Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    AsterixaUndObelixa ist offline Plapperschatz von Obelixa
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    5.795

    Standard Frage an die Mediziner

    Was kann das sein?

    Gestern hat meine Frau mich total erschrocken angeguckt, weil sie festgestellt hatte, dass meine Waden plötzlich total unterschiedlich dick sind.

    Wir haben dann nachgemessen und es sind 3 cm Unterschied zwischen beiden Waden.
    Es ist nichts rot, nichts heiß und es schmerzt auch nichts. Aber den Unterschied sieht man total.

    Weil ich eine Tante hatte, die mit 23 Jahren an einer Embolie verstarb, habe ich bei der Notfallpraxis angerufen und die meinten, ich solle mal kommen, damit ein Blick drauf geworfen werden kann.

    Also eine Thrombose ist ausgeschlossen (Der Arzt hielt mir den Schallkopf in die Kniekehle.) und ein Ödem ist es auch nicht.

    Der Arzt meinte, er hätte auch keine Idee woher die Schwellung kommt und weitere Untersuchungen würden seinen Rahmen sprengen.
    Ich soll das einfach beobachten und ggf. dann noch mal zu meiner Hausärztin gehen.

    Einen Unfall hatte ich übrigens nicht.

    Jemand eine Idee was das sein kann?

    Danke!

  2. #2
    Avatar von FrauMauskewitz
    FrauMauskewitz ist offline für warme Füße
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    10.643

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von AsterixaUndObelixa Beitrag anzeigen
    Was kann das sein?

    Gestern hat meine Frau mich total erschrocken angeguckt, weil sie festgestellt hatte, dass meine Waden plötzlich total unterschiedlich dick sind.

    Wir haben dann nachgemessen und es sind 3 cm Unterschied zwischen beiden Waden.
    Es ist nichts rot, nichts heiß und es schmerzt auch nichts. Aber den Unterschied sieht man total.

    Weil ich eine Tante hatte, die mit 23 Jahren an einer Embolie verstarb, habe ich bei der Notfallpraxis angerufen und die meinten, ich solle mal kommen, damit ein Blick drauf geworfen werden kann.

    Also eine Thrombose ist ausgeschlossen (Der Arzt hielt mir den Schallkopf in die Kniekehle.) und ein Ödem ist es auch nicht.

    Der Arzt meinte, er hätte auch keine Idee woher die Schwellung kommt und weitere Untersuchungen würden seinen Rahmen sprengen.
    Ich soll das einfach beobachten und ggf. dann noch mal zu meiner Hausärztin gehen.

    Einen Unfall hatte ich übrigens nicht.

    Jemand eine Idee was das sein kann?

    Danke!
    Ein unbemerkter Stich ?

    Ich hatte als Kind mal einen "Ballonarm". Total geschwollen. Arzt konnte nichts feststellen.

    Als ich Meer baden war ist der Arm abgeschwollen und zum Vorschein kamen 3 Insektenstiche.

  3. #3
    AsterixaUndObelixa ist offline Plapperschatz von Obelixa
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    5.795

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von FrauMauskewitz Beitrag anzeigen
    Ein unbemerkter Stich ?

    Ich hatte als Kind mal einen "Ballonarm". Total geschwollen. Arzt konnte nichts feststellen.

    Als ich Meer baden war ist der Arm abgeschwollen und zum Vorschein kamen 3 Insektenstiche.
    Also da ist nicht der kleinste Einstich zu sehen. Ich denke, das kann ich ausschließen.
    Echt merkwürdig...

  4. #4
    justme ist offline Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.774

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Da eine Thrombose ausgeschlossen worden ist, würde ich tatsächlich mal ein paar Tage abwarten, ob sich das wieder gibt. Wenn die Schwellung über Tage und Wochen nicht weg geht, ist zum Beispiel mal ein Besuch beim Frauenarzt fällig: geschwollene Lymphknoten im kleinen Becken, wie sie bei Infekten und anderem im gynäkologischen Bereich vorkommen, können den Lymphabfluss aus dem Bein, auf deren Seite sie verdickt sind, behindern (und wenn es die Lymphknoten im kleinen Becken und nicht die weiter unten, in der Leiste, sind, kann man die halt von außen auch nicht sehen oder tasten), und so zu einer Schwellung, einem Lymphödem, führen.

    Zitat Zitat von AsterixaUndObelixa Beitrag anzeigen
    Was kann das sein?

    Gestern hat meine Frau mich total erschrocken angeguckt, weil sie festgestellt hatte, dass meine Waden plötzlich total unterschiedlich dick sind.

    Wir haben dann nachgemessen und es sind 3 cm Unterschied zwischen beiden Waden.
    Es ist nichts rot, nichts heiß und es schmerzt auch nichts. Aber den Unterschied sieht man total.

    Weil ich eine Tante hatte, die mit 23 Jahren an einer Embolie verstarb, habe ich bei der Notfallpraxis angerufen und die meinten, ich solle mal kommen, damit ein Blick drauf geworfen werden kann.

    Also eine Thrombose ist ausgeschlossen (Der Arzt hielt mir den Schallkopf in die Kniekehle.) und ein Ödem ist es auch nicht.

    Der Arzt meinte, er hätte auch keine Idee woher die Schwellung kommt und weitere Untersuchungen würden seinen Rahmen sprengen.
    Ich soll das einfach beobachten und ggf. dann noch mal zu meiner Hausärztin gehen.

    Einen Unfall hatte ich übrigens nicht.

    Jemand eine Idee was das sein kann?

    Danke!
    justme

  5. #5
    Avatar von FrauMauskewitz
    FrauMauskewitz ist offline für warme Füße
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    10.643

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von AsterixaUndObelixa Beitrag anzeigen
    Also da ist nicht der kleinste Einstich zu sehen. Ich denke, das kann ich ausschließen.
    Echt merkwürdig...
    Wenn alles durchgängig geschwollen ist sieht man das nicht. DAS ist ja das Problem.

    Eine Einstichstelle mit einem Kreis drum herum erkennt jeder sofort, aber man sieht NIX mehr wenn es durchgängig geschwollen ist.

  6. #6
    Cass ist offline addict
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    608

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von AsterixaUndObelixa Beitrag anzeigen
    Was kann das sein?

    Gestern hat meine Frau mich total erschrocken angeguckt, weil sie festgestellt hatte, dass meine Waden plötzlich total unterschiedlich dick sind.

    Wir haben dann nachgemessen und es sind 3 cm Unterschied zwischen beiden Waden.
    Es ist nichts rot, nichts heiß und es schmerzt auch nichts. Aber den Unterschied sieht man total.

    Weil ich eine Tante hatte, die mit 23 Jahren an einer Embolie verstarb, habe ich bei der Notfallpraxis angerufen und die meinten, ich solle mal kommen, damit ein Blick drauf geworfen werden kann.

    Also eine Thrombose ist ausgeschlossen (Der Arzt hielt mir den Schallkopf in die Kniekehle.) und ein Ödem ist es auch nicht.

    Der Arzt meinte, er hätte auch keine Idee woher die Schwellung kommt und weitere Untersuchungen würden seinen Rahmen sprengen.
    Ich soll das einfach beobachten und ggf. dann noch mal zu meiner Hausärztin gehen.

    Einen Unfall hatte ich übrigens nicht.

    Jemand eine Idee was das sein kann?

    Danke!
    IANAD

    Vielleicht Wasser?
    Ist das erst gestern Abend/Mittag aufgetreten oder schon früher (am Morgen)?
    Wie fühlt sich denn das Gewebe an? Eher teigig oder fest? Kannst Du das Knie beugen?

    Was auch immer Du hast, ich wünsch Dir gute Besserung!
    Entweder hat man recht oder ist beliebt.

    http://www.babybytes.de/Schwangersch...10/16/2013.png

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../pwgfsek8j.png

    Meine Oktober 2013 Bino ist Pica.

  7. #7
    havefun ist offline Member
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    178

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    primäres einseitiges lymphödem?



    Zitat Zitat von AsterixaUndObelixa Beitrag anzeigen
    Was kann das sein?

    Gestern hat meine Frau mich total erschrocken angeguckt, weil sie festgestellt hatte, dass meine Waden plötzlich total unterschiedlich dick sind.

    Wir haben dann nachgemessen und es sind 3 cm Unterschied zwischen beiden Waden.
    Es ist nichts rot, nichts heiß und es schmerzt auch nichts. Aber den Unterschied sieht man total.

    Weil ich eine Tante hatte, die mit 23 Jahren an einer Embolie verstarb, habe ich bei der Notfallpraxis angerufen und die meinten, ich solle mal kommen, damit ein Blick drauf geworfen werden kann.

    Also eine Thrombose ist ausgeschlossen (Der Arzt hielt mir den Schallkopf in die Kniekehle.) und ein Ödem ist es auch nicht.

    Der Arzt meinte, er hätte auch keine Idee woher die Schwellung kommt und weitere Untersuchungen würden seinen Rahmen sprengen.
    Ich soll das einfach beobachten und ggf. dann noch mal zu meiner Hausärztin gehen.

    Einen Unfall hatte ich übrigens nicht.

    Jemand eine Idee was das sein kann?

    Danke!

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    ist es das linke bein?

  9. #9
    AsterixaUndObelixa ist offline Plapperschatz von Obelixa
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    5.795

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von sockenwolle Beitrag anzeigen
    ist es das linke bein?
    Nein. Es ist mein rechtes Bein.

  10. #10
    poldi79 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    9.133

    Standard Re: Frage an die Mediziner

    Zitat Zitat von sockenwolle Beitrag anzeigen
    ist es das linke bein?
    Was wäre dein Verdacht, wenn's das linke Bein wäre?

    Bei mir ist nämlich schon länger die linke Wade dicker als die rechte - aber ich weiß nicht wieviel dicker. Thrombose wurde damals ausgeschlossen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •