Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
Like Tree4gefällt dies

Thema: Handwerkerrechnung

  1. #21
    Kabelfresser Gast

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Lanting Beitrag anzeigen
    Das sind zwar 2 Euro ueber EK... aber ich sehe das Problem und finde das schon ziemlich dreist!
    Du hast natürlich Recht, wollte es jetzt nicht so genau machen

    Für den Einzelhandel finde ich es ganz schlimm. Sagt ja niemand was gegen den Internethandel-schön bequem vom Sofa auch shoppen macht doch Spaß. Aber deshalb muss man doch die Preise nicht so kaputt machen. Man sieht ja wie lange sich viele von den Firmen halten (jetzt mal von sehr großen Anbietern abgesehen). Inzwischen gibt es aber schon einige Hersteller, die verbieten lassen das ihre Ware im Internet verkauft wird. Ist zwar sicher auch schwer zu kontrollieren, aber man kann es verstehen.

  2. #22
    Alex1961 Gast

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Kundendienstmonteurstunden 30 Minuten obwohl der Herr höchstens 15 Minuten anwesend war und höchstens 5-8 Minuten gearbeitet hat.

    Materialkosten von 60,69 € obwohl das identische Teil (Geräteschrägsitzventil) bei meiner erstbesten Online-Recherche auch für 24,55 € (im Sanitär-Fachhandel, nicht irgendwo in China) zu haben ist und im Baumarkt 14,99 € kostet. Als ich den Monteur nach dem Preis fragte meinte er, er weiß es nicht, schätzt aber dass es so zwischen 10 und 20 € kostet. Ich wurde x-Mal darauf hingewiesen dass sie nur eigene (= selbst mitgebrachte) Teile verbauen, da ich bereits ein Ersatzteil vorliegen hatte. Aus Gründen der Gewährleistung... Jetzt wundert's mich nicht mehr warum sie unbedingt eigene Teile verbauen wollen.

    KFZ-Kosten pauschal 19,04 € für eine Anfahrtsstrecke von 2 km (einfacher Weg).

    Würdet Ihr das (alle Posten) einfach so bezahlen oder nachfragen oder reklamieren oder was? Gibt's überhaupt eine Handhabe? Ich habe keinerlei Handwerkererfahrung und weiß gar nicht ob ich mich nun kleinlich finden soll weil ich über die Rechnung reichlich irritiert bin.
    Nun, das nächste Mal bestellst die Teile Online und machst es selbst
    Stadtmusikantin und Gast gefällt dies.

  3. #23
    Gast Gast

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Kundendienstmonteurstunden 30 Minuten obwohl der Herr höchstens 15 Minuten anwesend war und höchstens 5-8 Minuten gearbeitet hat.

    Materialkosten von 60,69 € obwohl das identische Teil (Geräteschrägsitzventil) bei meiner erstbesten Online-Recherche auch für 24,55 € (im Sanitär-Fachhandel, nicht irgendwo in China) zu haben ist und im Baumarkt 14,99 € kostet. Als ich den Monteur nach dem Preis fragte meinte er, er weiß es nicht, schätzt aber dass es so zwischen 10 und 20 € kostet. Ich wurde x-Mal darauf hingewiesen dass sie nur eigene (= selbst mitgebrachte) Teile verbauen, da ich bereits ein Ersatzteil vorliegen hatte. Aus Gründen der Gewährleistung... Jetzt wundert's mich nicht mehr warum sie unbedingt eigene Teile verbauen wollen.

    KFZ-Kosten pauschal 19,04 € für eine Anfahrtsstrecke von 2 km (einfacher Weg).

    Würdet Ihr das (alle Posten) einfach so bezahlen oder nachfragen oder reklamieren oder was? Gibt's überhaupt eine Handhabe? Ich habe keinerlei Handwerkererfahrung und weiß gar nicht ob ich mich nun kleinlich finden soll weil ich über die Rechnung reichlich irritiert bin.
    Naja, da haben sie ja recht. Viele Kunden (die eh alles besser wissen) holen den letzten Schrott aus dem Baumarkt und machen dann Terz wenn es nicht wie gewünscht funktioniert. Ich versteh, dass die Firma das nicht möchte.

    Wegen der Höhe der Rechnung würde ich dort anrufen.

  4. #24
    Avatar von Lanting
    Lanting ist offline Pekingente

    User Info Menu

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Kabelfresser
    Für den Einzelhandel finde ich es ganz schlimm. (...) Inzwischen gibt es aber schon einige Hersteller, die verbieten lassen das ihre Ware im Internet verkauft wird. Ist zwar sicher auch schwer zu kontrollieren, aber man kann es verstehen.
    Von wirklich ernstzunehmenden High-Quality-Herstellern in bestimmten Branchen wuerde ich das eigentlich mittlerweile fast schon erwarten: denn mit dem Erwerb bestimmter Produkte erwarte ich schon auch eine gewisse "Nach-Sorge" und evtll Reperatur- oder Ersatzteil-Dienste.
    Im Spielzeugbereich (wo ich gearbeitet habe) waere ein Beispiel der hochwertige Holz-Kran: wenn da ein Stift kaputt ging, konnte man den jederzeit kostenlos ersetzt bekommen (wir hatten eine Kiste mit allen moeglichen Ersatzteilen vom Hersteller zur Verfuegung gestellt bekommen) und wir haben auch gern beim Einsetzen geholfen - das gibt es beim preiwerteren Nachbau aus China natuerlich so in der Form nicht.. und beim Internet-Haendler so direkt eben auch nicht.

    Perfekte Tarnung...

  5. #25
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Über die Anfahrtskosten wurde kein Wort verloren und ich habe nicht danach gefragt weil ich nicht daran gedacht habe. Ich ging blauäugig davon aus dass sie einen (meiner Meinung nach) realistischen Betrag dafür in Rechnung stellen, z.B. 1 € pro gefahrenem Kilometer oder ähnlich.
    In der Anfahrtpauschale (die absolut üblich ist) sind Arbeitszeitpauschalen enthalten, das sind doch keine reinen Fahrzeugkosten.

  6. #26
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Ich meine nicht 1€ teurer, sondern 1€ über dem Einkaufspreis beim Hersteller!
    Die Fliese kostet für den Endkunden normalerweise 59,60€/m² - im Internet 35,90€ (Einkaufspreis beim Hersteller wären 33,70€). Klar steht es jedem frei im Internet zu kaufen, aber du wirst kaum einen Handwerker finden der dir die Sachen verbaut. Einfach weil man auch am Material eine gewisse Gewinnspanne braucht.

    Das ist ja noch lange keine Gewinnspanne. Meist beinhaltet der Aufschlag auf das Material zum größten Teil Gemeinkosten - der Gewinn ist doch der kleinste Teil.

    Dem Kunden ist meist einfach nicht bewusst, dass er nicht nur den Materialwert seines Teiles sowie den Lohnstundensatz seines Handwerkers finanzieren muss, sondern eben auch einen Teil der MA in der Buchhaltung, der Telefonzentrale, einen Anteil an Miete und Ausstellungsräumen usw. mittragen muss.
    jennyhase gefällt dies

  7. #27
    Kabelfresser Gast

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Das ist ja noch lange keine Gewinnspanne. Meist beinhaltet der Aufschlag auf das Material zum größten Teil Gemeinkosten - der Gewinn ist doch der kleinste Teil.

    Dem Kunden ist meist einfach nicht bewusst, dass er nicht nur den Materialwert seines Teiles sowie den Lohnstundensatz seines Handwerkers finanzieren muss, sondern eben auch einen Teil der MA in der Buchhaltung, der Telefonzentrale, einen Anteil an Miete und Ausstellungsräumen usw. mittragen muss.
    Schon klar, ich wollte es nur nicht so ausweiten.

  8. #28
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Handwerkerrechnung

    Zitat Zitat von Kabelfresser Beitrag anzeigen
    Schon klar, ich wollte es nur nicht so ausweiten.
    Ich wollte das aber ... kann man nicht oft genug wiederholen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •