Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
Like Tree5gefällt dies

Thema: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

  1. #1
    Rainbook ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    209

    Standard Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Seit mehr als zwei Jahren treffe ich mich regelmässig mit einer Kollegin, ab und zu auch spontan zum Kaffee. Ich mag sie und was ich an ihr schätze, ist ihre Hilfsbereitschaft. Lange habe ich nicht bemekrt, dass ich nach jedem Treffen etwas ausgelaugt war, teilweise Kopfschmerzen hatte. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, warum das so ist. Sie erzählt nonstop, ich gebe einen Kommentar dazu ab, sie erzählt weiter, will ich etwas erzählen muss es kurz gehalten werden (meistens bricht sie mich eh im Satz ab oder beendet selber meine Sätze) etc. Lange war es mir gar nicht bewusst, aber diese Gespräche sind für mich wahnsinnig anstrengend. Da unsere Kinder auch intensiven Kontakt pflegen ist es für mich jetzt nicht so einfach, mich etwas zurückzuziehen. Aber ich muss, diese Beziehung tut mir nicht wirklich gut und kostet mich wahnsinnig viel Energie. Ich will den Kontakt ja nicht ganz abbrechen, aber ich muss sie auf das Mindeste reduzieren. Irgendwie tut es mir auch Leid, aber ich glaube, sie würde das gar nicht verstehen, wenn ich ihr erklären würde warum ich mich zurückziehe....

    Wie würdet ihr das angehen? Kennt ihr auch solche Freundschaften? .

  2. #2
    Avatar von Jonilette
    Jonilette ist offline Dipl.-Optimistin
    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.690

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Zitat Zitat von Rainbook Beitrag anzeigen
    Seit mehr als zwei Jahren treffe ich mich regelmässig mit einer Kollegin, ab und zu auch spontan zum Kaffee. Ich mag sie und was ich an ihr schätze, ist ihre Hilfsbereitschaft. Lange habe ich nicht bemekrt, dass ich nach jedem Treffen etwas ausgelaugt war, teilweise Kopfschmerzen hatte. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, warum das so ist. Sie erzählt nonstop, ich gebe einen Kommentar dazu ab, sie erzählt weiter, will ich etwas erzählen muss es kurz gehalten werden (meistens bricht sie mich eh im Satz ab oder beendet selber meine Sätze) etc. Lange war es mir gar nicht bewusst, aber diese Gespräche sind für mich wahnsinnig anstrengend. Da unsere Kinder auch intensiven Kontakt pflegen ist es für mich jetzt nicht so einfach, mich etwas zurückzuziehen. Aber ich muss, diese Beziehung tut mir nicht wirklich gut und kostet mich wahnsinnig viel Energie. Ich will den Kontakt ja nicht ganz abbrechen, aber ich muss sie auf das Mindeste reduzieren. Irgendwie tut es mir auch Leid, aber ich glaube, sie würde das gar nicht verstehen, wenn ich ihr erklären würde warum ich mich zurückziehe....

    Wie würdet ihr das angehen? Kennt ihr auch solche Freundschaften? .
    Ich würde mich auf keinen Fall zurückziehen, ohne etwas zu sagen.
    das ist unfair.
    versuche, es ihr zu erklären, daß Du gern auch einmal erzählen würdest.

  3. #3
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    9.990

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    ich würde es ansprechen, vielleicht fällt es ihr gar nicht auf.

    Wenn sie es nicht ändern kann oder will, würde ich mich zurückziehen. Manche Leute sind echte Energie-Vampire. Eine Freundschaft, die mich nicht nur in Ausnahmesituationen, sondern generell weit mehr Kraft kostet als sie mir gibt, könnte und wollte ich nicht durchhalten.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Zitat Zitat von Rainbook Beitrag anzeigen
    Seit mehr als zwei Jahren treffe ich mich regelmässig mit einer Kollegin, ab und zu auch spontan zum Kaffee. Ich mag sie und was ich an ihr schätze, ist ihre Hilfsbereitschaft. Lange habe ich nicht bemekrt, dass ich nach jedem Treffen etwas ausgelaugt war, teilweise Kopfschmerzen hatte. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, warum das so ist. Sie erzählt nonstop, ich gebe einen Kommentar dazu ab, sie erzählt weiter, will ich etwas erzählen muss es kurz gehalten werden (meistens bricht sie mich eh im Satz ab oder beendet selber meine Sätze) etc. Lange war es mir gar nicht bewusst, aber diese Gespräche sind für mich wahnsinnig anstrengend. Da unsere Kinder auch intensiven Kontakt pflegen ist es für mich jetzt nicht so einfach, mich etwas zurückzuziehen. Aber ich muss, diese Beziehung tut mir nicht wirklich gut und kostet mich wahnsinnig viel Energie. Ich will den Kontakt ja nicht ganz abbrechen, aber ich muss sie auf das Mindeste reduzieren. Irgendwie tut es mir auch Leid, aber ich glaube, sie würde das gar nicht verstehen, wenn ich ihr erklären würde warum ich mich zurückziehe....

    Wie würdet ihr das angehen? Kennt ihr auch solche Freundschaften? .
    Ähm, ja. Also die Freundin hält ausschliesslich Monologe, so wie ich das lese. Was genau strengt dich daran an.
    Sie will deinen Kommentar nicht, weil sie die Weiterführung dessen was du sagen wolltest schon vorgefertigt im Kopf hat und das auch äussert und sehr deutlich macht.
    Eigentlich kannst du dich bei Treffen mit ihr entspannt zurücklehnen und sie einfach reden lassen, zustimmend nicken, du sollst anscheinend nur und ausschliesslich zuhören. Wenn du das machst, ist es auch nicht anstrengend... oder doch? Dann rate ich zu reinem Telefonkontakt, da kann man gut nebenbei den Haushalt erledigen und ab und zu ein "Ja, ja,...." in die Muschel sagen.

    Reicht es ihr, wenn du nur zuhörst? Reicht es dir, dass du nur zuhören sollst?
    Wenn du jemanden brauchst um über dich zu sprechen ist sie offensichtlich einfach nicht die Richtige... ob da mit ihr drüber sprechen hilft, bezweifle ich.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Zitat Zitat von Rainbook Beitrag anzeigen
    Seit mehr als zwei Jahren treffe ich mich regelmässig mit einer Kollegin, ab und zu auch spontan zum Kaffee. Ich mag sie und was ich an ihr schätze, ist ihre Hilfsbereitschaft. Lange habe ich nicht bemekrt, dass ich nach jedem Treffen etwas ausgelaugt war, teilweise Kopfschmerzen hatte. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, warum das so ist. Sie erzählt nonstop, ich gebe einen Kommentar dazu ab, sie erzählt weiter, will ich etwas erzählen muss es kurz gehalten werden (meistens bricht sie mich eh im Satz ab oder beendet selber meine Sätze) etc. Lange war es mir gar nicht bewusst, aber diese Gespräche sind für mich wahnsinnig anstrengend. Da unsere Kinder auch intensiven Kontakt pflegen ist es für mich jetzt nicht so einfach, mich etwas zurückzuziehen. Aber ich muss, diese Beziehung tut mir nicht wirklich gut und kostet mich wahnsinnig viel Energie. Ich will den Kontakt ja nicht ganz abbrechen, aber ich muss sie auf das Mindeste reduzieren. Irgendwie tut es mir auch Leid, aber ich glaube, sie würde das gar nicht verstehen, wenn ich ihr erklären würde warum ich mich zurückziehe....

    Wie würdet ihr das angehen? Kennt ihr auch solche Freundschaften? .
    Hm, und mit ihr drüber reden, was dich stört um die Beziehung zu erhalten, dich also nicht zurückziehen zu müssen, ist keine Möglichkeit?

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Zitat Zitat von Rainbook Beitrag anzeigen
    Seit mehr als zwei Jahren treffe ich mich regelmässig mit einer Kollegin, ab und zu auch spontan zum Kaffee. Ich mag sie und was ich an ihr schätze, ist ihre Hilfsbereitschaft. Lange habe ich nicht bemekrt, dass ich nach jedem Treffen etwas ausgelaugt war, teilweise Kopfschmerzen hatte. Mit der Zeit ist mir aufgefallen, warum das so ist. Sie erzählt nonstop, ich gebe einen Kommentar dazu ab, sie erzählt weiter, will ich etwas erzählen muss es kurz gehalten werden (meistens bricht sie mich eh im Satz ab oder beendet selber meine Sätze) etc. Lange war es mir gar nicht bewusst, aber diese Gespräche sind für mich wahnsinnig anstrengend. Da unsere Kinder auch intensiven Kontakt pflegen ist es für mich jetzt nicht so einfach, mich etwas zurückzuziehen. Aber ich muss, diese Beziehung tut mir nicht wirklich gut und kostet mich wahnsinnig viel Energie. Ich will den Kontakt ja nicht ganz abbrechen, aber ich muss sie auf das Mindeste reduzieren. Irgendwie tut es mir auch Leid, aber ich glaube, sie würde das gar nicht verstehen, wenn ich ihr erklären würde warum ich mich zurückziehe....

    Wie würdet ihr das angehen? Kennt ihr auch solche Freundschaften? .
    Du glaubst es? Solange du dein Problem ihr gegenüber nicht konkret erwähnst...wirst du es nie erfahren was sie in dem Fall wirklich machen würde.

    Nein...solche Freundschaften habe ich nicht.

  7. #7
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.442

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Zitat Zitat von Rainbook Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr das angehen?
    Liegt dir noch etwas an der Freundschaft?
    Dann würde ich das Problem erstmal ansprechen, bevor ich mich gleich zurückziehe.

    Manchmal hilft miteinander reden, um ein Problem zu lösen. Nicht immer braucht es gleich einen klaren Schnitt.

  8. #8
    Avatar von babou
    babou ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2002
    Beiträge
    15.774

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    So eine Freundschaft kenne ich nicht. Eine Kollegin ist auch so, sie redet permanent und hört eigentlich kaum zu, ich halte es mit ihr kaum aus. Es ist mir schleierhaft wie eine Freundschaft so überhaupt entstehen kann.
    babou

  9. #9
    Rainbook ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    209

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Danke für Eure Antworten. Ich bin eigentlich der Typ der Probleme anspricht und auch gerne darüber redet und Lösungen findet. Bis jetzt hatte ich immer gute Erfahrungen damit gemacht und Beziehungen sind daran eher gewachsen als umgekehrt. In diesem Fall, bei dieser Kollegin, bin ich unsicher. Denn sie ist sehr oberflächlich und macht sich gerade um sich und ihre Familie Gedanken. Schneide ich einmal ein Thema an (ein bisschen philosophieren über Gott und die Welt), dann heisst es immer, "da mache ich mir gar keine Geanken darüber, du überlegst zuviel". Ihre Themen sind Geld, Anschaffungen, Ferien planen, Mitarbeiter in ihrem Job, Kindernöte, Probleme mit ihrem Mann. In hrem Fall habe ich das Gefühl, dass mehr kaputt gehen könnte als es helfen würde. Und vorallem weiss ich auch nicht, ob sie es mir Wert ist, will ich überhaupt in 10 Jahren noch Kontakt mit ihr, will ich dieser Freundschaft eine Chance geben? Denn eigentlich, sind wir absolut veschieden und haben keine Gemeinsamkeiten.

  10. #10
    Rainbook ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    209

    Standard Re: Meine Freundin ist irgendwie anstrengend

    Ich habe mit ihr auch schon über meine Probleme geredet und sie ist immer sehr radikal und für meine Verhältnisse zu hart. Habe ich ein Problem mit meiner Mutter, dann ist ihr Ratschlag: Kontakt abbrechen! Mit ihren Tipps ist sie mir nicht wirklich eine Hilfe oder eine Gedankenanregung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •