Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85
Like Tree22gefällt dies

Thema: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

  1. #1
    Gast

    Standard Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Ich musste gestern eine neue Brille für meine Tochter ordern. Bei unserem Haus und Hofoptiker haben wir eine Tolle gefunden. Markengestell (nein, nicht Ray Ban ), lt. Aussage gute Einstärkengläser, mit Entspiegelung, UV Schutz, gehärtet und dem üblichen Pipapo.
    Alternativ waren wir bei Fielmann. Gläser wären dort viel günstiger, aber lt. Aussage unseres Optikers auch nicht so gut. Eine schöne Brille hatten sie nicht da, könnten aber das woanders gesehen Gestell günstiger bestellen. Wir hatten aber natürlich nicht die genaue Typbezeichnung. Inzwischen hab ich die Brille jedoch im Netz gefunden. Dort würden wir nun ca. 50-70€ weniger bezahlen.
    Und zu guter Letzt hab ich gestern abend genau die Brille bei einem Netzoptiker für 89€ inkl. Gläser gesehen. Das ist für mich keine wirkliche Option, da ich keine Brille bestellen würde, mir ist die Beratung vor Ort auch wichtig.
    Aber irgendwie zweifel ich gerade ob es richtig war, die Brille beim ersten Optiker zu nehmen, wo wir sie gesehen haben. Wenn man im Netz das Gestell inkl. Gläsern fast zum halben Preis bekommen kann, den man beim Optiker allein für das Gestell zahlt.
    Ich sag mir ja, dass ich damit den kleinen (kettenfreien) Optiker unterstütze und ich ja auch dort am besten beraten wurde, er hatte die schöne Brille ja auch immerhin ins Sortiment genommen. Aber irgendwie fühlt es sich trotzdem blöd an. Nächstes Mal sollte ich wohl besser gar nicht erst woanders gucken.

  2. #2
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.517

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ich musste gestern eine neue Brille für meine Tochter ordern. Bei unserem Haus und Hofoptiker haben wir eine Tolle gefunden. Markengestell (nein, nicht Ray Ban ), lt. Aussage gute Einstärkengläser, mit Entspiegelung, UV Schutz, gehärtet und dem üblichen Pipapo.
    Alternativ waren wir bei Fielmann. Gläser wären dort viel günstiger, aber lt. Aussage unseres Optikers auch nicht so gut. Eine schöne Brille hatten sie nicht da, könnten aber das woanders gesehen Gestell günstiger bestellen. Wir hatten aber natürlich nicht die genaue Typbezeichnung. Inzwischen hab ich die Brille jedoch im Netz gefunden. Dort würden wir nun ca. 50-70€ weniger bezahlen.
    Und zu guter Letzt hab ich gestern abend genau die Brille bei einem Netzoptiker für 89€ inkl. Gläser gesehen. Das ist für mich keine wirkliche Option, da ich keine Brille bestellen würde, mir ist die Beratung vor Ort auch wichtig.
    Aber irgendwie zweifel ich gerade ob es richtig war, die Brille beim ersten Optiker zu nehmen, wo wir sie gesehen haben. Wenn man im Netz das Gestell inkl. Gläsern fast zum halben Preis bekommen kann, den man beim Optiker allein für das Gestell zahlt.
    Ich sag mir ja, dass ich damit den kleinen (kettenfreien) Optiker unterstütze und ich ja auch dort am besten beraten wurde, er hatte die schöne Brille ja auch immerhin ins Sortiment genommen. Aber irgendwie fühlt es sich trotzdem blöd an. Nächstes Mal sollte ich wohl besser gar nicht erst woanders gucken.
    Ich habe auch meinen speziellen Optiker und mit dem kann man handeln. Der kennt die Preise der Konkurrenz und er kennt mich. Ich bestelle viel im Netz und sehe zu, dass ich bei allem günstig weg komme. Aber bei Brille ist mir auch der Service sehr wichtig. Ob das jetzt etwas teurer ist, interessiert mich nicht.
    Bei Fielmann ist mit das Angebot zu groß und der Service zu schlecht. Zu lange Wartezeiten und ständig wechselnde Ansprechpartner.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Casalinga2012 Beitrag anzeigen
    Ich habe auch meinen speziellen Optiker und mit dem kann man handeln. Der kennt die Preise der Konkurrenz und er kennt mich. Ich bestelle viel im Netz und sehe zu, dass ich bei allem günstig weg komme. Aber bei Brille ist mir auch der Service sehr wichtig. Ob das jetzt etwas teurer ist, interessiert mich nicht.
    Bei Fielmann ist mit das Angebot zu groß und der Service zu schlecht. Zu lange Wartezeiten und ständig wechselnde Ansprechpartner.

    Warten mussten wir gar nicht. Das wunderte mich auch, an einem Samstag. Allerdings hatten die gefühlt tausende Brillen, man sollte zuerst selbst auswählen und dann wurde geguckt was davon in Frage käme. Ich erwarte von einem Optiker aber, dass er mir Brillen zeigt, die mir stehen. Ich habe dafür leider keinen so tollen Blick. Daher hab ich dann ja nicht bei Fielmann bestellt. Die Vorstellung woanders die Beratung mitzunehmen und dann dort zu kaufen, erschien mir unfair. Aber als ich dann gesehen hab, zu welchen Preisen es die Brille im Netz gibt, schlich sich das Gefühl ein, evtl. ein kleines bisschen geneppt worden zu sein. Wobei der Optiker ansonsten keinen überteuerten Schnickschnack anbietet.

  4. #4
    hanna2003 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    2.287

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ich musste gestern eine neue Brille für meine Tochter ordern. Bei unserem Haus und Hofoptiker haben wir eine Tolle gefunden. Markengestell (nein, nicht Ray Ban ), lt. Aussage gute Einstärkengläser, mit Entspiegelung, UV Schutz, gehärtet und dem üblichen Pipapo.
    Alternativ waren wir bei Fielmann. Gläser wären dort viel günstiger, aber lt. Aussage unseres Optikers auch nicht so gut. Eine schöne Brille hatten sie nicht da, könnten aber das woanders gesehen Gestell günstiger bestellen. Wir hatten aber natürlich nicht die genaue Typbezeichnung. Inzwischen hab ich die Brille jedoch im Netz gefunden. Dort würden wir nun ca. 50-70€ weniger bezahlen.
    Und zu guter Letzt hab ich gestern abend genau die Brille bei einem Netzoptiker für 89€ inkl. Gläser gesehen. Das ist für mich keine wirkliche Option, da ich keine Brille bestellen würde, mir ist die Beratung vor Ort auch wichtig.
    Aber irgendwie zweifel ich gerade ob es richtig war, die Brille beim ersten Optiker zu nehmen, wo wir sie gesehen haben. Wenn man im Netz das Gestell inkl. Gläsern fast zum halben Preis bekommen kann, den man beim Optiker allein für das Gestell zahlt.
    Ich sag mir ja, dass ich damit den kleinen (kettenfreien) Optiker unterstütze und ich ja auch dort am besten beraten wurde, er hatte die schöne Brille ja auch immerhin ins Sortiment genommen. Aber irgendwie fühlt es sich trotzdem blöd an. Nächstes Mal sollte ich wohl besser gar nicht erst woanders gucken.
    Im Netz habe ich bei Brillen bisher noch nicht geguckt, mir ist die Beratung einfach wichtiger. Und ja, ich gehe hier auch zum kleinen Optiker, da ich gerade mit Fielmann schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe (Garantiefall mit Gläsern - mir teilte Fielmann mit, ich sei schuld, ich hätte meine nicht gerade billigen Gläser zerkratzt - hinterher kam raus, daß der Hersteller einfach eine schrottige Beschichtung auf den Gläsern hatte, da war meine Garantiefrist aber leider, leider schon rum, dazu immer elendig lange Schlangen und jedes Mal mußte ich meine Story einem neuem "Zuständigen" erzählen). Und beim kleinen Optiker kriege ich auch schon mal die reduzierten Gestelle gezeigt, bzw. Rabatt.
    Das mit dem woanders gucken kenne ich aber auch, gerade bei Optikern, bei uns sind in letzter Zeit soviele Kettenoptiker aus dem Boden geschossen, die Haupteinkaufsmeile besteht inzwischen zu 40% aus Optikern.

    Gruß Caro

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von hanna2003 Beitrag anzeigen
    Im Netz habe ich bei Brillen bisher noch nicht geguckt, mir ist die Beratung einfach wichtiger. Und ja, ich gehe hier auch zum kleinen Optiker, da ich gerade mit Fielmann schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe (Garantiefall mit Gläsern - mir teilte Fielmann mit, ich sei schuld, ich hätte meine nicht gerade billigen Gläser zerkratzt - hinterher kam raus, daß der Hersteller einfach eine schrottige Beschichtung auf den Gläsern hatte, da war meine Garantiefrist aber leider, leider schon rum, dazu immer elendig lange Schlangen und jedes Mal mußte ich meine Story einem neuem "Zuständigen" erzählen). Und beim kleinen Optiker kriege ich auch schon mal die reduzierten Gestelle gezeigt, bzw. Rabatt.
    Das mit dem woanders gucken kenne ich aber auch, gerade bei Optikern, bei uns sind in letzter Zeit soviele Kettenoptiker aus dem Boden geschossen, die Haupteinkaufsmeile besteht inzwischen zu 40% aus Optikern.

    Gruß Caro
    Mein Optiker meinte, dass er die ganz günstigen Gläser wie sie wohl bei den Ketten angeboten werden, gar nicht mehr verkauft, weil es nur Ärger damit geben würde. Na gut, man kann ja nur vertrauen, ich kenne mich jedenfalls nicht so gut damit aus. Ich trage meistens Kontaktlinsen und meine Brille fast nur morgens und abends zuhause, da leidet sie nicht so. Mein Mann der immer Brille trägt, bekommt auch die teuersten Gläser binnen 2 Jahren kaputt und zerkratzt.

  6. #6
    Andrea B ist gerade online Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht

    Ich bestell ja auch viel im Netz. Aber eine Brille würde auch ich da nicht bestellen. Das kann nur schief gehen. Allerdins habe ich keine Probleme mit Fielmann. Mir ist es lieber ich kann erst mal selbst gucken was mir gefällt und in meinen finanziellen Rahmen passt. Ich spare lieber am Gestell statt an den Gläsern. Mit den Gläsern von Fielmann hatte ich noch nie Probleme. Was soll an denen anders sein als an den Gläsern von Optiker Müllermeierschulze?
    Andrea

  7. #7
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.704

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Ich musste gestern eine neue Brille für meine Tochter ordern. Bei unserem Haus und Hofoptiker haben wir eine Tolle gefunden. Markengestell (nein, nicht Ray Ban ), lt. Aussage gute Einstärkengläser, mit Entspiegelung, UV Schutz, gehärtet und dem üblichen Pipapo.
    Alternativ waren wir bei Fielmann. Gläser wären dort viel günstiger, aber lt. Aussage unseres Optikers auch nicht so gut. Eine schöne Brille hatten sie nicht da, könnten aber das woanders gesehen Gestell günstiger bestellen. Wir hatten aber natürlich nicht die genaue Typbezeichnung. Inzwischen hab ich die Brille jedoch im Netz gefunden. Dort würden wir nun ca. 50-70€ weniger bezahlen.
    Und zu guter Letzt hab ich gestern abend genau die Brille bei einem Netzoptiker für 89€ inkl. Gläser gesehen. Das ist für mich keine wirkliche Option, da ich keine Brille bestellen würde, mir ist die Beratung vor Ort auch wichtig.
    Aber irgendwie zweifel ich gerade ob es richtig war, die Brille beim ersten Optiker zu nehmen, wo wir sie gesehen haben. Wenn man im Netz das Gestell inkl. Gläsern fast zum halben Preis bekommen kann, den man beim Optiker allein für das Gestell zahlt.
    Ich sag mir ja, dass ich damit den kleinen (kettenfreien) Optiker unterstütze und ich ja auch dort am besten beraten wurde, er hatte die schöne Brille ja auch immerhin ins Sortiment genommen. Aber irgendwie fühlt es sich trotzdem blöd an. Nächstes Mal sollte ich wohl besser gar nicht erst woanders gucken.
    Klar behauptet euer Optiker, dass die Fielmann Gläser nicht gut sind... muss er ja. Ich bin seit 20 Jahren Brillenträger und glaub mir, ich bin ganz schnell vom Optiker zur Kette gewechselt. Hab bei Fielmann eigentlich immer ein Gestell gefunden, dass mir gefiel (Okay... ich mag sehr schlichte Metalgestelle, also bin ich vielleicht kein Beispiel) und hab trotz schwieriger Gläser nur gute Erfahrungen gemacht und die meisten Brillen haben jahrelang gehalten.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Ich bestell ja auch viel im Netz. Aber eine Brille würde auch ich da nicht bestellen. Das kann nur schief gehen. Allerdins habe ich keine Probleme mit Fielmann. Mir ist es lieber ich kann erst mal selbst gucken was mir gefällt und in meinen finanziellen Rahmen passt. Ich spare lieber am Gestell statt an den Gläsern. Mit den Gläsern von Fielmann hatte ich noch nie Probleme. Was soll an denen anders sein als an den Gläsern von Optiker Müllermeierschulze?
    Andrea
    Naja, in der Regel ist es ja schon so, dass gute Qualität mehr kostet als einfache.

  9. #9
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.426

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Wir haben seit zwanzig Jahren auch unseren Haus- und Hofoptiker, dessen Beratung ist erstklassig und der Service danach noch jahrelang kostenlos. Deshalb kaufe ich grundsätzlich meine Brillen dort und mache schon gleich gar keine Preisvergleiche.
    Es gibt manche Produkte, da ist mir der Fachhandel Gold wert - meine Brille gehört dazu.

    Du kannst natürlich trotzdem freundlich anfragen, ob dein Optiker dir evtl. beim Preis noch etwas entgegenkommt.
    Martha74 und sunita gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist offline und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    5.800

    Standard Re: Neue Brille - ist das jetzt fair oder doof?

    Bei meinen schlechten Augen (fast -12 Dioptrien bds. mittlerweile) mache ich keine Experimente. Mein Optiker kennt mich und meine Problematik seit bald 20 Jahren und weiß genau, was ich brauche. Es ist teuer, ja, aber das sind mir meine Augen wert, vor allem jetzt mit dieser blöden Glaskörperabhebung und den damit verbundenen Netzhautrisiken. Ich brauche pro Jahr ca. 1.500€ für meine Gläser. Bis jetzt konnte mich keine Optikerkette auch nur annähernd überzeugen, auch nicht finanziell gesehen. Ich bin mit meinem Brillenpass in gängigen Filialen gewesen und bat um ein Angebot für entsprechende Gläser. Zum Teil konnten mir die hochwertigen Gläser, die ich habe, nicht besorgt werden oder wenn doch, war die finanzielle Ersparnis nicht von Bedeutung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •