Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Die_Mera79 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    2.529

    Frage Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    Liebe Gemeinde...

    ich weiß,ich war lang nicht hier...

    trotzdem hab ich eine Frage:

    Meine Minizicke (jetzt 8...) geht zum Turnen, fährt Rad. Inliner, das volle Programm, jeden Tag, ist total sportlich.
    Nun tat ihr seit ner Woche das Knie weh, sie war beim radschlagen blöd aufgekommen. Wir sind also zum Doc,Röntgenbild und der meinte, das Radschlagen wäre nicht das Problem, aber sie habe eine Knorpelablösung im Knie. Dafür gäbe es keine sichere Ursache, manche Leute hätten das eben. Wir haben einen MRT-Termin für Freitag mit folgender Diagnose:

    Osteochondrosis dissecans - DocCheck Flexikon

    Das Kind hat jetzt schon Krücken, sollte sie die OP brauchen (und es klang gestern nicht so, als ob es da Alternativen gäbe....) hätte sie danach nochmal 12 Wochen (!!!!) Krücken.

    Hat jemand diese Diagnose und vorallem OP beim Kind mal gehabt??
    Dankeschön... :-)


    Die besten Kinder, die man sich wünschen kann

  2. #2
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    49.025

    Standard Re: Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Die_Mera79 Beitrag anzeigen
    Liebe Gemeinde...

    ich weiß,ich war lang nicht hier...

    trotzdem hab ich eine Frage:

    Meine Minizicke (jetzt 8...) geht zum Turnen, fährt Rad. Inliner, das volle Programm, jeden Tag, ist total sportlich.
    Nun tat ihr seit ner Woche das Knie weh, sie war beim radschlagen blöd aufgekommen. Wir sind also zum Doc,Röntgenbild und der meinte, das Radschlagen wäre nicht das Problem, aber sie habe eine Knorpelablösung im Knie. Dafür gäbe es keine sichere Ursache, manche Leute hätten das eben. Wir haben einen MRT-Termin für Freitag mit folgender Diagnose:

    Osteochondrosis dissecans - DocCheck Flexikon

    Das Kind hat jetzt schon Krücken, sollte sie die OP brauchen (und es klang gestern nicht so, als ob es da Alternativen gäbe....) hätte sie danach nochmal 12 Wochen (!!!!) Krücken.

    Hat jemand diese Diagnose und vorallem OP beim Kind mal gehabt??
    Dankeschön... :-)
    Ich habe zwar keine Ahnung von dem Problem, wünsche aber gute Besserung!


  3. #3
    Indiana ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    4.739

    Standard Re: Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Die_Mera79 Beitrag anzeigen
    Liebe Gemeinde...

    ich weiß,ich war lang nicht hier...

    trotzdem hab ich eine Frage:

    Meine Minizicke (jetzt 8...) geht zum Turnen, fährt Rad. Inliner, das volle Programm, jeden Tag, ist total sportlich.
    Nun tat ihr seit ner Woche das Knie weh, sie war beim radschlagen blöd aufgekommen. Wir sind also zum Doc,Röntgenbild und der meinte, das Radschlagen wäre nicht das Problem, aber sie habe eine Knorpelablösung im Knie. Dafür gäbe es keine sichere Ursache, manche Leute hätten das eben. Wir haben einen MRT-Termin für Freitag mit folgender Diagnose:

    Osteochondrosis dissecans - DocCheck Flexikon

    Das Kind hat jetzt schon Krücken, sollte sie die OP brauchen (und es klang gestern nicht so, als ob es da Alternativen gäbe....) hätte sie danach nochmal 12 Wochen (!!!!) Krücken.

    Hat jemand diese Diagnose und vorallem OP beim Kind mal gehabt??
    Dankeschön... :-)
    Gute Besserung

    Diagnose keine Ahnung aber ich würde zum Facharzt - Kniespezialisten gehen und mir eine 2. Meinung holen.

  4. #4
    Loussy ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    2.047

    Standard Re: Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Die_Mera79 Beitrag anzeigen
    Hat jemand diese Diagnose und vorallem OP beim Kind mal gehabt??
    Ich hatte selbst als Kind eine OCD, mit etwa 11 Jahren. Keine Ahnung, inwieweit sich die Therapieformen geändert haben, in dem von Dir verlinkten Artikel stehen ja mehrere Möglichkeiten. Bei mir war es so, dass ich über etwa 1,5 Jahre eine "Schiene" tragen musste, die das Bein komplett entlastet hat. Nennt sich Thomas-Splint, leider gibt Google keine aussagekräftigen Bilder her, mit denen man sich das vorstellen kann. Wenn Du Forrest Gump kennst, der hatte als Kind ja an beiden Beinen so Metallschienen, so in der Art sah meine auch aus, nur dass das Bein in der Schiene durchhängt und nicht am Boden aufkommt.

    Das Ganze wie gesagt etwa 1,5 Jahre, zwischendurch Kontrollen im Kernspin, und nach der Zeit dann schrittweise wieder Belastung. Das hat mich vor einer Knorpeltransplantation gerettet. Seitdem ist das Bein problemfrei :-)

    Die Zeit war zwar streckenweise etwas unbequem, weil ich bei längeren Strecken und zur Schule oft zusätzlich Krücken benutzen musste, was für mich als sehr bewegungsfreudiges Kind, das gerne mit Hund unterwegs war, etwas unpraktisch war ;-), aber insgesamt war es eigentlich recht problemlos machbar. Das einzige, das negativ war, war die mangelnde Dichte der Knochen am betroffenen Bein. Dadurch, dass es nicht belastet wird, baut sich der Knochen sozusagen langsam ab. Ich habe mir die Ferse angehauen und prompt war sie gebrochen. Aber sonst wars schon ok, ich konnte sogar rennen mit dem Teil ;-)

    Alles Gute Deiner Tochter!

  5. #5
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Die_Mera79 Beitrag anzeigen
    Liebe Gemeinde...

    ich weiß,ich war lang nicht hier...

    trotzdem hab ich eine Frage:

    Meine Minizicke (jetzt 8...) geht zum Turnen, fährt Rad. Inliner, das volle Programm, jeden Tag, ist total sportlich.
    Nun tat ihr seit ner Woche das Knie weh, sie war beim radschlagen blöd aufgekommen. Wir sind also zum Doc,Röntgenbild und der meinte, das Radschlagen wäre nicht das Problem, aber sie habe eine Knorpelablösung im Knie. Dafür gäbe es keine sichere Ursache, manche Leute hätten das eben. Wir haben einen MRT-Termin für Freitag mit folgender Diagnose:

    Osteochondrosis dissecans - DocCheck Flexikon

    Das Kind hat jetzt schon Krücken, sollte sie die OP brauchen (und es klang gestern nicht so, als ob es da Alternativen gäbe....) hätte sie danach nochmal 12 Wochen (!!!!) Krücken.

    Hat jemand diese Diagnose und vorallem OP beim Kind mal gehabt??
    Dankeschön... :-)

    eines kann ich dir raten

    lasse dir mal dort Willkommen auf der Seite des Sportmedizinischen Instituts Frankfurt am Main e.V. einen termin geben, die sind nämlich richtig gut

    gute besserung deiner tochter

    wie geht es euch denn sonst so ?

  6. #6
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    13.006

    Standard Re: Knorpelablöung beim Kind im Knie.... Erfahrungen?

    ach Mensch, bleibt aber auch nie lange ruhig bei Euch, oder? Alles Gute fürs 05er Kind ;-(.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •