Like Tree2gefällt dies

Thema: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

  1. #21
    Gast

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Ich kann mal eins machen. Allerdings müsste sie vorher drei Tage aufräumen. Man sieht ihn kaum noch. Filly Pferde, Bücher, Schnippsel, Stifte, Puppengerümpel. Wo sie die Aufgaben macht? An meinem Sekretär.
    total egal... ich will ihn sehen Ich mal doch auch so gern Möbel an.

  2. #22
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    15.598

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Traumwoelkchen Beitrag anzeigen
    Hallöchen zusammen,
    ich hab eine Frage (bzw. mehrere) an Euch . Ich brauche für meinen Zwerg, der jetzt im September in die Schule kommt, einen Schreibtisch - und ich tu mich schwer. Hab mir so einige angeschaut, viele aussortiert (sowohl aus ergonomischen, als auch aus Sicherheitsgründen) und bin jetzt bei Kettler gelandet. Die gefallen mir, sind ergonomisch in Ordnung, preislich tragbar, haben keine größeren Sicherheitsmängel und sehen auch noch nett aus.
    Ich hätte jetzt gerne Erfahrungswerte, was die Schrägstellung der Tischplatte betrifft.
    Wird sie von den Kindern angenommen und benutzt ?
    Rutscht nicht alles von der Platte, was so drauf steht – oder ist die Platte einfach immer leer ???
    Ist es sinnvoll, eine 2-geteilte Platte zu nehmen, wo nur ein Teil kippbar ist ???
    Braucht man, da man ja nicht wirklich Ablagefächer hat, einen Rollcontainer ?
    Ich steh echt auf dem Schlauch, hatte so etwas zu meiner Zeit nicht und kann mir einfach nicht vorstellen, wie man da dran arbeiten kann .
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten
    LG, Sylvi
    Wir haben den Schreibtisch erst später angeschafft. Kind hat vorher am Esstisch HA gemacht.
    Wir hatten sie vorher gefragt, wie sie das will. Sie meinte mit einem Schreibtisch hätte sie weniger Platz im Zimmer und würde lieber im Arbeitszimmer von meinem Mann HA machen und da so einen Rollkontainer haben für ihre Schulsachen.

    Hat sie aber nie gemacht sondern lieber am Esstisch.
    Irgendwann wollte sie dann doch einen Schreibtisch und hat sich den ausgesucht:



    Sie sitzt da gern dran, auch nach den HA und malt, schreibt und bastelt.

  3. #23
    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    568

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Danke auch Dir für Deine ausführliche Antwort. Aber Ikea ist keine Alternative für mich. Wir haben so eine Platte mit Füßen im Arbeitszimmer. Qualitativ schlechter als ne Platte aus dem Baumarkt, wackelig ohne Ende und gestunken hat das Teil - uäh! Ich möcht schon was haben, was lange hält, gut verarbeitet ist und auch unbedenklich von den Materialien her (soweit abschätzbar).
    Er kommt nach der Schule nach hause und wir hier seine Hausaufgaben machen - ansonsten würd ich wahrscheinlich noch nicht drüber nachdenken. Das ist eine Anschaffung für lange Zeit und darf ruhig auch etwas kosten - ob das dann in 10-13 Jahren noch verkaufbar ist, bezweifel ich eh *lach. Wer weiß, an was die dann rumsitzen

    Zitat Zitat von mimi1971 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir haben überhaupt keinen Wert darauf gelegt, dass sich die Platte schräg stellen lässt. Die meiste Zeit sitzen sie sowieso an Tischen, wo das eben nicht geht. Die Tische in der Schule haben jedenfalls keine Schrägstellung. Oft machen Kinder auch selten, gereade am Anfang ihrer Schulzeit, ihre Hausaufgaben alleine in ihrem Zimmer, sondern oft nur am Esstisch in der Nähe.
    ....
    Des Weiteren kommt es auch darauf an, wo die Kinder ihre Hausaufgaben überhaupt machen. Ich meine, kommen sie gleich nach der Schule nach Hause und machen sie logischerweise dort, oder sind sie in einer Ganztagsschule oder in einer OGS-Grundschule, wo sie die Hausaufgaben erledigen. Wenn das Kind die Hausaufgaben in erster Linie in der Schule erledigt, sei es in extra dafür vorgesehenen Stunden oder während des offenen Ganztages in der Hausaufgabenbetreuung, täte ich erst recht keinen teuren Schreibtisch kaufen.

    Viele Grüße
    Schönen Tag und LG, Sylvi :)

    http://b4.lilypie.com/l7TSp2/.png

  4. #24
    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    568

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Waldwilja Beitrag anzeigen
    Wir haben ein Schulpult bei Ebay ersteigert. Aus den 50 gern. Neu weiss angemalt und die Kante mit Goldenen Buchstaben angemalt. Passt ganz genau. Sie konnte sehr gut sitzen und es ist mal was anderes
    Super Idee !!! Du brauchst den doch bestimmt nicht mehr, oder ?????
    Schönen Tag und LG, Sylvi :)

    http://b4.lilypie.com/l7TSp2/.png

  5. #25
    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    568

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Okayyyy... so stell ich mir das vor! Kind macht all das, was Dein Kind an dem Schreibtisch macht + Hausaufgaben
    Endlich mal was positives, da kann ich ja (zumindest so nen bißchen) hoffen, danke Dir

    Zitat Zitat von sophisticat Beitrag anzeigen
    Wir haben einen Kettler gekauft, der ist wirklich klasse. Die Platte ist schräg, nur bisschen, da fällt nix runter. Tochter macht definitiv ALLES an diesem Schreibtisch ( außer Hausaufgaben :-D die macht sie in der Schule), sie malt, knetet, bastelt... eben alles. Die zweigeteilte Platte haben wir nicht, sie sitzt nicht krumm wg dieser leichten Schrägstellung, finde ich gut!

    Ich hatte einfach keinen Bock mehr, den Esstisch immer von allem Material zu befreien, wenn man ihn braucht und sie kann dann immer weiter dran arbeiten. Sie macht aber wirklich viel bastelzeugs, ob es die Bügelperlen sind, Wasserfarbenbilder, also hier lohnt sich das wirklich. Sie hat noch einen Container dazu, da ist das ganze Zeug drin. Und ich bin echt froh, das nun für alle Zeiten ins Kizi ausgelagert zu haben Wäre Tochter aber anders gestrickt und bräuchte den Tisch nur für die Hausaufgaben hätten wir verzichtet vorerst.
    Schönen Tag und LG, Sylvi :)

    http://b4.lilypie.com/l7TSp2/.png

  6. #26
    Gast

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Traumwoelkchen Beitrag anzeigen
    Hallöchen zusammen,
    ich hab eine Frage (bzw. mehrere) an Euch . Ich brauche für meinen Zwerg, der jetzt im September in die Schule kommt, einen Schreibtisch - und ich tu mich schwer. Hab mir so einige angeschaut, viele aussortiert (sowohl aus ergonomischen, als auch aus Sicherheitsgründen) und bin jetzt bei Kettler gelandet. Die gefallen mir, sind ergonomisch in Ordnung, preislich tragbar, haben keine größeren Sicherheitsmängel und sehen auch noch nett aus.
    Ich hätte jetzt gerne Erfahrungswerte, was die Schrägstellung der Tischplatte betrifft.
    Wird sie von den Kindern angenommen und benutzt ?
    Rutscht nicht alles von der Platte, was so drauf steht – oder ist die Platte einfach immer leer ???
    Ist es sinnvoll, eine 2-geteilte Platte zu nehmen, wo nur ein Teil kippbar ist ???
    Braucht man, da man ja nicht wirklich Ablagefächer hat, einen Rollcontainer ?
    Ich steh echt auf dem Schlauch, hatte so etwas zu meiner Zeit nicht und kann mir einfach nicht vorstellen, wie man da dran arbeiten kann .
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten
    LG, Sylvi
    Schreibtischkauf ist wie Autokauf, meist muss man Dinge mitkaufen, die man nicht braucht/nutzt.

    Unsere haben den Moll Runner. Uns war wichtig, dass man Elemente anbauen kann und dass er nur eine Schublade unter der Platte hat, so können auch mal andere Kinder mit dransitzen, ohne das ein herunterhängendes Schubladenelement stört. Und uns war wichtig, dass er eine ausreichend große Fläche hat zum Arbeiten und er auch in der Höhe verstellbar ist.

    Viele sind auch davon überzeugt, dass Kinder in dem Alter noch keinen Schreibtisch brauchen. Für uns war dies immer wichtig, dass sie einen Platz haben, an dem sie ihre Hausaufgaben erledigen können. Und nein, sie müssen sich nicht erst durch Berge von Dingen arbeiten, die den Schreibtisch zweckentfremden. Unsere saßen ab dem ersten Schultag daran und waren stolz wie Bolle. Inzwischen besucht unser großer jetzt die 10. Klasse und unser kleiner die 7. Klasse und die Schreibtische sehen trotz intensiver Nutzung, auch Basteln, immer noch gut aus. Für Bastelarbeiten legen sie immer eine durchsichtige Plastiktischdecke darauf. Die gibts im Baumarkt für kleines Geld. Vor allem bei Wasserfarben von Vorteil.

    Rollcontainer haben sie nicht, dafür stehen Regale direkt neben dem Schreibtisch mit allen notwendigen Unterlagen gut griffbereit. Ist auch absolut ausreichend.
    Geändert von Wanda12 (09.08.2013 um 22:55 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    568

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Schönen Tag und LG, Sylvi :)

    http://b4.lilypie.com/l7TSp2/.png

  8. #28
    Gast

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Traumwoelkchen Beitrag anzeigen
    Da hast du recht. Ich möchte halt einfach irgendwie ans Optimum rankommen. Und ich würd ihm eben auch gerne von Anfang an "geordnetes Arbeiten" beibringen. Und dafür braucht er eben einen Schreibtisch. Hab mir auch die Molls angeschaut, aber da find ich den Hammer, dass man für jeden Pipifax extra zahlen muß - und das nicht wenig (ich weiss, auf 10-12 Jahre lohnt sich das auch ). Mag schon qualitativ super sein, aber Kettler find ich da bodenständiger. Danke für Deine Worte
    Weiß gar nicht, ob es Kettler da schon in der Art gab, als wir die für unsere gekauft haben. Jedenfalls hatte ich sie nichte gesehn. Aber ich denke auch mit dem Hersteller wirst du eine gute Wahl getroffen haben.

    Geordnetes Arbeiten war auch für uns wichtig und es hat sich bewährt. Letzendlich müssen sie in vielen Bereichen lernen Ordnung zu halten und so eben auch auf dem Schreibtisch.

  9. #29
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.652

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    ich find Höhenverstellbarkeit wirklich wichtig und den passenden Stuhl dazu. Wichtig bei relativ kleinen Kindern finde ich auch, dass sie so am Schreibtish sitzen können, dass die Füße den Boden berühren.

    wir haben einen gebrauchten von Moll gekauft, ich finde den genial. Dazu haben wir zwei Container dazu gekauft, zum Teil abschliessbar, weil es ein recht wildes, jüngeres Geschwisterkind gibt.

    das kommt nächstes Jahr auch in die Schule ich kauf da sicherlich auch wieder einen von Moll.

  10. #30
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.244

    Standard Re: Schreibtisch für angehendes Grundschulkind

    Zitat Zitat von Traumwoelkchen Beitrag anzeigen
    Wenn ich das wüßte... ich hab keine Ahnung und kann auch nur von dem schließen, was andere so sagen. Und hier haben mir so einige (leider) schon gesagt, dass ich mit mindestens 1h Hausaufgabe am Anfang rechnen muß. Ich möcht halt auch nicht, dass er am Esstisch lernen muß. Viele haben auch gemeint, das reicht doch... Mir ist wichtig, dass er von Anfang an einen Arbeitsplatz hat, wo er seine "Arbeit" machen kann. Wo alles geordnet und jederzeit aufzufinden ist. Würd ich ihm gern von Anfang an so beibringen - ob das klappt, ist ne andere Sache

    Wer hat dir denn den Schwachsinn erzählt. Meine hatten in der 1. und 2. Klasse nie soviele Hausaufgaben auf, daß diese mindestens 1 Std. gedauert hätten. Wenn ein Kind da so lange an den Hausaufgaben sitzt trödelt es und zieht alles ewig in die Länge z.B.nach jedem 2 Wort das geschrieben wurde durst zu haben oder aufs Klo zu müssen. Wenn die Hausaufgaben so ablaufen ist locker 1 Std. und mehr rum. Reines "arbeiten" dauert höchstens um die 20 - 30 Min. Mehr nicht.
    Andrea

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •