Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
Like Tree11gefällt dies

Thema: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

  1. #1
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    54.652

    Standard Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Ich bin unschlüssig. Meine Tochter hat letzte Woche Erstkommunion gehabt und da auch Karten von Nachbarn bekommen. Eine Karte sogar von jemanden, von dem ich das so gar nicht erwartet hätte. Was mache ich denn nun?

    Zum Kaffee einladen möchte ich nicht so wirklich, da ich die Leute so gut wie gar nicht kenne, ich wüßte nicht, über was ich mich mit den die ganze Zeit unterhalten soll. Oder anders gesagt, ich habe Angst davor, dass wir uns nichts zu sagen haben. Kann natürlich auch ganz anders ausgehen, aber ich habe nicht den Mut, das auszuprobieren.

    Nuhn hatte ich mir überlegt, dass wir eine nette Dankeskarte basteln, aber die Fotos der Kommunion bekomme ich erst am 27., eigene haben wir nicht gemacht, da wir uns auf den Profi verlassen haben. Es war aber bekannt, dass wir die Fotos erst später bekommen, ich hatte nur nicht damit gerechnet, schon vorher Fotos zu brauchen.

    NUn sehen wir eine Familie morgen schon wieder, da ist ja zumindest ein mündliches Dankeschön fällig, aber wie und was soll meine Tochter da nun sagen? Ich habe da so gar keine Idee. Wenn sie nun hingeht und sagt: Danke für die Karte! erscheint mir das zu wenig, aber wie soll sie vermitteln, dass noch etwas geplant ist.

    Bitte helft mir.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  2. #2
    Schnuggimaus ist offline Alemannin
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    11.086

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich bin unschlüssig. Meine Tochter hat letzte Woche Erstkommunion gehabt und da auch Karten von Nachbarn bekommen. Eine Karte sogar von jemanden, von dem ich das so gar nicht erwartet hätte. Was mache ich denn nun?

    Zum Kaffee einladen möchte ich nicht so wirklich, da ich die Leute so gut wie gar nicht kenne, ich wüßte nicht, über was ich mich mit den die ganze Zeit unterhalten soll. Oder anders gesagt, ich habe Angst davor, dass wir uns nichts zu sagen haben. Kann natürlich auch ganz anders ausgehen, aber ich habe nicht den Mut, das auszuprobieren.

    Nuhn hatte ich mir überlegt, dass wir eine nette Dankeskarte basteln, aber die Fotos der Kommunion bekomme ich erst am 27., eigene haben wir nicht gemacht, da wir uns auf den Profi verlassen haben. Es war aber bekannt, dass wir die Fotos erst später bekommen, ich hatte nur nicht damit gerechnet, schon vorher Fotos zu brauchen.

    NUn sehen wir eine Familie morgen schon wieder, da ist ja zumindest ein mündliches Dankeschön fällig, aber wie und was soll meine Tochter da nun sagen? Ich habe da so gar keine Idee. Wenn sie nun hingeht und sagt: Danke für die Karte! erscheint mir das zu wenig, aber wie soll sie vermitteln, dass noch etwas geplant ist.

    Bitte helft mir.

    LG

    Nach dem 27. geht doch auch noch?

    Ich glaube wir haben ca. 4-5 Wochen nach den Kommunionen die Danksagungen verschickt, kenne es auch nur selten, dass früher was kommt. Bzw. bei Nachbarn die nicht so eng waren haben wir nur Karten ohne Fotos geschickt, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ich von fast fremden Kindern keine Fotos brauche und die dann eh im Müll landen (Schande über mein Haupt).
    Teilzeithippie gefällt dies
    Si alla Vita!


  3. #3
    Jungsmutti ist offline old hand
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    738

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    ...
    NUn sehen wir eine Familie morgen schon wieder, da ist ja zumindest ein mündliches Dankeschön fällig, aber wie und was soll meine Tochter da nun sagen? Ich habe da so gar keine Idee. Wenn sie nun hingeht und sagt: Danke für die Karte! erscheint mir das zu wenig, aber wie soll sie vermitteln, dass noch etwas geplant ist.

    Bitte helft mir.

    LG
    Kind bedankt sich für Karte mit Inhalt und sagt, dass eine offizielle Danksagung folgt, so würde ich das machen ...
    orfanos gefällt dies

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Wir haben jetzt als Danksagung eine bunte Papietüte mit passender Schleife bekommen. Aussen war ein Kärtchen mit "Danke" befestigt. Drin befanden sich für jeden ein Riegel Merci-Schokolade und auf einem Zettel: Vielen Dank für das Geschenk XXXXXX. Fand ich sehr nett. War so ca. Din A 6 groß

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich bin unschlüssig. Meine Tochter hat letzte Woche Erstkommunion gehabt und da auch Karten von Nachbarn bekommen. Eine Karte sogar von jemanden, von dem ich das so gar nicht erwartet hätte. Was mache ich denn nun?

    Zum Kaffee einladen möchte ich nicht so wirklich, da ich die Leute so gut wie gar nicht kenne, ich wüßte nicht, über was ich mich mit den die ganze Zeit unterhalten soll. Oder anders gesagt, ich habe Angst davor, dass wir uns nichts zu sagen haben. Kann natürlich auch ganz anders ausgehen, aber ich habe nicht den Mut, das auszuprobieren.

    Nuhn hatte ich mir überlegt, dass wir eine nette Dankeskarte basteln, aber die Fotos der Kommunion bekomme ich erst am 27., eigene haben wir nicht gemacht, da wir uns auf den Profi verlassen haben. Es war aber bekannt, dass wir die Fotos erst später bekommen, ich hatte nur nicht damit gerechnet, schon vorher Fotos zu brauchen.

    NUn sehen wir eine Familie morgen schon wieder, da ist ja zumindest ein mündliches Dankeschön fällig, aber wie und was soll meine Tochter da nun sagen? Ich habe da so gar keine Idee. Wenn sie nun hingeht und sagt: Danke für die Karte! erscheint mir das zu wenig, aber wie soll sie vermitteln, dass noch etwas geplant ist.

    Bitte helft mir.

    LG

  5. #5
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    54.652

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von Jungsmutti Beitrag anzeigen
    Kind bedankt sich für Karte mit Inhalt und sagt, dass eine offizielle Danksagung folgt, so würde ich das machen ...
    Das hört sich gut an. Jetzt muss ich das nur noch dem Kind vermitteln.

    LG
    kaffeetante2009 gefällt dies
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  6. #6
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    54.652

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von kaffeetante2009 Beitrag anzeigen
    Wir haben jetzt als Danksagung eine bunte Papietüte mit passender Schleife bekommen. Aussen war ein Kärtchen mit "Danke" befestigt. Drin befanden sich für jeden ein Riegel Merci-Schokolade und auf einem Zettel: Vielen Dank für das Geschenk XXXXXX. Fand ich sehr nett. War so ca. Din A 6 groß
    Ja, das ist auch nett, aber das schaffe ich nicht mehr bis morgen. Wir sehen halt die eine Familie morgen wieder und dafür, dass wir uns kaum kennen, war für mein Denken sehr viel im Umschlag, da muss schon mal ein Danke erfolgen.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  7. #7
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    54.652

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von Schnuggimaus Beitrag anzeigen
    Nach dem 27. geht doch auch noch?

    Ich glaube wir haben ca. 4-5 Wochen nach den Kommunionen die Danksagungen verschickt, kenne es auch nur selten, dass früher was kommt. Bzw. bei Nachbarn die nicht so eng waren haben wir nur Karten ohne Fotos geschickt, ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ich von fast fremden Kindern keine Fotos brauche und die dann eh im Müll landen (Schande über mein Haupt).
    Ja, nach dem 27. geht das schon. So lange ist das ja nun auch nicht mehr hin, aber wir kennen die Familie kaum, und dafür war halt ganz schön viel im Umschlag, fand ich. Da muss sich das Kind morgen schon mal bedanken, alles andere wäre unhöflich.

    Das einzige, was ich hoffen kann, ist, dass die Familie morgen nicht zur Kirche kommt, ist zwar schon vorgekommen, aber halt sehr selten.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  8. #8
    Schnuggimaus ist offline Alemannin
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    11.086

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ja, nach dem 27. geht das schon. So lange ist das ja nun auch nicht mehr hin, aber wir kennen die Familie kaum, und dafür war halt ganz schön viel im Umschlag, fand ich. Da muss sich das Kind morgen schon mal bedanken, alles andere wäre unhöflich.

    Das einzige, was ich hoffen kann, ist, dass die Familie morgen nicht zur Kirche kommt, ist zwar schon vorgekommen, aber halt sehr selten.

    LG

    Dann bedankt ihr euch/das Kind sich schonmal mündlich. Kein Mensch erwartet innert 7 Tagen eine Danksagung
    Legolas70 gefällt dies
    Si alla Vita!


  9. #9
    Jungsmutti ist offline old hand
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    738

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ja, das ist auch nett, aber das schaffe ich nicht mehr bis morgen. Wir sehen halt die eine Familie morgen wieder und dafür, dass wir uns kaum kennen, war für mein Denken sehr viel im Umschlag, da muss schon mal ein Danke erfolgen.

    LG
    Die Tochter einer Freundin hat sich 3mal bedankt, auch unverhofft beschenkt: einmal hat sie es über meinen Sohn angesprochen, da beide die selbe Schule besuchen, einmal hat sich meine Freundin bedankt, dann noch mal das Mädel selber, als sie mich persönlich traf, eine Woche später gabs noch einmal ein Foto mit Dank (gedruckt) - das dann wieder war mir als Schenker schon fast zuviel und unangenehm, denn soviel wars ja nun auch nicht ...

    Mein Neffe hat, nachdem er die Karte + Geschenk geöffnet hatte, einfach Danke gesagt, das war auch okay, aber ein Konfi-Bild hätte mir auch gefallen (zumal er ausgesprochen gut aussah in seinen Klamotten...)

  10. #10
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    54.652

    Standard Re: Auch Karten und Nachbarschaft, hier für Kommunion

    Zitat Zitat von Schnuggimaus Beitrag anzeigen
    Dann bedankt ihr euch/das Kind sich schonmal mündlich. Kein Mensch erwartet innert 7 Tagen eine Danksagung
    Wahrscheinlich habe ich zu viel Angst, etwas falsch zu machen.

    Klar, so gesehen ist es erst 7 Tage her, es fühlt sich nur länger an.

    LG
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •