Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree1gefällt dies

Thema: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

  1. #1
    Gast

    Standard Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Ich bekomme zur Zeit Akupunktur gegen Kniebeschwerden, die ich aber nur bei Überlastung habe. Ich hatte jetzt drei Sitzungen und fand es jedesmal furchtbar schmerzhaft und unangenehm. Parallel hab ich mit wieder mit Krafttraining angefangen. Ich würde jetzt sagen, dass meine Knieschmerzen latent schlechter geworden sind, es kneift jetzt auch ab und zu ohne Belastung. Wie es bei Überlastung aussieht kann ich nicht sagen, da ich es noch nicht probiert habe. Desweiteren weiß ich natürlich nicht, ob eine Veränderung durch die Akupunktur oder den Sport verursacht wird.
    Ich würde die Behandlung am liebsten abbrechen, zumal ich bislang von niemanden gehört habe, dass bei ihm Akupunktur etwas gebracht hat. Die Termine kosten mich mit Fahrt einen ganzen Vormittag, den könnte ich sinnvoller gestalten, als mich sinnlos quälen zu lassen.

    Würdet ihr die 10 Termine durchziehen und am Ende gucken ob´s was gebracht hat? Oder aufhören? Ein Gespräch mit dem Arzt ist nicht wirklich möglich. Termin dauert ewig und in den 30 Sek. die man hat, wenn er mit den Nadeln kommt, konnte ich nicht wirklich meine Bedenken ansprechen. Da wird nur gesagt, dass es nicht angenehm sein muss aber auch nicht so weh tun sollte. Tut es aber.

  2. #2
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ich bekomme zur Zeit Akupunktur gegen Kniebeschwerden, die ich aber nur bei Überlastung habe. Ich hatte jetzt drei Sitzungen und fand es jedesmal furchtbar schmerzhaft und unangenehm. Parallel hab ich mit wieder mit Krafttraining angefangen. Ich würde jetzt sagen, dass meine Knieschmerzen latent schlechter geworden sind, es kneift jetzt auch ab und zu ohne Belastung. Wie es bei Überlastung aussieht kann ich nicht sagen, da ich es noch nicht probiert habe. Desweiteren weiß ich natürlich nicht, ob eine Veränderung durch die Akupunktur oder den Sport verursacht wird.
    Ich würde die Behandlung am liebsten abbrechen, zumal ich bislang von niemanden gehört habe, dass bei ihm Akupunktur etwas gebracht hat. Die Termine kosten mich mit Fahrt einen ganzen Vormittag, den könnte ich sinnvoller gestalten, als mich sinnlos quälen zu lassen.

    Würdet ihr die 10 Termine durchziehen und am Ende gucken ob´s was gebracht hat? Oder aufhören? Ein Gespräch mit dem Arzt ist nicht wirklich möglich. Termin dauert ewig und in den 30 Sek. die man hat, wenn er mit den Nadeln kommt, konnte ich nicht wirklich meine Bedenken ansprechen. Da wird nur gesagt, dass es nicht angenehm sein muss aber auch nicht so weh tun sollte. Tut es aber.
    Akupunktur kann sehr gut wirken, aber das liegt auch am Arzt. Und in der Hektik kann man keine Nadeln gescheit setzen, das klingt nach Geldmacherrei. Knie ist eh so eine Geschichte, da haben viele Patienen einen langen Leidensweg.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Ich würde bis nach der fünften Sitzung warten. Wenns dann immer noch so schlecht aussieht , dann würde ich abbrechen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Akupunktur kann sehr gut wirken, aber das liegt auch am Arzt. Und in der Hektik kann man keine Nadeln gescheit setzen, das klingt nach Geldmacherrei. Knie ist eh so eine Geschichte, da haben viele Patienen einen langen Leidensweg.
    Die Orthopädiepraxis hat so ca. 6-8 Kabinen für die Behandlung, jede Stunde geht ein Rutsch Patienten durch. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass erstmal alle die 10 von der Kasse bezahlten Behandlungen durchmachen müssen. Das hat schon so was Fließbandmäßiges.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Akupunktur darf zwar unangenehm, aber NICHT schmerzhaft sein.
    So sagt jedenfalls die Heilpraktikerin meines Vertrauens.

    Das, was Du da beschreibst, klingt leider tatsächlich nach "Ich-habe-mal-einen-Wochenendkurs-in-Akupunktur-belegt-und mache-jetzt-Geld-damit"....

    Nach meinen persönlichen (!) Erfahrungen lasse ich mich beim Orthopäden (ist doch einer, oder?) weder einrenken noch akupunktieren.....

    Gute Besserung!
    Casalinga2012 gefällt dies

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von FrauFeinripp Beitrag anzeigen
    Akupunktur darf zwar unangenehm, aber NICHT schmerzhaft sein.
    So sagt jedenfalls die Heilpraktikerin meines Vertrauens.

    Das, was Du da beschreibst, klingt leider tatsächlich nach "Ich-habe-mal-einen-Wochenendkurs-in-Akupunktur-belegt-und mache-jetzt-Geld-damit"....

    Nach meinen persönlichen (!) Erfahrungen lasse ich mich beim Orthopäden (ist doch einer, oder?) weder einrenken noch akupunktieren.....

    Gute Besserung!
    Ja, ist ein Orthopäde, bzw. 3 verschiedene. Jeder sagte, dass es nicht schmerzhaft sein soll, aber es ist immer sehr schmerzhaft. Und zwar dahingehend, dass ich völlig blockiert bin im Knie, wenn die Nadeln liegen. Jede kleinste Bewegung ist so fies, dass mit übel dabei wird. Und dann 30 Min. völlig still auszuharren, ist ätzend.

    Wenn ich nun wüsste, dass es gegen die Probleme helfen würde, könnte ich es sicher aushalten, aber ich bin mir mehr als unsicher und habe mittlerweile sogar Sorge, dass es alles nur noch schlimmer machen könnte. Da ich meine Knieschmerzen ja zur Zeit noch prima umgehen kann, indem ich bestimmte Belastungen einfach vermeide, ist der Leidensdruck auch nicht so groß.
    Geändert von Mrs.Wallace (04.06.2013 um 09:01 Uhr)

  7. #7
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    40.983

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ja, ist ein Orthopäde, bzw. 3 verschiedene. Jeder sagte, dass es nicht schmerzhaft sein soll, aber es ist immer sehr schmerzhaft. Und zwar dahingehend, dass ich völlig blockiert bin im Knie, wenn die Nadeln liegen. Jede kleinste Bewegung ist so fies, dass mit übel dabei wird. Und dann 30 Min. völlig still auszuharren, ist ätzend.

    Wenn ich nun wüsste, dass es gegen die Probleme helfen würde, könnte ich es sicher aushalten, aber ich bin mir mehr als unsicher und habe mittlerweile sogar Sorge, dass es alles nur noch schlimmer machen könnte. Da ich meine Knieschmerzen ja zur Zeit noch prima umgehen kann, indem ich bestimmte Belastungen einfach vermeide, ist der Leidensdruck auch nicht so groß.
    Ich würde abbrechen. Ich hatte mal Akupunktur, die teilweise sehr schmerzhaft war. Die Nadeln hab ich einfach rausgezogen und die, die nicht schmerzten, gelassen. Mein Arzt zeigte nur Unverständnis und ich bin nicht mehr hingegangen. Ich weiß ja nicht, welche Knieprobleme du hast. Bei meinen Knien ist es Verschleiß und mir helfen am besten Quarkwickel. Und so lächerlich sich das anhört, hat mir das ein Arzt empfohlen.

  8. #8
    neue-freunde ist offline Legende
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    11.316

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    abbrechen.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ja, ist ein Orthopäde, bzw. 3 verschiedene. Jeder sagte, dass es nicht schmerzhaft sein soll, aber es ist immer sehr schmerzhaft. Und zwar dahingehend, dass ich völlig blockiert bin im Knie, wenn die Nadeln liegen. Jede kleinste Bewegung ist so fies, dass mit übel dabei wird. Und dann 30 Min. völlig still auszuharren, ist ätzend.

    Wenn ich nun wüsste, dass es gegen die Probleme helfen würde, könnte ich es sicher aushalten, aber ich bin mir mehr als unsicher und habe mittlerweile sogar Sorge, dass es alles nur noch schlimmer machen könnte. Da ich meine Knieschmerzen ja zur Zeit noch prima umgehen kann, indem ich bestimmte Belastungen einfach vermeide, ist der Leidensdruck auch nicht so groß.
    Dann hör' auf bzw. äußere das dem Arzt gegenüber DEUTLICH. Dann muss er eben mal bei Dir in der Kabine mehr als 30 sek bleiben.

    Eventuell würde ich mich auch mal bei der Krankenkasse erkundigen, ob man Dir einen anderen Arzt/HP "empfehlen" kann.

    Ich finde es einfach nicht richtig, dass sich Fachärzte eine ganze Latte von Zusatzqualifikationen auf das Schild schreiben dürfen und (übertrieben) davon nur die Hälfte richtig beherrschen.
    (Ich will das nicht verallgemeinern, habe es aber eben selbst SO erlebt.)

  10. #10
    neue-freunde ist offline Legende
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    11.316

    Standard Re: Nochmal Akupunktur. Abbruch der Behandlung oder Durchziehen?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ich habe irgendwie den Eindruck, dass erstmal alle die 10 von der Kasse bezahlten Behandlungen durchmachen müssen. Das hat schon so was Fließbandmäßiges.
    Gibt es noch Kassen, die Akupunktur bezahlen? Ich habe es damals selber zahlen müssen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •