint...würde ich die abgepumpte Milch mit einem "Softcup" oder Schnapsglas verfüttert: einfach das Glas an ihre Lippen halten. Dann kann sie die Milch mit der Zunge raus lecken.

    Lege sie an...wann immer es "passend" erscheint. Evtl. ein bisschen abgepumpte Milch trinken lassen und dann anlegen.

  4. #4
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.212

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Die Minihippe ist ja als Winzling mit nur 1990 g geboren worden. Anfangs bekam sie die abgepumpte Milch via Magensonde, dann mit dem Fläschchen. Noch in der Klinik hat uns eine Stillberaterin das richtige andocken gezeigt und die Kleine ist ein Naturtalent! sie hat sofort an der Brust getrunken! Das Problem ist, dass sie noch nicht kräftig genug ist um ausschließlich gestillt zu werden. Also pumpe ich weiter ab, sie bekommt die Hauptmahlzeiten mit der Flasche. Ich soll (und will) sie zwischendurch aber immer mal wieder anlegen, damit sie das Stillen nicht verlernt und über kurz oder lang auf die Flasche verzichten kann. Mein Pronlem ist jetzt: Wann lege ich sie am Besten an? Vor der Flasche hat sie richtig Hunger, saugt dann auch kräftig an der Brust, schläft aber nach einer Weile völlig erschöpft ein und ist dann zu müde für die Flasche. Soll ich sie einfach so zwischendurch anlegen? Aber wenn sie keinen Hunger hat wird sie auch nicht saugen, oder? Das Stillen frühzeitig unterbrechen damit sie sich nicht so müde saugt kommt mir auch so brutal vor... Habt ihr schlaue Tipps für mich?

    Ich würde sie anlegen wenn sie richtig Hunger hat und auch kräftig saugt. Wenn sie einschläft schlafen lassen. Wenn sie dann wach wird nochmal mit anlegen versuchen und wenn das nichts bringt die (bereitgestellte) Flasche geben.
    Andrea
    Perla und Pruesseliese gefällt dies.

  5. #5
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.212

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich glaube ich würde sie anlegen, sich müde saugen lasen und dann beim nächsten Aufwachen gleich die Flasche geben. Aber dafür ist doch eigentlich die Hebamme die richtige Ansprechpartnerin, oder die Stillberaterin aus dem KH.

    Auch hier im Forum gibt es ein Unterforum "Fragen an die Hebamme", da würde ich diese Frage auch noch mal einstellen.

    LG

    Ne nicht im Hebammenforum. Wenn dann im Stillforum. Da sind einige Stillberaterinnen.
    Andrea
    xantippe gefällt dies

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Ne nicht im Hebammenforum. Wenn dann im Stillforum. Da sind einige Stillberaterinnen.
    Andrea
    Und Mütter mit Stillerfahrungen...

  7. #7
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    49.642

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Ne nicht im Hebammenforum. Wenn dann im Stillforum. Da sind einige Stillberaterinnen.
    Andrea
    Stimmt, das gibt es ja auch noch. Dann in beiden, denn die Hebamme ist für solche Fragen auch zuständig.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  8. #8
    Avatar von steph1975
    steph1975 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    9.855

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Bei Nummer 2 (der wegen Gelbsucht zu wenig getrunken hat) hab ich immer erst angelegt, wenn er einschlief den Rest abgepumpt und ihn dann spätestens nach 2 Stunden sanft geweckt und ihm das mit dem Fläschchen gegeben. Vielleicht wäre das bei Euch eine Lösung.
    Zitat Zitat von xantippe Beitrag anzeigen
    Die Minihippe ist ja als Winzling mit nur 1990 g geboren worden. Anfangs bekam sie die abgepumpte Milch via Magensonde, dann mit dem Fläschchen. Noch in der Klinik hat uns eine Stillberaterin das richtige andocken gezeigt und die Kleine ist ein Naturtalent! sie hat sofort an der Brust getrunken! Das Problem ist, dass sie noch nicht kräftig genug ist um ausschließlich gestillt zu werden. Also pumpe ich weiter ab, sie bekommt die Hauptmahlzeiten mit der Flasche. Ich soll (und will) sie zwischendurch aber immer mal wieder anlegen, damit sie das Stillen nicht verlernt und über kurz oder lang auf die Flasche verzichten kann. Mein Pronlem ist jetzt: Wann lege ich sie am Besten an? Vor der Flasche hat sie richtig Hunger, saugt dann auch kräftig an der Brust, schläft aber nach einer Weile völlig erschöpft ein und ist dann zu müde für die Flasche. Soll ich sie einfach so zwischendurch anlegen? Aber wenn sie keinen Hunger hat wird sie auch nicht saugen, oder? Das Stillen frühzeitig unterbrechen damit sie sich nicht so müde saugt kommt mir auch so brutal vor... Habt ihr schlaue Tipps für mich?
    xantippe gefällt dies

  9. #9
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    34.657

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Ich würde sie anlegen wenn sie richtig Hunger hat und auch kräftig saugt. Wenn sie einschläft schlafen lassen. Wenn sie dann wach wird nochmal mit anlegen versuchen und wenn das nichts bringt die (bereitgestellte) Flasche geben.
    Andrea
    Das Problem bei dieser Methode ist, dass sie dann zwar fleißig saugen und dann wieder erschöpft schlafen würde, dass sie als Frühchen damit einfach zu wenig Nahrung aufnimmt. Der Kinderarzt und die Ärzte in der Klinik haben mir erklärt, dass für sie das Stillen noch viel anstrengender ist als für ein reif geborenes Kind. Bei ihr muss ich einfach aufpassen, dass sie regelmäßig genug trinkt, das kann sie noch nicht selber regulieren. Deshalb ist es ja auch so doof, wenn sie beim Stillen einschläft und dann ihre Flasche nicht mehr schafft...

  10. #10
    Avatar von xantippe
    xantippe ist offline Vorsicht Zicke!
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    34.657

    Standard Re: Eine Frage zum Thema Stillen und abpumpen:

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Ne nicht im Hebammenforum. Wenn dann im Stillforum. Da sind einige Stillberaterinnen.
    Andrea
    Danke, das ist eine gute Idee!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •