Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
Like Tree2gefällt dies

Thema: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

  1. #1
    baby022010 Gast

    Standard Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Ich hab eine (für mich) wichtige Frage, bitte schreibt Eure Erfahrungen damit!

    Unsere 3jährige Tochter hat lt. HNO Flüssigkeit hinterm Trommelfell, aus dem Gehörgang hat er einen dicken Pfropf Ohrenschmalz rausgeholt.
    In 6 Wochen sollen wir zur Kontrolle nochmal kommen, wenn die Flüssigkeit bis dahin nicht weg ist sollten wir über folgende Optionen nachdenken:
    a) Polypenentfernung
    b) Paukenröhrchen
    c) beides

    Wer hatte sowas auch schonmal, wie ging es aus?
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?

    Wir werden, falls in 6 Wochen immernoch was da sein sollte, eh eine Zweitmeinung einholen (der HNO ist noch sehr jung, grad mim Studium fertig, ihm fehlt für mein Gefühl einfach noch die Erfahrung).

    Bitte, bitte erzählt. Ich mach mir grad schon echt Gedanken.
    Danke.

  2. #2
    Avatar von NellGwyn
    NellGwyn ist offline Mit Schweinehund!

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von baby022010 Beitrag anzeigen
    Ich hab eine (für mich) wichtige Frage, bitte schreibt Eure Erfahrungen damit!

    Unsere 3jährige Tochter hat lt. HNO Flüssigkeit hinterm Trommelfell, aus dem Gehörgang hat er einen dicken Pfropf Ohrenschmalz rausgeholt.
    In 6 Wochen sollen wir zur Kontrolle nochmal kommen, wenn die Flüssigkeit bis dahin nicht weg ist sollten wir über folgende Optionen nachdenken:
    a) Polypenentfernung
    b) Paukenröhrchen
    c) beides

    Wer hatte sowas auch schonmal, wie ging es aus?
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?

    Wir werden, falls in 6 Wochen immernoch was da sein sollte, eh eine Zweitmeinung einholen (der HNO ist noch sehr jung, grad mim Studium fertig, ihm fehlt für mein Gefühl einfach noch die Erfahrung).

    Bitte, bitte erzählt. Ich mach mir grad schon echt Gedanken.
    Danke.
    Hm, gut, Zweitmeinung würde ich mir immer einholen. Sohn hatte ja eine Parazentese wegen massig Flüssigkeitsansammlung, dazu wurden die Polypen entfernt und die Mandeln gelasert, ich kann es nur immer wieder sagen, diese OP war eine unglaubliche Verbesserung der Lebensqualität für unseren Sohn- die OP an sich ist wirklich nicht schlimm
    o-8281 gefällt dies

  3. #3
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Hätten wir grad erst. Bin voll im Thema

    Nach 4 Wochen (so lange sollten wir warten) hab ich mir ne Zweitmeinung eingeholt und operieren lassen.
    Achtung: der Termin für diese OP kann ziemlich dauern. Da würde ich evtl. schon mal im KH nachfragen.

    Sohn hat Polypen raus und Paukenröhrchen rein bekommen und es war wirklich nicht schlimm. Wird ambulant gemacht. Anstrengend war der Tag, aber sonst echt Easy.

  4. #4
    Britta02 Gast

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    ja
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    am ersten Tag der OP schläft es viel, dann gibt es Schmerzmittel, aber meist ist am 3. Tag schon alles wieder normal.
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    überhaupt nicht merkbar. Aber es sollte kein Wasser ins Ohr kommen, daher muß man aufpassen beim Baden und immer Ohrstöpsel reinmachen
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?
    keine Ahnung. Ich würde es von den Beschwerden abhängig machen.
    jennyhase gefällt dies

  5. #5
    Avatar von NellGwyn
    NellGwyn ist offline Mit Schweinehund!

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    ja
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    am ersten Tag der OP schläft es viel, dann gibt es Schmerzmittel, aber meist ist am 3. Tag schon alles wieder normal.
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    überhaupt nicht merkbar. Aber es sollte kein Wasser ins Ohr kommen, daher muß man aufpassen beim Baden und immer Ohrstöpsel reinmachen
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?
    keine Ahnung. Ich würde es von den Beschwerden abhängig machen.
    Stimmt, die Tochter meiner Freundin hat so ein Ding für das Ohr angepasst bekommen, dass sie baden gehen kann

  6. #6
    baby022010 Gast

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    ja
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    am ersten Tag der OP schläft es viel, dann gibt es Schmerzmittel, aber meist ist am 3. Tag schon alles wieder normal.
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    überhaupt nicht merkbar. Aber es sollte kein Wasser ins Ohr kommen, daher muß man aufpassen beim Baden und immer Ohrstöpsel reinmachen
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?
    keine Ahnung. Ich würde es von den Beschwerden abhängig machen.
    Beschwerden in dem Sinn hat sie keine, sie hört auf dem Ohr ETWAS schlechter als auf dem anderen, aber immer noch sehr gut.
    Der KiGa hat uns gebeten da mal hinzugehen weil sie beim Singen zeitlich versetzt singt - also immer so 2-3 Takte hinterher.
    Sie kann die Lieder, die Texte, sehr sicher. Und ich bin mir sicher daß das ein Spleen von ihr ist, kann mir auch nicht vorstellen wie ein etwas schlechteres Gehör sich zeitlich verzögert auswirken sollte..... ich bin selber schwerhörig, also voll drin in der Thematik.
    Vermutlich auch deswegen kam die Bitte vom KiGa, denen ist mein Hörproblem bekannt.

  7. #7
    Britta02 Gast

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von NellGwyn Beitrag anzeigen
    Stimmt, die Tochter meiner Freundin hat so ein Ding für das Ohr angepasst bekommen, dass sie baden gehen kann
    Die billige Variante ist Vaselin und Watte.

  8. #8
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von baby022010 Beitrag anzeigen
    Ich hab eine (für mich) wichtige Frage, bitte schreibt Eure Erfahrungen damit!

    Unsere 3jährige Tochter hat lt. HNO Flüssigkeit hinterm Trommelfell, aus dem Gehörgang hat er einen dicken Pfropf Ohrenschmalz rausgeholt.
    In 6 Wochen sollen wir zur Kontrolle nochmal kommen, wenn die Flüssigkeit bis dahin nicht weg ist sollten wir über folgende Optionen nachdenken:
    a) Polypenentfernung
    b) Paukenröhrchen
    c) beides

    Wer hatte sowas auch schonmal, wie ging es aus?
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?

    Wir werden, falls in 6 Wochen immernoch was da sein sollte, eh eine Zweitmeinung einholen (der HNO ist noch sehr jung, grad mim Studium fertig, ihm fehlt für mein Gefühl einfach noch die Erfahrung).

    Bitte, bitte erzählt. Ich mach mir grad schon echt Gedanken.
    Danke.
    Unser Kind hat mit 2 Jahren noch keine 5 Worte gesprochen und war dauerkrank, v.a. Mit Bronchitis, Schnupfen, Halsweh.
    Wir waren dann beim HNO, dort wurde ebenfalls Wasser in den Ohren und vergrösserte Polypen festgestellt.
    Er wurde dann operiert mit Polypen raus und Parazentese, also Trommelfell nur punktiert.
    Kind hat 4 Wochen nach der OP angefangen zu sprechen. War in ganzen Jahr vielleicht 2x krank, schnarcht nicht mehr.
    Die OP war ambulant, hat ca. 20 min gedauert, der OP-Tag war etwas anstrengend, aber 2 Tage später war Kind wieder problemlos im Kindergarten.
    Ich würde es jederzeit wieder machen lassen.

  9. #9
    Chatwin ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von baby022010 Beitrag anzeigen
    Ich hab eine (für mich) wichtige Frage, bitte schreibt Eure Erfahrungen damit!

    Unsere 3jährige Tochter hat lt. HNO Flüssigkeit hinterm Trommelfell, aus dem Gehörgang hat er einen dicken Pfropf Ohrenschmalz rausgeholt.
    In 6 Wochen sollen wir zur Kontrolle nochmal kommen, wenn die Flüssigkeit bis dahin nicht weg ist sollten wir über folgende Optionen nachdenken:
    a) Polypenentfernung
    b) Paukenröhrchen
    c) beides

    Wer hatte sowas auch schonmal, wie ging es aus?
    Kann die Flüssigkeit tatsächlich von selber verschwinden?
    Wie schlimm ist eine Polypen-OP fürs Kind?
    Wie schlimm ist ein Paukenröhrchen fürs Kind?
    Muß man dann nach 6 Wochen wirklich schon aktiv werden oder kann man noch zuwarten?

    Wir werden, falls in 6 Wochen immernoch was da sein sollte, eh eine Zweitmeinung einholen (der HNO ist noch sehr jung, grad mim Studium fertig, ihm fehlt für mein Gefühl einfach noch die Erfahrung).

    Bitte, bitte erzählt. Ich mach mir grad schon echt Gedanken.
    Danke.
    Ich hänge mich jetzt hier mal direkt dran und warte mit auf Antworten. Wir waren nämlich gestern beim HNO-Arzt und haben ziemlich dieselbe Diagnose und Empfehlung für das weitere Vorgehen bekommen.

    K1 wird allerdings erst Ende des Jahres 3 Jahre alt, zudem ist ihr Hörvermögen (wohl) durch die Flüssigkeit eingeschränkt und sie hat seit langem einen festsitzenden Schnupfen. Dieser war auch nicht durch ein Cortisonspray wegzubekommen. Aufgrund des verminderten Hörvermögens und der vielleicht auch daraus resultierenden verzögerten Sprachentwicklung (K1 wurde schon als Late Talker eingestuft) wird uns zumindest zur PolypenOP geraten, sollte bei eine Kontrolle in ca. 4 Wochen der Zustand unverändert sein. Röhrchen soll es aber nur geben, wenn sich die Flüssigkeit als "zähflüssiger Schleim" rausstellen sollte.

  10. #10
    Avatar von jennyhase
    jennyhase ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Flüssigkeit hinterm Trommelfell beim Kleinkind, Erfahrungen?

    Zitat Zitat von NellGwyn Beitrag anzeigen
    Stimmt, die Tochter meiner Freundin hat so ein Ding für das Ohr angepasst bekommen, dass sie baden gehen kann
    Braucht man nicht unbedingt, außer das Kind taucht richtig.
    Wir sind jeden Tag am Baggersee - wenn mal kurz der Wasser unter Kopf kommt passiert da nix.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •