Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Meine Tochter, 9, hat sich vor 3 Wochen eine schwere augenverletzung zugezogen. Netzhaut perforiert, Hornhaut mehrfach gerissen, linse musste in notoperation komplett entfernt werden. Jetzt ist sie - bis auf weiteres - auf einem Auge blind.
    Komischerweise hatte sie direkt nach der op keinerlei Schmerzen. Sie war lediglich sehr, sehr müde, was wir auf den schock, die Narkose etc, zurückgeführt haben. Ausserdem hatte sie die narkose trotz eines bestehenden infektes bekommen, was natürlich noch erschwerend dazukam. Während der ersten Woche, da lag sie noch in der Klinik,schlief sie fast 16 Stunden am Tag. Jetzt ist sie zu Hause und geht 2-4 Stunden jeden Tag in die Schule, danach ist sie komplett erledigt. Schläft, isst etwas, schläft wieder. Macht kurz Hausaufgaben, schläft wieder. Wenn sie wach ist, klagt sie über Kopfschmerzen.
    Und jetzt meine frage: Kann das noch normal sein?? Das Auge wird zweimal in der Woche in der klinik kontrolliert, es verheilt den Umständen entsprechend gut. Laut Arzt dürfte das nicht die Ursache für die Extreme Müdigkeit sein. Kopfschmerz ebenso. Bei dem Unfall wurde tatsächlich NUR das Auge verletzt, kein Sturz auf den Kopf o.ä.
    Andererseits habe ich jetzt von mehreren Leuten gehört, die nach einer augenverletzung anscheinend auch noch lange Probleme mit Übelkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen hatten.
    Sicherheitshalber haben wir ein der Woche noch einen Termin bei einem anderen Arzt, aber ich frag trotzdem schon mal hier nach... :)

    Danke!!!

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Meine Tochter, 9, hat sich vor 3 Wochen eine schwere augenverletzung zugezogen. Netzhaut perforiert, Hornhaut mehrfach gerissen, linse musste in notoperation komplett entfernt werden. Jetzt ist sie - bis auf weiteres - auf einem Auge blind.
    Komischerweise hatte sie direkt nach der op keinerlei Schmerzen. Sie war lediglich sehr, sehr müde, was wir auf den schock, die Narkose etc, zurückgeführt haben. Ausserdem hatte sie die narkose trotz eines bestehenden infektes bekommen, was natürlich noch erschwerend dazukam. Während der ersten Woche, da lag sie noch in der Klinik,schlief sie fast 16 Stunden am Tag. Jetzt ist sie zu Hause und geht 2-4 Stunden jeden Tag in die Schule, danach ist sie komplett erledigt. Schläft, isst etwas, schläft wieder. Macht kurz Hausaufgaben, schläft wieder. Wenn sie wach ist, klagt sie über Kopfschmerzen.
    Und jetzt meine frage: Kann das noch normal sein?? Das Auge wird zweimal in der Woche in der klinik kontrolliert, es verheilt den Umständen entsprechend gut. Laut Arzt dürfte das nicht die Ursache für die Extreme Müdigkeit sein. Kopfschmerz ebenso. Bei dem Unfall wurde tatsächlich NUR das Auge verletzt, kein Sturz auf den Kopf o.ä.
    Andererseits habe ich jetzt von mehreren Leuten gehört, die nach einer augenverletzung anscheinend auch noch lange Probleme mit Übelkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen hatten.
    Sicherheitshalber haben wir ein der Woche noch einen Termin bei einem anderen Arzt, aber ich frag trotzdem schon mal hier nach... :)

    Danke!!!
    ich hab keine Ahnung

    aber das klingt so furchtbar - ich wünsch deiner Tochter alles erdenklich Gute und drücke die Daumen, dass das schnell besser wird

    was heißt denn "bis auf weiteres" - gibt es Hoffnung?

  3. #3
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    ich hab keine Ahnung

    aber das klingt so furchtbar - ich wünsch deiner Tochter alles erdenklich Gute und drücke die Daumen, dass das schnell besser wird

    was heißt denn "bis auf weiteres" - gibt es Hoffnung?
    Danke!!! Wir müssen abwarten, bis die Fäden in der hornhaut gezogen werden, so gegen Weihnachten. Dann kann eine neue Linse implantiert werden, und EVENTUELL, wenn die Hornhaut nicht zu sehr veernarbt, kann sie dann mit einer Brille wieder sehen. Wenn nicht, kann man eine neue hornhaut transplantieren. Die Ärzte sind "vorsichtig optimistisch"...

  4. #4
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Danke!!! Wir müssen abwarten, bis die Fäden in der hornhaut gezogen werden, so gegen Weihnachten. Dann kann eine neue Linse implantiert werden, und EVENTUELL, wenn die Hornhaut nicht zu sehr veernarbt, kann sie dann mit einer Brille wieder sehen. Wenn nicht, kann man eine neue hornhaut transplantieren. Die Ärzte sind "vorsichtig optimistisch"...
    das liest sich erschreckend. Darf ich fragen, wie das passiert ist?

    Alles Liebe und Gute an Deine Tochter!

  5. #5
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    das liest sich erschreckend. Darf ich fragen, wie das passiert ist?

    Alles Liebe und Gute an Deine Tochter!
    Danke!! Sie hat beim spielen einen Stock ins Auge bekommen...

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.988

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Danke!! Sie hat beim spielen einen Stock ins Auge bekommen...


    uah. Gute Besserung!

  7. #7
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    11.680

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Meine Tochter, 9, hat sich vor 3 Wochen eine schwere augenverletzung zugezogen. Netzhaut perforiert, Hornhaut mehrfach gerissen, linse musste in notoperation komplett entfernt werden. Jetzt ist sie - bis auf weiteres - auf einem Auge blind.
    Komischerweise hatte sie direkt nach der op keinerlei Schmerzen. Sie war lediglich sehr, sehr müde, was wir auf den schock, die Narkose etc, zurückgeführt haben. Ausserdem hatte sie die narkose trotz eines bestehenden infektes bekommen, was natürlich noch erschwerend dazukam. Während der ersten Woche, da lag sie noch in der Klinik,schlief sie fast 16 Stunden am Tag. Jetzt ist sie zu Hause und geht 2-4 Stunden jeden Tag in die Schule, danach ist sie komplett erledigt. Schläft, isst etwas, schläft wieder. Macht kurz Hausaufgaben, schläft wieder. Wenn sie wach ist, klagt sie über Kopfschmerzen.
    Und jetzt meine frage: Kann das noch normal sein?? Das Auge wird zweimal in der Woche in der klinik kontrolliert, es verheilt den Umständen entsprechend gut. Laut Arzt dürfte das nicht die Ursache für die Extreme Müdigkeit sein. Kopfschmerz ebenso. Bei dem Unfall wurde tatsächlich NUR das Auge verletzt, kein Sturz auf den Kopf o.ä.
    Andererseits habe ich jetzt von mehreren Leuten gehört, die nach einer augenverletzung anscheinend auch noch lange Probleme mit Übelkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen hatten.
    Sicherheitshalber haben wir ein der Woche noch einen Termin bei einem anderen Arzt, aber ich frag trotzdem schon mal hier nach... :)

    Danke!!!
    Ohje, das tut mir wirklich leid!

    Ja, die Beschwerden sind wohl nicht so unüblich. Durch die Erblindung des einen Auges ist ja das räumliche Sehen erst mal futsch und das ist für das Gehirn total anstrengend und verwirrend.

    Ich hatte nur eine dekompensierte Esophorie, d.h. ich konnte zwar noch auf beiden Augen sehen, aber ein Auge hat extrem geschielt. Das wurde mit einer Prismenfolie auf der Brille ausgeglichen aber selbst so hatte ich nach einiger Zeit extrem mit Übelkeit und Schwindel zu kämpfen. Nach der OP wurde es langsam wieder besser, hat aber einige Zeit gedauert. Eine gewisse Überempfindlichkeit ist aber geblieben.

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass ihre Sehkraft wieder hergestellt werden kann und es ihr bald wieder besser geht. Das ist wirklich sehr belastend.

  8. #8
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Dunkeltroll Beitrag anzeigen
    Ohje, das tut mir wirklich leid!

    Ja, die Beschwerden sind wohl nicht so unüblich. Durch die Erblindung des einen Auges ist ja das räumliche Sehen erst mal futsch und das ist für das Gehirn total anstrengend und verwirrend.

    Ich hatte nur eine dekompensierte Esophorie, d.h. ich konnte zwar noch auf beiden Augen sehen, aber ein Auge hat extrem geschielt. Das wurde mit einer Prismenfolie auf der Brille ausgeglichen aber selbst so hatte ich nach einiger Zeit extrem mit Übelkeit und Schwindel zu kämpfen. Nach der OP wurde es langsam wieder besser, hat aber einige Zeit gedauert. Eine gewisse Überempfindlichkeit ist aber geblieben.

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass ihre Sehkraft wieder hergestellt werden kann und es ihr bald wieder besser geht. Das ist wirklich sehr belastend.
    Ja, es nimmt sie alles sehr mit. Und uns natürlich auch. Und diese augengeschichten DAUERN so entsetzlich lange... Wie gesagt, die Fäden können frühestens im Dezember gezogen werden, und auch dann wird es noch lange dauern, selbst im Idealfall, bis sie wieder einigermaßen sehen kann. :(

  9. #9
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    11.680

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Ja, es nimmt sie alles sehr mit. Und uns natürlich auch. Und diese augengeschichten DAUERN so entsetzlich lange... Wie gesagt, die Fäden können frühestens im Dezember gezogen werden, und auch dann wird es noch lange dauern, selbst im Idealfall, bis sie wieder einigermaßen sehen kann. :(
    Ja, das dauert ewig und man braucht sooo viel Geduld. Und die seltsamen Blicke auf der Straße machen es auch nicht angenehmer. Mir wollte mal eine Frau über die Straße helfen... "ich sehe doch, dass sie behindert sind" *hmpf*

    Ich durfte, als es mit der Übelkeit und dem Schwindel immer schlimmer wurde, Reisetabletten als Dauermedikation nehmen. Das hat mir wenigstens einen einigermaßen normalen Alltag ermöglicht. Ob das bei einem Kind auch möglich und sinnvoll ist, weiß ich nicht, aber ich würde es auf jeden Fall beim Arzt ansprechen.

  10. #10
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Hilfe!!! Wer hatte schon mal eine augenverletzung?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Danke!!! Wir müssen abwarten, bis die Fäden in der hornhaut gezogen werden, so gegen Weihnachten. Dann kann eine neue Linse implantiert werden, und EVENTUELL, wenn die Hornhaut nicht zu sehr veernarbt, kann sie dann mit einer Brille wieder sehen. Wenn nicht, kann man eine neue hornhaut transplantieren. Die Ärzte sind "vorsichtig optimistisch"...

    Mein Mittlerer hat sich am 01.05.2007 seine rechte Linse geschrottet. Der Augenarzt meinte dann ich hätte die Wahl zwischen TÜ und FR. Von uns aus ungefähr gleich entfernt. Vom diensthabenden Augenarzt aus war FR näher. Da sind wir dann auch hin.
    Er wurde noch spät Abends operiert. 1 Monat später bekam er eine neue Linse.
    Der Klinikaufenthalt dauerte jeweils ca. 3 - 4 Tage. Ich durft danach noch Wochenlang in der Großen Pause in die Schule ihm Augentropfen verpassen. Seither hat er eine Brille. Seit ihm der augenarzt gesagt hat daß er seine Brille nicht regelmäßig trägt, trägt er sie auch. Muttern kann ja reden was sie will.
    Über Kopfschmerzen etc. hat er nach den OP´s nicht geklagt. Fäden wurden auch keine gezogen. Die haben selbstauflösende oder was weiß ich verwendet.
    Andrea

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •