Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57
Like Tree3gefällt dies

Thema: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

  1. #1
    Gast

    Standard @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    gestern war ich in einem endozentrum, wie sich heraus stellte, wurde ich zu einer ärztin für inneres mit sehr viel endofortbildungen geschickt.

    sie meinte, meine werte seinen super, die symptme hat sie aufgeschrieben und dann nicht weiter beachtet. meine frage nach weiteren vorgehensweisen zum thema niedirger stoffwechsel (meiner liegt git 500 kcal unter den gleichaltriger, trotz sport, es ist also ein deutliches problem da) meinte sie, "damen" in meinem alter haben das problem, sie nehmen dann halt zu und nach den wechseljahren nehmen sie auch wieder ab.
    blöde kuh, also ob das so exrem normal wäre.

    ein gutes hat es, der ultraschall zeigt, dass ich zwar jetzt einen dritten knoten habe, aber der größte ist minimal geschrumpft und die schilddrüse ist auch von 19 auf 18 geschrumpft.

    wenn ich nicht wüsste, dass andere mit meinen werten behandelt werden, würde ich ja sagen was solls, aber so? wo finde ich einen arzt, der die labor- referenzwerte niedirger ansetzt?
    ich will von DEM hören, dass alles im gesamtbild ok ist, sonst hab ich keine ruhe.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    gestern war ich in einem endozentrum, wie sich heraus stellte, wurde ich zu einer ärztin für inneres mit sehr viel endofortbildungen geschickt.

    sie meinte, meine werte seinen super, die symptme hat sie aufgeschrieben und dann nicht weiter beachtet. meine frage nach weiteren vorgehensweisen zum thema niedirger stoffwechsel (meiner liegt git 500 kcal unter den gleichaltriger, trotz sport, es ist also ein deutliches problem da) meinte sie, "damen" in meinem alter haben das problem, sie nehmen dann halt zu und nach den wechseljahren nehmen sie auch wieder ab.
    blöde kuh, also ob das so exrem normal wäre.

    ein gutes hat es, der ultraschall zeigt, dass ich zwar jetzt einen dritten knoten habe, aber der größte ist minimal geschrumpft und die schilddrüse ist auch von 19 auf 18 geschrumpft.

    wenn ich nicht wüsste, dass andere mit meinen werten behandelt werden, würde ich ja sagen was solls, aber so? wo finde ich einen arzt, der die labor- referenzwerte niedirger ansetzt?
    ich will von DEM hören, dass alles im gesamtbild ok ist, sonst hab ich keine ruhe.
    Ich krieg Aggressionen, wenn ich so was lese/hoere!

    Such Dir einen Arzt, der nicht der Meinung ist, dass 4.0 beim TSH noch "im Rahmen" liegt und der vor allem nach Symptomen behandelt. Heutigen Erkenntnissen zu Folge ist ein TSH von 2,5 schon zu hoch. Wenn Knoten vorhanden sind erst Recht! Vor allem wichtig sind aber auch die freien Werte. Auch die duerfen nicht am unteren Limit duempeln, wenn es dem Patienten gut gehen soll. Es gibt aber viele Aerzte, die NUR nach TSH behandeln und alles andere ausser Acht lassen. Und wehe man verlangt weitere Werte und die Ruecksichtnahme auf Befinden, dann werden sie ausfallend und verweigern jegliche Mitarbeit. Mein Vater ist so einem Quacksalber ausgeliefert. Ist ja auch wurscht, er hat ja nur noch den Rest SD, der nach OP stehen bleiben muss. Was soll man da gross auf das Befinden achten.

    Lass Dich nicht abspeisen. Es gibt durchaus Aerzte, die sich mit der Materie auskennen und auch richtig zu behandeln wissen. Man muss leider danach suchen.


    Ich kann Dir dieses Forum empfehlen. Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen Nicht von den Horrorstories abschrecken lassen. Vielen wurde hier sehr geholfen und man kann sehr viel dazu lernen.

    LG

    Autumn

  3. #3
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Herta Beitrag anzeigen
    Ich krieg Aggressionen, wenn ich so was lese/hoere!

    Such Dir einen Arzt, der nicht der Meinung ist, dass 4.0 beim TSH noch "im Rahmen" liegt und der vor allem nach Symptomen behandelt. Heutigen Erkenntnissen zu Folge ist ein TSH von 2,5 schon zu hoch. Wenn Knoten vorhanden sind erst Recht! Vor allem wichtig sind aber auch die freien Werte. Auch die duerfen nicht am unteren Limit duempeln, wenn es dem Patienten gut gehen soll. Es gibt aber viele Aerzte, die NUR nach TSH behandeln und alles andere ausser Acht lassen. Und wehe man verlangt weitere Werte und die Ruecksichtnahme auf Befinden, dann werden sie ausfallend und verweigern jegliche Mitarbeit. Mein Vater ist so einem Quacksalber ausgeliefert. Ist ja auch wurscht, er hat ja nur noch den Rest SD, der nach OP stehen bleiben muss. Was soll man da gross auf das Befinden achten.

    Lass Dich nicht abspeisen. Es gibt durchaus Aerzte, die sich mit der Materie auskennen und auch richtig zu behandeln wissen. Man muss leider danach suchen.


    Ich kann Dir dieses Forum empfehlen. Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen Nicht von den Horrorstories abschrecken lassen. Vielen wurde hier sehr geholfen und man kann sehr viel dazu lernen.

    LG

    Autumn
    die frage ist, wo finde ich einen solchen arzt?
    ich kann ja schlecht alle abtelefonieren und nach ihren richtwerten fragen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    die frage ist, wo finde ich einen solchen arzt?
    ich kann ja schlecht alle abtelefonieren und nach ihren richtwerten fragen.
    Guck mal in das Forum. Da gibt es eine Aerzteliste, die von Patienten zusammengestellt wurde. Nennt sich Bens Liste.

    Die Richtwerte kommen uebrigens vom jeweiligen Labor. Du kannst also erkunden, bei welchem Labor der jeweilige Arzt testen laesst und was deren Richtwert ist.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Herta Beitrag anzeigen
    Guck mal in das Forum. Da gibt es eine Aerzteliste, die von Patienten zusammengestellt wurde. Nennt sich Bens Liste.

    Die Richtwerte kommen uebrigens vom jeweiligen Labor. Du kannst also erkunden, bei welchem Labor der jeweilige Arzt testen laesst und was deren Richtwert ist.
    lustig, die eine der wenigen ärzte ist im gleichen zentrum, in dem ich gestern war. sie werden sicher nicht unterschiedlich arbeiten. ich werde also alle anrufen und direkt fragen müssen.
    fragt man nach dem labor, oder wonach?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    lustig, die eine der wenigen ärzte ist im gleichen zentrum, in dem ich gestern war. sie werden sicher nicht unterschiedlich arbeiten. ich werde also alle anrufen und direkt fragen müssen.
    fragt man nach dem labor, oder wonach?
    Ja, frag nach dem Labor. Und dann kannst Du da direkt nachfragen, was fuer Richtwerte und Masseinheiten die nutzen. Meine Werte beim Hausarzt sind immer in mU/l, beim Nuk wird in pmol/l gemessen, da anderes Labor. So ist es schlecht zu vergleichen, wenn man ein genaues Auge auf die Werte haben muss, zB bei der Einstellung der Dosis. Ich gehe nur nach den Werten des Labors vom Hausarzt.

    SD-Werte, Vergleich von Einheiten guck mal hier rein.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    gestern war ich in einem endozentrum, wie sich heraus stellte, wurde ich zu einer ärztin für inneres mit sehr viel endofortbildungen geschickt.

    sie meinte, meine werte seinen super, die symptme hat sie aufgeschrieben und dann nicht weiter beachtet. meine frage nach weiteren vorgehensweisen zum thema niedirger stoffwechsel (meiner liegt git 500 kcal unter den gleichaltriger, trotz sport, es ist also ein deutliches problem da) meinte sie, "damen" in meinem alter haben das problem, sie nehmen dann halt zu und nach den wechseljahren nehmen sie auch wieder ab.
    blöde kuh, also ob das so exrem normal wäre.

    ein gutes hat es, der ultraschall zeigt, dass ich zwar jetzt einen dritten knoten habe, aber der größte ist minimal geschrumpft und die schilddrüse ist auch von 19 auf 18 geschrumpft.

    wenn ich nicht wüsste, dass andere mit meinen werten behandelt werden, würde ich ja sagen was solls, aber so? wo finde ich einen arzt, der die labor- referenzwerte niedirger ansetzt?
    ich will von DEM hören, dass alles im gesamtbild ok ist, sonst hab ich keine ruhe.
    Das Problem ist, das Du bei jedem Arzt ein neues Blutbild machen lassen musst da jedes Labor andere Referenzwerte hat. Mein Endo will nie vom HA die Blutwerte wissen sondern nimmt selber Blut ab (meist ca. 5 Röhrchen). Wichtig ist z.B. auch die Abnahme in der Ruhephase-da liegst Du erst mal 20 Minuten auf der Liege damit Dein ganzer Körper runterfährt und dann wird Blut gezogen.
    Von den Werten würde ich mich jetzt nicht so leiten lassen, da sich jeder bei anderen Werten gut oder schlecht fühlt. Ich habe auch erst nach ca. 5 Jahren rausgehabt wann mein TSH mir nicht bekommt.....trotzdem die Werte immer im Referenzbereich liegen.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping


  9. #9
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.158

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Wetterwachs Beitrag anzeigen
    gestern war ich in einem endozentrum, wie sich heraus stellte, wurde ich zu einer ärztin für inneres mit sehr viel endofortbildungen geschickt.

    sie meinte, meine werte seinen super, die symptme hat sie aufgeschrieben und dann nicht weiter beachtet. meine frage nach weiteren vorgehensweisen zum thema niedirger stoffwechsel (meiner liegt git 500 kcal unter den gleichaltriger, trotz sport, es ist also ein deutliches problem da) meinte sie, "damen" in meinem alter haben das problem, sie nehmen dann halt zu und nach den wechseljahren nehmen sie auch wieder ab.
    blöde kuh, also ob das so exrem normal wäre.

    ein gutes hat es, der ultraschall zeigt, dass ich zwar jetzt einen dritten knoten habe, aber der größte ist minimal geschrumpft und die schilddrüse ist auch von 19 auf 18 geschrumpft.

    wenn ich nicht wüsste, dass andere mit meinen werten behandelt werden, würde ich ja sagen was solls, aber so? wo finde ich einen arzt, der die labor- referenzwerte niedirger ansetzt?
    ich will von DEM hören, dass alles im gesamtbild ok ist, sonst hab ich keine ruhe.


    Suche dir ein Krankenhaus mit einem Schilddrüsenzentrum. Stöber einfach mal auf den Homepages der Krankenhäuser in deiner Nähe. Da gehste dann erstmal in die Ambulanz hin. Die haben wenigstens Ahnung von dem was sie tun und können die Laborwerte besser deuten.
    In welcher Ecke wohnst du denn?
    Andrea

  10. #10
    Gast

    Standard Re: @ schilddrüsenerfahrene, ich bin kurz vorm ärztehopping

    Zitat Zitat von Herta Beitrag anzeigen
    Ja, frag nach dem Labor. Und dann kannst Du da direkt nachfragen, was fuer Richtwerte und Masseinheiten die nutzen. Meine Werte beim Hausarzt sind immer in mU/l, beim Nuk wird in pmol/l gemessen, da anderes Labor. So ist es schlecht zu vergleichen, wenn man ein genaues Auge auf die Werte haben muss, zB bei der Einstellung der Dosis. Ich gehe nur nach den Werten des Labors vom Hausarzt.

    SD-Werte, Vergleich von Einheiten guck mal hier rein.
    ja, darüber bin ich auch gestolpert, laut der meisten richtwerte ist bei mir ft3/ft4 innerhalb der norm - oder (wie du schon sagst, jeder setzt anders an), das ft3 einen tick zu niedrig.
    tsh ist bei 2,91, daher habe ich vielleicht eine latente unterfunktion. da ich definitiv starke symptome habe, die immer schlimmer werden, möchte ich diese latente u-funktion definitiv als grund ausschließen oder behandeln lassen.
    die anderen werte sind ok (tpo und trak).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •