Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
Like Tree5gefällt dies

Thema: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

  1. #1
    Avatar von SilentWater
    SilentWater ist offline Der Weg ist das Ziel
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    6.038

    Frage Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Tochter hatte am Montag (mit 12 Jahren und 364 Tagen) das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Geändert von SilentWater (06.10.2013 um 14:17 Uhr)
    "Es gibt Berge, über die man hinüber muss, weil sonst der Weg nicht weitergeht"

    Ludwig Thoma

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Wie bei euch Und als ich ihr extra niedlich verpackte Mädchenbinden mitgebracht habe (stand halt "Mädchenkram" drauf, echt hübsch gemacht), hat sie mich mit Blicken fast getötet Aber jetzt hatten wir das Vergnügen schon dreimal, und langsam wird sie entspannter, wenn ich mit ihr über das Thema rede (sie will nicht so recht, aber ich muss ja trotzdem abklopfen, was sie schon darüber weiß und so...) Ach so, sie ist 11
    Geändert von Trilllian (06.10.2013 um 14:01 Uhr)

  3. #3
    Avatar von keklik
    keklik ist offline frühvergreist + ramschig
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    70.606

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Ich habe das bei minikeklik garnicht mitbekommen.

  4. #4
    Avatar von SilentWater
    SilentWater ist offline Der Weg ist das Ziel
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    6.038

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von Trilllian Beitrag anzeigen
    Wie bei euch Und als ich ihr extra niedlich verpackte Mädchenbinden mitgebracht habe (stand halt "Mädchenkram" drauf, echt hübsch gemacht), hat sie mich mit Blicken fast getötet Aber jetzt hatten wir das Vergnügen schon dreimal, und langsam wird sie entspannter, wenn ich mit ihr über das Thema rede (sie will nicht so recht, aber ich muss ja trotzdem abklopfen, was sie schon darüber weiß und so...)
    ach ja, sie hatte dann auch das Problem, dass sie nicht wusste, wie sie die Binden denn dezent aus der Schultasche holen soll. Daraufhin habe ich angeboten, mit ihr ein hübsches Etui dafür zu kaufen und wäre fast auch von dem Blick, den sie mir zuwarf, getötet worden.
    @keklik: sie hat mir ihre Unnerbüx gezeigt, dabei aber sehr überrascht getan.
    Geändert von SilentWater (06.10.2013 um 13:43 Uhr)
    "Es gibt Berge, über die man hinüber muss, weil sonst der Weg nicht weitergeht"

    Ludwig Thoma

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Relativ gelassen...

  6. #6
    Avatar von Jonilette
    Jonilette ist offline Dipl.-Optimistin
    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.690

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Ähnlich.
    Und an meine erinnere ich mich besser: ich wollte nämlich schwimmen gehen und mußte mir dann in einem dieser "Kaufmannsläden" am Urlaubsort "Surfbretter" kaufen. An Tampons glaubte ich damals nicht.
    Doof war das!

  7. #7
    Avatar von Jonilette
    Jonilette ist offline Dipl.-Optimistin
    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.690

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    ach ja, sie hatte dann auch das Problem, dass sie nicht wusste, wie sie die Binden denn dezent aus der Schultasche holen soll. Daraufhin habe ich angeboten, mit ihr ein hübsches Etui dafür zu kaufen und wäre fast auch von dem Blick, den sie mir zuwarf, getötet worden.
    Hahaha, da fällt mir etwas ein.
    Wir haben uns unsere Teile damals immer in die Jeanstasche am Hintern geklemmt. Bloß doof, wenn man das Portemonnaie auch dahin steckt und dann beim Bezahlen am Kiosk ein Portemonnaie mit zerknitterter eingepackter Binde drankleben hat *hohoho*

  8. #8
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.331

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.
    Es gab keine großartige Reaktion.
    Sie war allerdings vorbereitet, bestimmt schon ein Jahr vorher hat sie immer Binden in Schulrucksack, Sporttasche etc. rumgeschleppt, ich glaube da überrascht zu werden war schon eine große Angst, die sie hatte.

    Sie hat auch recht schnell Tampons versucht (ich glaube beim 2. oder 3. Mal) da sie schwimmen gehen wollte, nutzt die aber bis heute nur zum Schwimmen und zum Sport, warum, weiß ich nicht, ist ja auch ihr Ding.

    Schmerzen sind sehr unterschiedlich, von nix bis so heftig, dass sie daheimbleiben muss, ist alles drin.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  9. #9
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.331

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    Zitat Zitat von Trilllian Beitrag anzeigen
    Und als ich ihr extra niedlich verpackte Mädchenbinden mitgebracht habe (stand halt "Mädchenkram" drauf, echt hübsch gemacht), hat sie mich mit Blicken fast getötet
    DAS war hier auch so.
    Meine Tochter fand/findet die nur megapeinlich.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  10. #10
    havefun ist offline Member
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    178

    Standard Re: Wie haben eure Töchter bei ihrer Menarche reagiert?

    bei meiner großen war das ganz unproblematisch.

    sie hat schon darauf gewartet, weil ein paar ihrer freundinnen ihre tage schon bekommen hatten, und hatte auch schon notfallbinden in ihrer schultasche. die sind doch eh heutzutage schön praktisch zusammengeklappt verpackt.



    Zitat Zitat von SilentWater Beitrag anzeigen
    Tochter hatte am Montag das "Vergnügen". Se hatte im Vorfeld ja hartnäckig verweigert, ihre Schultasche vorsichtshalber entsprechend auszustatten und prompt setzt die erste Blutung an ihrem 9h- Schultag vor dem Sportunterricht ein. Sie hat sich (anscheinend) recht souverän mit Taschentüchern und Klopapier beholfen, weil es ihr zu peinlich war, die Lehrerin/Sekretärin um etwas zu bitten. Zu Hause sind dann erst mal Tränen geflossen (OT: " Ich will das nicht, Binden sind unbequem, damit kann ich gar nicht richtig draußen spielen und Tampons will ich schon mal gar nicht."), aber bereits am nächsten Tag, hat sie sich ans Binden tragen (Tampons möchte sie weiterhin noch nicht) gewöhnt. GsD ist sie (zumindest diesmal ? ) von Regelschmerzen verschont geblieben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •