Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
Like Tree3gefällt dies

Thema: Muskelverspannung und Bewegung

  1. #1
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Muskelverspannung und Bewegung

    Seit Mitte letzter Woche habe ich eine extrem starke Muskelverspannung *autsch* im Bereich des Schulterblatts.

    Seitdem wurden mir (Mi) 4 Wirbel "eingerenkt", ich habe Do und Fr je drei Spritzen in den Bereich bekommen (vorher Fango und Elektrostimulation) und Ortoton verschrieben bekommen.

    Am Samstag war ich dann wegen kaum aushaltbarer Schmerzen beim Notdienst, Röntgenbild war unauffällig. Die Ärztin sagte aber, ich solle mich mehr bewegen bzw. Rückensport machen.

    Dank Ortoton ist es tagsüber einigermaßen aushaltbar, zum Abend wird es immer etwas besser.
    Nur:
    Morgens habe ich immer wieder extreme Schmerzen. Ich bin ein Seitenschläfer und kann nicht längere Zeit auf dem Rücken oder Bauch liegen.

    Zur manuellen Therapie kann ich erst am Donnerstag.

    Frage an Erfahrene / Leidensgenossen:

    Kann ich durch spezielle Bewegung /Übungen schon jetzt dazu beitragen, dass sich das bessert? Nützt es etwas, sich noch im verspannten Zustand zu bewegen oder verschlimmert es das eher?



    Sorry, falls es etwas wirr ist.
    Die Gedanken sind frei ...

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von K.Fee Beitrag anzeigen
    Seit Mitte letzter Woche habe ich eine extrem starke Muskelverspannung *autsch* im Bereich des Schulterblatts.

    Seitdem wurden mir (Mi) 4 Wirbel "eingerenkt", ich habe Do und Fr je drei Spritzen in den Bereich bekommen (vorher Fango und Elektrostimulation) und Ortoton verschrieben bekommen.

    Am Samstag war ich dann wegen kaum aushaltbarer Schmerzen beim Notdienst, Röntgenbild war unauffällig. Die Ärztin sagte aber, ich solle mich mehr bewegen bzw. Rückensport machen.

    Dank Ortoton ist es tagsüber einigermaßen aushaltbar, zum Abend wird es immer etwas besser.
    Nur:
    Morgens habe ich immer wieder extreme Schmerzen. Ich bin ein Seitenschläfer und kann nicht längere Zeit auf dem Rücken oder Bauch liegen.

    Zur manuellen Therapie kann ich erst am Donnerstag.

    Frage an Erfahrene / Leidensgenossen:

    Kann ich durch spezielle Bewegung /Übungen schon jetzt dazu beitragen, dass sich das bessert? Nützt es etwas, sich noch im verspannten Zustand zu bewegen oder verschlimmert es das eher?



    Sorry, falls es etwas wirr ist.
    aus dem Pilates: Armbögen bzw. Arm/Beinbögen (guck mal unter Youtube oder google nach)
    Auf dem Bauch liegen, Bauch anspannen, Arme in U-Haltung, Kopf zum boden, Gesicht leicht anheben und abwechselnd re und li Arm nur wenig anheben (acuh diagonal mit einem Bein gleichzeitig)
    Bauchlage, Bauch anspannen, Kopf zum Boden, leicht anheben (1-2cm), Arme lang nach vornestrecken udn leichete auf/ab wechselbewegungen machen (nur wenige Zentimeter und langsam).

    Und ja, Verspannungen therapiert am besten durch Bewegung. Wenn ich schludere, dann hab ich sofort Schulterverspannungen, bei mir reichen 10-20 Min. Pilates jeden Tag, mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger. Aber das muss ich konsequent machen (halt mit Schwerpunkt auf Rücken und Schultergürtel), dazu 1x die Woche Zumba, da wird alles ordentlich durchgelockert und ab und zu joggen.

  3. #3
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Die Gedanken sind frei ...

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.221

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von K.Fee Beitrag anzeigen
    Seit Mitte letzter Woche habe ich eine extrem starke Muskelverspannung *autsch* im Bereich des Schulterblatts.

    Seitdem wurden mir (Mi) 4 Wirbel "eingerenkt", ich habe Do und Fr je drei Spritzen in den Bereich bekommen (vorher Fango und Elektrostimulation) und Ortoton verschrieben bekommen.

    Am Samstag war ich dann wegen kaum aushaltbarer Schmerzen beim Notdienst, Röntgenbild war unauffällig. Die Ärztin sagte aber, ich solle mich mehr bewegen bzw. Rückensport machen.

    Dank Ortoton ist es tagsüber einigermaßen aushaltbar, zum Abend wird es immer etwas besser.
    Nur:
    Morgens habe ich immer wieder extreme Schmerzen. Ich bin ein Seitenschläfer und kann nicht längere Zeit auf dem Rücken oder Bauch liegen.

    Zur manuellen Therapie kann ich erst am Donnerstag.

    Frage an Erfahrene / Leidensgenossen:

    Kann ich durch spezielle Bewegung /Übungen schon jetzt dazu beitragen, dass sich das bessert? Nützt es etwas, sich noch im verspannten Zustand zu bewegen oder verschlimmert es das eher?



    Sorry, falls es etwas wirr ist.
    Du wirst um dauerhafte Bewegung nicht herumkommen.
    Du wirst weder durch Schmerzmittel, noch durch manuelle Therapie noch durch irgendwie ein bisschen Haltungsübungen und Rückengymnastik schmerzfrei werden.

    Man muss sich bewegen. Selber bewegen. auf Dauer.

    Analysier für dich, woher die Verspannungen kommen könnten:
    Sitzt du viel am Schreibtisch / PC / Auto ?
    Schläfst du wenig oder schlecht?
    Hast du Druck?

    Man bewegt sich auf Dauer nur wenn es Spaß macht, also such dir Sachen, die dir Freude machen und die du wirklich ausführen kannst (zeitlich, finanziell).
    Ob das nun walken ist oder Zumba oder schwimmen oder oder ist völlig egal.
    Am besten mehrere Sachen und ab besten auch viel zu Fuß gehen.

    Dazu Krafttraining, du musst die Muskeln an Bauch und Rücken aufbauen.
    Das macht eigentlich niemand wirklich Spaß, muss aber einfach sein.

  5. #5
    Avatar von schokolina
    schokolina ist offline Zauberhaft
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    1.541

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von K.Fee Beitrag anzeigen
    Seit Mitte letzter Woche habe ich eine extrem starke Muskelverspannung *autsch* im Bereich des Schulterblatts.

    Seitdem wurden mir (Mi) 4 Wirbel "eingerenkt", ich habe Do und Fr je drei Spritzen in den Bereich bekommen (vorher Fango und Elektrostimulation) und Ortoton verschrieben bekommen.

    Am Samstag war ich dann wegen kaum aushaltbarer Schmerzen beim Notdienst, Röntgenbild war unauffällig. Die Ärztin sagte aber, ich solle mich mehr bewegen bzw. Rückensport machen.

    Dank Ortoton ist es tagsüber einigermaßen aushaltbar, zum Abend wird es immer etwas besser.
    Nur:
    Morgens habe ich immer wieder extreme Schmerzen. Ich bin ein Seitenschläfer und kann nicht längere Zeit auf dem Rücken oder Bauch liegen.

    Zur manuellen Therapie kann ich erst am Donnerstag.

    Frage an Erfahrene / Leidensgenossen:

    Kann ich durch spezielle Bewegung /Übungen schon jetzt dazu beitragen, dass sich das bessert? Nützt es etwas, sich noch im verspannten Zustand zu bewegen oder verschlimmert es das eher?



    Sorry, falls es etwas wirr ist.
    Vielleicht noch eine andere Anregung: Hast Du schonmal über ein spezielles Nackenkissen nachgedacht? Das bekannteste ist wohl Tempur, es gibt aber auch noch andere (preiswertere). Sind auch besonders für Seitenschläfer geeignet. Ich habe mir kürzlich eins gekauft. Ist zwar eine Umstellung, aber ich habe das Gefühl "ergonomischer" zu liegen.

  6. #6
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Du wirst um dauerhafte Bewegung nicht herumkommen.
    Du wirst weder durch Schmerzmittel, noch durch manuelle Therapie noch durch irgendwie ein bisschen Haltungsübungen und Rückengymnastik schmerzfrei werden.

    Man muss sich bewegen. Selber bewegen. auf Dauer.

    Analysier für dich, woher die Verspannungen kommen könnten:
    Sitzt du viel am Schreibtisch / PC / Auto ?
    Schläfst du wenig oder schlecht?
    Hast du Druck?

    Man bewegt sich auf Dauer nur wenn es Spaß macht, also such dir Sachen, die dir Freude machen und die du wirklich ausführen kannst (zeitlich, finanziell).
    Ob das nun walken ist oder Zumba oder schwimmen oder oder ist völlig egal.
    Am besten mehrere Sachen und ab besten auch viel zu Fuß gehen.

    Dazu Krafttraining, du musst die Muskeln an Bauch und Rücken aufbauen.
    Das macht eigentlich niemand wirklich Spaß, muss aber einfach sein.
    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ich weiß schon, dass ich geschludert habe und mehr tun muss.

    Meine dringlichste Frage war aber, wie ich im akuten Schmerzzustand vorgehe. Erst warten, bis mir in der man. Therapie alles etwas gelockert wird oder ob das jetzt schon sinnvoll ist (es schmerzt wirklich ziemlich bei vielen Bewegungen und fühlt sich nicht richtig an).
    Die Gedanken sind frei ...

  7. #7
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Vielleicht noch eine andere Anregung: Hast Du schonmal über ein spezielles Nackenkissen nachgedacht? Das bekannteste ist wohl Tempur, es gibt aber auch noch andere (preiswertere). Sind auch besonders für Seitenschläfer geeignet. Ich habe mir kürzlich eins gekauft. Ist zwar eine Umstellung, aber ich habe das Gefühl "ergonomischer" zu liegen.
    Danke, ich werde mich schlau machen.
    Die Gedanken sind frei ...

  8. #8
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.221

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von K.Fee Beitrag anzeigen
    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ich weiß schon, dass ich geschludert habe und mehr tun muss.

    Meine dringlichste Frage war aber, wie ich im akuten Schmerzzustand vorgehe. Erst warten, bis mir in der man. Therapie alles etwas gelockert wird oder ob das jetzt schon sinnvoll ist (es schmerzt wirklich ziemlich bei vielen Bewegungen und fühlt sich nicht richtig an).
    du solltest schmerzfrei sein für die Bewegungen.
    Ob du das mit Schmerzmittel erreichst oder auch einfach mal anfängst und ein wenig die Zähne zusammenbeisst musst du selber entscheiden.
    K.Fee gefällt dies

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    mir hilft immer ein wärmepflaster zur überbrückung ganz gut. gibt auch sensitiv-pflaster.
    K.Fee gefällt dies

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Muskelverspannung und Bewegung

    Zitat Zitat von K.Fee Beitrag anzeigen
    Das dachte ich mir, danke. Es fühlt sich im Moment nur fast jede Bewegung so "falsch" an und ich erwische mich immer wieder in einer doofen Schonhaltung.

    Deine Tipps werde ich nachher gleich ausprobieren, danke schön.
    Wichtig sind ganz kleine Bewegungen, Kopf NIE in Nacken, die HWS soll grade sein, also bei Übungen in Bauchlage, immer schön den Boden angucken.
    K.Fee gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •