Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree2gefällt dies

Thema: Feueralarm in der Schule

  1. #1
    Avatar von Marau
    Marau ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    8.203

    Standard Feueralarm in der Schule

    und zwar provozierter Feueralarm an mindestens zwei Schultagen pro Woche.

    Das ist in der Schule meiner Tochter gerade sehr in. Meist an Tagen, an denen viele Arbeiten geschrieben werden.

    Das ist sehr unangenehm für die Kinder, die Arbeiten werden abgebrochen (nicht bewertet) und zu einem späteren Zeitpunkt schwerer wiederholt.

    Die Elternkonferenz wurde jetzt gebeten, auf die Kinder einzugehen und sie zu ermutigen, Beobachtungen zu melden. Klar, petzten will keines der Kinder. Aber sollte nicht auf die Wichtigkeit der Meldung mehr Wert gelegt werden?
    Ich meine, es macht einen Unterschied, ob ein Kind in der 5 Klasse (Gym, Hessen) petzt, der Nachbar hat abgeschrieben oder keine HA gemacht, oder er sagt: "Ich habe eben yxz mit einem Messer gesehen oder beobachtet, dass xwz aus der 7x??? auf den Alarmknopf gedrückt hat.

    Nun will die Elternkonferenz einen "Strafkatalog" erstellen um die "Täter" zu bestrafen.
    Bei gewissen Dingen-Verstößen muss die Strafe weh tun!!!

    Was fällt euch dazu ein? Ich werde die Tipps anonym sammeln und dann in der Schule darüber berichten.
    Liebe Grüße
    Marau
    Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.
    Mama 1981, 1982, 1984 -2017 und 2001
    Oma 2007 / 2011 / 2013 / 2018

  2. #2
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.178

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Mein Sohn hatte kürzlich einen Einsatz an einer Schule, an der ein Schüler mit CS-Gas rumgesprüht hat. Es gab also Alarm wegen Gasgeruch. Nachdem der Schüler identifiziert ist, kommen die Einsatzkosten auf ihn zu.
    Gleiches gilt ja auch für andere Fehlalarme. Eigentlich tut das schon weh genug. Eine Anzeige wegen groben Unfugs kann für über 14-jährige ja noch dazu kommen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #3
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.532

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Wie alt sind denn die Kandidaten?

    Wäre ich Lehrer würde ich mal die Feuerwehr und die Polizei einladen und die dürften dann in jeder Klasse einen Vortrag halten wie dämlich das ist (weil die Feuerwehr nicht woanders löschen kann wo es wirklich brennt wenn sie zur Schule muss) und die Polizei kann mal was über strafrechtliche Konsequenzen erzählen.

    Und Strafen sollte hier die Poizei/der Direktor und nicht der Elternbeirat.
    Bei uns gäbe es für solche Scherze einen Schulausschluss.
    Sollen solche Idioten mit Spatzenhirn doch in die Baumschule gehen.
    Loussy gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Marau
    Marau ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    8.203

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hatte kürzlich einen Einsatz an einer Schule, an der ein Schüler mit CS-Gas rumgesprüht hat. Es gab also Alarm wegen Gasgeruch. Nachdem der Schüler identifiziert ist, kommen die Einsatzkosten auf ihn zu.
    Gleiches gilt ja auch für andere Fehlalarme. Eigentlich tut das schon weh genug. Eine Anzeige wegen groben Unfugs kann für über 14-jährige ja noch dazu kommen.
    Ein Mädchen aus der 7. Kl. wurde erwischt und hat es zugegeben. Für die "Kleinen", die meist keine 14Jahre sind müssen doch die Eltern einstehen.

    Im Fall von willkürlichem Feueralarm doch dann den Eltern... oder?
    Liebe Grüße
    Marau
    Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.
    Mama 1981, 1982, 1984 -2017 und 2001
    Oma 2007 / 2011 / 2013 / 2018

  5. #5
    Avatar von Marau
    Marau ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    8.203

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Wie alt sind denn die Kandidaten?

    Wäre ich Lehrer würde ich mal die Feuerwehr und die Polizei einladen und die dürften dann in jeder Klasse einen Vortrag halten wie dämlich das ist (weil die Feuerwehr nicht woanders löschen kann wo es wirklich brennt wenn sie zur Schule muss) und die Polizei kann mal was über strafrechtliche Konsequenzen erzählen.

    Und Strafen sollte hier die Poizei/der Direktor und nicht der Elternbeirat.
    Bei uns gäbe es für solche Scherze einen Schulausschluss.
    Sollen solche Idioten mit Spatzenhirn doch in die Baumschule gehen.
    Die Aufklärung mit der FW hatten wir schon, das hat wenig gefruchtet.
    Das sind meist die aus den 7-9. Klassen. Die Kleinen 5-6. trauen sich nicht.

    Aber ganz ehrlich, wer glaubt denn schon, dass es mal irgendwann brennt. Wenn sooft Feueralarm in der Schule ist.

    Jetzt müssen für die echten Täter Strafen her!
    Liebe Grüße
    Marau
    Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.
    Mama 1981, 1982, 1984 -2017 und 2001
    Oma 2007 / 2011 / 2013 / 2018

  6. #6
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.178

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von Marau Beitrag anzeigen
    Ein Mädchen aus der 7. Kl. wurde erwischt und hat es zugegeben. Für die "Kleinen", die meist keine 14Jahre sind müssen doch die Eltern einstehen.

    Im Fall von willkürlichem Feueralarm doch dann den Eltern... oder?
    Nein, deliktsfähig sind Kinder eingeschränkt ab 7, d.h. sie haften ab dann für verursachte Schäden (abgesehen von Verkehrsunfällen - da erst ab 10). Eltern haften nur, wenn sie die Aufsichtspflicht verletzen, was ja in der Schule kaum der Fall ist .
    Strafmündig sind Kinder erst ab 14, hat aber nichts mit zivilrechtlicher Schadensersatzpflicht zu tun.
    Fimbrethil gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #7
    Avatar von Marau
    Marau ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    8.203

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Aber, ganz ehrlich, es kann doch nicht sein, dass Schüler willkürlich den FA auslösen um eine zusätzliche Freistunde zu bekommen.
    Zumal der Alarm im Vormittagsunterricht liegt.

    Hmm. ich schätze den Migrantenhintergrund auf 80%...
    Liebe Grüße
    Marau
    Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.
    Mama 1981, 1982, 1984 -2017 und 2001
    Oma 2007 / 2011 / 2013 / 2018

  8. #8
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.532

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von Marau Beitrag anzeigen
    Die Aufklärung mit der FW hatten wir schon, das hat wenig gefruchtet.
    Das sind meist die aus den 7-9. Klassen. Die Kleinen 5-6. trauen sich nicht.

    Aber ganz ehrlich, wer glaubt denn schon, dass es mal irgendwann brennt. Wenn sooft Feueralarm in der Schule ist.

    Jetzt müssen für die echten Täter Strafen her!
    ab 7. Klasse? Da sind die ersten doch schon 14. und für die gibt es das Strafgesetzbuch, Jugendgericht und Tschüss.
    Lasst mal die Polizei auflaufen und vielleicht auch mal beim Elternabend den Eltern mitteilen, dass knallhart mit Anzeige und Schulverweis zu rechnen ist. Das können sie ihren lieben Kleinen daheim dann ja mal verklickern.

    Bei uns ist mal einer kurz vorm Abi von der Schule geflogen. Ist schon ein paar Jahre her aber es wirkt immer noch. Bei Schülern wie Eltern. Weil niemand damit gerechnet hatte, dass die Schulleitung da wirklich Ernst macht.
    War übrigens kein Feuerarlarm sondern was anderes.

  9. #9
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.178

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von Marau Beitrag anzeigen
    Aber, ganz ehrlich, es kann doch nicht sein, dass Schüler willkürlich den FA auslösen um eine zusätzliche Freistunde zu bekommen.
    Zumal der Alarm im Vormittagsunterricht liegt.

    Hmm. ich schätze den Migrantenhintergrund auf 80%...
    Was hat das jetzt genau damit zu tun? Ich hatte den Feueralarm übrigens so verstanden, dass die FW auch tatsächlich da war. Wenn bislang nicht, sollte man in der Tat mal Beamte vor Ort über die Folgen referieren lassen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #10
    Avatar von Marau
    Marau ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    8.203

    Standard Re: Feueralarm in der Schule

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    ab 7. Klasse? Da sind die ersten doch schon 14. und für die gibt es das Strafgesetzbuch, Jugendgericht und Tschüss.
    Lasst mal die Polizei auflaufen und vielleicht auch mal beim Elternabend den Eltern mitteilen, dass knallhart mit Anzeige und Schulverweis zu rechnen ist. Das können sie ihren lieben Kleinen daheim dann ja mal verklickern.

    Bei uns ist mal einer kurz vorm Abi von der Schule geflogen. Ist schon ein paar Jahre her aber es wirkt immer noch. Bei Schülern wie Eltern. Weil niemand damit gerechnet hatte, dass die Schulleitung da wirklich Ernst macht.
    War übrigens kein Feuerarlarm sondern was anderes.
    Ja, das ist eine gute Idee.
    Bei einem Geständnis die "Blauen" anzurufen und die/denjeigen mit den Folgen zu konfrontieren. Es müssen aber auch dementsprechene Folgen folgen und nicht nur "wischiwaschifolgenVerrsprechungenderFolgen".

    Ganz ehrlich, ich hab die Faxen echt dicke, wurde schon mehrfach während der Arbeitszeit in der BiB gestört und musste mit allen "Brocken" raus in den Hof. Für nix und wieder nix???
    Liebe Grüße
    Marau
    Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren.
    Mama 1981, 1982, 1984 -2017 und 2001
    Oma 2007 / 2011 / 2013 / 2018

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •